Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • unvergessen auch die Musik zu: Es war einmal in Amerika Morricone gehörte zu den Filmkomponisten deren Musik hauptdarstellerische Funktion hat. Das ist nun mal der Lauf der Natur, daß Erschaffer, die so etwas vollbrachten irgendwann persönlich gehen müssen. Sie leben dann eben in ihren Werken weiter.

  • Oh ja, auch ausserordentlich. 10 min einfach mal runterkommen

  • Maria Scharwieß

    Ingo Richter - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Ingo Richter: „Es ist bald wieder soweit: Jesus Oratorium 14. Teil Lutherische Spandau: Sonntag, 7.Juni 2020, auch 18 Uhr Konzert. Des weiteren komponiert und spielt sie immer mehr Orgelimprovisationen und - meditationen. Hier mal ihre neueste Meditation: youtu.be/USnBLR5Fj00 “ nicht aufgehoben, nur verschoben !

  • Meditation in London

    Ingo Richter - - Komponisten

    Beitrag

    ... einfach nur anmutig, ja fast schon herzzerreissend, aber auch voller Hoffnung. Großartig, auch ihr Spiel! youtu.be/Bp86kbP1m6c

  • Anfänglich von mir als "Blödsinn" eingestuft am Ende aber auch von mir nur noch staunend bewundert und viel fotografiert: Der verpackte Reichstag. Das war ein echtes Event, wo sich viele Berliner friedlich versammelt hatten und picknickten - zu Füßen des Kunstwerkes versteht sich.

  • ja, sehr interessant

  • Lange war ich nicht mehr so begeistert mit Neuentdeckungen, wie mit siehe Link unten. Der Jazzposaunist Steve Turre beherrscht offensichtlich auch das Naturhorn, hier in Form von verschiedensten Schneckenhörnern, die er aus meiner Sicht hier meisterhaft und virtuos spielt. Er soll das ja auch neben der Posaune, die er nach meinen bisherigen Hörerfahrungen übrigens auch super spielt, nicht nur ab und zu machen, sondern das Schneckenhorn ist sein zweites Instrumentarium geworden. Atemberaubend fin…

  • Der Kraftwerk - Mitbegründer Florian Schneider Eisleben ist 73 jährig an Krebs verstorben. Quelle: Musikexpress. Mit Kraftwerk wurde für mich ein Tor aufgestossen, dasjenige was entscheidend dazu beigetragen hat, daß die elektronische Musik pioniermässig nachhaltig in einen Wahrnehmungsfokus gerückt wurde. Ich verneige mich vor dieser musikgeschichtlich bedeutsamen Leistung, wobei dieser Mitbegründer seinen Beitrag daran hält.

  • Gesamtkunstwerke: Low Blackstar, OK hier schon ein bisschen mit Schwerpunkt auf dem Titelsong

  • Auf die Ohren!

    Ingo Richter - - Orchestermusik

    Beitrag

    Schostakowitsch 11 Konradschin

  • Die letzte Symphonie kenne ich nicht. Ich muss zugeben, Philipp Glass ist mir auf Dauer ein bisschen steril, ab und zu ist aber sehr angenehm. Mir liegen da eher "postminimalistische" Sachen, beispielsweise von James Newton Howard (ein Filmkomponist). Da wird das Pattern einem höheren musikalischen Ordnungsprinzip untergeordnet. Tip: Der Score zu Signs - so, nun genug OT an dieser Stelle.

  • So gesehen auch wieder wahr. Es ist einfach ein einzigartiges Meisterwerk, was seiner Zeit auch vorausgeeilt ist. Man kann es zeitlich schon verorten, dennoch ist es bei jedem Hören immer wieder so gut wie neu.

  • Ja, Low ist in der Tat eher symphonisch angelegt. Deshalb gibt es vielleicht auch daraus abgeleitete - zusammen mit David Bowie und Brian Eno entstandene Symphonien von Philip Glass.

  • Blackstar ist für mich genauso immer noch jedes mal eine Entdeckungsreise, genau wie Low - meinem anderen Favoriten von David Bowie. Das beinhaltet auch die textlichen Aussagen: Zu geheimnisvoll, um wirklich erfasst werden zu können. Zitat Rosamunde: "Gesamtkunstwerk" - das umschreibt diese Musik schon sehr gut.

  • Ja, Blackstar ist ein wirklich sehr bemerkenswertes Album. Der Titelsong bietet rein musikalisch auch noch weit mehr als gelungene Harmonien! Aber auch die anderen Songs sind nicht ohne, insbesondere das unheimliche Lazarus.

