Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Meine Güte - wenn du mal durch die Hölle der filmischen Niederungen gegangen wärst wie ich, würdest du auch schnell merken, was wirklich grausam ist und was nicht... “ Na komm, filmische Niederungen, bei mir stehen noch Freddy-Quinn-Filme rum. Und sogar geguckt. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Alles ist monströs und überwältigend gewollt, “ Hoffen wir, dass es gewollt war. Zitat von Josquin Dufay: „Ich bewundere die Gnadenlosigkeit, wie hier jedes noch so kleine Gefühlschaos zur großen Oper stilisiert wird “ Ich bin ja sehr für große Oper und die große Geste und überhaupt und das kann man hier ja durchaus finden. Aber ich bezweifle, s.o., dass das so von Selznick gewollt war und deshalb kippt diese Oper für mich leider permanent in Kitsch um. Schade eigentlic…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Während es bei den meisten Berliner Filmen relativ einfach ist, eine DVD-Ausgabe zu bekommen, sieht es bei vielen US-Produktionen von Fritz Lang ganz anders aus. Auf dem deutschen Markt sind sie gar nicht oder im Moment nur noch ziemlich überteuert zu haben. (1945) 'Straße der Versuchung' (Scarlet Street) ist ein Beispiel dafür. Meine Ausgabe, eine andere als die hier Abgebildete, ist digital in keiner Weise überarbeitet, noch hat sie eine deutsche Tonspur oder überhaupt Untertitel. Von daher wa…

