Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Passend zu dem Live-Auftritt des Senri Kawaguchi Trios 2017 läuft bei mir nun das in gleicher Besetzung 2016 aufgenommene Studioalbum: Senri Kawaguchi - dr Philippe Saisse - p, keyb Armand Sabal-Lecco - b with Gumbi Ortiz - perc on 2 tracks

  • Zitat von b-major: „Permanentes Mitglied der Sunday Night Band '88/89 - Stichwort Night Music . Ich wiederhol' mich gern : welch eine Band . “ Ja, den Night Music-Links von Dir muss ich unbedingt noch folgen. Allein schon Miles gemeinsam mit David Sanborn!

  • Senri Kawaguchi - dr Philippe Saisse - p, keyb Armand Sabal-Lecco - b Jedesmal, wenn ich Senri Kawaguchi höre, frage ich mich, wo das noch enden soll. Bei diesem Festivalauftritt im September 2017 war sie 20 Jahre alt... youtube.com/watch?v=MvEBp2qGHYU

  • Eben gehört

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „überhaupt verbitte ich es mir , mit music lover verwechselt zu werden ! Du wirst von meiner Rechtsabteilung hören , weiter äußere ich mich nicht zu diesem laufenden Verfahren wegen ehrabschneidender Unterstellungen . “ Das sehe ich jetzt erst Kannst Du nicht garcia ausnahmsweise mal verzeihen? Er hat doch schon Abbitte getan: Zitat von garcia: „etwaige Namensverwechselungen gehen natürlich auf das Konto meiner beginnenden, bislang undiagnostizierten Demenz. “ Nun vertragt Ihr…

  • Eben gehört

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Walter Heggendorn: „Ich plane einen Thread zu diesem spritzig-bourlesquisch aufgestraussten Unikat. “ Au ja! Von der Burleske gibt es viele tolle Aufnahmen, u.a. von Swjatoslaw Richter, Glenn Gould, Friedrich Gulda, Byron Janis und Marcelle Meyer. Zu der Trifonov-Einspielung habe ich auch noch keine feste Meinung. Ich kenne sie bisher nur als Video-Mitschnitt, den ich von der Fernsehübertragung gemacht habe. Aus "Trifonov-Vollständigkeitsgründen" werde ich mir wohl aber die CD auch noc…

  • Eben gehört

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ich hatte dies erst in "Ein Klavier, ein Klavier" (mit-)gepostet, aber da gehören Werke für Violine und Klavier natürlich nicht hin. Daher jetzt im richtigen Thread: Sergej Prokofiew: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 D-Dur op. 94a Georg Friedrich Händel: "Verleih' uns Herr zu schirmen" aus dem Dettinger Te Deum (arr. für Violine und Klavier von Carl Flesch) Pavel Berman, Violine Lazar Berman, Klavier rec. live 16.1.1987 Auf YouTube gibt es diese beiden Aufnahmen aus 1987 auch zu hören: Proko…

  • Lazar Berman

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Bei mir laufen großartige Aufnahmen aus russischen Archiven: Domenico Scarlatti: Sonate d-moll K. 9 (L. 413) Muzio Clementi: Sonate h-moll op. 40 Nr. 2 Joseph Haydn: Sonate G-Dur Hob. XVI:27 Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo a-moll KV 511 Lazar Berman, Klavier rec. live 1962, 1968 und 1975

  • Muzio Clementi (1752-1832)

    music lover - - Komponisten

    Beitrag

    Auch Lazar Berman hat sich Muzio Clementi gewidmet, nämlich der Sonate h-moll op. 40 Nr. 2. Es gibt eine russische Live-Aufnahme vom 23. April 1968 in dieser Box: Seinen Klavierabend in der Carnegie Hall vom 11. März 1979 eröffnete Berman ebenfalls mit diesem Werk. Ich habe noch die alte Doppel-LP, die 1980 bei CBS Masterworks erschienen ist und die mir Lazar Berman freundlicherweise nach einem Konzert in Hamburg signiert hat. Dieser Mitschnitt ist aber auch in dieser Sony Classical-Box (auf der…

  • Zitat von Pizzicato: „Kirill Gerstein “ Bemerkenswert ist, dass auf dem von Dir verlinkten Album Gary Burton mitwirkt (bei dem Titel "Blame it on my youth").

  • Zitat von music lover: „Auch wenn Gieseking KV 310 nicht aufgenommen hat “ Ich muss mich übrigens korrigieren: Walter Gieseking hat die Sonate KV 310 durchaus aufgenommen, da es eine Gesamtaufnahme aller Mozart-Werke für Klavier solo von ihm gibt: Dies war mir aus dem Blick geraten, da ich nur die von mir abgebildete Archipel-Doppel-CD (ohne KV 310) besitze.

