Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 316.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verstorben sind auch der estnische Komponist Jaan Rääts (15. Oktober 1932 – 25. Dezember 2020) und der deutsche Komponist Paul-Heinz Dittrich (4. Dezember 1930 – 28. Dezember 2020). Siehe etwa hier und hier.

  • Zitat von putto: „Ich bin ja auch "Panoramahörer", bemühe mich aber, die Lücken bei den Großen zu schließen - und mir fehlen 6 von den oben genannten 15. Aber es gibt nun mal nicht nur Violinkonzerte. “ Sicher, da geht es mir nicht unähnlich. Bei mir ist es z.B. so, dass mir zwei von den 15 Violinkonzerten fehlen. Das eine ist dasjenige von Bloch, und das empfinde ich schon als Lücke, zumal ich eine Menge sehr viel seltenere Konzerte habe, ist aber eben ein Resultat davon, dass man sich nicht au…

  • Zitat von Kater Murr: „Ich kenne nur das erste von Dohnanyi, da die cpo-CD nur das hat (leider finde ich die gekoppelte Amerikanische Rhapsodie ziemlich banal, d.h. von der Kopplung wäre ggf. eine CD mit beiden VK vorzuziehen). Das Konzert schon lohnend, aber nicht essentiell (hintenraus einige Längen, wie meiner Erinnerung nach auch Wolf-Ferrari). Überhaupt finde ich von den Werken Dohnanyis, die ich bisher gehört habe, die Kammermusik mit Abstand am besten. Die Sinfonien kenne ich nicht und di…

  • Zitat von andréjo: „@ Kater Murr: Sollte ich mir das Konzert von Dohnanyi zulegen? Davon wusste ich überhaupt nichts. Danke! “ Dohnányi hat sogar zwei Violinkonzerte geschrieben, und beide sind sehr schön. Wenn du also mich fragst: ja, das lohnt sich.

  • Zitat von Josquin: „Na dann hoffen wir mal, dass die CDs rechtzeitig vor dem Brexit ankommen und nicht in irgendeinem neuen Zoll steckenbleiben. Ich warte auch noch auf Post von der Insel. Bei Chandos kann man Thomson für £39.52 downloaden und bei den gängigen Strömungsportalen habe ich die Aufnahmen auch gefunden. Gruß Josquin “ Ja, das hoffe ich auch, habe mich u.a. deswegen jetzt doch auch etwas beeilt. Streamen oder downloaden ist natürlich immer möglich, aber eigentlich möchte ich (wenn mög…

  • Eben gehört

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Na dann hoffen wir mal, dass die CDs rechtzeitig vor dem Brexit ankommen und nicht in irgendeinem neuen Zoll steckenbleiben. Ich warte auch noch auf Post von der Insel. Bei Chandos kann man Thomson für £39.52 downloaden und bei den gängigen Strömungsportalen habe ich die Aufnahmen auch gefunden. Gruß Josquin “ Ja, das hoffe ich auch, habe mich u.a. deswegen jetzt doch auch etwas beeilt. Streamen oder downloaden ist natürlich immer möglich, aber eigentlich möchte ich (wenn mög…

  • OK, überzeugt, zumal die Thomson-Aufnahmen offensichtlich immer schwerer zu bekommen sind (während Handley ja so oder so nicht wegläuft). Bei Amazon Deutschland ist nur noch eine Kopie gelistet, und die kommt von einem japanischen Händler (was mir nicht sehr zupass kommt, da das in der Regel Zollamt bedeutet, und das ist hier eine kleine Reise). Habe mir also über amazon.co.uk eine Kopie von einem britischen Händler bestellt. Dann bin ich mal gespannt! Vielen Dank für alle Hinweise und Kommentar…

  • Eben gehört

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    OK, überzeugt, zumal die Thomson-Aufnahmen offensichtlich immer schwerer zu bekommen sind (während Handley ja so oder so nicht wegläuft). Bei Amazon Deutschland ist nur noch eine Kopie gelistet, und die kommt von einem japanischen Händler (was mir nicht sehr zupass kommt, da das in der Regel Zollamt bedeutet, und das ist hier eine kleine Reise). Habe mir also über amazon.co.uk eine Kopie von einem britischen Händler bestellt. Dann bin ich mal gespannt! Vielen Dank für alle Hinweise und Kommentar…

