Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Bei mir frühes Progiges Camel Mirage Caravan Waterloo Lily

  • Die Streichquartette und das Streichtrio von Penderecki standen schon einige Male im Zentrum von CD-Einspielungen. Neu scheint mir aber die Aufnahme des 4. Streichquartetts von 2016 zu sein. Ob sich für dieses 6-min-Werk allerdings die Anschaffung lohnt, vermag ich noch nicht zu sagen.

  • Die Amerikaner hatten Chicago und Blood, Sweat & Tears, die Britten antworteten mit If und Heaven. Die waren zwar bei weitem nicht so erfolgreich wie die amerikanischen Kollegen, das lag aber nicht an der Qualität der Musik. Es reichte bei If immerhin zu 4 Alben, Heaven strich bereits nach einem sehr aufwendig gestalteten und musikalisch herausragenden Doppelalbum die Segel. Letzteres steht im Regal und wurde gestern aufgelegt, heute If 3 per stream. Heaven habe ich 1971 oder 1972 auch live erle…

  • Eine ist mir noch eingefallen: Wishbone Ash Pilgrimage

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Doc Stänker: „Nun erwecke nicht den Eindruck, dass deren Musik, nur so lala war. “ Nein, das wollte ich damit nicht sagen. Ich fand die Platte damals sehr gut. Habe sie aber vermutlich seit 50 Jahren nicht mehr gehört. Aber das kann man ja mal nachholen. Und wenn sie immer noch gefällt, gibt es ja wieder eine Vinyl-Version.

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Vor allem das Cover der Debut-LP war toll:

  • Zitat von Algabal: „1971? Ich sag's nicht gern, aber 1971 ist auch das einzige wirklich richtig gute Deep Purple-Album erschienen: “ und die sind nix? 2012 gab es eine Abstimmung unter den Lesern des Rolling-Stone-Magazins, bei dem „Made In Japan“ den 6. Platz unter den „Besten Livealben aller Zeiten“ erreichte.

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Santana III Ein weiteres 1971er Jubiläumsalbum, dessen erste Seite IMO das Beste war, was die frühen Santana zu bieten hatten. Der Gag: Carlos Santana holte sich für dieses Album einen zweiten Gitarristen, den damals erst 17-jährigen Neal Schon, der aber schon bald dem Chef die Show zu stehlen drohte und dann mit Organist Gregg Rolie die später ebenfalls überaus erfolgreiche Band Journey gründete. Vor einigen Jahren versuchte eine neuformierte Santana mit Schon und Rolie mit dem Doppelabum Santa…

  • Es gibt noch eine LP auf RCA mit Edward Downes und dem London SO, steht wohl auch bei mir im Regal. Sowie Barbirolli. P.S. Ach Downes wurde schon erwähnt, egal: hier mit Cover.

  • Pink Floyd

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Doc Stänker: „Wie sich die Bilder gleichen! “

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Quasimodo: „Aber Brahms für das Original auch ... “ Ich kann die vierte von Brahms und speziell den 3. Satz auch nicht gut hören, ob das an der Wakeman-Adaptation liegt???

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zwei Jubiläumsalben: Led Zeppelin IV (feiert auch seinen 50. Geburtstag in meinem Plattenschrank) und Yes Fragile (habe ich erst später gekauft, da ein Freund die Platte besaß). Von LZ IV habe ich seit gefühlt 40 Jahren zum ersten Mal auch wieder die 2. Seite gehört, die 1. höre ich alle paar Jahre. Fragile kommt auch noch gut, allerdings gehört Rick Wakeman für die Brahms-Adaptation geteert und gefedert.

  • Pink Floyd

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von Newbie69: „Wie seid ihr zu Pink Floyd gekommen? “ Pink Floyd habe ich von Anfang an mitbekommen. Als die Singles Arnold Layne und See Emily Play herauskamen war ich 14 und schon voll auf Musik eingestellt. Als Sci-Fi Leser fand ich natürlich auch Insterstellar Overdrive klasse. Zu der Zeit konnte ich mir aber noch keine Platten leisten. DM 25 war damals viel Geld, mein Monatstaschengeld. Ich denke die erste PF LP, die ich gekauft habe, war dann Ummagumma, dann Atomheart Mother und Medd…

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Jurgis Karnavičius (1884-1941) gilt als der Vater der litauischen Oper. Er lebte bis 1927 in St. Petersburg, mit einer dreijährigen Unterbrechung, die er als Kriegsgefangener in Österreich verbrachte. Danach dann in Litauen. Er schrieb vier Streichquartette, die das Vilnius String Quartett für Ondnine eingespielt hat. Diese erste CD enthält die ersten beiden, op. 1 und op. 6 die 1913 und 1917 (also in der Kriegsgefangenschaft) entstanden. Es sind technisch ausgereifte Werke in der klassisch vier…

  • Gerade gehört Gerald Resch Streichquartett Nr. 3 "attacca" Aris Quartet Gemässigt modernes Werk, muss ich noch mal hören, bevor ich mehr sagen kann.