  • Beethoven - Orchesterlied

    Ingo Richter - - Vokalmusik

    Beitrag

    Das späte Opferlied (gibt es auch für Sopran mit Orchesterbegleitung) greift mit seiner langen Melodie weit in die Romantik. Aber auch die beiden Stücke: Meeresstille und glückliche Fahrt sowie Sanft wie du lebtest (Achtung, sehr ergreifend!) für Chor und Orchester seien hier noch erwähnt. Sind keine Orchesterlieder an sich, aber durchaus als solche auch auffassbar.

  • Tja, wir haben es hier nun mal mit einem Musiker zu tun, der spätestens ab diesem Werk die Satzform auch mal strapaziert oder besser gesagt einem dem übergeordneten Gedanken unterordnet. Gerade der überaus "rockig" daherkommende Kopfsatz der Eroica ist voll von einer derartigen Ungestümtheit. Für mich ist dieses symphonische "Album" nicht nur deshalb der Höhepunkt seines Sturm- und Drang Schaffens. Ich weiß, jetzt werde ich wieder sachbezogene Kritik erhalten: Die Eroica ist für mich so etwas wi…

  • Ah, OK - also so ein bisschen wie Wagners Festouverture zur 100 Jahrfeier der USA. Interessant

  • Hier ist schon öfters - durch meinem persönlichen Höreindruck bei manchen Stücken durchaus auch so empfundener - "Kitschigkeit" die Rede. Nun, so wirkt beispielsweise insbesondere die Ouverture Solonelle auf mich. Die empfinde ich schon sogar fast als - sorry für die Wortwahl - affektiert übertrieben. Das Capriccio Italien geht für mich leider auch ein wenig in diese Richtung. Ja, der Mann macht es mir besonders mit diesen beiden Tschingerassasas wahrlich nicht leicht. Alles auch Geschmackssache…

  • Eben geglotzt

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Besten Dank für den Musiktipp Das mit dem Postamt finde ich auch stark!

  • Zitat von Wolfram: „... Wenn ich in Abständen Mozart, Beethoven, Schubert etc. höre, höre ich diese Musik immer anders, gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Ich wachse mit und an der Musik. Das passiert mir bei Tschaikowsky eigentlich nie oder ist mir bislang noch nicht geschehen. Was ich bei ihm immer nur wieder entdecke, ist pure Emotion auf höchster individueller Stufe. Das kann ich manchmal gut ab oder brauche es, aber halt nicht immer. Wolfram “ Wow, so kristallklar könnte ich die…

  • Klar, man hört bei ihm nach meiner Meinung nach oftmals so etwas wie einen Aufschrei einer vom eigenen Lebenswandel gequälten Persönlichkeit. Besonders deutlich empfinde ich das bei seiner "Pathetique" - was für ein passender Titel ... für mich DAS Werk von ihm Auch seine Fünfte fasziniert mich sehr. Auch eine sehr emotionale Musik.

  • Eben geglotzt

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    ... zur Zeit bei mir fast in Dauerschleife: "Das böse unter der Sonne" mit Peter Ustinov in Höchstform. Allein die Ouverture und überhaupt die Filmmusik Das Auge bekommt auch genug Futter: Die Landschaftsaufnahmen, schöne Menschen, insbesondere der Schauspieler, der den Bösewicht spielt und die Schauspielerin, die die Rolle der Hotelbesitzerin Daphne spielt, chic, chic.

  • ... und hier mal ein ganz modernes Instrument: youtu.be/UjZ6SuWxBFg

  • Eigentlich gehört dieser interessante Beitrag über den Yamaha CS80 in unsere Instrumentenrubrik. Da wir aber diesen Extrathread für die Elektrophone haben: youtu.be/sV3qDUTVsNo

  • Ruf der Wildnis

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    ... eine wunderschöne Naturgeschichte aus der Perspektive eines Hundes mit einem altersweisen Harrison Ford schauspielerisch ganz auf Augenhöhe mit Clint Eastwood. Meiner Meinung nach sehr sehenswert!