  • Die Berlinale wird schon ab diesem Jahr keine nach Geschlechtern getrennte Schauspielerpreise mehr vergeben. welt.de/kultur/article21441039…orrekter-als-korrekt.html Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zitat von putto: „Freut mich, dass Du den jetzt auch gesehen (und gemocht) hast. “ Na, wer den nicht mag. Wirklich ein ganz großes Stück Kino! Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zwei weitere Fritz-Lang-Filme sind bei mir eingetroffen und zunächst gab es diesen hier: (1936) Langs erste Arbeit in den USA, seltsamerweise von MGM produziert und vertrieben, da solche Art von Filmen eigentlich nicht in das 'Portfolio' des Studios passten. Entsprechend mochte die obere Etage den Film wohl nie, aber Lang hatte das Glück mit Joseph L. Mankiewicz einen wirklich guten Produzenten zu besitzen. Das Ende und das ist überdeutlich, wurde ihm vom Studio aufgezwungen. Happy End bei MGM -…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    (1946) Heute gab es bei mir diesen fast 2,5-stündigen Western von David O. Selznick (auch wenn der eigentliche Regisseur King Vidor war). Mensch, war ich tapfer! Das Missliche an einem Erfolg ist vielleicht, dass man immer an ihm gemessen wird und man ihn immer wiederholen möchte. Nur manchmal ist es halt so, dass alles zusammen einfach stimmig ist und deshalb dieser Erfolg eintritt. Diese Stimmigkeit ist aber nicht wiederholbar. Selznick hat es aber versucht. 'Duell in der Sonne' sollte ein zw…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Wobei ich fast glaube, dass wir uns wohl alle bei dem Film hier ziemlich einig sind. (1968) Jean-Pierre Melvilles Klassiker mit Alain Delon in der Titelrolle. In typischer Melville-Manier eiskalt, lakonisch und scheinbar unbeteiligt inszeniert. Und vor allem spannend! Die Geschichte eines Killers, dessen Welt aus den Fugen gerät, der das strikte Konstrukt seines Lebens nicht mehr beherrscht oder zu beherrschen meint. Ein Kartenhaus, dass sofort einstürzt, wird nur eine Position leicht verändert.…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „da bin ich aber froh daß der Film wenigstens fast nix gekostet ha “ Ich auch. Zitat von garcia: „Aber egal. Ein sehr eigener Film ist das, und sowas polarisiert eben. “ Was ja eigentlich nur gut ist. Wenn wir immer alle einig wären, wie langweilig wäre das denn? Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Seine US-Filme sind Ausdruck einer anderen Art des Filmemachens, und die Bundesrepublik hätte die Finanzierung nicht mehr zur Verfügung stellen können, die er gebraucht hätte. “ Natürlich waren die Produktionsbedingungen in den USA weit von denen entfernt, die er in Berlin hatte, jedenfalls bis Metropolis. Trotzdem hat er dort, bei oftmals relativ kleinem Budget, künstlerisch interessantere Ansätze gehabt. Nicht durchgehend, aber er konnte sich noch phasenweise auf ande…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Sehr schöner Text und eigentlich würde ich das alles unterschreiben. Hier nur ein paar Anmerkungen. Zitat von Josquin Dufay: „Und doch ist das formale Niveau immer noch höher als bei den anderen Mabusefilmen “ Abgesehen davon, dass eine Serie oftmals an Qualität verliert, ist das sicherlich unbedingt richtig. Da merkt man halt, wie stark der Mabuse-Stoff zu Lang gehörte. Für die späteren Regisseure war es dann wohl nur noch etwas aus einer fernen Vergangenheit, was es möglichst kommerziell aufge…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von Wolfram: „Und was speziell den 'Postboten' angeht natürlich auch die spätere Verfilmung mit Nicholson. “ Ui, da solltest du mal schnell schauen - im Augenblick sind die Warner-DVDs & -BDs generell etwas schwer zu bekommen, weil vor Kurzem ein Vertriebswechsel stattgefunden hat. “ Danke für den Hinweis. In der Tat sieht es beim Urwaldfluss nicht sonderlich gut aus. Und roundabout 20,-€ für eine DVD mit Versand finde ich ganz schön happig. Da warte wohl doch noc…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von Wolfram: „Zitat von garcia: „Du wirst nicht enttäuscht sein (hoffe ich) “ Du kriegst auf jeden Fall 'ne Rückmeldung. So oder so. Wolfram “ So, lieber Garcia, heute ging's nun mit dem Zug auf die Reise. Ach, ich weiß nicht wie ich es sagen soll? Zum Glück ging das Nonstop von Stockholm nach Berlin, sonst wäre ich wohl schon beim ersten Halt ausgestiegen. Ich konnte mit dem Film überhaupt nichts anfangen. Ein Plot kann völlig absurd, irreal, durchgeknallt sein, aber er muss in sich logis…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    (1950) Warum immer nur dieses zwanghafte Suchen nach dem Happy End im klassischen Hollywoodfilm? Wie toll hätte der Film sein können, wenn Vater und Tochter sich bis zum Schluss unversöhnlich gegenüber gestanden hätten, zwei Monumente des kalten Hasses und es dann zu einem Showdown in irgendeiner Form gekommen wäre. Aber nein, beide fallen sich in die Arme und Tochter möchte sogar, dass alter Vater künftig bei ihr und ihrem Manne lebt. Solch ein Ende hat der Film eigentlich nicht verdient. Bis …

  • Der Stummfilmthread

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zum Thema Stumm- und Tonfilm passt dieser hier, den ich heute gesehen habe, ganz gut. (1929) Der erste Stummfilm, den ich gesehen habe, in dem die handelnden Personen in einen Tonfilm gehen. Überhaupt die Kino-Szene. Grandios gestaltet und geschnitten. Und hier wird deutlich, was Ton- und Stummfilm u.a. unterscheidet. In dieser sehr langen Sequenz werden alle Personen, auch die zufällig auftretenden Kinobesucher, sehr genau charakterisiert, ebenso wie die rasende Eifersucht des Helden. Und da ni…

