Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Leif Segerstam, ein kleines Porträt in der NZZ: nzz.ch/feuilleton/maennliche-m…am-gibt-es-sie-ld.1564841 Gruß Benno

  • Hallo zusammen, habe grade eher zufällig eine in meinen Ohren sehr überzeugende Lesart von M IX gehört und bin schwer beeindruckt. Sie ist definitiv auf der schnellen Seite, in knapp 70 Minuten kommen die Moskauer Philharmoniker ans Ziel, das ist die Geschwindigkeit, in der die sehr ruppige Scherchen-Aufnahme von 1950 dahinfetzt: überhaupt sind die Spielzeiten sehr ähnlich. Im Gegensatz zur genannten Aufnahme ist das Orchesterspiel und die Tonqualität allerdings sehr überzeugend. Kirill Kondrash…

  • Lieber Alexander, ich liebe auch diese Oper sehr und würde sie unter die besten 10 Opern Händels zählen. Was charakterisiert diese Oper am meisten? In meinen Ohren sind die fast durchgängig verwendeten Moll-Tonarten extrem charakteristisch: bis weit in den dritten Akt hinein sieht es für das 'hohe Paar' durchgängig nicht gut aus: fast alle Stücke der beiden Helden haben einen klagenden Charakter. Das kommt u.a. den Fähigkeiten der beiden Sänger der Uraufführung, Francesca Cuzzoni [lt. Charles Bu…

  • HÄNDEL: Tamerlano HWV 18

    Giovanni di Tolon - - Barockoper

    Beitrag

    Lieber Alexander, ja, der Tamerlano ist der Hammer, oder? Ich denke, dass der Vergleich zu Verdi-Opern zwar manchem Freund der großen Oper des 19. Jahrhunderts einen möglichen Zugang bietet, aber eigentlich die Überwältigung des Stücks eher mindert. Denn schließlich steht diese Oper mit ihrem Tod nach Verwünschungen und einem gesungenen Dahinsterben in der Opernwelt des 18.Jahrhunderts eher vereinzelt da. Wie harmlos ist diese Szene beispielsweise im Bajazet von Vivaldi? Ich habe 1985 den Tamerl…

  • Lieber Alexander, ja, die Agrippina HWV 6 ist ein Hammer-Stück. Vermutlich ist es das komplexeste und beste Libretto, das der Hallenser je vertont hat, eine ironisch-abfällige Machtgeschichte mit einer der größten Intrigantinnen der antiken Geschichte als Hauptperson. Über meine letzte Live-Begegnung mit der venezianischen Oper Händels habe ich hier im Forum geschrieben. Ein leider klanglich nicht optimaler Bildmitschnitt ist hier zu finden. Ich kann Deine Begeisterung zum Stück ja nur teilen: J…

  • Zitat von Agravain: „Zitat von Giovanni di Tolon: „Mary Bevan, Sopran: Michal Sophie Bevan, Sopran: Merab Eric Jurenas, Countertenor: David Benjamin Hulett, Tenor: Jonathan Raphael Höhn, Tenor: High Priest und Witch of Endor Markus Brück, Bariton: Saul Solisten des NDR Chors: Doeg, Abner, Amalekite und Spirit of Samuel NDR Chor FestspielOrchester Göttingen Musikalische Leitung.: Laurence Cummings “ Oho! Da hoffe ich doch, dass das auch als Tonträger erscheinen wird! Danke für den erhellenden Ber…

  • Hallo zusammen, hier ein sehr schönes Interview mit dem Cellisten des Arditti-Quartetts Lucas Fels: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…dArticle=true#pageIndex_2 Ich, als passionierter Laienmusiker, finde insbesondere diese Passage sehr wichtig: 'Diese Art von Musik, zeitgenössische Instrumentalmusik, klassische Vokal- und Instrumentalmusik überhaupt, existiert im Moment nicht. Es gibt nur die Erinnerung an Musik in Form von Aufzeichnungen. Aber: Die „wirkliche“ Musik, das gemeinsame Erleben und das …

  • Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von Giovanni di Tolon: „Michel Piccoli ist bereits am 12.5. im Alter von 94 Jahren gestorben: “ Bemerkenswert: sein erster Auftritt im Film war 1945 - sein letzter Filmauftritt 2015. Das sind siebzig Jahre. Doch er gehörte zu jenen Darstellern, die sich von Szenen über Nebenrollen zu Hauptrollen hocharbeiten mußten. In French Can Can (1956) erkennt man ihn kaum wieder, und noch bis ca. 1965 war er kaum in Hauptrollen zu sehen. Tatsächlich fällt mir als älteste bek…