  • Maria Scharwieß

    Ingo Richter - - Komponisten

    Beitrag

    Es ist bald wieder soweit: Jesus Oratorium 14. Teil Lutherische Spandau: Sonntag, 7.Juni 2020, auch 18 Uhr Konzert. Des weiteren komponiert und spielt sie immer mehr Orgelimprovisationen und - meditationen. Hier mal ihre neueste Meditation: youtu.be/USnBLR5Fj00

  • google.com/search?q=star+wars+…hilharmonie&htivrt=events

  • Star Wars in der Berliner Philharmonie, 30.03.2020, ab 20 Uhr: Ich und zwei meiner allerbesten Freunde werden da sein. Oh, wenn dann das Luke - Thema erklingt werden wir die Szene mit den beiden Sonnen auf Tantoine vor dem geistigen Auge haben. Große Voefreude

  • Derrick - eine Wiederentdeckung

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    ... Der alte Mann und der Tod Ja, sorry - so heißt die Folge, die ich meine, danke! Bei den 12 Geschworenen gefallen mir sowohl das Deutsche Fernsehspiel, als auch die Version mit Henry Fonda, jede auf ihre Art im Prinzip gleich gut. Obwohl Henry Fonda die Rolle des ersten Zweiflers an der Schuld des Angeklagten für meinen Geschmack noch überzeugender verkörpert. Grossartig dieser Film, einfach nur grossartig, ja im Prinzip beide Interpretationen von damals.

  • Derrick - eine Wiederentdeckung

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von maticus: „Kammerspielhaft muss ja auch nicht negativ gemeint sein. Im Grunde ist ja "Columbo" auch kammerspielhaft, auch wenn einem das in der sonnig-kalifornischen Umgebung nicht gleich so ins Auge sticht. maticus “ Klar, insbesondere in der Folge "Der alte Mann und das Meer". Aber auch in anderen Folgen. Kammerspiel ist überhaupt nicht negativ zu vetstehen. Was wäre die Filmwelt ohne dem Meisterwerk "Die 12 Geschworenen" - natürlich die SW - Version ? ...

  • Derrick - eine Wiederentdeckung

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ja, den Kommissar: Da gibt es auch sehr viele Folgen bei YT. Ebenso wie vom Kriminalmuseum - für mich mittlerweile auch alles sehr interessant.

  • Derrick - eine Wiederentdeckung

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    "kammerspielartig"- das ist sicherlich mit dafür verantwortlich, warum ich es damals so steif fand Na und James Garner in seinem Wohnmobil und so - wie hab ich das auch verschlungen. Da gab es auch noch Petrocelli, den Anwalt, der wahrscheinlich heute noch an seinem Haus baut

  • Zwei Wiederveröffentlichungen stehen an: Rainbow Children (das Album mit dem für mich grossartigen "Last December") und One Nite Alone Bei letzterem soll es sich um ein 5 disc set handeln. Ob dabei neben den ganzen Life-Aufnahmen auch das für mich zumindest wesentliche Studioalbum mit dem tollen "Arboretum" - Klavierstück mit dabei ist, darüber macht amazon zumindest in der kürzlich reingestellten Vorabbestellmöglichkeit keine Angaben. Nun ja, als MP3 ist das Studioalbum ja immerhin allein beste…

  • Derrick - eine Wiederentdeckung

    Ingo Richter - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    You Tube machts möglich: Da sind unglaublich viele Folgen aus allen Drehjahrzehnten hinterlegt. Was mir als Kind und Jugendlicher bei allem sonstigen Interesse dafür hölzern vorkam empfinde ich jetzt eher unterhaltsam. Und dann die Unterschiede von Jahrzehnt zu Jahrzehnt, was insbesondere auch die Ausstattung und die jeweilige Stimmung betrifft. Das Hauptdarstellerduo - für mich eh einfach nur Kult. Klar kommt für mich an Columbo nicht ran, aber das ist ja eh eine ganz andere Liga für sich.

  • Zitat von motiaan: „Moin, spannend, muss ich nachher mal hören. Gibt es bei Spotify oder bei Amazon als MP3 Download: Patricia Bosshard + Simon Grab ‎– Mri “ Ja, diese Soundscapes sind schon ganz gut, aber kommen - wie sollte es auch anders sein - nicht an ein Selbsterleben heran. Schade auch, daß es bei der Aufnahme nicht wenigstens einmal eine Passage mit diesen extrem rythmischen Bässen gibt, wie ich sie erleben durfte. Klar, als Körperschall können sie nur vor Ort wahrgenommen werden, den So…

  • Gestern 3D - Scan im MRT: Neben zwei längeren klangvollen sehr rythmischenTechnosequenzen gab es dabei noch etwas ganz Anderes, was ich dem Gerät gar nicht zugetraut hätte, nämlich äusserst obertonmodulierte und richtig filigrane Töne mit einem unglaublichen räumlichen Effekt. Das war definitiv mehr als nur Stereo aus sinngemäß zwei Lautsprechern.

  • @ motiaan, viel Spaß und danke für den Link Werde ich mir runterladen. Aber kommt bestimmt nicht an "life" ran. Diese Körperbässe - echt fett!