Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • THE TEMPEST wollte Verdi in der Tat auch vertonen, aber auch daraus wurde leider nichts. Rideamus

  • Domingo erneut ein Doge

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Soeben habe ich diese Aufbnahme bei YT entdeckt, und sie ist vielleicht ganz interessant, weil Placido Domingo an seinem Opernhaus in Los Angeles nun auch Verdis anderen Dogen gibt. Ich kann noch nichts dazu sagen, gebe aber schon mal den Link bekannt, solange er noch aktiv ist, was man ja bei YT nie weiß: "http://www.youtube.com/watch?v=APnf_p4gVv4" Mehr demnächst in diesem Thread, wenn er nicht geteilt wird. Die von Honoria zur Einführung beschriebene Aufführung gibt es übrigens auch noch, und…

  • Frisch geraten: Ist X Mahler und Y Zemlinsky? Rideamus

  • Noch nicht SIMON , aber negra

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Wenn ich die düsterste Oper aller Zeiten benennen müsste, so wäre in Ermangelung besserer Kenntnis mancher osteuropäischer Opern Verdis I DUE FOSCARI ein starker Kandidat, denn die Oper steht von Anfang an unter einem solch rückhaltlos gnadenlosen Stern, dass der in manchen Aspekten nicht unähnliche FIDELIO daneben fast wie eine Situationskomödie wirkt. Lediglich Verdis ungemein kraftvolle Musik, die nur gelegentlich (wie so oft vor allem in den Chören) in Routine verfällt, bringt die Oper zum G…

  • Zu den wenig gewürdigten Eigenheiten Verdis gehört seine ungeheure Belesenheit, die für einen Gastwirtssohn und selbsterklärten Bauern mehr als überraschend ist, da sie schon sehr früh ausgebildet worden sein musste. Man betrachte nur einmal die lange Liste seiner erwogenen und letztlich verworfenen Projekte, die fast die gesamte französische, spanische und englische (sowie die magere italienische) Literatur (hohe wie abenteuerliche, Dramen wie Romane) seiner Zeit umfasst, einschließlich seiner …

  • Grazie tanto

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Vielen Dank für diese enorm sachkundige Einführung in eines von Verdis seltener hochgeschätzten Werke, lieber Agravain. Ich fand zu der Oper relativ früh, d. h. unmittelbar nach Erscheinen der Levine-Aufnahme, als ich noch stark von der Schulerinnerung an Schiller beeinflusst und entsprechend von der schlichten Strickart des Librettos enttäuscht war. Dabei wäre gerade hier Soleras sonstige Unart, das Sympathieprofil seiner Protagonisten nach Belieben zu verändern und immer andere in den Vordergr…

  • Zitat von oper337: „Diskographie: Über die Gardelli - Aufnahme kann ich wohl berichten. Sie ist eine geschlossen Aufführung. Montserrat Caballé mit wundervollen Sopran als Amalia - und besonders der damals junge Ruggero Raimondi als Vater Massilimiano ist zwar stimmlich und auch darstellerisch etwas zu jung, aber bei ihm ja immer mit großartigem Einsatz - man nimmt ihm den leidenden Vater ab, Carlo Bergonzi als Carlo Moor, er hatte da den lyrischen Tenor, der zwar nicht ganz passt finde ich, abe…

  • Zitat von Quasimodo: „Zitat von calisto: „Die Pünktchen zu Nr. 13 muß man sich wirklich zurechtzimmern.“ Ich war erst auf der Suche nach einem falschen Onkel; mit dem Großen Onkel geht es deutlich leichter Bei Frage 4 komme ich wohl diesmal ohne Zaunpfahl und Holzhammer nicht weiter ?(“ Denk mal an einen weltberühmten Geigenvirtuosen, der auch Operetten geschrieben hat. Eine davon hieß so wie die Filme. Rideamus

  • 2 Zusammenfassend; das Stück spielt im Osten und hat einen Kaiser - wie immer man die dort nennt. Man kannte es lange nur in einer beschönigenden >Bearbeitung durch einen Freund. Ein Narr spielt auch mit. 4 Wäre die Dame nicht auch noch ermordet wordem wäre sie vielleicht an Magersucht gestorben. Ohne die Filme über sie wäre ihr Ruhm heute vielleicht aus dem Schneider. 11 Eine Namensvetterin hat gerade ihren baldigen Rücktritt erklärt. Deren Mann war aber auchn nicht sehr viel jünger und kein Vi…