  • Zitat von leverkuehn: „Wieso die Aufregung ?? “ Ich bin doch nicht aufgeregt. Du solltest mich mal kennenlernen, wenn ich mich aufrege

  • Zitat von leverkuehn: „Zitat von music lover: „Zumal sämtliche Aufnahmen, die ich in meiner CD-Sammlung von diesen drei Sonaten habe (von Lipatti und Gieseking angefangen bis hin zu Gould und Zacharias), im Booklet und auf Front- und Backcover diese wie folgt aufführen: Sonate Nr. 7 KV 309 Sonate Nr. 8 KV 310 Sonate Nr. 9 KV 311 “ Ein wenig verwundert mich das schon. Denn die Henle-Urtext-Ausgabe, die ich besitze, ist 1955 herausgegeben worden. Und die korrekte Einordnung der Sonate durch Alfred…

  • Zitat von leverkuehn: „Ein Fehler liegt bei Wikipedia am Schluss vor, wenn unter den Links auf die NMA (Neue Mozartausgabe) hingewiesen wird mit dem falschen Titel Klaviersonate Nr. 8 in a-Moll KV 310: Partitur in der Neuen Mozart-Ausgabe “ Genau deswegen war bei mir der Smiley mit den Fragezeichen: Wikipedia setzt einen Link mit der Ankündigung "Klaviersonate Nr. 8", und wenn man den Link aufruft, heißt es dort: "9. Sonate". Mir war nicht bekannt, dass - wie Du aufzeigst - die Trias der Sonaten…

  • Zitat von b-major: „10 Jahre später machte Marcelle Meyer eine Einspielung des Werlks .Bei ihr denkt man noch weniger an Mozart . “ In der Tat. Diese 17 CD-Box besitze ich auch, aber wenn ich meine Sammlung nach KV 310 durchsuche, würde ich nicht auf die Idee kommen, in diese Box hineinzusehen. Eine weitere großartige Einspielung, die ich ebenfalls erwähnen möchte, ist Emil Gilels' Live-Mitschnitt aus dem Großen Saal des Moskauer Konservatoriums vom 5. Januar 1970: Es gibt auch eine DG-Aufnahme …

  • Vielen Dank für diesen Thread, lieber Alexander! Dinu Lipatti spielte diese Sonate bei seinem letzten öffentlichen Auftritt, dem legendären Recital in Besançon am 16. September 1950. Abgesehen von dem Live-Mitschnitt dieses Konzerts gibt es aber auch eine Studioaufnahme des Werks von ihm, die am 9. Juli 1950 in Genf entstand. Live- wie auch Studioaufnahme wurden bei EMI veröffentlicht (ich besitze beide). Ich weiß jetzt nicht, welche der beiden Einspielungen in die von Dir genannte Box der Südde…

  • Eben verarmt

    music lover - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Bei mir über Amazon UK bezogen (um einiges günstiger als bei einem Einkauf in Deutschland):

  • Zitat von Doc Stänker: „Gar nicht verknusen konnte Klemp allerdings, das Hindemith sich als Dirigent versuchte. “ Hindemith hatte als Dirigent das große Verdienst, als einer der ersten das Spielen auf historischen Instrumenten praktiziert zu haben. Legendär ist seine Aufführung von Monteverdis "Orfeo" am 3. Juni 1954 in Wien mit Mitgliedern der Wiener Symphoniker, die er auf historischen Instrumenten spielen ließ. Und wer saß bei dieser Aufführung als Cellist im Orchester? Nikolaus Harnoncourt. …

  • 2016 ist ein Buch über den "Fall Hindemith" erschienen: Kennt es jemand? Eine Leseprobe findet sich hier: wolke-verlag.de/wp-content/upl…tz-Der-Fall-Hindemith.pdf Über die Hindemith-Rezeption Adornos gibt es sogar auch ein Buch: Zitat von garcia: „Ich habe mir zu den CDs mal die alte Rowohltmonographie mitbestellt. Da jetzt Urlaub ist habe ich auch die Zeit für viel Hindemith.. “ Viel Lesespaß und schönen Urlaub!

