Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Übertragungen ins Netz aus München bieten weiterhin recht Interessantes, die ersten beiden auf br-so.de zu sehen: 6.3. 18 Uhr Ondřej Adámek, "Where are you?", für Mezzosopran und Orchester [2020] - Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks und des London Symphony Orchestra | Uraufführung Olivier Messiaen, Et exspecto resurrectionem mortuorum - für Bläser und Orchester Sir Simon Rattle, Dirigent Magdalena Kožená, Mezzosopran Norbert Ommer, Klangregie Symphonieorchester des…

  • Man kann die ganze Aida der Opéra National de Paris auf Arte anschauen und sich einfach selber eine Meinung bilden: arte.tv/de/videos/100855-001-A/giuseppe-verdi-aida/ Sind halt zwei Stunden 40 Minuten Lebenszeit ... Gruß Benno

  • Steuart Bedford ist im Alter von 81 Jahren am 15.Februar gestorben, den meisten hier im Forum dürfte er als Dirigent der Werke Benjamin Brittens bekannt sein. R.I.P.

  • Hallo zusammen, eine 2015 aufgezeichnete Aufzeichnung dieser Symphonie des BR-SO unter Leitung des damaligen Chefdirigenten wird jetzt auch einzeln veröffentlicht: Gruß Benno

  • Peter Gelb und das MET-Orchester streiten - offensichtlich auch am liebsten mit Wirkung über die Corona-Krise hinaus: nzz.ch/feuilleton/metropolitan…ilft-nur-beten-ld.1602332 Dass 'MET-Übertragungen' aus Deutschland gesendet werden, hatte ich noch nicht mitbekommen ... Eine persönliche Sicht eines MET-Musikers findet sich hier: concerti.de/interviews/blickwinkel-benjamin-bowman/ Gruß Benno

  • Eben gehört - ALTE MUSIK

    Giovanni di Tolon - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von garcia: „Und stelle beinahe beschämt fest, daß ich von Lassus sonst nichts besitze... Und habe mehr geordert... “ Lassus ist immer ein Hörgang wert... Zitat von garcia: „Wenn jemand, der sich besser auskennt, diese Aufnahme kennt, wäre ich für eine kurze Einschätzung wie die einzuordnen ist dankbar (für Lassus-Tips ohnehin ) “ Prophetiae Sibyllarum - ohnehin ein grandioses Werk, wie ich finde. Mit der Einspielung von Cantus Cölln/Junghänel liegst du nicht fals…

  • Hallo zusammen, es gibt eine Neu-Edition des Briefwechsels zwischen Ernst und Teddie: nzz.ch/feuilleton/gute-musik-f…adorno-verband-ld.1600718 Gruß Benno

  • Lieber Christian, ich weiß, dass Du Wolkow gegenüber sehr kritisch eingestellt bist. Ich finde das Video am Ende des Beitrags she lohnend, es ist natürlich auch direkt auf youtube zu sehen: youtube.com/watch?v=hM1JF8BRZOE Abgesehen von der wahrlich schlechten deutschen Untertitelung des Beitrags, der offensichtlich anläßlich eines Konzertes von Kurt Sanderling 1996 in Kopenhagen entstanden ist, halte ich die Aussagen von Sanderling schon für ziemlich plausibel. Ich war 1937/1938 sicher nicht in …

  • Ein sehr schöner Blick auf die Symphonie mit der Ahnenreihe: Beethoven - Mahler - Bekker - Sollertinski: Insbesondere das am Schluss des Artikels eingesetzte Video des Dänischen Fernsehens mit Kurt Sanderling ist unglaublich intensiv (man hört sogar den Komponisten selber sprechen): nzz.ch/feuilleton/wie-schostak…in-austrickste-ld.1599939 Gruß Benno

  • Hallo zusammen, heute Abend um 20:30 Uhr auf BR-Klassik und als Videostream auf br-so.de noch etwas, das den einen oder die andere interessieren könnte: Franz Schubert, Trauermarsch aus: Adrast, Oper D. 137 Gustav Mahler, "Kindertotenlieder" Johannes Brahms, Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11 Robin Ticciati, Dirigent Christian Gerhaher, Bariton Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Gruß Benno

  • Hallo zusammen, seit einiger Zeit befindet sich die Gesamtaufnahme Schneiders der Konzerte für gemischte Instrumente in meinem Besitz. Ich bin seit einigen Tagen ebenfalls von diesem großartigen Konzert für Traversflöte, Oboe d'amore und Viola d'amore TWV 53:E1 begeistert, das hier weiter oben im Faden ausführlich besprochen wird. Auf dieser Aufnahme gespielt von Karl Kaiser, Martin Stadler und Swantje Hoffmann. Was für eine wunderbar positive gestimmte, sinnlich ausgesprochen reiche Musik hat T…