  • Zitat von calisto: „Zitat von Rideamus: „2. Der Kaiser mit dem Tennisarm“ Ich kenne nur den Mann mit dem goldenen Arm . Ich leide unter Nr. 2 und Nr. 10. Vielleicht habt Ihr ja noch den einen oder anderen Tip für mich? calisto“ Gerne doch. Bezeichnenderweise kommen beide Werke aus Gegenden östlich von Dir. 2. Von diesem Werk gibt es mindestens vier Fassungen von drei berühmten Komponisten. Die Urfassung musste ohne große Frauenrolle auskommen. 10. Die Schlacht ist ein größeres Orchesterstück in …

  • Der (angeblich) komplette Verdi

    Rideamus - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Das ist wirklich ein Superangebot mit teiweise den besten Aufnahmen dr jeweiligen Opern überhaupt (SIMON BOCCANEGRA, LA TRAVIATA) und den frühen Verdi-Opern von Gardelli. Bei manchen hätte ich eine andere Wahl getroffen (z. B. ERNANI, ALZIRA, LUISA MILLER) aber die angebotenen sind deswegen noch keine schlechten. Schön auch, dass es JÉRUSALEM (obwohl: als GERUSALEMME???) und auch den AROLDO dazu gibt sowie die vielen kleineren Werke (sogar das schöne Streichquartett ist dabei). Das ist wirklich …

  • Die gelungensten Literaturveroperungen

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Zitat von Hudebux: „Ich muss gestehen, dass ich bei veroperter Literatur jeweils nicht die literarische Vorlage gelesen habe, um entscheiden zu können, ob die Veroperung gelungen ist. Wie ist es bei Euch. Hat jemand Beaumarchais mal gelesen? Gruss Hudebux “ Ich habe die Beaumarchais-Stücke mal gelesen, aber es ist hier nicht der Punkt, glaube ich, ob die Oper besser ist als die Vorlage, sondern ob die Oper also solche gut bzw. für eine derart extreme Auswahl gut genug ist. Doe Oper LA BOHÉME fin…

  • Puh, das war ein schweres Stück Arbeit, und mir fehlen immer noch etliche Zusatzpunkte, aber die 13 Tipps kann ich jetzt offiziell geben (manche sind neu): 1. Hat was mit einem römischen Karneval zu tun 2. Der Kaiser mit dem Tennisarm 3. Cole Porter hat die Dame auch besungen, ist aber nicht gefragt 4. Der Geigenvirtuose, der das erste Werk schrieb, war damit noch nicht aus dem Schneider 5. Was würde der italienische Belcanto ohne Briten machen? Scheint sich einer von ihnen gedacht zu haben. 6. …

  • 2, 6, 7, 9

    Rideamus - - Rätselhaftes und Spielerisches

    Beitrag

    Frage 2: Der Kaiser mit dem Tennisarm Frage 6: Wer den Bogen raus hat, sollte erst recht aufpassen, wen er küsst Frage 7: Hier ist bald jeder mit jedem verwandt. Weitläufig sogar der Ungeliebte dieser Frage mit dem Mäzen der Frage 1 Frage 9: Einen Aufstand gibt es in beiden Werken. Einen erzeugt hat aber nur eines von beiden. Nach Bayreuth kommen sie trotzdem beide nicht. Und jetzt zur letzten und größten Durststrecke :stern: :tee: :wut2: Rideamus

  • TIPPS ZUM LÖSUNGSWORT Auch die hier gesuchte Musik kommt von der Insel und wird traditionell nächste Woche gesungen - Quasimodo Und der Text in der österreichischen Übersetzung (drum hab ich auch länger gebraucht ) - Pavel Beim letzten Wort bitte den Apostroph anwenden – Emotione Auf dem Weg von der WATERLOO BRIDGE zu ihrem APARTMENT konstatierten HARRY AND SALLY: " IT'S A WONDERFUL WORLD", bevor sie dem GOLD RUSH verfielen – Emotione Ich kenne nur das schottische Original (u.a. von Die Toten Ho…