  • Jawohl, Joseph Haydn ist es. Hintergrund waren in London im Jahre 1784 publizierte Meinungen, dass die Haydn'schen Klaviersonaten Hob. XVI. 21-26, insbesondere Nr. 22 und 23 sehr von CPE beeinflusst seien. C. F. Cramer hat das im Magazin der Musik übersetzt und ausgeführt: 'Niemand kann den zweiten Teil der zweiten Sonate in op. 13 durchspielen, noch die ganze dritte Sonate in demselben Werke, und dabey glauben, Haydn habe im Ernst aus eigenem natürlichen Genie so geschrieben, seine keuschen und…

  • Zitat von Gurnemanz: „Knapp 20 Jahre nach Telemanns Tod, also in den 1780ern: Könnte B Mozart sein? “ Hallo Gurnemanz, es könnte Mozart sein, aber er ist es nicht. Aber die Berühmtsheitsliga ist die (nahezu) Gleiche. Es ist jemand aus der Altersgruppe der komponierenden jüngeren Halbbrüder von CPE. Gruß Benno

  • CPE Bach ist der Verfasser dieses Textes, der Text entstand knapp zwanzig Jahrenach Telemann's Tod ... B ist heute weitaus berühmter als CPE Bach...

  • B ist insbesondere heute erheblich bekannter als Dittersdorf ...

  • Mit dem letzten Tipp kann man eigentlich nur noch C = Gershwin denken, dessen Klavierkonzert Richter ja gespielt hat ...

  • Zitat von Braccio: „Dass bei C bisher viel transatlantisch gedacht wurde, war auf keinen Fall verkehrt. “ C = Charles Ives, der immerhin auch mal als Organist tätig war?

  • Zitat von Braccio: „A eher Opernkomponist, B eher Symphoniker? “ A definitiv kein Opernkomponist. B u.a. Symphoniker, aber bei den Stücken, wegen derer dieser vermeintliche Streit gestartet worden ist, handelte es sich nicht um Symphonien ...

  • Ich danke auch für dieses sehr schwere Rätsel und füge ein vermutlich deutlich Leichteres an, in dem - wie man auch am sprachlichen merkt - weder Brahms noch Wagner eine Rolle spielen: Komponist A schreibt in einer Zeitschrift, um sich gegen fake news zu wehren: 'Meine Denkungsart und Geschäfte haben es mir nie erlaubt, wider jemanden zu schreiben: um so viel mehr erstaune ich über eine .... worinn ich auf eine lügenhafte, grobe und schmähende Art beschuldigt werde, wider den braven (Komponist B…

  • Michel Piccoli ist bereits am 12.5. im Alter von 94 Jahren gestorben: faz.net/aktuell/feuilleton/kin…oli-ist-tot-16775416.html Gruß Benno

  • Zitat von Zwielicht: „Zitat von Argonaut: „Heißt »nicht aus dem deutsch-österreichischen Raum«, dass es weder ein Deutscher noch ein Österreicher war? “ Ja. Er hat nur für relativ kurze Zeit mal in Deutschland gelebt. “ Ich rate weiter: Prokofjew Gruß Benno

  • Zitat von Zwielicht: „Was kann im Verknüpfen von Melodien auf vollkommen verständliche und wohlklingende Art weitergehen als B am Schluss des y? “ Ich rate: B = Mozart y = Finale des Ersten Akts des Don Giovanni?

  • Weil es ums Raten geht und Italien ausgeschlossen ist: C = Josef Gabriel Rheinberger? Gruß Benno

  • Bei mir finden sich noch folgende Komponisten, die ich alle ebenfalls sehr erwähnens- und hörenswert finde: Alphons Diepenbrock 1862 - 1921 Felix Weingartner 1863 - 1942 Gustav Jenner 1865 - 1920 Max von Schillings 1868 - 1933 Gruß Benno

