Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese beiden auch noch: Bongo Fury mit dem unvergessenen Don Van Vliet = Captain Beefheart und dann die LP, auf der zum ersten Mal "Peaches" drauf war. Und "Willi the Pimp" Hot Rats, natürlich auf mit dem Kapitän als Sänger Gruß aus Berlin

  • Jetzt fehlt Dir zum vollendeten Glück noch diese hier One Size Fits All Gruß aus Berlin

  • Ja, der "Obi-Wan Kenobi" des Klaviers wird 90! 23.7.1928! Da ist alles drauf, was man braucht. Beethoven 1- 5 mit Szell, Brahms mit Szell, Schumann/Grieg auch mit Szell, Schubert Solo, aber eben auch: Beethoven Klavierkonzert Nr. 3 aus Köln mit Andre Cluytens. Wunderbar. Dass Beethoven KK4 unter Klemp dabei ist, dürfte klar sein. Weniger kk2 unter Rosbaud. Tonqualität ist nicht zu beanstanden. Gruß aus Kiel

  • Schon gut! Gruß aus Kiel PS. Ich habe in den 70igern Cash geradezu gehasst. Dieses plong plong plong.. Aber das ist lange her.

  • Lieber Garcia, ich fürchte, Du hast Zappas "Ring of Fire" missverstanden. Es ist keine Abrechnung mit Johnny Cash, sondern mit denen, die ihn zur Ikone erheben, obwohl er komplett anderer Ansicht ist. Siehe die, die "Born in the USA" für sich reklamierten. Daher beherzige bitte das NUHR*sche Gesetz. "Wenn man so gar keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten" Gruß aus Kiel PS. Und jetzt höre ich "Home before Dark" Neil Diamond produziert von Rick Rubin

  • Zitat von garcia: „The Best Band You Never Heard In Your Life “ In der Tat, diese Band konnte man niemals hören, denn es sind, typisch für Zappas Spätwerk, minutiös zusammengeschnippelte Takes aus verschiedensten Liveaufnahmen und das so, das man es eigentlich nicht merkt. Dazu hat der große Meister noch das eine oder andere Instrument im "Finish" drüber gelegt. So die Biografie Zappas. Egal. Das Resultat zählt. Dieses Resultat auch: King Crimson Live 28.6.2017 in Chicago. Das ist schon ausgefuc…

  • Zitat von garcia: „Ich muß feststellen - das funktioniert nicht mehr mit den ganz harten Jungs wenn man immer grinsen muß dann besser abbrechen “ Tja, irgendwann wird man erwachsen. Mein Schwager hingegen freut sich auf Wacken wie jedes Jahr. Da schenkt er Bier aus. Für mich wäre es ne Höllenqual mit der Musik im Hintergrund. Oder, um es mit Ginger Baker zu sagen, als man ihm sagte, Cream seien ja sowas wie die Eltern von "Heavy Metal" gewesen: "Wären wir das, hätten wir wohl abgetrieben." Gruß…

  • Zappa Light?

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Cruising with Ruben and the Jets. Oh, no, Zappa, mochte solche Musik immer. (Daher auch Flo and Eddy: Happy Together) Gruß aus Kiel

  • Zitat von garcia: „Zappa in NY (1977) “ Kleine Anekdote: Das Livealbum gab es im Radio mal zu hören, auf NDR 2 , wenn ich mich nicht irre. Ewig her, aber ich hatte es auf Tonband und so konnte ich die Sternstunde der Ansagerin konservieren Sie hat nämlich die(?)/den(?) Titel: "I promise not to come" und "In your mouth" mit deutlicher Pause zwischen den Wörten "Come" und "In" angesagt. So konnte man quasi das Arbeiten des Gehirns der Ansagerin und ihre innere Entrüstung über das, was sie da vorla…

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von Hempel: „für mich eine Aufnahme für meinen Olymp “ Oh ja, von allen Klemp Aufnahmen der Eroica ist dieses wohl die längste, aber im Gegensatz zur BBC Aufnahme von 1970l wo er die Spannung zu verlieren scheint, eine unglaublich eindringliche. Diese und die 1955er aus Amsterdam und es reicht fürs Glück. Gäbe es beide nur in angemessener Tonqualität! Gruß aus Kiel

  • Ha, ich war am Montag da, da haben sie ne deutlich veränderte Setlist gespielt. (Vergleich mit der Publizierten) Zitat von Benutzername: „Nicht nur "Discipline", in Berlin haben sie 'ne ganze Menge gespielt, das nicht aus den 70ern war. “ Sie fingen mit "Lark Tongues" an und hörten im 2. Teil mit "Starless" auf. Als Zugabe gab es "21st Century Schizoid Man" Gruß aus Kiel.

