Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Webern durchgehört

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Zitat von andréjo: „Sie dürften vor allem in die quasi konventionelle Frühphase des Komponisten gehören - aber das müsste ich auch erst überprüfen. “ Läßt sich alles über das Werkverzeichnis ansehen: Werke sortiert nach Entstehungszeit “ Stimmt - da sieht man es ganz besonders rasch. Ich hatte nicht so ganz Recht - und nicht so ganz Unrecht. Den Vergleich mit der Box möchte ich später vornehmen.

  • Webern durchgehört

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Interessant - es gibt also doch mehr als nur die 31 Opuswerke. “ Es sind bemerkenswert viele ohne Opuszahl. Sie dürften vor allem in die quasi konventionelle Frühphase des Komponisten gehören - aber das müsste ich auch erst überprüfen.

  • Webern durchgehört

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Das Klassika-Verzeichnis kenne ich und habe es schon öfters benützt. Es ist mal erstaunlich vollständig, mal weniger. Aber ich habe noch nicht verglichen mit der Sammlung auf den sechs Webern-CDs. Bin mal gespannt. Wolfgang

  • Webern durchgehört

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Ein wenig schade, dass Don Fatale sich wohl aus dem Forum zurückgezogen hat, denn sein Einführungsbeitrag hatte meines Erachtens ganz exquisites Format. Andererseits kann ich mich an einen sehr renommierten Germanisten bei meinem Studium in Erlangen erinnern, der eine Vorlesung von ... bis ... angekündigt und tatsächlich auch ein, sagen wir, Viertel dieses Zeitraums abgehandelt hat. Nichts Neues im Westen ... Ich kopiere mal meinen Beitrag von vorhin aus dem Eben gehört -Thread hierher. Vielleic…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Josquin Dufay dem Jüngeren schließe ich mich da gerne an mit einer Auswahl aus der Boulez-Box: Gesamtwerk liest man auch hier. Und es sind immerhin sechs CDs. Um dann zu erfahren, dass wiederum nur eine repräsentative Auswahl der Nummern ohne Opuszahl enthalten sei. Ich habe mich noch nicht um eine Antwort auf diese Frage bemüht, indes: Warum spielt man dann nicht gleich wirklich mal das Gesamtwerk ein? Überlängen bei Unveröffentlichtem? - Das wäre für den Komponisten eigenartig. Fragmentarische…

  • Zitat von Gurnemanz: „Der Kleine ist meiner, der Große meinem Bruder seiner. “ Seit ich das gelesen habe, spukt es mir im Kopf herum. Raps-Musik [Popolski] oder Pseudo-Avantgardistisches wechseln einander ab im Sinne einer Vertonung. Es bedarf eines kraftvollen Antidots aus den grotesken Randphänomenen der Spätromantik: youtube.com/watch?v=e300tMI9Vhc Wirkt schon ... Gurnemanzen und allen, die es sonst wert sind, gewiss den allerallermeisten dahier, schöne Grüße. Wolfgang

  • Eben gewälzt

    andréjo - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Zitat von Doc Stänker: „Für mich soll es dennoch nun reichen. Es waren interessante 2 Wochen. “ Mach doch keinen Blödsinn - vielleicht hat auch für dich das Leben noch einen Sinn .Etwa mal Heinrich Mann lesen . War eh der bessere Mann . “ Das stimmt. Mehr will ich aber nicht sagen, da halt doch dumm geboren und nichts dazugelernt.

  • Zitat von Toni Bernet: „[...] Die CD-Aufnahme von Ida Haendel (1980) hat keine unterteilten Zeitangaben. “ Stimmt.

  • Zitat von Rosamunde: „Zitat von b-major: „Eine spätere ( keine Bange , das Stück ist kurz ) Einspielung von Afred Cortot aus dem Jahr 1948 , und ich staune . “ ja, umwerfend gut - auch das Stück ist ein Juwel. Ist beschwörend das Wort? Oder heraufbeschwörend? (Invocative) Es erinnert mich an irgend etwas - aber ich komm nicht drauf. “ Ich denke, dass Du beschwörend hier verwenden kannst, Rosamunde, also im Sinne von nachdrücklich oder eindringlich, also von einer Person oder einem Sachverhalt au…

  • Eben krass gehört, ey

    andréjo - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Doc Stänker: „Oder war das was anderes? Egal “ Nee, die Übersetzung war schon richtig. Genauer vielleicht: der Korps-Student ... da steht corpore ... EDIT: b-major war schneller ... wenn ich jetzt auch noch verstünde, was er sagen will ...