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Habe ich seinerzeit nicht so beachtet, gefällt mir aber inzwischen Led Zeppelin Houses of the Holy (1973)

  • Ein weiterer ProgRock Klassiker aus 1971

  • Auch Colosseum steuerte 1971 eine legendäre Live-Doppel-LP bei

  • Das dritte Doppelalbum von Chicago erscheint, danach geht es zunehmend musikalisch bergab. America landet seinen ersten und größten Hit "A horse with no name", der ursprünglich gar nicht auf der ersten LP drauf war. Ein Jahr nach seinem Tod begann die "Resteverwertung" von Jimi Hendrix' Erbe mit "Cry of love".

  • Jefferson Airplane auf dem Weg zum Starship zum ersten Mal mit Papa John Creach, wiederum mit kultiger Hülle.

  • Der kürzlich verstorbene Chick Corea läutet bei ECM eine neue Epoche ein: Piano Improvisations

  • Auch Weather Report schlug den 1. Pflock ein Und auch die Krauts hatten in dem Jahr einiges zu bieten: Frumpy 2 Can Tago Mago Amon Düül Tanz der Lemminge

  • Für Historiker der Entwicklung der Rockmusik gilt das Jahr 1971 als ein besonderes. Es war nach Meinung vieler der Höhepunkt der gesamten Entwicklung. In keinem anderen Jahr entstanden derart viele Alben, die heute noch Kultstatus geniessen. Dazu gibt es sogar ein Buch von David Hepworth "1971 - Never a dull moment". So eine Einschätzung ist natürlich immer strittig, aber wir können ja mal das Jahr und seine Veröffentlichungen passieren lassen, in dem "Meisterwerke" im Wochentakt auf den Markt g…

  • Eben krass gehört, ey

    Wieland - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Im Sommer 1971 waren wir mit unserem Französisch-Lehrer für drei Wochen in Cannes. Wir wohnten in einem Lycee und verbrachten unbeschwerte Ferien an der Cote-Azur inclusive Verliebtheiten, wie sich das so gehört. Jeden Abend pilgerten wir mit billigem Rotwein an den Strand und machten dort Party. Da gab es drei Musiker - Hippies - die spielten auf Gitarren und zwar in erster Linie Musik von Crosby, Stills, Nash und Young, jeden Abend. Und wir saßen um die herum und sangen die allbekannten Songs …

  • Zitat von Quasimodo: „Sehr schönes Konzert, das ich mir vorhin angehört und -gesehen habe! “ Fand ich auch.

  • Zitat von Pizzicato: „Jetzt habe ich endlich eine Aufnahme des ersten Streichquartetts gefunden, die diese Vorurteile zerstreuen kann und meine Ohren für die Schönheiten des c-moll Quartetts erstmals so richtig geöffnet hat: Aufgenommen im Februar 2020. In dieser Interpretation höre ich nicht so sehr die Beethoven Nachfolge, sondern romantische Musik, die sich zwar auf klassische Streichquartette bezieht, aber vielmehr eine Stimmung von romantischer Zerissenheitheit zeigt. Zum Beispiel tauchen i…

  • Zitat von Wieland: „Im internet gibt es außerdem ein komplettes Konzert mit den Aris Quartett aus der Elphi vom 26.1.2021 György Kurtág (*1926) Streichquartett op. 28 »Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky« Dmitri Schostakowitsch (1906–1975) Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110 Misato Mochizuki (*1969) in-side für Streichquartett / Kompositionsauftrag von Elbphilharmonie Hamburg, Konzerthaus Dortmund und European Concert Hall Organisation (ECHO) Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) S…

  • Das Aris Quartett besteht aus: Anna Katharina Wildermuth - 1. Violine Noëmi Zipperling - 2. Violine Caspar Vinzens - Viola Lukas Sieber - Cello Das Quartett wurde 2009 in Frankfurt gegründet, angeregt u.a. von Hubert Buchberger. Weiteres Studium dann in Madrid bei Günter Pichler. In der Folgezeit zahlreiche Wettbewerbsgewinne, u.a. den Kammermusikpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung und insgesamt fünf Preise beim ARD-Musikwettbewerb. "New Generation Artists" der BBC, ECHO Rising Stars der European Co…

  • Eine neue CD mit dem Aris Quartett steht ins Haus, darauf neben Beethoven op 59.1 das 2019 komponierte 3. Streichquartett von Gerald Resch. Im internet gibt es außerdem ein komplettes Konzert mit den Aris Quartett aus der Elphi vom 26.1.2021 György Kurtág (*1926) Streichquartett op. 28 »Officium breve in memoriam Andreae Szervánszky« Dmitri Schostakowitsch (1906–1975) Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110 Misato Mochizuki (*1969) in-side für Streichquartett / Kompositionsauftrag von Elbphilharmon…