  • Zitat von Gurnemanz: „Zu den Kammermusiken hatten wir vor einiger Zeit dort (Paul Hindemith) schon etwas: “ Die Kammermusiken wurden auch in diesem Thread diskutiert: Hindemith: Orchesterwerke Dort hatte EinTon schon 2011 die Einspielung mit dem Ensemble Modern empfohlen: Zitat von EinTon: „Zitat von Don Fatale: „Eine wirklich gute Aufnahme der Kammermusik Nr. 1, gekoppelt mit den anderen Kammermusiken und dem "Schwanendreher", ist bei jpc derzeit günstig zu haben; eingespielt hat sie Claudio Ab…

  • Da garcia und ich uns gerade in "Eben gehört" über Hindemith unterhalten haben, könnte man damit vielleicht diesen 2011 eröffneten und 2015 eingeschlafenen Thread wiederbeleben. Zitat von garcia: „Kam heut an: Hindemiths Kammermusiken. Ich begann mit der No.1, No.5 und No.7 Extrem interessante und vielfältige Musik: die 1 frech und etwas archaisch, die 5 für Viola d'Amore und kleines Orchester zart, gläsern, zerbrechlich und die 7 für Orgel und Kammerorchester zwischen barocker Wucht und meditat…

  • Eben gehört

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Warum steht dieser Komponist heute so am Rande der Aufmerksamkeit? Unverständlich... “ Na, sag' ich doch Paul Hindemith war in den 20er- und frühen 30er-Jahren im Vergleich zu anderen Komponisten viel zu modern bzw. radikal. Deshalb bekam er damals nicht das ihm gebührende Maß an Anerkennung. Er galt als "Bürgerschreck". Dann kam die Nazizeit, in der Hindemiths Werk am Pranger stand. Nach der heftigen öffentliche Debatte um die von Wilhelm Furtwängler 1934 uraufgeführte Sinfon…

  • Eben günstig erworben

    music lover - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Meine - sehr preisgünstigen - Neuererwerbungen:

  • Eben verarmt

    music lover - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Zitat von garcia: „zwei Komponisten von denen ich garnix habe “ Im "Fall Hindemith" (wer die Furtwängler-Lebensgeschichte hinreichend kennt, grinst jetzt) ein echtes Versäumnis. Für mich einer der besten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Zitat von garcia: „Mit Hindemith wollte ich mich ewig schonmal befassen “ Das finde ich gut Zitat von garcia: „die Bläsersonaten (mit Tuba! Mit Tuba! ) “ Darf ich Dich vielleicht gleich auf folgende geniale Hindemith-CD von Glenn Gould aufmerksam machen? In der …

  • Zitat von Newbie69: „Pierre-Laurent Aimard u. Michael Wollny “ In der Tat eine hochinteressante Künstlerpaarung. Zitat von Newbie69: „auf verschiedenen Tasteninstrumenten “ deutet allerdings darauf hin, dass Synthesizer etc. auf der Bühne stehen werden. Aimard wird sicherlich Klavier spielen, aber Wollny?

  • Zitat von music lover: „Wilhelm Furtwänglers Einspielung hingegen fällt völlig aus dem Rahmen. Sie ist vor allem eins: l a n g s a m !!! Im vierten Satz benötigt er mit seinen 5:39 min. eine geschlagene Minute (!) länger als Kubelik und Abbado 1995 (beide 4:39 min.) bzw. sogar mehr als eine Minute länger als Blomstedt (4:31 min.), Abbado 1968 (4:32 min.) und Hindemith (4:36 min.). Überhaupt kann man etwas verallgemeinernd sagen, dass Abbado, Bernstein, Blomstedt und Kubelik in puncto Spielzeiten…

  • Leonid Kogan, Violine Moskauer Philharmoniker Kyrill Kondrashin rec. Moskau 1961 (Violinkonzert) bzw. Moskau 1962 (Sinfonie)

  • Meine Erstbegegnung mit dieser CD: musicAeterna Teodor Currentzis rec. Wiener Konzerthaus, Großer Saal, 31.7. - 8.8.2018

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Teodor Currentzis und musicAeterna werden morgen, also am 23. April, zwei Konzerte in Barcelona geben (vor Publikum!). Dies sind die ersten Konzerte dieses Ensembles in Westeuropa in diesem Jahr. Das Programm lautet: Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-moll KV 550 Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 “Jupiter” palaumusica.cat/en/musicaetern…5Yq6aFkidDxh_omYeXyui0sTQ

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Zitat von Quasimodo: „Im Allegretto Dynamik-Albernheiten bis zur Unhörbarkeit, ein pppppppppppppppppppppp kam, glaube ich, auch in der Nach-Beethovenzeit bisher nicht vor. “ Zitat von Doc Stänker: „hörte ich gestern Abend von youtube das Adagietto über Kopfhörer und parallel dazu CMS über die Lautsprecher. Nach ca. 30 s meinte sie, das da nix käme. doch bevor ich intervenierte, sagte, sie: "Jetzt ganz leise. Das klingt nach Verarschung" Darauf haben wir uns geeinigt “ Zitat von Rosamunde: „Da ha…

  • Ravel: Klavierkonzert D-Dur

    music lover - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Emil Gilels, Klavier Großes Sinfonieorchester der UdSSR Kyrill Kondrashin rec. live Moskau 14.5.1953 Dies dürfte vermutlich die einzige Aufnahme des Ravel-Konzerts für die linke Hand mit Emil Gilels sein.