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Zitat von b-major: „Dann wirst Du vielleicht auch die LP ' The Varese Record ' auf Finnadar kennen “ Genau die meinte ich, aber ich fand das Cover nicht. Und eigene gehen ja nicht. Gruß aus Kiel

  • Varese

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Da unser Foren-Freund Garcia zur Zeit Zappa hört, erlaube ich mir, die LP aufzulegen, die seinerzeit den ganz jungen Zappa veranlasst hat, ein Ferngespräch mit dem verehrten Edgar Varese zu führen. 410XLGNyT5L._SS500.jpg Zappa war Varese Fan der ersten Stunde und man hört es an allen Ecken und Enden. Gut so. Gruß aus Kiel

  • Tja, wenn ich King Crimson von heute im Kopf habe und dann nochmals die Alben Islands und Lizard nachhöre, dann muss ich feststellen, dass die Stücke heute VIEL besser ausgeführt werden als damals. Vor allem ist der "Schmierfilm" des Progrock weg und einer kaum zu fassenden Professionalität in der Ausführung gewichen, ohne auf Emotion und Druck zu verzichten. Dann muss ich mir also doch die neueste Live CD Kollektion zulegen. Gruß aus Kiel PS Habe die aus Chicago gekauft. Kommt dem Berliner Konz…

  • Zitat von garcia: „Ich werde mal ein bissl YT durchforsten. “ Dem Manne kann geholfen werden: youtube.com/watch?v=eOdk015mLEo youtube.com/watch?v=3028oDEKZo4 youtube.com/watch?v=2JywkrIiXW8 youtube.com/watch?v=FhKJgqxNDD8 Sollte reichen für den Anfang Gruß aus Kiel

  • na ja, wer king crimson ab „Lark tongues“ fuer progrock hält ist selbst dran schuld. Gruß aus Kiel

  • Zitat von Quasimodo: „Haben sie auch was aus der THRAK-Ära gespielt, insb. das gleichnamige Stück? “ Nee, haben sie nicht. Alles Material stammte, so ich mich nicht irre, aus der Zeit bis einschließlich "RED", es war allerdings neu aufbereitet. OK, es wurde "Discipline" gegeben. Ich hätte niemals gedacht, dass "Circus" und "Lizard" live funktionieren würden. Oder gar "Islands" Der Sänger war ok, meine Begleitung war sogar sehr angetan. Ganz groß dann "Lark Tongues", "Easy Money" und "Fracture", …

  • 3 Stunden Druck, mathematische Musik, Perfektion und Präzision, 3 Schlagzeuger, einer besser als der andere, zwei Guitarristen, einer davon so gut, dass man es kaum aushalten konnte. Und ein Saxophonist allerbester Güte, der Bassist,....Weltklasse. Taktwechsel aller Orten, verschrobene Riffs, dann kurze Pausen, in denen die Synapsen einmal durchatmen können und weiter gings. Ich war fertig wie nach nem Marathon oder (so hätte ich es früher geschrieben) nach ner durchliebten Nacht. Bis 2-Uhr Nach…

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ja, Scherchens Beethoven aus Lugano war für die Wohlstandsrepublik in Sachen Musik so etwas wie Fritz Bauer für die Justiz. Gruß aus Berlin

  • Hier auch Mahlers Dritte

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Ne Liveaufzeichnung von 1990 Wiener Philharmoniker, Waltraud Meyer und James Levine Sehr schön, allerdings der letzt Satz mit 31 Minuten ist schon strange Gruß aus Kiel

  • Netter Ppromotion Film

    Doc Stänker - - Dirigenten

    Beitrag

    mediathek.rbb-online.de/tv/Dok…22114&documentId=53406674 Gruß aus Kiel

  • ???

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von garcia: „Die ganz frühen Phase der Mothers find ich heutzutage sträflich unterschätzt... “ von wem? Vielleicht von denen, die nur "Bobby Brown" kennen. Zappa war in den ersten Jahren viel experimentierfreudiger als in seiner Hochphase der Bekanntheit(Overnite, One Size, Apostrophe). Man könnte auch sagen, besser. Man möge nur die ersten 6 LP, so bis Hot Rats durchblättern. Alles Unikate. Dagegen könnten die drei oben auch bunt neu gemischt erden. Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Und ne Eroica hinterher. OH weh, ich sehe gerade dass ich ca. 40 Stück im NAS habe, darunter 9-mal Klemp. Naja macht nichts, denn auf jeden Fall ist diese dabei. Fritz Busch Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester 1950. Gruß aus Kiel

