Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Zitat von ChKöhn: „Dann ist hier endlich der ersehnte Friede. “ Politisch inkorrekt wäre es jedenfalls nicht. maticus

  • Zitat von Cherubino: „Detmolder Straße [über die man hier tatsächlich nach Detmold kommt] “ In Berlin nicht. maticus

  • Zitat von Hudebux: „Elektronische Strassenschilder würden sehr viel Flexibilität bringen... “ Genau. Mit randomisierter Shuffle-Funktion. (Der Zufall kann keine böse Gesinnung haben.) maticus

  • Zitat von Wolfram: „Das sehe ich genauso wie du und Hudebux. “ Den Beitrag von Hudebux habe ich gerade erst aufgrund dieses Hinweises gelesen. Und deinen natürlich auch. Immerhin freut mich, dass ich hier keine Einzelmeinung vertrete. Aber hier bei Capriccio ist ja sowieso der intelligentere Teil der Gesellschaft vertreten... maticus

  • Ich habe mich bis jetzt ja zurück gehalten. Aber für mich ist dies nur ein Symptom einer generellen gesellschaftlichen Entwicklung, die mich sehr besorgt. Es ist generell das Thema "politische Korrektheit", die immer enger und immer rigider umgesetzt und verlangt wird. In den USA werden Menschen vom Arbeitgeber entlassen, weil sie sich in ihrer Freizeit nicht "politisch korrekt" verhalten. Wir geraten in eine Gesellschaft, in der Individualität und eigene Meinung, ja eigene Gesinnung, immer mehr…

  • Tja, schwierig: spiegel.de/panorama/gesellscha…f4-4e8f-bd4c-9d4eec82e6ee maticus

  • Zitat von Newbie69: „Ich bin scheinbar nicht die Einzige, die Maximilian Hornung großartig fand ... “ Ich fand das Konzert auch sehr gut. Besonders die Kadenz und das Finale. maticus

  • Die Klarinette

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Danke für den Link. Gute Aufführung, schöner Klang. maticus

  • Möhrenstraße fände ich auch die einfachste Lösung. Ansonsten: wie wäre es mit Maurerstraße? maticus

  • Nur mal so als Rückmeldung: Bei dem Audi-Konzert muss ich noch das Cellokonzert von Schostakowitsch nachholen. Was mich allerdings generell stört, ist diese nervige Showmaster-Moderation. Was soll der Blödsinn? Und hinterher noch so ein sinnlose Interview wie nach einem Fußballspiel. Vom Stil her fand ich daher das "Gohrisch" Konzert angenehmer. Nur ein paar Worte jeweils von den Ausführenden. Jetzt waren nicht alle Stücke dort die Burner, auch nicht alle völlig neu, aber dennoch interessant, We…

  • Die Klarinette

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Hier Anthony McGill mit dem Copland Concerto (mit den NYP): youtube.com/watch?v=naLZj69OQKE Wen der Chat mit Alec Baldwin nicht interessiert, das Konzert startet bei 16:43. maticus

  • Die Klarinette

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Danke. Sehr beeindruckend fand ich auch am Ende McGills Arrangement von "America the Beautiful". In Moll, und der letzte Ton fehlt, es endet also unaufgelöst. Hier hat er davon noch ein einzelnes Video: youtube.com/watch?v=wM1G-Iti7Ns maticus

  • Zitat von Newbie69: „Beide Konzerte werden auch im Nachhinein noch verfügbar sein, also alles gut. “ Ja, denke ich auch. maticus

  • Ich poste das hier nochmal, damit es nicht untergeht. Es ist *auch* morgen schon (5.7.2020, 19:30/20:00 Uhr). Als virtueller Ersatz der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch 2020. Mehr Details hier. --- maticus SCHOSTAKOWITSCH – Entdeckungen Mit Yulianna Avdeeva, Dmitry Masleev und Daniil Trifonov Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) Klaviersonate Nr. 1 op. 12 Drei Fugen o. op., Uraufführung Scherzo op. 1a, Uraufführung Sechs Klavierstücke aus den Jahren 1918-1920, Uraufführungen Präludium…

  • Ich leite hier eine Email weiter, die ich heute erhalten habe. maticus Liebe Freundinnen und Freunde der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch, wir freuen uns sehr, Ihnen folgende Ankündigung übermitteln zu können: Internationale Schostakowitsch Tage Gohrisch – Virtuelles Festival in Corona-Zeiten Coronabedingt können die Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch nicht wie gewohnt stattfinden. Gemeinsam mit MDR, ARTE und der Deutschen Grammophon hat das Festival eine virtuelle Altern…

