Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aber wenn du was bestellen willst wegen meiner Tips,... Nimm die Hal Russell Sie wird dich nachhaltig begeistern!

  • Die African Pepperbird ist allerdings besser und Rypdals Rolle recht rudimentär - wenn du Garbarek in Ekstase hören willst mußt du halt den Gitarristen im Nebenzimmer in Kauf nehmen...er stört nicht Aber die dunkle Tryprichon mag ich auch. Hier ‎ Braxton Quintett in Basel 1977. Ein Jahr zuvor in Dortmund war ja viel Leichtigkeit drin, und Humor. Hier zeigen sie was ne Harke ist. Sehr gut. Aber vielleicht ein bissel verwechselbar. Hat mich zu 70 Prozent abgeholt, weitere Hörsitzumgen werden zeige…

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Ich erfreue mich daran, daß die Stones (schon eine Herzensband seit ich 12 bin ) auch Jahre und Jahrzehnte nach ihrem letzten guten Album live eine Macht geblieben sind. ‎ So isses vielleicht: ich hör das und bin wieder jung (Täuschung, klar), aber es geht ab und ohne große Abstriche zu früher. Man kann ja über sie lästern, das mach ich auch manchmal. Aber hätten sie nie existiert... Dann wär ich ja selbst nicht als das da was ich bin. Also hier: ein klasse Samstagnachmittag mit den Stones in gr…

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Eine blasse Doorsaufnahme, die einer Band die schon im Sterben lag. Teste ‎ Oder besser noch irgendeine Liveaufnahme...

  • Nun, in einigen Tagen habe ich sie denn auch physisch. Möge mein Bankberater sich die Haare raufen. Aber ich will das hier haben.

  • Übrigens, lieber MB, immer nur streamen gildet nicht Deine Meinung zur Bill Evans at Village Vanguard interessiert mich sehr. Denn mein Finger kreist über dem Bestellbutton (die EinzelCDs hatte ich mal), und obgleich das mir eigentlich zu soft war hatte es Magie... Was hälst du von diesen Aufnahmen? Es muß ja nicht so differenziert sein als habe da jemand Bachs Kantaten neu aufgenommen... Aber ein heiliger Gral, jedenfalls für Jazzfans, ist auch dieses. Wie siehst du das? Ich bin gespannt...

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zwischen all dem Jazz diese Element of Crime - "Immer da wo du bist bin ich nie" Ich kenne wenig von denen - zwei andre, auch hochgelobte Alben, die ich mir im Fahrwasser dieser zugelegt hatte, waren mir musikalisch zu mainstreamig und haben meine Sammlung wieder verlassen (ich kann von guten Texten allein nicht leben), ein paar YT Livemitschnitte fand ich ok -, aber diese, diese! finde ich berührend und großartig. Stück 2 und 7 gehören in jede anständige deutschsprachige Lyriksammlung. Ein Tros…

  • Heute erstmal diese. Völlig anders als spätere, vornehmlich zur Untermalung von Naturdokus geeignete Garbarek-ECMs, aber - zwei Jahre später - auch total andre Musik als auf der "African Pepperbird". Dies ist recht dunkle, sehr introvertierte und balladeske Triomusik. Vesala an den Drums beeindruckt mich sehr durch das Spielen eher mit den Pausen als den Schlägen, Andersen am Baß kommt hier viel mehr zum Tragen als auf der früheren Scheibe, und Garbarek selbst ist auf dem Weg zu "seinem" Sound e…

  • Kam heut auch, braucht keine Worte, ist halt atemberaubend und ich Dösbaddel lern sie halt mit fast 58 erst kennen. Selbst schuld. Umso besser jetzt

  • Die zweite, die heut geliefert wurde: ‎ ... ist leider mehr oder minder ein Griff ins Klo. Die Klangqualität dieses Radiomitschnitts aus Japan (samt japanischer Kurzansage) ist dermaßen unterirdisch, daß ich nur sagen kann, daß da eim sehr funky/variabler E-Bassist am Start war, Coleman selbst ein paar vermutlich tolle Soli beisteuert, der Rest ist ein Klangschlamm aus vielen Gitarren und Keyboards die sehr sehr viele Noten durcheinanderspielen, die so nicht auseinanderzuhalten sind. Vermutlich …