  • @ Toni Bernet: Wenn ich das nächste Mal eine der drei Einspielungen höre, die es (mindestens?) gibt, lese ich gerne nach, was Du und Deine Quelle so detailliert beschrieben haben! Die Großgliederung in zwei Hauptteile hat sich für mich im Wesentlichen damals schon beim ersten Hören herauskristallisiert. Aber das war bzw. ist auch nur ein erster Schritt. Orientieren sich die Zeitangaben an einer bestimmten der Einspielungen, so präzise, wie sie ja doch sind? Wolfgang

  • Eben gewälzt

    andréjo - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Zitat von andréjo: „Danke fürs Gönnen - völlig ironiefrei! “ War auch so gemeint . Hast ja sonst nix , außer Sudokus - da steckt doch der Siebenkäs drin , oder ? “ Freilich.

  • Zitat von Kater Murr: „Ich war noch auf wenigen Cocktailparties (und dann ging es irgendwie nie um klassische Pianisten), aber ich habe Casadesus in etwa 30 Jahren noch nie anders als dreisilbig und auf der letzten Silbe betont in etwa "Casadsüh" ausgesprochen gehört (also wie die zweite Version auf dem Link von Gurnemanz). Bei mir im Kopf heißt er Casadesus wie Renatus Cartesius oder Rolandus Lassus, geht mir mit den neumodischen Sprachen, die man nicht aussprechen kann... “ Volles Verständnis.…

  • Eben gewälzt

    andréjo - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Zitat von andréjo: „den Mut aufbringen, dranzubebleiben “ Nee , da würde ich abraten , das wird nach meiner Erfahrung nichts . Jean Paul läßt sich nicht zwingen .- Ganz konkret war es jetzt bei den Flegeljahren wieder so : wenn ich bei der Testamentseröffnung schmunzeln muß , dann weiß ich , es geht so auch weiter . Stellt sich der Effekt nicht ein , muß ich etwa den Bezug zum vor-vorherigen Satz suchen : abbrechen , Schumann hören , ein anderes Mal erneut probieren . Gilt na…

  • Eben gewälzt

    andréjo - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Zitat von andréjo: „Ein wenig Herumlesen auch - aber, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, kaum irgendetwas Rundes und Abgeschlossenes “ Zitat von garcia: „den zu knacken bleibt eine der Lebensaufgaben, an der ich vermutlich scheitern werde “ Soll das heißen , daß Jean Paul umsonst gelebt hat ? Eine Auslese und ein paar Pistazien , und schon öffnet sich auch für euch die kauzige Welt des Jean Paul , eines Meisters der Sprache . - Ich habe auch nicht immer Zugang , aber we…

  • Geständnis

    andréjo - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Der Major will mal wieder ablenken, denn auch meiner Entdeckung harrt Jean Paul. Theorie und Sekundäres ja, natürlich und berufsbedingt. Ein wenig Herumlesen auch - aber, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, kaum irgendetwas Rundes und Abgeschlossenes. Vor allem halt nahezu frische Reclam-Hefte im Regal, schließlich kann ich mit Büchern umgehen. Im Deutschunterricht habe ich ihn weitgehend ausgeklammert - es wäre auch nicht sehr sinnvoll gewesen, ihn in irgendeinen Mittelpunkt zu rücken - di…

  • Eben gehört - NEUE MUSIK

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Josquin Dufay: „Erneut Schnittchen: Alfred Schnittke Symphonie Nr. 3 Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin D: Vladimir Jurowski “ Pompöses Schnittchen, das! Längst eines meiner fünfzig Lieblingswerke. Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Zitat von garcia: „b-majors schöner Rat der Bläsersonaten von Hindemith “ Erstens gebe ich nie schönen Rat , und zweitens habe ich das nie geschrieben ,und überhaupt verbitte ich es mir , mit music lover verwechselt zu werden ! Du wirst von meiner Rechtsabteilung hören , weiter äußere ich mich nicht zu diesem laufenden Verfahren wegen ehrabschneidender Unterstellungen . “ Ou, der Major hatte irgendwo ein Waterlou, ou ou. Indem dass ich aber noch was Intelligentes beitragen wi…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von putto: „mögt ihr auch rangström? “ Knappe Antwort: Jo! Aber Maurice war schneller.

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Geht mir ebenso, lieber andrejo, das Pettersson-Konzert ist nochmal eine ganz andere Liga. Aber einen Alfvén entdecken ist trotzdem ein Grund zur Freude, nicht? “ Auf jeden Fall!