  • Zitat von Josquin Dufay: „Auf jeden Fall ist der Film sehenswert genug, um allein die Variationen der FN-Motive darin zu verfolgen. “ Da ich meinen Visconti eh auffüllen muss, steht der schon lange auf der Liste. Und was speziell den 'Postboten' angeht natürlich auch die spätere Verfilmung mit Nicholson. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich bin lang genug um den Ozu herumgestrichen, weil er ja auch nicht ganz preiswert ist. Aber nun, nach der Schilderung deiner Eindrücke, lieber Garcia, musste es halt sein. Ich befürchte nur, wenn er mit gefällt, dass die ganze Sache dann richtig teuer wird, weil auf einem Bein werde ich dann nicht stehen können. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Vor 'Farm der Besessenen' noch schnell eine Neuerwerbung geschaut. (1948) Fünf Jahre nach 'The Ox-Bow Incident' wieder ein äußerst differenzierter und untypischer Western von William A. Wellman und erneut nach einem Drehbuch von Lamar Trotti. Nach einem Banküberfall landet eine Bande in einer Geisterstadt, in der nur Anne Baxter und ihr Großvater als Goldsucher leben. Anne Baxter, von ihrem Großvater 'Mike' genannt, schießt und prügelt wie ein Mann. Gregory Peck als Chef der Bande ist zunächst z…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Nach 'Vierzig Gewehre' (mehr dazu im Nouvell-Vague-Thread) kam bei mir noch dieser Western zum Einsatz: (1954) Immer wenn ich 'Vierzig Gewehre' sehe, greife ich danach zu 'Johnny Guitar' von Nicholas Ray und zu 'Die Farm der Besessenen' von Anthony Man. Alle drei Filme gehören in diese Reihe der sexuell und psychologisch aufgeladenen und aufgeheizten Western, die im Hollywood der 50iger Jahre ja nun wahrlich nicht die Regel waren. Heute also 'Johnny Guitar'. Zunächst einmal ist das große Oper. A…

  • Heute ein Film, der natürlich nicht zur NV gehört und trotzdem ganz viel damit zu tun hat. (1957) Der Regisseur Sam Fuller war ja bekanntermaßen eines der großen Vorbilder der NV-Regisseure und tritt dann folgerichtig auch in Godards 'Pierrot le Fou' als er selber auf. Sieht man nun 'Vierzig Gewehre' wird sehr schnell klar, welchen Einfluss Fuller gehabt hat. Dabei geht es natürlich nicht um die teilweise radikalen Themen dieses wirklich außergewöhnlichen Western, sondern um die Erzählstruktur, …

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Vögel gab es heute hier nicht zu sehen, dafür Schnee, der waagerecht am Fenster vorbeiflog. Da bleibe ich dann doch lieber drin und von daher heute diesen hier: (1943) Ein veritabler Flop an der Kinokasse, dafür ein großer Erfolg bei den Kritikern. In seinen besten Momenten wies der Western ja immer einen thematischen 'Überbau' auf, der weit über das Genre und die gezeigte Geschichte hinauswies und große Fragen des Individuums, der Gesellschaft, der Geschichte, der Mythen, des kulturellen Selbst…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Ähnlich wie bei Garcia gab es bei mir heute auch einen langen Filmtag, der v.a. aus diesem Film bestand: Kein Film von Fritz Lang, aber nach einem Drehbuch von ihm und Thea von Harbou gedreht. Lang hatte sich erhofft, den Film selber machen zu können, aber Joe May hielt ihn noch für zu jung für die gigantische Aufgabe, übernahm selber die Regie und Lang verließ seine Produktionsfirma und tat sich mit Erich Pommer zusammen. Was ja dann durchaus folgenreich für die deutsche Filmgeschichte wurde. '…

  • F.W. Murnau - der Psychologe

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Und noch einmal das selbe Bild, denn in dieser Edition befindet sich auch der nächste erhaltene Murnau-Film. Die Finanzen des Großherzogs von 1924, Murnaus einzige Komödie. Es ist ein komisches Ding, eine Mischung von romantischer Komödie, Farce, Posse, Märchenspiel. Die Handlung ist verwickelt, nicht immer sofort durchschaubar, was vielleicht auch daran liegt, dass der Film nach der Uraufführung um gut die Hälfte gekürzt wurde. Es gibt wunderbare Einfälle, v.a. das Hunderennen in einer Villa. D…