  • Hab ich nicht, aber hier sind einige drauf die dem nicht sehr fernstehen: ‎ Hal Russell NRG Ensemble: "The Hal Russell Story" Ein nicht leicht beschreibbares Hammeralbum. Zappaesker Freejazz & more, vielleicht... Leader Hal Russell, Drummer, Vibraphonist, Saxophonist, Trompeter, entfesselt mit seinen Musikern eine Tour de Force durch seine (musikalische) Lebensgeschichte (er war zum Zeitpunkt der Aufnahme Mitt der 60er). Da werden aber nicht einfach Stile zitiert, sondern der Geist von Marching …

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Oft kann ich ihn nicht sehen, aber wenn, dann ist er hoch faszinierend - so auch heute : ‎

  • Hier ‎ Albert Ayler: "New Grass / Music Is The Healing Force Of The Universe" Beten half: der Link funktioniert obgleich die CD nicht mehr lieferbar ist . Disperates Zeug zwischen souliger Rockmusik und ekstatischen Freeausbrüchen mit gelegentlichen zeitbedingten Geschmacklosigkeiten... Aber ich mag das sehr gern, vor allem die erste, die New Grass. Was ich wohl nie wirklich werde begründen können. Ayler war schon ein Irrer irgendwie, gegen Ende seines Lebens umso mehr. Und eines ist es: intensi…

  • Dem schließe ich mich gern an. Ein so geballtes Wissen hab ich vielleicht von Grateful Dead, das war eine einzuge Band, aber nicht von 40 Jahren Musikgeschichte/Jazz

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Hier ‎ Hat schon was Magisches.

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Hier ‎ Jerry Garcia Band Live 1991

  • Nun Ahmad Jamal: ‎ "Tranquility / Outertimeinnerspace", aus diesem Twoofer die zweite, d.h. die letzten beiden langen Stücke 'Bogota' und 'Extensions', aufgenommen live beim Jazz Festival Montreux 1971. Ein Kind seiner Zeit: Jamal spielt hier auf 'Bogota' über lange Strecken E-Piano. Das wabert doch ziemlich. Das Trio besteht neben Jamal selbst aus Jamil Sulieman Nasser (b) und Frank Gant (dr). Alles nicht schlecht, aber Jamals "klassische", akustische und weniger ausufernde Sachen sind mir doch…

  • Hier John Coltrane auf die sanfte Art: ‎ Unspektakulär, aber: klassische Perfektion voller Wärme. Eine Platte, bei der ich immer empfinde: ja, so und nicht anders muß das sein.

  • Du wirst lachen, so rein als Unterhaltungsmukke und ohne auf tolle Soli zu warten finde ich daß es vieles und wesentlich unangenehmeres gibt als Glenn Miller. Recht nicht mir ne Scheibe zu kaufen. Aber hat was.

  • Ich hab Mangelsdorff viermal live gesehen, zweimal im NDR-Jazzworkshop (davon einmal innerhalb Globe Unity, also atypisch) und mit der NDR-Bigband (großartig), und zweimal in der Fabrik, mit Wolfgang Dauner. Ich war ebenfalls eigentlich 10 Jahre zu jung, um das musikalisch richtig einordnen zu können, aber seine lockere, souveräne, nahbare und dabei ungeheuer konzentrierte Ausstrahlung bleibt mir unvergeßlich. Hier relativ typische Frühsiebzigersehnsüchte nach einer bessren Welt im Osten, aber n…

  • Jetzt sind die Bilder alle da Vielen herzlichen Dank! Wenn nicht immer wieder so viele Leute im Forum Årger mit amazon-Links hätten wär ich ja überzeugt, daß das an meiner ausschließlichen Handynutzung liegt, aber das kanns ja auch nicht sein. Immer wenn es um CDs geht die nur gebraucht oder über US-Drittanbieter erhältlich sind hilft nur Beten... Und wenn ich dann ne halbe Stunde damit verbracht hab das alles auszuformulieren und die Links einzufügen und dann haste n Beitrag in dem nur Lücken s…

  • Hier nun Anthony Braxton von dem ich gerade 2 Alben bestellte (>> mein Bildlink-Amazon-Waterloo im "eben neu im Regal-Thread ) ‎ Dortmund 1976 Braxton,reeds George Lewis, tb Dave Holland, b Barry Altschul, dr für diese Scheibe, sie ist nicht nur großartig, sie hat auch eine Menge Humor.