  • Tipp zu Nr. 5

    Rideamus - - Rätselhaftes und Spielerisches

    Beitrag

    Meine vorlauten Tipps zu Nr. 3 und 8 sind jetzt zum Glück bestätigt. Bei Nummer 5 kann ich nach Bestatigung noch bieten: Die Politikerin wurde sehr häufig veropert, aber ihre gleichnamige Nachfolgerin konnte mit dem ihr gewidmeten späten Werk über ihre Ahnfrau herzlich wenig anfangen. Rideamus

  • Notabene, noch nicht bestätigt: 3: Leichte Gefilde sind nicht unbedingt seichte. Immerhin hat diese Dame keiner Handtasche den Namen gegeben, soweit ich weiß. 8: Das jüngere Werk mit dem Lied, das in einem noch jüngeren ganz anderer Provenienz zitiert wird, stammt von einem der gern übersehenen Jubilare des Jahres. Der eigentliche Hit des Werkes war aber eine royalistische Hymne, mit der sich noch Marie-Antoinette getröstet hat, bevor sie auf das Schaffott musste. Die ging aber weder um Ludwig n…

  • Tipp zur Frage 1

    Rideamus - - Rätselhaftes und Spielerisches

    Beitrag

    Emotiones Tipp hat mich zum Glück auf einen römischen Karneval gebracht. Rideamus

  • Nein, das war kein Tipp, sondern ein Vertipper. Ich hatte da für ein paar Sekunden meinen Lösungsversuch hingestellt. Der stimmte aber nur zu der Hälfte eines Jubilars, die ich mir mal wieder rienziehen muss. :stumm: Rideamus

  • Die Adventszeit und damit auch dieses Rätsel gehen zu Ende, und auch das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Beides ist ein Grund zum Feiern, und zwar mit viel Licht verschiedenster Art. Für eine solch freudige Gelegenheit hat ein Komponist eine Musik geschrieben, von der ein Teil höchst passend betitelt ist. Gesucht werden der erste Buchstabe des mittleren Namens des Komponisten und der Titel des erfreulichen Stückes in dem Gesamtwerk. TIPPS Von wegen, historisch informierte Aufführungspraxis wär…

  • Frage 9

    Rideamus - - Rätselhaftes und Spielerisches

    Beitrag

    Ups. Sorry

  • Tipp zur Nr. 4

    Rideamus - - Rätselhaftes und Spielerisches

    Beitrag

    Puh, ist das schwer. Bis jetzt kenne ich nur eine Reihe von Leuten, die es nicht sind. Eine habe ich aber am Schlafittchen (jetzt auch bestätigt), und zwar die Nummer 4 mit den vielen Musicals (kein Wunder, oder?). Mein Tipp: der Komponist des ältesten hier angesprochenen Werkes war als Violinvirtuose weltberühmt. Rideamus

  • Zitat von Quasimodo: „Der andere Großmeister dieses dramatischen Prinzips ist für mich Franz Schubert. Die Traumstellen bei Wagner sind eher lyrischer Art.“ Stimmt!!!!!!!! Verachtet mir das Taufquintett der MEISTERSINGER nicht ! Rideamus

  • Eben verarmt - 2012/13

    Rideamus - - Musik: Erwerben

    Beitrag

    Lieber Peter, ich hoffe, es hat nicht nur den Anschein, dass zu Grétry noch etwas aus Deiner Richtung kommt (s. GRÉTRY: Zémire et Azor – Ein Erlösungsdrama zwischen Ancien Régime und Romantik). :juhu: :juhu: :juhu: Rideamus

  • Zitat von oper337: „ wenn Du willst mache ich "I Masnadieri" aber erst im Februar, früher geht es nicht. Liebe Grüße sendet Dir Peter aus dem kalten Wien. :wink:“ Lieber Peter, ich bin ja keineswegs der Spielmacher hier, und so sollte jeder auch weiterhin schreiben, wann und was er möchte. Meine ganz persönliche Ansicht: warten wir doch einfach den Februar ab. Wie Du weißt, würde es mich freuen, wenn sich noch mehr von Euch an diesem Würdigungsprojekt beteiligen, und die MASNADIERI sind ohnehin …

  • VERDI: Macbeth – Kommentierte Diskographie

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Liebe Sevi, vielen Dank für diese wunderbare Einführung, die mir richtig Lust gemacht hat, mich wieder einmal mit dieser Oper zu beschäftigen, mit der ich notorisch meine Probleme hatte, weil angemessen Schreckliches zu schroff dem leicht Konsumierbaren gegebüber steht (daher meine wahrscheinlich überraschendes Plädoyer für die Aufnahme mit Fischer-Dieskau und Suliotis, die wahrlich nicht schön klingt). Dabei sei eilends angemerkt, dass dieses zwiespältige Urteil auf höchstem Niveau gesprochen w…