  • Zitat von Maurice: „Zitat von Holger Sambale: „Interessant, die Diskussion über die Bax-Boxen, die hier in den letzten Tagen lief! Ich wollte mir eigentlich für die Weihnachtsferien jetzt auch mal eine Gesamteinspielung zulegen und hatte natürlich erst mal die (leicht erhältlichen) Handley-Einspielungen im Blick. Aber vielleicht sollte ich doch die Thomson-Box kaufen? Ist natürlich teurer und nur noch hie und da zu haben... “ Also, ich habe die Bax-Box mit Handley seit 2013, dazu die übrigens eb…

  • Eben gehört

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „Zitat von Holger Sambale: „Interessant, die Diskussion über die Bax-Boxen, die hier in den letzten Tagen lief! Ich wollte mir eigentlich für die Weihnachtsferien jetzt auch mal eine Gesamteinspielung zulegen und hatte natürlich erst mal die (leicht erhältlichen) Handley-Einspielungen im Blick. Aber vielleicht sollte ich doch die Thomson-Box kaufen? Ist natürlich teurer und nur noch hie und da zu haben... “ Also, ich habe die Bax-Box mit Handley seit 2013, dazu die übrigens eb…

  • Interessant, die Diskussion über die Bax-Boxen, die hier in den letzten Tagen lief! Ich wollte mir eigentlich für die Weihnachtsferien jetzt auch mal eine Gesamteinspielung zulegen und hatte natürlich erst mal die (leicht erhältlichen) Handley-Einspielungen im Blick. Aber vielleicht sollte ich doch die Thomson-Box kaufen? Ist natürlich teurer und nur noch hie und da zu haben... Übrigens: Zitat von Algabal: „Zitat von Algabal: „Daraus: [ Arnold Bax: Symphony No 2 LSO, Leitung: Bryden Thomson Adie…

  • Eben gehört

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Interessant, die Diskussion über die Bax-Boxen, die hier in den letzten Tagen lief! Ich wollte mir eigentlich für die Weihnachtsferien jetzt auch mal eine Gesamteinspielung zulegen und hatte natürlich erst mal die (leicht erhältlichen) Handley-Einspielungen im Blick. Aber vielleicht sollte ich doch die Thomson-Box kaufen? Ist natürlich teurer und nur noch hie und da zu haben... Übrigens: Zitat von Algabal: „Zitat von Algabal: „Daraus: [ Arnold Bax: Symphony No 2 LSO, Leitung: Bryden Thomson Adie…

  • Die CD habe ich mir vor ein paar Jahren unmittelbar nach ihrem Erscheinen gekauft (war für mich ein Muss). Das war anscheinend 2011 – eigentlich gar nicht mal so lange her...

  • Eben gehört

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Wieland: „Der Dirigent Emil Tabakov hat insgesamt 10 Symphonien geschrieben, und er hat anscheinend den umtriebigen Martin Anderson (Toccata Records) davon überzeugen können, dass die alle aufgenommen werden müssen. Fünf CDs gibt es schon. Nun, nach wiederholter Anhörung des Vol. 2 mit der 1. Symphonie und dem Violakonzert kann ich die Musik nur kurz mit zwei Worten charakterisieren "dark and dull". Diese Post-Schostakowitsch/Mahler/Penderecki/Pettersson Chose ist IMO viel zu uninteres…

  • Komponisten des Balkan

    Holger Sambale - - Komponisten

    Beitrag

    Erst einmal danke an Michael für die vielen kleinen Geschichten und Anekdoten rund herum. Ich finde so etwas immer sehr spannend und lese es mir sehr gerne durch! Den von dir angesprochenen bulgarischen Komponisten, der in Köln lebte, kenne ich nur dem Namen nach. Ich habe zwar eine ganze Menge Bulgarisches, aber das sind zum größten Teil Balkantons, und so weit ich das flüchtig überblickt habe, ist seine Musik dort nicht erschienen (wahrscheinlich, weil er recht früh emigriert ist). Nun aber zu…

  • Eine weitere russische Sinfonie vor 1917 hat mittlerweile das Licht der CD-Welt erblickt, und zwar die Sinfonie a-moll op. 12 von Wassili Kalafati (1869–1942): Kalafati war Sohn griechischer Einwanderer (und sein Bezug zu Griechenland hat ihm nun offensichtlich auch diese CD-Einspielung beschert). Ich bin seinem Namen immer mal wieder in Zusammenhang mit der Belagerung Leningrads im Zweiten Weltkrieg begegnet, denn er gehörte zu ihren Opfern. Seine Sinfonie entstand 1899 (mit Revision 1912) als …