  • Hallo zusammen, die Montagskonzerte der Staatsoper München haben z.T. richtig tolle Programme: operlive.de/montagskonzert4/ noch bis zum 6.5. abrufbar, enthält eine Händelarie in Erinnerung an Sir Peter, das zweite Mozart'sche Klavierquartett und die Dichterliebe (letztere immerhin mit Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch) Am kommenden Montag wird Christian Gerhaher mit Liedern von Dvorak, Wolf und Schubert das Programm bestimmen .... Das könnte so manchen im Forum interessieren .... Gruß Benno

  • Zitat von Cosima: „Zitat von Caesar73: „Zitat von Kater Murr: „Nee, die Furtwängler ist schon länger die, die ich nicht anschaue. “ Früher mochte ich sie auch nicht. Aber der gestrige war der erste seit langer Zeit, den ich gesehen habe. Ich fand ihn gut “ Ich wohne hier in Göttingen. Und auch, wenn Göttingen mal wieder so dargestellt wurde, als sei es die kleine, hässliche Schwester oder unbedeutende Vorstadt von Hannover - was definitiv nicht stimmt, denn Göttingen ist sehr schön : Ich mag das…

  • Sir Peter Jonas, noch ein Opernintendant aus GB, diesmal allerdings einer, der auch in Deutschland gewichtige Spuren hinterlassen hat, ist gestern im Alter von 73 Jahren verstorben: staatsoper.de/news/sir-peter-jonas-nachruf.html Was für ein humorvoller und geistreicher Mensch ist da von uns gegangen ... Gruß Benno

  • Sir John Tooley, ehemaliger Direktor von Covent Garden ist bereits im März im Alter von 95 Jahren gestorben. Eine der berühmtesten Ergebnisse seiner Direktorenschaft ist die großartige Peter Grimes-Einspielung mit Jon Vickers und Colin Davis: theguardian.com/culture/2020/apr/21/sir-john-tooley-obituary Gruß Benno

  • Grigory Sokolov

    Giovanni di Tolon - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Ein sehr schöner, angemessen bewundernder Artikel von Jan Brachmann anlässlich eines runden Geburtstags in der FAZ, der offensichtlich einige seiner persönlichen Sternstunden schildert: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…ory-sokolov-16729813.html Gruß Benno

  • Zitat von Palisander: „Ich habe die Konzerte sonntagvormittags mit dem BR Sinfonieorchester unter Jansons auch immer sehr gerne verfolgt (heute z.B. Brahms Sinfonie No.4)! Vielleicht ist es noch zu früh, aber gibt es eigentlich schon Informationen wer die Nachfolge antreten wird ? Ich habe bisher jedenfalls nichts Konkretes gefunden...... VG Palisander “ Auf diese Frage antwortet der Internetauftritt des Orchesters, ohne Namensnennungen: br-so.de/nachfolge-chefdirigent-fragen-antworten/ Wobei da…

  • Zitat von zonebattler: „Mir reicht seit Wochen eine einzige Oper Händels, die ich den ganzen Werktag lang rauf und runter höre (was derzeit besonders gut möglich ist, da ich Corona-bedingt alleine in der Büroetage sitze und aufdrehen kann): Rinaldo, und zwar in der mitreißenden Interpretation von Václav Luks und dem Collegium 1704 nebst deren Solisten. Hier auf DuRöhrst zu hören und zu sehen: youtu.be/HeCbbVS8z1s Bravo, bravissimo! Beste Grüße, Ralph “ Hi Ralph, Du magst Deinen Händel aber in ei…

  • Das Philharmonia Orchestra London greift mal tief in die Kiste: eine Beethoven IX unter Klemperer aus dem Frühjahr 1970: philharmonia.co.uk/watch-archi…beethoven-ninth-symphony/ Ist vielleicht mehr was für die Klemperer- und historischen-Beethoven- Afficionados, Amazon UK hat den gesamten Zyklus auf DVD: Gruß Benno

  • Zitat von Giovanni di Tolon: „Zitat von maticus: „Zitat von Giovanni di Tolon: „Auch das Concertgebouw Orkest hat viele Konzertvideos online [...] “ Vielen Dank für den Hinweis, lieber Benno. Habe glatt mal Schostakowitsch Cellokonzert-1 (Yo-Yo Ma), Schost-10 und Schost-4 (Andris Nelsons) gesehen und gespeichert. Eben, zum Schluss, in Op. 43, der Trauermarsch als Klimax und die anschließende Coda war ein Bad in Gänsehaut, und die Tränen liefen..... maticus “ Lieber maticus, sehr gerne. Ich werde…