  • VERDI: Macbeth – Kommentierte Diskographie

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Und hier noch die erste discographische Wertung Severinas: Da Rideamus das Verdiprojekt forenübergreifend geplant hat und bei Capriccio schon einige sehr ausführliche und fundierte CD-und DVD-Besprechungen erschienen sind, beginne ich mit meiner absoluten Lieblings-DVD, die hier zu meiner Verwunderung noch niemand erwähnt hat. Es handelt sich um die Züricher Produktion von 2001 mit Thomas Hampson in der Titelpartie, Paoletta Marrocu als Lady, Roberto Scandiuzzi als Banco und Luis Lima als Macduf…

  • Zitat von Penthesilea: „Ist jedes Jahr irgendein Jubiläumsjahr? Mal dieser Komponist hat das Geburtsjahr, mal jener Schriftsteller das Todesjahr. Deshalb gehen mir all die Jubiläen sowas von am Gesäß meilenweit vorbei.“ Da mein Gesäß auch kein A... mit Ohren ist, geht ihm generell alles, was mit Musik zu tun hat, subjektiv sehr weit entfernt vorbei. Aber was ist so schlimm an Jahrestagen - außer dass die Musikindustrie immer nur nach Jubiläen derselben 10 plus X Namen geifert um sie in immer noc…

  • Ich muss heute mal vorarbeiten, da ich morgen wahrscheinlich nicht dazu komme: Zum heutigen Sonntag vor Weihnachten passt dieses Lied, das einen Sonnenuntergang auffordert, sich zu beeilen, denn, wie die gleichen Sänger in einem anderen Text feststellen, es soll ein Kind geboren werden, das weitermachen wird. Gesucht wird der dritte Buchstabe im Vornamen des weiblichen Teils der Gruppe TIPPS Das kann man schon wissen: Es ist von einer Gruppe die Rede, die singt, also wohl kein Streichquartett. D…

  • Zitat von Alberich: „Wo bleiben die neuen, spannenden Bücher über Verdi und Britten?“ Und schon wieder macht Wagner auch hier sich breit. :cry: Gibt es eine deutlichere Antwort auf die Frage, wo der Rest bleibt? Ich versuche es trotzdem. Mit Büchern kann ich zwar nicht dienen, aber Threads zu Verdi gibt es inzwischen eine ganze Menge gute neue, und jetzt auch neuere zu Corelli und Grétry sowie Poulenc und soeben Benjamin Britten. Ich bin mal gespannt, wer da noch mitmacht ohne gleich wieder in d…

  • 100 Jahre Benjamin Britten

    Rideamus - - Orchestermusik

    Beitrag

    Um mal eine Brücke zwischen zwei großen Jubilaren dieses Jahres zu schlagen: Henry Purcell war zwar sechs Jahre jünger als Corelli, es war ein Motiv ihrer Zeit, das Benjamin Britten zu seinem außergewöhnlichen YOUNG PERSON'S GUIDE TO THE ORCHESTRA von 1946 inspirierte. Im Gegensatz zu Corelli brillierte Purcell aber auch als Dramatiker, wie Britten selbst, und so war es sein Truerspiel ABDELAZAR, aus dem Britten sein Motiv bezog, das er zu einem der interessantesten und, wie sich zeigen sollte, …

  • Dieser Komponist schrieb vier verschiedene Bühnenwerke um einen Tanz, darunter eines, das sehr gut zum traditionellen Jahresausklang passt. Trotz mancher Ähnlichkeiten geht es aber nicht um die FLEDERMAUS. Gesucht werden der vorletzte Buchstabe des Komponistenvornamens sowie für maximal drei Extrapunkte weitere Musikstücke mit demselben Titel wie das zum Ausklang passendste. Die müssen aber weder Lieblingsstücke noch in deutscher Sprache sein. TIPPS hihi.....da hat sich der Rätselmeister viellei…