  • Komponisten des Balkan

    Holger Sambale - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von andréjo: „Doch, es war eine sehr gute Idee, dass ich mich hier für die Klavierkonzerte des Bulgaren Pantscho Wladigerow, den ich bislang nur dem Namen nach kannte, habe anregen lassen. “ Das freut mich! Zitat: „ Alle fünf Konzerte sind mit festen Ausgangstonarten bezeichnet. Insofern scheint Wladigerow ein Traditionalist. Aber oben wurde ja schon geschrieben, dass es noch moderner werden dürfte bei dem, was ich bislang nicht kenne. “ Das Vierte Konzert ist das modernste der fünf, aber …

  • Komponisten des Balkan

    Holger Sambale - - Komponisten

    Beitrag

    Lieber Michael, ja, die Box ist toll und hat mir in den letzten Tagen selbst enorm Freude bereitet (und wird das ganz sicher auch in Zukunft tun). Ich wüsste gar nicht, welchem der fünf Konzerte ich den Vorzug geben würde – irgendwie sind sie alle auf ihre Art klasse... Gestern lief bei mir z. B. das Vierte, das sicherlich das modernste ist, und was für ein Feuerwerk da teilweise abgebrannt wird! Und ja, es ist gut, beim Fünften Konzert mit Swetlanow (damals in seinen besten Jahren) eine exzelle…

  • Komponisten des Balkan

    Holger Sambale - - Komponisten

    Beitrag

    Lieber Michael, keine Ursache, ich freue mich selbst sehr über diese Neuveröffentlichung, und wenn ich ein bisschen Propaganda dafür betreiben kann, dann umso besser! Was du über die Aufnahme des Fünften Konzerts sagst, klingt allerdings alarmierend (ich habe mir die Aufnahme noch nicht angehört, habe die Box selbst erst gestern im Briefkasten gehabt). Ich werde das ebenfalls überprüfen, denn ich habe wie gesagt die originalen Schallplatten mit allen fünf Konzerten in den jetzt neu aufgelegten A…

  • Komponisten des Balkan

    Holger Sambale - - Komponisten

    Beitrag

    Tolle Nachrichten für alle Wladigerow-Fans (zu denen ich mich selbstverständlich zähle): Capriccio (also das CD-Label) hat die Balkanton-Einspielungen der fünf Klavierkonzerte auf CD herausgebracht! Das sind genau die Aufnahmen, die früher einmal als LP-Set erhältlich waren (ich habe mir vor Jahren noch die Platten gekauft). Es dirigiert Wladigerows Sohn Alexandar, am Klavier sind Teodor Mussew (Nr. 1), Krassimir Gatew (Nr. 2), Iwan Drenikow (Nr. 3&4) sowie Wladigerow höchstselbst (Nr. 5 – dies …

  • 2005 ist in der Tat schon ein Weilchen her, zu dem Zeitpunkt habe ich mich noch gar nicht richtig mit Nordgren beschäftigt! Ich glaube, so wirklich wahrgenommen habe ich ihn tatsächlich erst anlässlich seines Todes 2008. Das war in einem Forum für sowjetische Musik, das es schon seit vielen Jahren nicht mehr gibt. Das war aber eher ein erstes Aufschnappen seines Namens als ein wirkliches Kennenlernen seiner Musik. Meine ersten Nordgren-CD dürfte vor ein paar Jahren diese hier gewesen sein: Gab e…

  • Nordgren ist auch für mich eine Entdeckung der letzten vielleicht fünf Jahre. Vielleicht ein paar Worte zu seinen acht Sinfonien, von denen alle bis auf die Sechste auf CD eingespielt worden sind (und im Falle der Sechsten ist mir auch keine sonstige Aufnahme bekannt, ich kenne sie also nicht; vielleicht kommt das daher, dass sie als einzige Vokalsolisten und Chor mit einbezieht und eine Aufführung somit etwas umständlicher zu realisieren ist). Die Erste ist innerhalb des Zyklus eigentlich isoli…

  • Eklund ist m. E. ein großartiger Komponist. Ich habe einen Großteil seiner Sinfonien in Rundfunkmitschnitten (die Sechste auf LP natürlich) und war schon immer von der dunklen Expressivität seiner Musik beeindruckt. Da der Großteil dieser Aufnahmen klanglich ziemlich mitgenommen ist, bin ich über diese Neuerscheinung sehr erfreut – mal abgesehen davon, dass Eklunds Musik es sowieso wert ist, auf CD eingespielt und vor allem gehört zu werden. Pettersson ist in der Tat ein passender Vergleich, obw…