  • Langsam wird mein Interesse an dieser Boulez-Aufnahme immer größer: 'Fegefeuer für ungezogenes Orchester' klingt doch eigentlich schon mal richtig gut. Und der sechs Jahre NY Times Artikel klingt auch richtig gut .... An die Moderatoren: könnten man die letzten 7 Beiträge in einen B V-Faden übertragen, wo sie ja eigentlich besser hinpassen? Danke & Gruß Benno

  • Zitat von maticus: „Zitat von Giovanni di Tolon: „Auch das Concertgebouw Orkest hat viele Konzertvideos online [...] “ Vielen Dank für den Hinweis, lieber Benno. Habe glatt mal Schostakowitsch Cellokonzert-1 (Yo-Yo Ma), Schost-10 und Schost-4 (Andris Nelsons) gesehen und gespeichert. Eben, zum Schluss, in Op. 43, der Trauermarsch als Klimax und die anschließende Coda war ein Bad in Gänsehaut, und die Tränen liefen..... maticus “ Lieber maticus, sehr gerne. Ich werde mir dann mal Schosti IV auch …

  • Auch das Concertgebouw Orkest hat viele Konzertvideos online ... ich bin mir gar nicht so sicher, ob das nicht ein dauerhaftes Angebot ist. Attraktiv finde ich es allerdings. concertgebouworkest.nl/search-video Viele Aufnahmen mit Mariss Jansons, einiges mit Haitink, Gatti, Nelsons, Harding ... vieles lohnt sich sehr anzuschauen. Ich mochte beispielsweise die Mahler IV unter Jansons außerordentlich ... gibt einen guten Eindruck von den positiven Eigenschaften von Jansons ... und mindestens ein K…

  • Wenn im Herbst die neue Saison richtig losgeht, kommt Yuja Wang zweimal zu den Münchner Philharmonikern: 7./.8.10.2020 Brahms op. 83 unter Gergiev 9./10.4.2021 Brahms op. 15 unter Gergiev Das riecht doch förmlich nach einer CD-Aufnahme ... Gruß Benno

  • Ein weiteres Opfer von Covid-19: Ellis Marsalis ist 85-jähirg in New Orleans gestorben, der 'Patriarch' der Marsalis Family. Vor wenigen Monaten stand er noch auf der Bühne. nytimes.com/2020/04/01/arts/mu…-marsalis-dead-virus.html Gruß Benno

  • Gemäß dieses Berichts hat Peter Serkin eine Gesamtaufnahme der Sammlungen 'für Kenner und Liebhaber' auf einem Konzertflügel vorgenommen, ich hatte davon aber nichts gehört bin aber sehr interessiert. Vielleicht geht es anderen Forianern ja ebenso: nytimes.com/2020/03/26/arts/music/peter-serkin-bach.html Unter vivacerecords.com ist sie zu finden .... Gruß Benno

  • Die New York Times hat eine Liste von Einspielungen aller 'besten' Aufnahmen der 9 Symphonien aufgestellt, eine bunte Mischung aus HiP und traditionell: manche ganz alte und einige ganz neue Aufnahmen sind dabei: nytimes.com/2020/03/27/arts/music/beethoven-symphony.html Gruß Benno

  • Hallo zusammen, auch wenn es nicht der ganz optimale Faden für das Thema ist: Auf dieser Seite kann man 10 Händel Opern in Inszenierungen der Händel-Festspiele Göttingen in Ton und Bild nachverfolgen: ganz so, wie es in den Jahrgängen jeweils geboten worden ist: historisch korrekt oder modernes Regietheater. Ich kann alle Aufführungen aus Live-Erfahrungen dringend empfehlen. Ich habe seit 2012, wenn ich das recht erinnere, von diesen Inszenierungen regelmäßig berichtet, man kann meine, vom Live-…

  • In Bezug auf Konzerte privater Veranstalter gilt in München: 'Mit bis zu 1000 Teilnehmern können etwa im Herkulessaal bis zur Stunde Veranstaltungen stattfinden, weil - WICHTIG - das Finanzministerium als Eigentümer und Betreiber des Saales bisher die Mietverträge mit den privaten Veranstaltern nicht gelöst hat. Söders Ankündigung, diese Säle zu schließen, betrifft selbst veranstaltete Termine, Vermietungen an andere sind bisher nicht gecancelt.' Auf Einnahmen zu verzichten, scheint dem bayerisc…