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Die Schären gehören halt zu Schweden und stellen das explizite Programm dieser Sinfonie dar. Wüsste man das nicht, man würde es wohl nicht hören, hätte aber vermutlich schnell die Assoziation einer zerklüfteten Landschaft. Und was Pettersson und sein zweites Violinkonzert anbelangt, muss ich gestehen, dass hier die stilistische Unverwechselbarkeit und für mich zumindest die Intensität der Musik schon noch einmal deutlich größer sind. Hier wird das Violinkonzert mehrmals thematisiert. Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    nochmals @ Hugo Alfvén: Sinfonie Nr. 4, 1908/ 1920 (erste Skizzen/ Uraufführung) Diese Sinfonie höre ich doch nicht zum ersten Mal - aber öfter als das zweite Mal kann es wohl auch nicht sein. Denn die Vokalisen für Sopran und für Tenor sind mir gleich bekannt vorgekommen, sie sind unverwechselbar und bewirken in der Tat eine merkwürdige Stimmung - die faszinierend bedrohliche Landschaft der schwedischen Schären vereint sich mit einer offenbar tragischen Liebesbeziehung, Außenwelt und Innenwelt …

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Endlich mal ein unbekannter Komponost, den ich auch als lohnend empfinde (ist oft nicht so) : Klingt wie außerordentlich gelungene Filmmusik zu einem Film Noir der 40er, mit effektvollen tiefen Streichern und einer nur untergründig gedämpften Dramatik, dann auch noch die perlende Harfe immer wenn spannende Wendungen angesagt sind. Effektmusik galore! Der Hit ist aber dann der ätherische (textlose?) Gesang wie aus Höllenschluchten oder Himmelshöhen (das ist hier ziemlich dassel…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Kürzlich gekauft, erstmals jetzt gehört. Die vierte Sinfonie hat Mayer nicht (mehr) selbst instrumentiert, sie ist aber wohl in einer späteren Klavierbearbeitung überliefert - allenthalben ein Zeichen damaligen Interesses der Musikwelt. Der Dirigent der Aufnahme, Stefan Malzew, hat nun eine Version für Orchester geschaffen und eingespielt. Ein kraftvolles, recht dunkles und keineswegs epigonales Werk, vielleicht am ehesten mit Schumann oder den beiden Sinfonien von Norbert Burgmüller vergleichb…

  • Heute habe ich mir die schon länger erworbene CD ebenfalls angehört. Es dürfte weiterhin die einzige Veröffentlichung mit Musik von J.G.H. Mann sein, obwohl sein Werk recht umfangreich zu sein scheint. Das Klarinettenkonzert (op. 90, 1885) dieses seinerzeit durchaus erfolgreichen Kapellmeister-Komponisten dürfte seine interessanteste Komposition sein. Es ist wohl nicht ganz klar, warum auch dieses wirklich gut gemachte Werk wie alles andere und der Schöpfer selbst nach seinem Tod rasch und konse…

  • Zitat von leverkuehn: „[...] Jolivet war mir, ehrlich gesagt, bis heute vollkommen unbekannt. “ Dann bitte unbedingt das zweite Trompetenkonzert ausprobieren, selbst wenn Du es dabei belassen solltest, was ich nicht glaube. Die Nummer drei wäre das Klavierkonzert. Es gibt aber natürlich auch Sampler. Beratend kann ich stets tätig werden. Wolfgang

  • Beide Komponisten finde ich sehr interessant - vielleicht ist Simpson der Intellektuellere und Arnold der Vielfältigere. Als ich jüngst mal wieder die Vierte von Simpson gehört habe, fielen mir erstmals Berührungspunkte auf - schwer zu beschreiben, auf jeden Fall etwas Englisches im Sound und gewisse harmonische Momente dunklerer Natur. Ich weiß, das ist recht dürftig ... Ich könnte mir vorstellen, dass Arnold sich besser verkauft hat als Simpson, zumindest in seiner jüngeren Schaffensphase. Die…

  • Zitat von leverkuehn: „Danke für den Tipp. Der Amazon-Preis ist ja himmelstürmend. Aber ich kaufe sowieso nur noch Flac-Downloads, hab's gerade bei Presto-Music zu einem gesitteten Preis gefunden... VG, Stephan “ Damals war's ein wenig deutlich billiger - und hören werde ich das Konzert nachher mal wieder. Beim anderen Partner habe ich die Scheibe nicht gefunden. Wolfgang

  • Zitat von leverkuehn: „ [...] großer Fan von Isabelle Faust [...]. “ Auch da kommen wir zusammen, Stephan. Und weil es diese Solistin betrifft und in den Thread passt, eine weitere Empfehlung: Dieses Spätwerk meines Namensgebers [ ] stammt von 1972. Es gehört wohl zu den etwas spröderen Kompositionen des Franzosen, aber ich möchte es nicht missen. Der beschwörende Charakter dieser meditativen bis exotischen, auf jeden Fall eindringlichen, wenn auch nicht primär eingängigen Musik - die beiden Tro…