  • Hallo zusammen, die BayStOr macht weiter mit regelmäßigen Übertragungen ins Internet unter staatsoper.tv, so z.B. diese interessanten Angebote: Mo.8.2. 20:15 Uhr Leos Janacek, TAGEBUCH EINES VERSCHOLLENEN zenische Einrichtung Friederike Blum Tenor Pavol Breslik Mezzosopran Daria Proszek Drei Frauenstimmen Sarah Gilford, Mirjam Mesak, Yajie Zhang Pianist Robert Pechanec Dann am Sa. 13.2. 19 Uhr als Live-Übertragung einer sowieso geplanten Premiere: C.M. von Weber, Der Freischütz Musikalische Leit…

  • Zitat von maticus: „Danke für den Tipp, lieber Benno. Während des Runterladens höre/sehe ich mir das Finale des 1. Konzerts an. Einer meiner Lieblingssätze von Beethoven, ob der übersprühenden Lebensfreude mit tänzerischer Verspieltheit und Witz. Hier sehr schön realisiert. maticus “ Sehr gerne! Mein Lieblingssatz aus den 5 Konzerten ist der Mittelsatz des Vierten Konzerts. Der stellt mich nicht ganz zufrieden, vermutlich ist er mir nicht spannungsvoll-emotional aufgeladen genug gespielt. Gruß B…

  • Den gesamten Beethoven-KK-Zyklus gibt es bis Juni auch in der ZDF-Mediathek: zdf.de/kultur man muss etwas nach unten scrollen, unter Klassik sind die Mitschnitte dann einzeln aufgeführt. Gruß Benno

  • website.musikhochschule-muench…uer-kammermusikausbildung Quatuor Ébène wird an der Münchner Musikhochschule eine Quartet Academy aufbauen. Noch eine gute Meldung für den Musikstandort München... Gruß Benno

  • Um uns mal wieder faktenbasiert der Musik zuzuwenden, es gilt einen Zitatenschatz zu Johannes Brahms anzuzeigen: faz.net/aktuell/feuilleton/bue…igenen-wort-17154169.html Aber offensichtlich muss auch hier interpretiert werden .. (geht ja schließlich um Brahms) ... Gruß Beno

  • Hallo zusammen, ich bin etwas erstaunt, dass das meistgespielte Konzert aus dem Zeitraum noch nicht erwähnt worden ist: Schostakowitsch 2. VK cis-moll op. 129 aus dem Jahre 1967. Der Widmungsträger Oistrakh hat viele tolle Einspielungen gemacht, ich mag diese Einspielung: Zudem finde ich die Violinkonzerte von Alfred Schnittke sehr gerne, ganz große Musik: Und außerdem mag ich das erste Violinkonzert von Sophia Gubaidulina, insbesondere in der Einspielung von Gidon Kremer, dem Widmungsträger: Gr…

  • Händel: Der Messias

    Giovanni di Tolon - - Vokalmusik

    Beitrag

    Aus Toronto kann man eine sehr stark gekürzte Fassung des Messiah auf Youtube anschauen: Diversität und Lokalität sind die Themen der verschiedenen Aufführenden, weniger musikalische Überwätigung durch Perfektion: ich will damit die Qualität des Gebotenen nicht schmälern (das Toronto Symphony Orchestra spielt unter Leitung von Johannes Debus), aber die Assoziationen der Aufführenden mit ihren Stücken wirken aus Sicht eines weißen Mitteleuropäers immer erfrischend und persönlich: ein Kirchenchor …

  • Am Mo 18.1. 20.15 -21:45 bei den Montagsstücken ungewohntes Repertoire für die Münchner Staatsoper (ab Mittwoch 20.1. ist das Ganze dann hinter der Paywall versteckt): SCHÖN IST DIE WELT von Franz Lehar Conférencier/Der König / Direktor des Hotels des Alpes Max Hopp Herzogin Maria Branckenhorst Eliza Boom Kronprinz Georg Sebastian Kohlhepp Elisabeth Prinzessin von und zu Lichtenberg Julia Kleiter Mercedes del Rossa Juliana Zara Graf Sascha Karlowitsch Manuel Günther Hotelgäste Eliza Boom, Yajie …

  • Noch bis zum 16.1. 19 Uhr online auf der Seite der Münchner Philharmoniker verfügbar: MODEST MUSSORGSKY: »Lieder und Tänze des Todes« (Orchesterfassung von Dmitrij Schostakowitsch) DMITRIJ SCHOSTAKOWITSCH: 9. Symphonie VALERY GERGIEV, Dirigent MICHAEL VOLLE, Bass Ich höre gerade durch die Lieder und Tänze durch: sehr ordentlich, was ich da hören darf .... und Michael Volle ist sehr überzeugend ... Gruß Benno

  • Ich rate nochmal B = Robert Schumann und X = Genoveva ....