  • Beethoven Pastorale

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Man sagt ja, es sei eine der besten Aufnahmen überhaupt. Cluytens BPO 1955 Mir gefällt sie auch ohne Urteil sehr gut. Gruß aus Kiel

  • Seine Hauskapelle waren die "Grateful Dead", ihm gehörten Fillmore West und Fillmore East, hätte er Woodstock organisieren dürfen, aber er wollte nicht: Bill Graham, von seiner Mutter 1939(?) ich habe die Biografie nicht zur Hand, zur Adoption in die USA geschickt, geboren in Berlin als Wolodja Grajonka, gerufen aber Wolfgang. Er kam in eine Familie, die ihn aufnahm und er nahm den Namen Bill Graham an, angeblich nachdem er das Telefonbuch konsultierte. Er lernte amerikanisches Englisch und übte…

  • und ich wieder zuhause Zugriff auf Musik habe, ne ne private Cloud will ich nicht, lege ich ne Stunde Jon Hiseman Drums ein. "Rope Ladder to the Moon" aus der wohl besten Live Lp, die verfügbar ist. dann von "Things we like" "HckHH Blues" und vom englischen "Bill Evans", ein früh und tragisch verstorbener Mike Taylor das Album "Trio" in Gänze, einfach weil es so schön ist. Jon Hiseman, Jack Bruce bzw. Ron Rubin und Mike Taylor. (Oder muss das jetzt unter Jazz?) 4187ZN3NYNL.jpg Gruß aus Kiel PS. …

  • Zitat von maticus: „analytischer" Mahler, oder eher ein "emotionale “ Dank der unglaublichen Transparenz finde ich es mehr auf der analytischen Seite, aber unglaublich emotional dargeboten. Erinnere Dich bitte an die langsamen Stellen im 1. Satz, die hat er ausgekostet ohne den Zusammenhang zu verlieren, die irren Tempowechsel im Scherzo und das alles unter Hochdruck und absoluter Klarheit. Gielen in Kiel hat damals tempomäßig straighter gehandelt und deutlich mehr "dispatched," fast schon didak…

  • Abschied

    Doc Stänker - - Dirigenten

    Beitrag

    Gerade ist sein abschiedskonzert Mahler 6 zuende gegangen. Sehr berührend. Eine, wie ich finde, ausgezeichnete Aufführung: Extremes Gefühl für kleinste rhythmische Veränderungen mit teilweise überraschenden Effekten im Scherzo= 3. Satz. Ich bin beeindruckt. Damit kein Neid aufkommt: Puschenkino Digital Hall. Gruß aus Berlin

  • Ich hatte das garnicht mitbekommen, aber am 12.6 verstarb Jon Hiseman, einer der wichtgsten JazzRock Schlagzeuger Europas. Graham Bond Organisation, wo er Ginger Baker ersetzte, John Mayall und Colosseum waren seine Stationen, aber eben auch das United Jazz and Rock Ensemble und sehr viele Arbeiten für Andrew Lloyd Webber. Bis April war er noch auf Tour mit Mark Clarke und Clem Clempson, dann ging es gesundheitlich schlechter, ein Hirntumor wurde diagnostiziert; an den Folgen der Op verstarb er.…

  • Mahler 4 mit dem Kölner Rundfunk Sinfonieorchester, Elfriede Trötschel Sopran und Otto Klemperer. Die Aufnahme datiert auf den 11.2.1954 also wenige Tage nachdem er aus Amerika wieder nach Europa kam und seine "Alterskarriere" begann. Die ersten Konzerte n Köln lieferten dazu sicherlich einen wesentlichen Beitrag. 51aczQJIBlL._SX450_.jpg Gruß aus Kiel

  • Steile These

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Zitat von RPD: „Ich finde No Guru... auch seine Beste “ Ja, sie ist zweifelos gut! Aber gleich die Beste? Immerhin hat er sich mit dieser CD von Ron Hubbard distanziert, dessen Ideen er ne zeitlang (vorsichtig formuliert) nahestand. Ich zähle 41 CDs/Lps von ihm in meiner Sammlung und könnte eigentlich mehrere aufzählen, die unglaublich gut sind. Aber ich komme, siehe frühere Beiträge, immer wieder auf Into the Music zurück. Und natürlich seine Liveaufnahmen. Gruß aus Kiel

  • Julian Barnes "Vom Ende einer Geschichte", Inzwischen verfilmt und auf meiner "Unbedingt Sehen" Liste, weil Jim Broadbent und Charlotte Rampling (für die hätte ich vor ca. 40 Jahren alles stehen und liegen lassen) mitspielen. Ein Roman, soviel sei verraten, handelt von Erinnerungen und wie die eigene Sicht einen betrügen kann. Ach, das Motto ist einfach: Geschichte ist einerseits "die Summe der Lügen des Siegers" andererseits ist es auch "die Summe der Selbsttäuschungen der Besiegten." Der Roman…