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Currentzis' Rameau macht {mir} höllischen Spaß. “ Verständlich. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass dieses Rameau-Album seine mit Abstand beste CD ist. Für mich geradezu ein Wunderwerk. Und ich war sehr glücklich, dieses Programm in Baden-Baden 2019 auch live erleben zu können.

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Zitat von ChKöhn: „Selbst Karajan war schon vor fast 60 Jahren bei seiner ersten Gesamteinspielung schneller als Currentzis heute. Ich finde, dass eine Rezensentin, wenn sie aus dem Booklet zitiert, auf solche Widersprüche hinweisen müsste. “ D'accord.

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Zitat von Beryllo: „deutschlandfunk.de/currentzis-…ml?dram:article_id=492757 “ Danke für den Hinweis auf diese Rezension, lieber Beryllo! Das ist endlich mal eine Meinungsäußerung, die ich halbwegs ernst nehmen kann und die mich animiert, mir demnächst mal die mir jüngst gelieferte CD aufzulegen (obwohl ich eigentlich musikalisch gerade ganz woanders unterwegs bin). Mal nichts von "zerbrechenden Milchglasscheiben" und ähnlichem Geschwätz, sondern eine mit der Partitur argumentierende Stellungnah…

  • Zitat von AlexanderK: „Joseph Haydns um 1778 entstandene Symphonie C-Dur Hob.I:69 (Huss 68) trägt den Beinamen „Laudon“. Liest man bei wikipedia nach, lernt man Gideon Ernst Freiherr von Laudon (auch Laudohn oder Loudon), er lebte von 1717 bis 1790, als österreichischen Feldherrn kennen, der im Siebenjährigen Krieg gegen die Preußen gekämpft hat. “ Wobei der Titel "Laudon" nicht von Haydn stammt, sondern auf dem "Mist" seines Verlegers Artaria gewachsen ist. Dieser veröffentlichte 1784 eine Klav…

  • Teodor Currentzis

    music lover - - Dirigent*innen

    Beitrag

    Die neue CD von Teodor Currentzis und musicAeterna ist seit dem 9. April erhältlich. Er verfolgt das Konzept "Ein Werk - eine CD" (wie zuvor schon bei Strawinskys "Le Sacre du Printemps", bei Tschaikowskys Sechster und bei Beethovens Fünfter) konsequent weiter. Keine Füllser, nur dieses eine Werk. Diesmal also Beethovens Siebte: Ich habe in die CD, die mir heute geliefert wurde, noch nicht hineingehört. Ohne eigene Meinung, finde ich zumindest diese Jubel-Rezension zuviel des Rezensenten-Gewäsch…

  • Ich stelle in diesem Faden mal eine Frage zur Diskussion, die ich im "Gerade goutiert"-Thread angeschnitten habe: Zitat von music lover: „Bei mir läuft eins der wenigen ECM-Alben, das ich mir in den letzten 20 Jahren gekauft habe: Marcin Wasilewski - p Slawomir Kurkiewicz - b Michal Miśkiewicz - dr rec. live in Antwerpen 2016 Ein Wahnsinns-Album! Gerade, weil es live ist und die Musik somit nicht nach Manfred Eicher, sondern original nach den beteiligten Musikern klingt. Wie schrieb der jpc-Reze…

  • Angeregt durch motiaans neuen Faden läuft bei mir ABM mit Muzio Clementi: rec. BBC Studios, London, 30. Juni 1959

  • Muzio Clementi (1752-1832)

    music lover - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von motiaan: „Muzio Clementi (1752-1832) war ein italienischer Komponist und Pianist, der hauptsächlich in England wirkte. “ Letzteres war mir nicht bekannt, und so staunte ich nicht schlecht, als ich in der Westminster Abbey, auf dem Weg zu Händels Grab, plötzlich das Grab von Muzio Clementi entdeckte. Ich besitze nicht viele Aufnahmen von Clementis Klavierwerken, aber die Horowitz-Aufnahmen auf diesen beiden Alben sind mir die Liebsten Es handelt sich um Live- und Studioaufnahmen aus den…

  • Kein einziger bisheriger Beitrag in unserem Forum, nur die Aufforderung, man soll bitteschön das Forum verlassen und zu einer anderen Homepage wechseln.

  • Schon wieder jemand, der nur Werbung für seine eigene Homepage macht.