  • ‎Aus guten, individuell verschiedenen Gründen nach längerer Zeit mal wieder massiv bei Jazz hingelangt: Weil ich Coleman eben richtig entdecke, auch Prime Time will und die aber gern live: Weil ich viel zuwenig von Anthony Braxton hab: Weil ich die "Tauhid" nicht habe, diese einzelnd unbezahlbar ist und ich Algabal vertraue in Sachen Sanders: ... und weil man ("man" = ich) von Sanders eh nie zuviel haben kann, insbesondere, wenn der AEoCh-Bassist Malachi Favors dabei ist: Weil Garbareks African …

  • Hier nun Albert Mangelsdorff, einer der Helden meiner Jugend ‎ Daran war seinerzeit die alte enja-LP dieses Tokyolivedates von 1971 nicht unschuldig. Mangelsdorff kommt hier dem Freejazz so nahe wie er ihm eben kommen wollte (den letzten Schritt hat er jedenfalls als Leader eigener Bands nie gemacht, die Erfahrungen mit Globe Unity und Brötzmann/vanHove/Bennink haben ihm gereicht, so wertvoll er sie auch empfunden hat). Sehr schönes Konzert mit einem prima aufgelegten Heinz Sauer am Tenor und de…

  • Wir waren neulich bei Saxophonsounds der unverwechselbaren Art und hatten den einen oder andren Namen, aber das kann auch täuschen. Sehr sogar. Hier Jan Garbarek: ‎ ... auf den bei einem Blindtest dieser CD garantiert nur sehr intime Kenner seines Gesamtwerkes kommen würden. "African Pepperbird" von 1970 war eine der ersten Aufnahmen Garbareks als Bandleader und seine erste bei ECM, und er ist weit entfernt vom gepflegt-lyrisch-nebelhornigen Klangidealen späterer Jahre. Im ersten Stück wähnt man…

  • Heute mochte ich die lautmalerischen (soll man das so nennen? Mir fällt nix bessres ein) Exkursionen an Violine und Trompete sehr, das fand ich früher schwach. Es sind die freieren Parts. Wiederentdeckt hab ich dann, heute, aber vor allem die traditionell gebundeneren Sachen - mit Sax, dann - die hatte ich früher eher überhört, außerdem sind Bassist und vor allem Drummer Hammer Manche Sachen wachsen eben mit dem Alter. Aber vielleicht (ich bin sicher) kannst du das ja auf YT vorhören, das minimi…

  • Hier und ‎ Ornette Coleman at the Golden Circle, Stockholm 1965 Vol. 1 & Vol. 2 Ornette Coleman, as, tp, viol Davis Izenzon, bass Charles Moffett, dr Beide, besonders vielleicht Vol. 2, sehr stark wie ich finde.

  • Naja, "Shape..." hab ich auch bestellt, aber da ist die Lieferzeit astronomisch... Amazon sagt sie komme irgendwann zwischen "17.6 und 15.7" Aber irgendwann kommt sie. Im Sommer.

  • Oha. Das Alte Testament des Klaviertrios im Jazz... (vielleicht das Neue wenn man Art Tatum oder Peterson zugrunde legt)... Da möchte ich, lieber MB, aber zu gerne mal wissen, was einen dermaßen in und durch die Klassik geprägten und gebildeten Mithörer wie Du es bist davon so hälst?! Da bin ich sehr gespannt.

  • Eben geglotzt

    garcia - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Hier ein extrem zwiespältiger Film... In seiner hemmungslosen Abfeierei US-Amerikanischer Militärverehrung (mithilfe des Clint Eastwood Mythos vom eisenharten Charismatiker) leicht ablehnbar. Aber dieser Film treibt es dermaßen auf die Spitze, daß er auch auf eine ironische Art funktioniert. Das ist dann schon wieder lustig... Und manchmal kann ich ihn so sehen. So ein Lieblingsfilm zu dem ich immer auch ein irgendwo schlechtes Gefühl hab und zu dem ich eigentlich nicht wirklich stehe. Aber in d…

  • ... Aber dafür spielt Purcell ein absolutes Hammerbaritonsax, nicht wahr?