  • Zitat von leverkuehn: „Nach langer Zeit mehr durch Zufall wieder entdeckt: Milko Kelemen: Violinkonzert "Grand Jeu Classique" (1982) Ulf Hoelscher, Violine, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Jacques Mercier Ich bekam die CD in der Originalausgabe von col legno (limitierte und vom Komponisten handsignierte Auflage, 1987) vor langer Zeit von Arbeitskollegen zum 40. Geburtstag geschenkt und sie fristete nach einmaligem Anhören dann lange Zeit ein Aschenputtel-Dasein. Erst heute beim "Zappen" auf m…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von leverkuehn: „Zitat von andréjo: „Zitat von leverkuehn: „zu später Stunde dies: Britten: Cello-Suite Nr. 3, op. 87 Jakob Spahn, Violoncello “ Wenn ich mich recht erinnere - leverkuehn möge mich korrigieren -, dann ist es doch diese dritte Suite, die ein wenig überrascht ob ihrer Bildhaftigkeit bis hin zu folkloristischen Anleihen. Ich muss gestehen, dass ich diese reizvollen Suiten wohl erst ein einziges Mal gehört habe. Wolfgang “ Ja, das stimmt. Britten hat hier russische Volksliedthe…

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von leverkuehn: „zu später Stunde dies: Britten: Cello-Suite Nr. 3, op. 87 Jakob Spahn, Violoncello “ Wenn ich mich recht erinnere - leverkuehn möge mich korrigieren -, dann ist es doch diese dritte Suite, die ein wenig überrascht ob ihrer Bildhaftigkeit bis hin zu folkloristischen Anleihen. Ich muss gestehen, dass ich diese reizvollen Suiten wohl erst ein einziges Mal gehört habe. Wolfgang

  • Eben gehört

    andréjo - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Maurice: „ Ralph Vaughan-Williams : Sinfonie Nr.3 & Fantasia on Greensleeves AD: 1991 & 1992 Philharmonia Orchestra , Leonard Slatkin - Solisten: Hugh Bean (Violine), John Chambers (Bratsche), Jane Marshall (Englischhorn), Mark David (Trompete), Nigel Black (Waldhorn), Linda Hohenfeld (Sopran) Die erste GA der Sinfonien von Vaughan-Williams habe ich vor vielen Jahren mal bei Zweitausendundeins gekauft. Keine Ahnung, auf was ich da einließ, denn Internet war zu der Zeit noch fast in den…

  • Es geht noch weiter mit der Musik für Klavier und Orchester:

  • Das sicher kaum bekannte Orgelkonzert und das ähnlich eigenwillige Klavierkonzert lohnen sich, da kraftvoll und prägnant und durchaus nicht von spätromantischer Beliebigkeit: PS: Soeben erst habe ich festgestellt, dass es noch ein formal offenbar konventionelleres Klavierkonzert von ihm gibt: Darüber hinaus lasse ich mich gerne von Wieland inspirieren. Wolfgang

  • Zitat von Général Lavine: „ Als naiver Hörer [...] “ Das halte ich für ein Gerücht ...

  • Zitat von music lover: „ Kannst ja vielleicht mal kurz bei Yuja Wang 'reinhören? Auch Frauen können Scriabin 10. Und wie! “ Das mache ich gerne - und da überrascht mich auch nichts! Gehört nicht direkt hierher ... obwohl und wenn wir schon mal bei den sauschweren Nummern sind ...: Yuja Wang hat auch den Klavierpart der Turangalila-Sinfonie absolviert. Den Mitschnitt habe ich mir mal auf youtube komplett angehört und angesehen ... aber er scheint gelöscht worden zu sein.

  • Zitat von Général Lavine: „Alexander Skriabins Sonate Nr. 10, op. 70 entstand 1912/13 in der "mystischen Periode". Nach den Worten des Komponisten beschreibt die Musik Klänge und Stimmung des Waldes ... Horowitz hingegen erklärte mit verschmitztem Grinsen "It's very crazy!" Hier trillert und tremoliert es kräftig vor sich hin und es bedarf schon eines hohen Maßes an Gestaltungskraft, um dem Gebilde einen zwingenden Charakter zu geben. Hier gelingt's für meine Begriffe. Und die endlosen Triller s…

  • Zitat von music lover: „Dieses Intermezzo ist einfach wunderbar. “ Das freut mich sehr! Wolfgang

  • César Franck

    andréjo - - Komponisten

    Beitrag

    Zitat von Général Lavine: „[...] die Violinsonate mit Oistrach [...] “ Das müsste die Aufnahme sein, die ich auf einer Doppel-LP schon sehr lange besitze - neben Franck die drei Sonaten von Brahms, die erste mit Frieda Bauer am Klavier. 81irBvzTgYL._AC_SL1500_.jpg