  • Zitat von Hudebux: „Ich hatte mich ausschliesslich auf das Video in Beitrag 9 von zackig bezogen. Sorry für das Missverständnis. “ Da dieses Video gerade mal eine Minute lang war, konnte ich es gerade noch aushalten, ohne eine PTSD erwarten zu müssen. Was soll an dem Scheiß so toll sein? maticus

  • Solaris

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Falls Du bei Amazon Prime Video bist - da kann man ihn für sehr wenig in sehr guter Qualität sehen. Virtuell mieten oder kaufen . “ Komisch. Habe ich gerade heute, noch lange vor Deinem Post, ausprobiert. Habe Solaris bei Prime nicht gefunden. --- Nur weil ich z. Z. keine Zugriff auf meine DVDs habe. Wir reden von Tarkowski? maticus

  • Zitat von Hudebux: „Video und Musik haben nichts miteinander zutun. Einfach mal Portsmouth Sinfonia googlen. Nach meinem Verständnis war das in den 70ern ein Spass mit Kultstatus. Die Monty Pythons der Orchester Szene. “ Sorry, ich verstehe absolut kein Wort! Absolut nicht. Nicht die Bohne. Ich bezog mich einzig und allein auf das verlinkte Video in #1. Kannst Du mich Naivling bitte aufklären? Worauf beziehst Du Dich? maticus

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Mieczyslaw Weinberg (1919-1996) Kammersymphonie Nr. 4 für Streichorchester, Klarinette und Triangel “ Oh toll, dass es eine weitere Einspielung u. a. dieses schönen Werkes gibt. (Die dritte? Oder sogar schon vierte?) maticus

  • Solaris

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Rosamunde: „Es ist wohl so, dass Tarkovsky den Zuschauer in einen meditativen Zustand bringen möchte, und die Langsamkeit und Länge, die seinen Filmen innewohnen, das Stehenbleiben in einer Szene, sollen genau das bezwecken. [...] Ich verstehe das so in etwa, dass man sich ganz auf die Gegenwart konzentrieren soll und im jeweiligen Moment der Filmszene durch einen meditativen Zustand Erkenntnis und fast sogar momentanes Nirwana erlangen kann. Die Autofahrt am Anfang ist so eine Szene. …

  • Zitat von Doc Stänker: „Dieter E. Zimmer ist verstorben. Er war ne gefühlte Ewigkeit für die "Zeit" als Redakteur zuständig und leitete auch kurz das Feuilleton. “ Meine Lebensgefährtin hatte damals viel von ihm gelesen, und hatte auch Bücher von ihm (muss ich mal nach schauen). Dadurch war ich damals auch auf den Geschmack gekommen, und so manche interessante Lektüre hatte mir den Eindruck vermittelt, es mit einem sehr guten Linguisten zu tun zu haben. maticus

  • Zitat von Doc Stänker: „Nicht zu vergessen Mr. Kurtzman aus Brazil. “ Ohja! Eine geniale Karrikatur eines exakt und zwanghaft nach Vorschrift handelnden und ansonsten nicht lebensfähigen "Beamten". maticus

  • Hmm. Also, die Streicher mit ihrer oft danebenliegenden Intonation gehen mir schon ziemlich auf den Zeiger. Zitat von Hudebux: „Ja, weil niemand auf einem Instrument spielte, dass er beherrschte. Und das war Programm. “ Wo jetzt? In dem Video? Ich habe nur die ersten paar Minuten gehört (und die Streicher finde ich, wie gesagt, schrecklich). Aber u. a. der Klarinettist ist mir sofort positiv aufgefallen, und ich dachte "den kenn ich doch". Ja, ich bin angenehmerweise vor einigen Jahren schonmal …

  • Solaris

    maticus - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Meiner Erinnerung nach, scheint Wasser ja in vielen Filmen von Tarkowski eine wichtige Rolle zu spielen: neben Solaris fallen mir da spontan Stalker und Nostalghia ein. (Ich meine, auch bei Offret, abgesehen davon, dass er am Meer oder einem See spielt; aber ich erinnere mich nicht gut genug.) Bei den beiden Farbfilmen davon auch mit Pflanzen/Grüntönen. Da liegt es nahe, Wasser als Sinnbild des Lebens zu interpretieren. Nicht nur als Lebenselexier (als das wichtigste Grundnahrungsmittel), auch a…