  • Eine Folge der Harald Schmidt Show aus dem Jahr 2003. Man sieht nur die ersten paar Minuten und denkt immer: Wenn ihr wüsstet! youtube.com/watch?v=u6f5Xt4-kx4 Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Schön, lieber Garcia, dass du dir quasi das Gesamtpaket zugelegt hast. Du wirst merken, es lohnt sich. Zitat von garcia: „Ich wüd ja gerne die Spinnen drinhaben und die Nibelungen dafür nicht, aber alles kann man ja nicht verlangen. “ Auf 'Spinnen' bin ich auch sehr scharf, allerdings ist die Editionsauslage da sehr schlecht. Ich hoffe aber sehr darauf, dass die Murnau-Stiftung sich dem mal annimmt. Aber nix gegen die 'Nibelungen' sagen. Der Beginn mit dem Drachenkampf ist ja wirklich fulminant.…

  • Eben gehört

    Wolfram - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Aus aktuellem Anlass, zum Tode von Christopher Plummer, nun diese Scheibe: Wolfram

  • Ernst Lubitsch hielt diesen für seinen besten Film: Und ich kann es verstehen. 'Ärger im Paradies' (1932) entstand vor der Verschärfung des Hayes Code und durfte danach kommerziell nicht mehr ausgewertet werden. Laut Wikipedia schrieb Louella Parsons, dass Lubitsch mit diesem Film über dünnes Eis gleiten würde, ohne einzubrechen. Und genau das macht er. Der Film ist ein Feuerwerk der Andeutungen, der Irreführungen, des Spiels mit den Erwartungen und Ergänzungen des Zuschauers. Immer haarscharf b…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Guter Punkt, lieber Waldi, wobei ich es so explizit nicht sagen würde. Er war kein Psychologe, das stimmt, aber gerade auch in den amerikanischen Filmen gibt es nicht nur die 'Typen', auch wenn durchaus häufiger vorkommen. Lang hatte ja nun bekanntlich einen Hang zum Trivialen, Mabuse ist da das herausragende Beispiel für. Da geht es natürlich überhaupt nicht um Psychologie oder um eine entsprechende Weiterentwicklung der Personen. 'Spione' gehört in diese Reihe, auch 'Die Spinnen' oder 'Frau im…

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Du wirst nicht enttäuscht sein (hoffe ich) “ Du kriegst auf jeden Fall 'ne Rückmeldung. So oder so. Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Aber der Tonfilm, nein, das kann das Problem nicht sein. Der Tonfilm-Mabuse ist einer der allerbesten frühen Tonfilme die ich kenne. Und für M gilt dasselbe. Er hatte diesen Übergang doch schon gemeistert. Nicht irgendwie geschafft, sondern gemeistert im Wortsinn. “ Alles richtig was du über den Verlust der kulturellen Wurzeln z.B. bei Bergman schreibst. Und das ist wirklich ein Problem, wobei es natürlich auch sein kann, dass Bergman aufgrund seines Alters vielleicht eh sein …

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Daß er, wenn die Geschichte anders und besser verlaufen wäre und er noch Jahrzehnte in Deutschland hätte arbeiten können, vielleicht ein Regisseur mit einem viel reicheren, breiteren Werk hätte werden können? Ist nur eine Frage die mir so kommt. Der Wechsel zum Tonfilm kann es nicht sein, dazu ist der alte Mabuse einfach zu gut. Aber seine eigentlichen Qualitäten weiter entwickeln war wohl in Hollywood auch nicht drin. Nur so ein Gedanke... “ Auch das eine interessante Frage. …

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Kennst du auch die Verschwörung im Berlin Express? “ Nee, von dem habe ich noch nie etwas gehört. Aber der Preis ist ja wirklich ein Argument. Also den auch. Wolfram