  • Zitat von Kater Murr: „Ich habe nie was von tovey gehört, aber Hyperion hat ein paar CDs im Angebot. “ Seine Sinfonie und sein Cellokonzert – beides sehr umfängliche und natürlich sehr traditionell gehaltene Werke – sind bei Toccata Classics erhältlich: Das Beiheft zum Cellokonzert mit seinen eigenen Gedanken und Erläuterungen zu seinem Konzert liest sich ausgesprochen amüsant.

  • Zitat von Mauerblümchen: „ Vielleicht kennt ja jemand eine "tragische" Sinfonie in einer Dur-Tonart, die man des Felix Argumentation entgegen halten könne, um sie zu entkräften. “ Nicht, dass ich vorhätte, mich hier am eigentlichen Thema zu beteiligen, aber als kleine Randnotiz: Felix Draesekes Sinfonie Nr. 3, die "Symphonia tragica", steht tatsächlich in C-Dur. Allerdings ist das Finale über weite Teile in c-moll gehalten. Am Ende mündet aber alles in die Wiederholung der langsamen Einleitung d…

  • Das ist wirklich eine gute Wahl, Frank! Ich kenne beide (eigentlich natürlich alle drei) Werke und finde sie ausgesprochen hörenswert. Der sicilianohafte Mittelsatz von Weinbergs Sonate Nr. 2 ist wunderschön. Die CD selbst kenne ich allerdings nicht; ich habe zwar beide Werke doppelt, aber das sind andere Interpretationen. Bei mir heute Morgen auch Sowjetisches: Jānis Ivanovs (1906–1983) Sinfonie Nr. 15 b-moll "Symphonia ipsa" (1972) Lettisches Nationales Sinfonieorchester / Eri Klas Von einer S…

  • Ich würde Weingartner und Brun auch nicht vergleichen wollen, denn dazu erscheint mir persönlich Brun dann doch als ein ganz anderes Kaliber. Weingartner hat sicher schöne Sinfonien komponiert, die Freude machen können, aber seine Musik erscheint mir im Kern eklektisch. Brun ist aber jemand, der einen viel prägnanteren eigenen Tonfall entwickelt hat, dessen Musik etwas Unverwechselbares, manchmal Monolithisches an sich hat. Für mich ist das ein Unterschied zwischen hübscher und bemerkenswerter M…

  • Hier einmal mehr Günter Kochans ausgesprochen ausdrucksstarke und kommunikative Musik: Günter Kochan (1930–2009) "In memoriam", Musik für Orchester Nr. 1 (1982) Berliner Sinfonie-Orchester / Claus-Peter Flor Von einer Schallplatte. Das Werk ist bogenförmig aufgebaut: erster, dritter und fünfter Satz heißen Vor-, Zwischen- bzw. Nachspiel, während sich an zweiter und vierter Stelle die eigentlichen Trauermusiken befinden. Bei diesen handelt es sich um Fugen für Streichorchester allein, während die…

  • Hier eine noch recht neue CD, die ich sehr gerne höre: Thomas Wilson (1927–2001) "Carillon" für Orchester (1990) Royal Scottish National Orchestra / Rory Macdonald Thomas Wilson war einer der wichtigsten schottischen Komponisten seiner Generation. Ich kenne seine Musik schon eine ganze Weile und halte zum Beispiel seine Sinfonien Nr. 4&5, das Violinkonzert oder das Klavierstück "Incunabula" für faszinierende Werke. Diese CD habe daher vor ein paar Jahren sofort gekauft und komme seither immer wi…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Danke sehr, genau die CD ist es! Komisch, dass das bei mir nicht funktionieren wollte.

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Zitat von Holger Sambale: „Das ist eine schöne Sinfonie, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich nicht doch eher dem revidierten Finale den Vorzug geben würde – ich sollte wohl beide Versionen noch einmal im Vergleich hören. So pflichtschuldig und vernachlässigenswert, wie das Booklet suggeriert, finde ich es jedenfalls nicht, ebensowenig wie ich das ursprüngliche Finale für über jeden Zweifel erhaben finde. Was im Booklet über die UdSSR und das etwaige Problem mit Friedenssin…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin: „Oh, interessant, Steve Elcock kommt demnächst mal zwischen die Ohren. Borys Ljatoschynskyj (1895-1968) Symphonie Nr. 3 Bournemouth Symphony Orchestra Kirill Karabits Der letzte Satz hat den verheißungsvollen Titel “Der Frieden wird den Krieg besiegen”. Das mochte man gar nicht in der Sowjetunion: Infos-Chandos Gruß Josquin “ Das ist eine schöne Sinfonie, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich nicht doch eher dem revidierten Finale den Vorzug geben würde – ich sollte wohl beid…

  • Zitat von maticus: „Danke für die schöne Rezension --> bestellt. maticus “ Das freut mich!