  • Zitat von Gurnemanz: „Eigenartig: Meine Frau und ich haben Plätze in der 1. Reihe Mitte und rechts und links von uns bleiben je 5 Plätze frei. Corona eben. “ Was ist daran eigenartig? Sei froh, dass es überhaupt stattfindet (was sich ja auch erst noch bewahrheiten muss). maticus

  • Naja, sicher ist nix. maticus

  • Die Klarinette

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Aus der Tonhalle Zürich dem Wiener Konzerthaus: Martin Fröst (mit Paavo Järvi und dem THOZ) youtube.com/watch?v=Fu1ZqTC5RIA Aaron Copland: Klarinettenkonzert Plus Zugabe: Frösts Standard Klezmerstück (ich glaube, von seinem Bruder). maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur Op. 105 Leif Segerstam, Helsinki Philharmonic Orchestra Jetzt bin ich übersättigt, so dass mir diese Aufnahme schon weniger gefallen hat. Ich glaube, das ist aber sonst nicht der Fall... maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur Op. 105 Herbert Blomstedt, San Francisco Symphony Ja...auch. Evtl. minimal weniger. maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur Op. 105 Sir Colin Davis, London Symphony Orchestra Gefällt ebenso. maticus

  • Zitat von andréjo: „Die Sinfonie ist ja verhältnismäßig kurz, sie wirkt für mich länger, nicht im Sinne von etwas Langatmigem, nicht in einem negativen Sinne. “ Naja, die Sinfonie besteht ja auch nur aus einem Satz. Ein langer Satz, eine kurze Sinfonie. maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Angeregt durch den neuen Thread -- mit Dank an Lionel. Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur Op. 105 Osmo Vänskä, Minnesota Orchestra Alles so rein. 3x5x7. maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Dmitri Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll Op. 57 artemis quartet, Elisabeth Leonskaja Auch diese Einspielung versteht es, sehr zu gefallen. maticus

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 5 B-Dur Op. 92 artemis quartet Halte ich für eine sehr sehr gute Einspielung dieses schönen Werkes. maticus

  • Zitat von Kater Murr: „ziemlich unglaubwürdig konstruiert. “ Sicher, da stimme ich durchaus zu. Realistisch ist was anderes. Schweigen der Lämmer ist auch nicht realistisch, aber gut. maticus

  • Sehr guter "Polizeiruf 110" aus Rostock gestern. Dichte Atmosphäre, düster fotografiert, präsente Hauptdarsteller*innen. Wieder mal zeigt sich, dass der "Polizeiruf" der bessere "Tatort" ist. Aber jetzt ist erstmal Sommerpause... maticus

  • Für Elise, lang lang

    maticus - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Rubato. maticus

  • Eben gehört

    maticus - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Gestern Abend und heute Mittag konnte ich nach monatelanger, auch Corona bedingter Abstinenz, mal wieder Musik richtig von CD über Hifi und Lautsprecher hören. Wunderbare Klänge. Beide meine Helden haben hier einen wunderbaren leichten, entspannten und schönen Klarinettenton. Alles klingt so leicht und flüssig. Ob es bei Fröst noch zusätzlich durch seine Buchsbaum-Anfertigung verursacht wird, sei dahingestellt. Für Klarinettenfans zwei must-have CDs. maticus

  • Flügel für Höheres

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Ja, ich verstehe. Ich weiss nicht, ob dennoch ein "objektivierterer" Test möglich ist, in dem die Pianisten angewiesen werden, recht "emotionslos" und "technokratisch" zu spielen. Im Extremfall sogar nicht einmal Musikstücke, sondern nur einzelne Töne. Aber, wie Du schon schreibst, die Sinnhaftigkeit eines solchen Tests wäre fraglich. Es gibt ja bei Klarinetten z. B. auch Untersuchungen, ob Klangunterschiede von Böhm- vs. deutscher (Oehler-) Klarinette zu hören sind. Die Antwort ist wohl (statis…

  • Flügel für Höheres

    maticus - - Instrumentenkunde

    Beitrag

    Zitat von ChKöhn: „mehreren Steinways zwei Fazioli, zwei Bösendorfer, einen C. Bechstein und fünf oder sechs Yamaha-Flügel angeschafft (die beiden neuesten habe ich erst vor wenigen Tagen ausgesucht), dazu Klaviere von Wilhelm Schimmel, August Förster, Grotrian Steinweg und Yamaha. Und für besondere Zwecke einen historischen Flügel von Johann Fritz (Wien) von ca. 1828. “ Meinst Du, Du könntest die jeweilige Marke im Blind-Hörtest bestimmen? (Zumindestens von Euren Flügeln, im Vergleich.) maticus