  • Eben geglotzt

    Wolfram - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Danke, dass du mich an 'Is' was Doc' noch mal erinnert hast. Ich hatte ihn mal und dann ist er mir abhanden gekommen. Nun gleich nochmal bestellt. Der ist wirklich köstlich und witzig und kann man eigentlich immer wieder sich mal anschauen. Wolfram

  • Heute ein Klassiker des FN. Jedenfalls wird er von vielen als das gesehen, was auch der Grund ist, warum ich ihn mir bestellt habe. Während er noch zu mir unterwegs war, hörte ich ein Interview mit Bogdanovich, mit irgendeinem französischen Regisseur oder mit sonst wem, ich weiß es nicht mehr. Es war aber schon jemand, bei dem klar war, dass er wusste, worüber er urteilte. Und das ließ mich dann doch ein wenig zusammenzucken. Er meinte, 'Im Netz der Leidenschaften' (The Postman Always Rings Twic…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Zitat von Waldi: „Interessant wäre es zu wissen, ob er sich selbst dessen irgendwie bewußt war. “ Das ist wirklich ein interessanter Punkt. Gelesen/gehört habe ich darüber von ihm noch nichts. Auch in der Biographie von Norbert Grob steht dahingehend nichts, wobei der Autor allerdings immer wieder betont, wie wichtig es für Lang gewesen wäre, sich quasi ständig neu zu erfinden, also immer neugierig zu bleiben, Neues auszuprobieren, andere Lösungen zu finden. Gerade das entdecke ich bei Lang, jen…

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Wenn schon seine beiden Indien-Filme hier dran waren, kann auch sein letzter Film als Regisseur kommen. Noch einmal der Mabuse-Stoff. Brauner hatte die Rechte von Norbert Jacques, den Autor, erworben und plante als Antwort auf die beginnende Wallace-Reihe Ähnliches um die Figur des Dr. Mabuse. Und Lang war bereit, den Reigen zu eröffnen. Ich war noch nie ein übergroßer Fan von Filmen über Mega-Verbrecher, die die Welt bedrohen. James Bond hat mich auch noch nie so richtig angesprochen. Ich halte…

  • Eben gehört

    Wolfram - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nach dem 'Macbeth', dem ich noch nicht so viel abgewinnen konnte, nun 'Tod durch Erkältung'. Ja, es ist ganz viel 19. Jhrdt., es ist ein vielleicht rückwärtsgewandtes Selbstbild, aber es hat mich angesprochen. Wolfram

  • Eben gewälzt

    Wolfram - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Stimmt. Im Nachwort meiner Ausgabe wird nur darauf hingewiesen, dass es diesen sprachlichen 'Spagat' in den Niederlanden gibt. Wolfram

  • Fritz Lang - ein Monstrum

    Wolfram - - Film etc. - Personen

    Beitrag

    Lieber Waldi, erstens gebe ich dir recht, was die K-M-Filme angeht und zweitens gebe ich dir recht, was das Ende von Lang angeht. Es gibt andererseits nur wenige Regisseure, die ihre künstlerische Kraft sich bis zum Ende hin bewahrt haben. Es sei denn, sie sind früher gestorben. Aber der Beruf eines Regisseurs ist ja auch nicht ohne. Künstlerisch soll er sein, die Szenerie am Set jeden Tag zusammenhalten, die Schauspieler führen, den Produzenten beruhigen, jedes Detail der Produktion tagtäglich …

  • Eben gewälzt

    Wolfram - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Bei mir: Das Bild ist vielleicht nicht ganz deutlich. Joseph Conrad: Der Niemand von der 'Narcissus' Zunächst ist es eine, wie ich finde, glänzende Neuübersetzung von Mirko Bonné. Allerdings habe ich meine Schwierigkeiten mit dem Titel, wobei ich auch keine Lösung habe. Im Original steht statt 'Niemand' das Wort 'Nig...', was man heute natürlich nicht mehr sehen will. Nur ist 'Niemand' nicht gleichbedeutend mit 'Nig...' und beschreibt die Figur des Jim Wait auch überhaupt nicht richtig. Er ist e…