  • Ich beende einen langen Hörtag mit einem persönlichen Liebling Schon nach seinem Schlaganfall, Oscar spielt fast nur noch mit der rechten Hand. Und liefert Musik von vollendeter Schönheit... Mit Lorne Lofsky (g), Niels Henning Østred Pedersen (b) und Martin Drew (dr). Mehr muß es manchmal garnicht sein zum Glück

  • Eben krass gehört, ey

    garcia - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Doch ihre beste? Ich finde ja.

  • Die österreichische Schriftstellerin - vor allem eine Lyrikerin von großer Kraft und Eleganz, wie ich finde -, Friederike Mayröcker ist im gesegneten Alter von 96 Jahren verstorben. Ich sag: danke daß Du da warst. RIP

  • Das war die schnellste Bestell-->Liefergeschwindigkeit die ich bei amazon je erlebt hab. Erstaunlich! "Tomorrow ist the Question" Coleman as, Don Cherry tp, alternierend Percy Heat und Red Mitchell b, Shelly Manne dr. Wesentlich traditioneller als erwartet, die Musik, nervöser Grundpuls, ultrabeweglich, gefällt mir sehr. Der Shelly Manne an den Drums ist ein Hit Hat er den Herzschlag eines Rotkehlchens? Oder acht Arme? Da freu ich mich auf die ebenfalls mitbestellten Stockholm-Triolivealben die …

  • Vielleicht... Nur mit einem Handy so ein Forum zu bedienen ist sowieso eine Sisyphosnummer Wie immer. Musik, Musik Aus dieser: Diese: Coltrane, ts Donald Byrd, tp Red Garland, p Paul Chambers, b Toy Hayes, dr 10.1.1958 Die umfangreiche Prestigerecordingsbox umfaßt nicht den Kern von Coltranes Musik, sondern die Jahre vor seinem eigentlichen Durchbruch, viele Aufnahmen als Sideman. Aber auf den 16 CDs befindet sich tonnenweise wunderbarer Hardbop der späten 50er. Nicht der superspektakuläre Stoff…

  • Ja, die "Dancing with Nature Spirits" finde ich auch großartig. Der Link funktioniert leider nicht... Hier weiter Paul Motian, aus obiger Box diese: "Psalm" : Joe Lovano, ts Billy Drewes, ts, as Bill Frisell, g Ed Schuller, b Motian, dr Aich hier geht der Link nicht. Naja...

  • Danke sehr Hier Aus der wunderbaren Box Charles Brackeen, ss, ts J. F. Jenny-Clarce, b Paul Motion, dr Ein außerordentlich sensibles Sax/Baß/Drums-Trio, das an keiner Stelle irgendwelche typischen ECM-Weichspülklischees bedient. Sozusagen allerbeste ECM-Musik ohne ECM-Musik (ist das verständlich?) naja falls nicht: in meinen Ohren eine bahnbrechende Kollaboration eines Drummers, eines Bassisten, eines Saxophonisten, die extrem in die Tiefe gehen ohne "Innerlichkeit" abzubilden. Bahnbrechend.

  • Hatte ich erwähnt, daß sich auf dieser Box eine Bigband-Aufnahme verbirgt, auf der Dolphy zwar nur einer von Vielen ist, die ich aber trotzdem ganz fantastisch finde? Gesucht und ausgegraben (ohne weiteres Bild weil ich die als Einzelveröffentlichung nicht finde). Es handelt sich um Eddie "Lockwaw" Davis Big Band: "Trane Whistle", rec. 20.9.1960 Ich bin wie gesagt kein großer Kenner von Big Band Musik, aber hier bin ich begeistert... Sehr. Dolphys Rolle in dieser Session ist allerdings eher marg…

  • ... Obwohl ich die ständige Wiederholung des Themas im 16minüter "Spirits Rejoyce" ein bißchen enervierend finde... Sooo toll ist's nun auch wieder nicht. Aber ein klasse Album, und ein Thema zu Tode reiten passiert den Besten (Beethoven, Sinfonie 9, Satz 4 etwa )