  • Zitat von Wieland: „Der mir völlig unbekannte Dirigent Rafael Payare aus Venezuela wird Nachfolger von Kent Nagano in Montreal. theviolinchannel.com/rafael-pa…treal-new-music-director/ “ Ich hatte im Sommer 2016 mal das Vergnügen, Rafeal Payare beim BR-SO live zu erleben und war überhaupt nicht begeistert. Ich hoffe, die Ergebnisse seiner Dirigate sind seitdem erheblich interessanter geworden .... smiley49.gif & Gruß Benno

  • Und außerdem hat Rattle noch seine Tätigkeit beim LSO verlängert: theguardian.com/music/2021/jan…hestra-conductor-bavarian Gruß Benno

  • Da B sich über erfolgreiche Repertoire-Werke abfällig geäußert hat, rate ich, dass es sich hier um Hugo Wolf handelt, X wäre dann der Corregidor. C müsste demnach Verdi sein .... Y = Rigoletto? Gruß Benno

  • Nun ist es offiziell: br-so.de/sir-simon-rattle-neuer-chefdirigent-des-brso/ Tolle Nachricht für München und das großartige Orchester. Schön auch der Hinweis von Rattle auf über 50 Jahre alte Live-Erfahrungen mit dem Orchester ... Gruß Benno

  • François-Xavier Roth beehrt erneut das BR-SO, das ist schon seit zweiter Einsatz seit Oktober: Donnerstag, 14. Januar 2021, 20:30 Uhr, diesmal ohne Publikum München, Herkulessaal Alban Berg, Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern op.8 Béla Bartók, Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta, Sz 106 François-Xavier Roth, Dirigent Bertrand Chamayou, Klavier Renaud Capuçon, Violine Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Eine gute Woche später am 22.01.2021 um 20:30 Uhr, an…

  • Ich höre gerade die erste Symphonie aus der Gesamtaufnahme, mit der dieser Faden eröffnet worden ist. Geschrieben wurde diese als op. 20 veröffentlichte Es-dur-Symphonie in der deutschen Provinz in den Jahren 1810-1811. Das war also eine Zeit, in der aus unserer heutigen Sicht der Jubilar des vergangenen Jahres als das Maß aller Dinge angesehen werden muss. Bekanntlich hat das bei den Zeitgenossen nicht so gegolten, das wird durch zeitgenössische Rezensionen der Spohr'schen Symphonie deutlich. U…

  • Zitat von andréjo: „Dank an Benno Giovanni für seinen Beitrag. Die CDs besitze ich nicht. Ich freue mich über Deine speziellen Violinkonzert-Empfehlungen - da kann man rankommen auch ohne die Integrale ... ob billiger ?? Streichquartette scheint er viele verfasst zu haben. Wenn ich Wieland hieße, dann ... hat der sie wahrscheinlich schon lange daheim stehen ... Die erwähnte Marco-Polo-Produktion könnte ich mir als mp3-Datei herunterladen - Kleinmeister und alte Ohren - was will man mehr? “ Sehr …

  • Hallo zusammen, der in meinen Ohren immer wieder sehr lohnende Boris Giltburg spielt gerade die Beethoven-Sonaten ein, vermutlich für eine Naxos-Box. Man kann dem noch nicht abgeschlossenen Zyklus hier folgen, momentan ist er bis zur Waldstein-Sonate vorangekommen. Gelegentlich sind eher persönliche Anmerkungen, gelegentlich eher oberflächliche Analysen beigefügt. Bekanntermaßen bin ich kein Spezialist für das Repertoire, aber ich war eigentlich immer sehr angetan von den Ergebnissen. Gruß Benno