  • Klemperers Mahler

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    guckst Du hier Gruß aus Kiel

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Nun also auch bei mir: Mahler 7 Tschechische Philharmonie unter Vaclav Neumann, eben eine eher böhmische von Dvorak und Smetana und anderen geprägte Herangehensweise, die ich mit dem wohl unglücklichen Begriff "Authentisch" belegt habe, denn weder Neumann noch Ancerl noch Kubelik haben mit Mahler Kaffee getrunken, sie haben nur das Prager Orchester mit diesem speziellen Sound dirigiert, wie übrigens auch Manfred Honeck. Gruß aus Kiel PS. Als Klemp 1968 die 9. Mahlers in Wien aufführte, eine Vera…

  • Re Mahler

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Kleiner Tipp! Höre mal Mahler aus dem Land, aus dem er herkommt, also aus der heutigen Tschechei. Also Aufmahmen mit Ancerl (1, 9) oder Neumann (komplett) oder Kubelik. Oder neuer: Dohnanyi. Dann haste was Authentisches. Und: Ein Ereigns erster Güte! Das reisst den Horizont auf. Gruß aus Kiel PS. Die beste Mahler 1 seit langem kommt allerdings aus den USA. Mahler 1 mit Manfred Honeck aus Pittsburg. Man hört da so viel mehr als bei anderen und Honeck als Österreicher hat es drauf.

  • Hmm!

    Doc Stänker - - Film etc. - Werke

    Beitrag

    Ich fand den Tatort interessant. Wenn in einem Dorf erst die Sparkasse, dann der Dorfmarkt, dann die Schule, dann die Kneipe dichtmacht (Reihenfolge beliebig) und dann der Bus nur noch 2-mal am Tag kommt, morgens und abends und man ohne Auto sonst aufgeschmissen ist und nix mehr passiert, dann ist es nicht die von Henscheid beschworere Idylle ala "Maria Schnee," sondern es ist ein Grund der Republik zu kündigen, den Austritt zu verkünden, weil sich eben keine Sau mehr um einen kümmert und alles …

  • Eben gehört

    Doc Stänker - - Musik: Erfahren

    Beitrag

    Es gibt ein ein paar gute Musikstücke auf der Welt: Matthäus Passion, Tristan und den Sun Treader, so Carl Ruggles Mit dem "Sun Treader" hat er Recht. Seit Anfang der 70iger ist es eines meiner absoluten Lieblinge. wenn auch nur homöopatisch zu genießen. Wer zudem endlich mal erleichtert heulen will wie ein Schloßhund, dem sei "Exaltation" ans Herz gelegt. Gruß aus Kiel

  • Ganz was Altes

    Doc Stänker - - Rock, Pop, Soul & mehr

    Beitrag

    Ich hatte immer ein Faible für Jan Akkerman, aber auch für Kaz Lux. (Seit meinen "Grünspan" Zeiten mag ich Hocus Pocus und Sylvia besonders gerne) Kaz ist ein genialer Sänger, der leider viel zu wenig Beachtung fand. Schon recht gut auf BRAINBOX. Summertime hat nen Drive: Unglaublich. und sein Meisterwerk ELI Daran kann man erkennen, dass aus Holland nicht nur genmanipulierte Tulpenzwiebeln unter dem Namen "Leerdamer" unteres Volk gebracht werden. Das war richtig GROSS zu seiner Zeit. Gruß aus K…

  • Hurrah, auch den habe ich gefunden. Keith Jarrett Jon Christensen Jan Garbarek Palle Danielson Das Team, das "Belonging "verantwortete. Der HUNDERSTE NDR Jazzworkshop brachte diese Gruppe mit eben just dieser LP live vom 17.04.1974! Was für ein Ereignis!! Gruß aus Kiel Wer es haben will; pn. Gilt auch für Michael Gibbs.

  • Atempause

    Doc Stänker - - Instrumentalisten

    Beitrag

    Hi, bevor ihr euch nun wegen der bezaubernden Yuja Wang in die "Wolle" kriegt, empfehle ich quasi proaktiv die "Sendung mit der Maus" über Musik vom 20.5.2018 daserste.de/checkeins-kinder/s…s-vom-20-05-2018-100.html Darin übrigens für Ungeduldige: "Bitzer als Pianist" so ab Minute 23:30 Der Beitrag erdet. Gruß aus Kiel