  • Mittlerweile ist diese CD natürlich schon längst im Handel erhältlich: und ich habe sie mir bereits vor Monaten ebenfalls zugelegt. Gerade habe ich mal wieder eines der Werke darauf gehört (die Zwei Poeme), weshalb ich darauf zurückkomme und ein paar Worte dazu schreiben möchte. Die Orchesterwerke, die auf der CD enthalten sind, bieten, was ihre Entstehungszeit angeht, einen guten Querschnitt durch Wepriks Schaffen. Im Einzelnen: "Lieder und Tänze des Ghettos" für Orchester op. 12 (1927) Fünf kl…

  • Ich kenne ihn aber. Und zwar in Form der BIS- und Simax-CDs sowie einiger Schallplattenaufnahmen und Rundfunkmitschnitte. Die erste Groven-CD, die ich gekauft habe, war die BIS-CD mit der Ersten Sinfonie. Damals hatte ich etwas in Richtung Geirr Tveitt erwartet und war ähnlich wie Wieland zunächst verblüfft darüber, eine deutlich konservativere und auch schmucklosere Musik zu hören als gedacht. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, macht die Musik aber in der Tat Spaß. Die Zweite Sinfonie…

  • Eben gehört 2019/2020

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ja, Hendrik Andriessens Vierte ist auch meiner Ansicht nach der Höhepunkt seines (insgesamt großartigen) Orchesterschaffens. Ein sehr intensives, kraftvolles, kämpferisches, schroffes, aber auch schmerzliches Werk. Übrigens in einer Art tonalem Zwölfton geschrieben, eine Reihe durchzieht Cantus firmus-artig die Sinfonie, aber die Harmonik bleibt tonal. Der Unisono-Beginn in den Streichern ist gleich sehr packend und unmittelbar, eigentlich scheint es-moll als eine Art tonales Zentrum durch, aber…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hallo Frank, schön, dass du Musik von Daniel Jones gehört hast. Ich selbst höre seine Sinfonien auch sehr gern; es ist vielleicht zehn Jahre her, dass ich seine Musik für mich entdeckt habe, seither komme ich immer wieder gerne darauf zurück. Kurz ein paar Anmerkungen: es sind "nur" 13 (nicht 14) Sinfonien. Dabei geht Jones übrigens in den Grundtönen der ersten zwölf Sinfonien einmal die chromatische Skala ganz durch. So weit ich informiert bin, hat Lyrita vor, auch die übrigen Sinfonien noch au…

  • Eben gehört 2019/2020

    Holger Sambale - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Hier irgendwie passend "stille Musik": Bild funktioniert nicht, daher als Link: "https://www.amazon.de/Olav-Kielland-Villarkorn-Philharmonic-1992-09-17/dp/B01MXJY8PE/ Olav Kielland (1901–1985) "Villarkorn", 20 stille Stücke für Klavier op. 13 (1940er Jahre) Eva Knardahl, Klavier Der Titel kommt aus der norwegischen Sagenwelt und lässt sich wohl nicht so ohne Weiteres gut übersetzen. Ein Zyklus von 20 kleineren Klavierstücken (eines dauert sogar nur 23 Sekunden, nur das vorletzte ist mit sechsein…

  • Da du mich schon nennst, schreibe ich auch mal ein paar Zeilen zu Skulte. Ādolfs Skulte stammte aus einer musikalischen Familie und hatte noch vier weitere Brüder, darunter Bruno Skulte (1905–1976), der ebenfalls Komponist war. Alle Skulte-Brüder außer Ādolfs emigrierten im Laufe der Zeit in die USA, nur Ādolfs blieb im nunmehr sowjetischen Lettland und war dort als Komponist eine sehr angesehene Persönlichkeit. Wenn man Skulte nennt, darf auch der Name Jānis Ivanovs nicht fehlen, denn Skulte un…