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Shulamit Ran (Jg. 1949) ist eine jüdisch-amerikanische Komponistin. Ihr 3. Streichquartett entstand 2012/13 als Auftragswerk für das Pacifica Quartett. Es ist eine Hommage an den jüdischen Maler Felix Nussbaum (1904-1944), der in Osnabrück geboren und in Auschwitz ermordet wurde. Das Streichquartett trägt den Titel "Glitter, Doom, Shards, Memory" (Funkeln, Verhängnis, Scherben, Erinnerung). "Glitter and Doom" war der Titel einer Ausstellung von Portraits deutscher Maler der Weimarer Republik, di…

  • Eben verarmt

    Wieland - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Heute in der Post von Georg und Maria: Zu letzterem Werk schreibt der Komponist im Booklet: "Man kann sich diese Musik als Spiegelung zwischen Ideen vorstellen, die gleichermaßen verlockend und verstörend sind. Jede Seite der Spiegelung steht für sich genommen in eigenem Recht, aber wenn sie aufeinandertreffen, entstehen Reibung und Dissonanz. Das equisit Verführerische und das Groteske existieren gleichzeitig. Vielleicht kann man die Sinfonie auch als eine Meditation über den Zustand der kognit…

  • Eben gehört

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Havergal Brian Symphony Nr. 2 Royal Scottish NO Martyn Brabbins Nach der gigant(oman)ischen "Gotischen" (deren 2. Hälfte ich bis heute noch nicht gehört habe) hat Brian noch drei ausgewachsene Symphonien komponiert, bevor er sich ab der 5. auf ein kürzeres Format meist zwischen 15 und 30 min verlegte. Die 2. Symphonie entstand 1930, hat die üblichen vier Sätze und dauert gute 50 min. Die Sätze gehen allerdings direkt ineinander über. Zu dem Zeitpunkt las Brian Goethe's Götz von Berlichingen" (in…

  • Eben gewälzt

    Wieland - - Literatur: Lesen

    Beitrag

    Habe ich wohl schon mal als Jugendlicher gelesen. Die deutsche Übersetzung hiess damals: Planet der Habenichtse. In einer neuen Übersetzung heisst sie: Freie Geister Ursula LeGuin The dispossessed

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    PRISM II Bach / Förster Fuge h-moll BWV 869 aus WTK Schnittke Streichquartett Nr. 3 Beethoven Streichquartett op. 130 mit Große Fuge op. 133 für Streichquartett Danish String Quartet

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und noch einmal Paul Hindemith Streichquartett Nr. 4 dazu Kurt Weill Streichquartett und Erwin Schulhoff Streichquartett Nr. 1 Brandis Quartett

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und noch mal Paul Hindemith Streichquartett Nr. 4 op. 22 diesmal Pacifica Quartet und danach Ernst Toch Streichquartett Nr. 13 Buchberger Quartett Liegen stilistisch gar nicht so weit auseinander, die beiden Werke

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Hartmanns Streichquartette gehören zum Tieftraurigsten, was ich an Musik hier stehen hab, aber auch zum Aufregendsten. Vor allem zum ersten Quartett hatte ich sofort Zugang. Dies ist erschütternde Musik, und sie wäre es auch ohne über ihre Entstehungsbedingungen etwas zu wissen. Ein Tag der Entdeckungen... “ Zitat von Braccio: „Ich höre diese Musik gern mit dem Airis Quartett “ Auch hier jetzt Hartmann 1 mit den jungen Aurynen und dann noch Hard-core Andrew Imbrie Streichquart…

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und nun nochmal aus Berlin Paul Hindemith Streichquartett Nr. 4 (früher 3) op. 22 Kreuzberger Streichquartett

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Paul Hindemith Streichquartett Nr. 4 (früher 3) op. 22 Prague City Quartet 100 Jahre hat es jetzt auf dem Buckel, das 4. Streichquartett von Paul Hindemith, das 1922 in Donaueschingen für Furore sorget und wohl das meistaufgeführte Quartett von ihm ist. Es gibt sogar eine Aufnahme mit dem Amar-Hindemith-Quartett. Hier heute aber eine Einspielung der Supraphon. Meine LP ist eine amerikanische Übernahme auf Crossroads.

  • Jeden Tag ein Streichquartett

    Wieland - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und weiter geht's mit dem Vegh Quartet und seltenen Aufnahmen: Artur Honegger Streichquartett Nr. 2 und Hanns Jelinek Streichquartett Nr. 2 Von Hanns Jelinek scheint das die derzeit einzig verfügbare Aufnahme zu sein. Dabei ist sein weitgehend dodekaphones 2. SQ sehr hörenswert.