  • Ich bin ein regelmäßiger Hörer von Musik des Kleinmeisters. Wie viele andere Komponisten hat er für sich andere als die Beethoven'schen Kategorien der Entwicklung eines Musikstücks gewählt. Anders als Schubert, Mendelssohn, Schumann oder Brahms sind seine Symphonien aber nicht auf eine durchgängige Entwicklung des Musikalischen Gesamtablaufs ausgerichtet. Die Entscheidung gegen Beethoven'sches Drama (ohne i.d.R. Händel und Bach zu rezipieren) lässt bei der Mehrzahl der Stücke aber dem heutigen Z…

  • Auch die Musikverlage leiden erhblich unter dem veränderten Konzertgeschehen: faz.net/aktuell/feuilleton/wie…dArticle=true#pageIndex_2 Gruß Benno

  • Hallo zusammen, nachdem ich Günter Wand einige Male live gehört habe (zweimal Bruckner, zwei Beethoven-/Brahms-Programme) und seinen Interpretationsansatz eigentlich sehr gut gegen meine vorherigen Hörerfahrungen abgleichen konnte, nehme ich mir heraus zu antworten: Ich habe Furtwängler Interpretationen auch schon vorher nicht besonders geschätzt: natürlich will eine Beethoven IX oder eine Bruckner VIII überwältigen: die Frage bleibt immer noch nach den Mitteln, mit denen überwältigt wird: beide…

  • Da wir keinen eigenen Faden zum Thomanerchor haben (mon Dieu!), kommt die Meldung hierher: zum ersten Mal wird ein schweizer Katholik Thomaskantor: Andreas Reize Gruß Benno

  • Hallo zusammen, das Quatuor Ebène spielt live einen Beethoven-Quartettzyklus in Paris ein. Heute Abend gibt es den letzten Abend (op. 18,5, op. 18,4 und op. 127) auf arte. Ich habe mir op. 131 aus dem gestrigen Konzert aus der Pariser Philharmonie angehört und bin begeistert: Perfektion bei vollem Risiko und trotz viel Erfahrung mit den Stücken kann etwas schief gehen im fünften Satz. Gruß Benno

  • Hallo zusammen, Alexander Melnikovs Meinung, welche Sonaten des Jubilars auf welchem historischem Instrument zu spielen seien, findet hier ihren Niederschlag in der FAZ. Gruß Benno

  • Hallo zusammen, dieser Text gibt sehr schön das Problem und die durchaus auch interessanten positiven Nebeneffekte des Chorgesangs unter Corona-Bedingungen wieder. Was man ergänzen darf: nicht jeder Chorist (z.B. in vielen Kirchenchören) kommt mit den veränderten Anforderungen gut zurecht, mancher fühlt sich von den höheren Anforderungen überfordert. Gruß Benno

  • Zitat von ChKöhn: „Zitat von philmus: „Wie wäre denn Deine Antwort auf die Frage, was ein "angemessener Maßstab" wäre oder ist? “ Für die Hammerklaviersonate? Ich bilde mir nicht ein, diese Antwort geben zu können, schon gar nicht mal eben in ein paar Worten oder Sätzen. Ich bin doch nicht größenwahnsinnig. Das ist ein Stück, an dem die besten Pianisten und Musiker seit 200 Jahren sich immer und immer wieder abarbeiten, und über das die klügsten und sensibelsten Köpfe ebenso lange intensiv nachg…

  • Hallo zusammen, wer sich nicht weigert, die ARD Mediathek zu verwenden, kann hier bis zum 3.1.2021 eine sehr schön textverständliche Version des Lied von der Erde unter Simon Rattle hören und sehen. Vor wenigen Tagen mit Andrew Staples und Magdalena Kozena mit dem DSO in der Berliner Philharmonie eingespielt. Und wenn die Klickzahlen hoch genug sind, werden sicher noch weitere Konzerte dort landen. Dort ist u.a. auch zu sehen, was für eine mörderisch-anstrengende Stelle der Höhepunkt im ersten L…

  • Wer einen in meinen Augen sehr gelungenen FN (mit starken Drama-Akzenten) mit einer absoluten Luxusbesetzung sehen mag: ich finde 'The strange Love of Martha Ivers' einen sehr starken Beitrag zum Genre: Die Titelrolle hat Barbara Stanwyck inne, Kirk Douglas ist in einer seiner ersten Hauptrollen zu sehen., Aber besonders Lizabeth Scott und Van Heflin haben hier einige starke Momente zu bieten. Auch hier gilt: unbedingt das Original anschauen, es gibt auf youtube eine Synchronfassung, aber die is…

  • Heute Abend auch im Livestream: das Ensemble Modern wird 40 Jahren alt: 40 Jahre Ensemble Modern: Normalität im Ausnahmezustand (nzz.ch) Gruß Benno