  • Am 24. September jährt sich der Tod Grétrys zum 200. Mal. Leider scheinen alle Ansätze, ihn gebührend zu würdigen mangels hinreichender Popularität ziemlich schnell wieder zu versanden, wie man auch diesem Thread entnehmen kann: GRÉTRY: La caravanne du Caire (1783) Ich bringe aber wenigstenbs diesen Thread mal wieder hoch in der Hoffnung, dass Peter Brixius seine einst geplante Hommage vielleicht anlässlich des Jubiläumsjahres noch fortsetzen will und kann. Soweit ich kann, werde ich mich auch g…

  • VERDI: Macbeth – Kommentierte Diskographie

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Zur Anregung nachgereicht, selbstredend mit ihrer Genehmigung: die ausführliche Inhaltsangabe der Oper von Severina: Inhaltsangabe 1. Akt Nach einer Schlacht im Gefolge König Duncans treffen die Clanführer Macbeth und Banquo im schottischen Hochland auf eine Schar Hexen, die Ersteren als Than von Glamis, Cawdor und zuletzt als schottischen König begrüßen. Als auch Banquo einen Blick in seine Zukunft begehrt, lassen ihn die Hexen wissen, dass er zwar "non re, ma di monarchi genitore" sei, also zw…

  • Lieber Peter, jetzt hast Du mich aber gründlich missverstanden. Mir ging es mit meinem Beitrag keineswegs darum, mehr Text von Dir einzufordern (wie käme ich dazu ?), sondern im Gegenteil darauf hinzuweisen, dass Deine schöne Einführung eine Fortführung und Erweiterung verdient. Wo kann man schließlich besser lernen, was das Besondere an Verdi ausmachte, das er von Anfang an mitbrachte? Ich werde mich aber gerne mit meiner Beschäftigung des zweiten Aktes vorerst zurückhalten, und auch ein Vergle…

  • Ich weiß nicht, ob man mit einem Vornamen wie Erzengel eher geschlagen oder gesegnet ist, aber Arcangelo Corelli (1653-1713), hat es geschafft, diesen Vornamen für sich zu pachten und mit mehr Werken im Gedächtnis zu bleiben als sein altersgleicher Kollege, der Nürnberger Johann Pachelbel, den er um sieben Jahre überlebte, und von dem heute fast nur noch der Superhit des Barock, der berühmt-berüchtigte und für ihn völlig untypische Kanon allgemein präsent ist. Am 17. Februar jährt sich Corellis …

  • Endgültige Abschiede brachten viele wunderschöne Musiken hervor. Eine davon ist diese ziemlich junge, die für einen guten Freund geschrieben wurde und neben anderen am Baum des Lebens hängt. Gesucht wird der vierte Buchstabe des Komponistennamens TIPPSDer Komponist und sein verstorbener Freund sind bzw. waren Landsleute. Der Baum des Lebens wurde aber auf einem anderen Kontinent hergestellt – Rideamus Vielleicht sollte man es allen sagen: Kleine grüne Drachen haben nichts mit der Lösung zu tun! …

  • Lieber Peter, zunächst einmal vielen Dank dafür, dass Du Dich der besonders unpopulären Verdi-Titel angenommen hast. Ein paar mehr Worte als Deine guten Einführungen sollten die aber schon noch würdigen. Ich habe bei den Opern des frühen Verdi immer das Bild eines mühsam gebändigten Kraftmenschen vor Augen, dessen Nähte am Platzen sind, weil seine Muskeln daraus hervorzuquellen drohen. Das gilt auch für den OBERTO, obwohl Verdi hier noch keinerlei Anstalten macht, die Konventionen der Gattung, w…

  • VERDI: Ernani – Kommentierte Diskographie

    Rideamus - - Oper

    Beitrag

    Es muss sicher nicht gleich heute sein, und zwei einander ergänzende Einleitungen im Abstand von Monaten wären ja auch nicht falsch. Waldi braucht ja wohl noch Zeit, fürchte ich. Es gäber aber auch noch andere Opern, die bisher "nur" kommentierte Diskografien haben. I DUE FOSCARI und ATTILA , zum Beispiel. Und I MASNADIERI ist immer noch ganz frei, falls Ihr es nicht doch den Streifenpeter auch noch machen lassen wollt. Rideamus

  • Liebe Teresa, ich freue mich drauf und hoffe, trotz gesundheitlicher Handicaps engagiert mitmachen zu können. Bis zum Wochenende bin ich auch mit den Auflösungen meines Abschiedsrätsels durch. Es geht sich also ohne Überschneidungen bestens aus. Liebe Grüße Rideamus