Heute + demnächst im Radio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dallapiccola, Ferneyhough Bernd Alois Zimmermann

      SR 2 Kultur Radio am Dienstag, dem 30.06.2009 21:00 bis 22:30

      Der Cellist Friedrich Gauwerky mit Werken von


      John Cage,

      Luigi Dallapiccola,

      Brian Ferneyhough und

      Bernd Alois Zimmermann

      - dazu ein Studiogespräch mit dem Interpreten


      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Mo. 8. Juni: Liveübertragung aus der Bayerischen Staatsoper - 19.00 Bayern 4 Klassik
      Giuseppe Verdi: "Aida"


      Amneris - Ekaterina Gubanova
      Aida - Kristin Lewis
      Radamès - Salvatore Licitra
      Ramphis - Giacomo Prestia
      Amonasro - Marco Vratogna
      Der König - Christian Van Horn
      Ein Bote - Kenneth Roberson
      Eine Priesterin - Lana Kos
      Chor der Bayerischen Staatsoper
      Bayerisches Staatsorchester
      Leitung: Daniele Gatti

      Regie führt Christof Nel. Kristin Lewis gibt als erste schwarze Sängerin in der Rolle der Aida ihr Debüt an der BSO.

      :wink:
      One word is sufficient. But if one cannot find it?
      Virginia Woolf, Jacob's Room
    • Talestri schrieb:

      Kristin Lewis gibt als erste schwarze Sängerin in der Rolle der Aida ihr Debüt an der BSO.


      Aber nur weil Barbara "The Brain" Frittoli gerade noch rechtzeitig gemerkt hat, was für ein böser Bube Christof Nel ist und sich deshalb aus dem Staub gemacht hat... :D

      Der Dirigent der Produktion, Daniele "Adagio" Gatti, ist übrigens gerade zum neuen Chefdirigenten an der Zürcher Oper ernannt worden. Gut, dass dieser Kelch an München vorbeigegangen ist... :huh:


      Viele Grüße

      Bernd
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Kurt Weill: "Die Dreigroschenoper"

      Ö1 Programm Do, 09.07.2009 19:30 Uhr

      Kurt Weill: "Die Dreigroschenoper"

      Klangforum Wien,

      Dirigent: HK Gruber

      aufgenommen am 16. Juni im Großen Konzerthaussaal in Wien

      Ö1 Programm Do, 09.07.2009 21:01

      "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!"
      Michael Kerbler im Gespräch mit Christoph Schlingensief


      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Ludwig van Beethoven: Diabellivariationen op. 120

      Sonntag 21.06.09 NDR-Kultur ab 22:00

      Ludwig van Beethoven: 33 Variationen über einen Walzer von Anton Diabelli op. 120

      Igor Levit, Klavier

      Aufzeichnung vom 2. Juni in derSt. Nikolaus-Kirche Groß Schwülper

      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Ludwig van Beethoven: Diabellivariationen op. 120

      Ö1 Programm So, 05.07.2009 19:30

      Ludwig van Beethoven: 33 Variationen über einen Walzer von Anton Diabelli op. 120

      Paul Lewis, Klavier.

      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 29 B-Dur, op. 106, "Hammerklaviersonate"

      Ö1 Programm Fr, 10.07.2009 19:30 Uhr

      Klaviersonate Nr. 29 B-Dur, op. 106, "Hammerklaviersonate"

      Till Fellner, Klavier

      Aufgenommen am 3. Juni 2009 im Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses


      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Gustav Mahler / Erwin Stein Symphonie n°4 en sol Majeur

      France Musique LUNDI 22 JUIN 2009 14:30

      Gustav Mahler / Erwin Stein Symphonie n°4 en sol Majeur - transcription pour douze instruments et soprano
      Miah Persson, soprano
      Solistes de l'Orchestre de Paris

      Concert donné le 06 juin 2009 à l'auditorium du Musée d'Orsay à Paris

      :wink:


      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Alban Berg Suite lyrique pour quatuor à cordes

      France Musique JEUDI 11 JUIN 2009 01:00 - 04:00

      Alban Berg Suite lyrique pour quatuor à cordes

      Quatuor Prazák


      France musique sendet immer 2 Digitalströme. Im Nachtprogramm haben diese unterschiedlichen Inhalt. Nur ein Stream ist mit der LS.

      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Glücklich ist, wer .... Fliegender Holländer vom 04.03.09

      Die gestrige Holländer-Ausstrahlung von France Musique war Fehlanzeige. Statt dessen gab es eine anscheinend beschwingte Fledermaus aus Lyon unter Krivine vom 19.12.08

      Aber Oe1 sendet diesen Holländer vom 04 (!!).03

      => jetzt noch einmal:

      Ö1 Programm Sa, 04.07.2009

      Richard Wagner: "Der fliegende Holländer"
      Chor und Orchester des Royal Opera House Covent Garden,


      Dirigent: Marc Albrecht

      Aufgenommen am 4. März im Royal Opera House Covent Garden

      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Edward Elgar Klavierquintett a-moll op. 84

      Deutschlandradio Kultur Montag, 15. Juni 2009

      Edward Elgar Klavierquintett a-moll op. 84

      Emperor Quartet
      Ian Fountain, Klavier


      Hambacher Schloss Aufzeichnung vom 10.6.09


      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Zwielicht schrieb:

      Talestri schrieb:

      Aber nur weil Barbara "The Brain" Frittoli gerade noch rechtzeitig gemerkt hat, was für ein böser Bube Christof Nel ist und sich deshalb aus dem Staub gemacht hat... :D


      Ob dann vielleicht Christof Nel nicht mitbekommen hat, dass Frau Frittoli das im Sinn hatte? Braver geht es nämlich nicht. Selbst die Ballettszenen, die lt. Choreograph etwas heftiger ausgefallen wären, wurden arg beschnitten. (Hörte ich gestern beim Ballettprobentag). Nur durch die TänzerInnen kommt wenigstens etwas Schwung in die Inszenierung und ab und zu wurde mal mit Blutersatz gearbeitet, von dem auch Aida am Schluss etwas abbekam, aber das müßte man eigentlich als Sängerin verkraften können.

      Liebe Grüße

      Ingrid
    • Ingrid schrieb:

      Ob dann vielleicht Christof Nel nicht mitbekommen hat, dass sich Frau Frittoli aus dem Staub machen will?


      Tja, er hat sich ja selbst verwundert gezeigt, seine Gespräche mit der Frittoli seien immer sehr gut verlaufen, aber dann sei sie plötzlich weg gewesen... :D

      Christof Nel ist unberechenbar - der kann wirklich großartige, durchaus radikale Inszenierungen machen (Meistersinger, Walküre, Salome), aber auch ganz konventionell Regie führen (scheint in letzter Zeit öfter zu passieren). Sein schlechter Ruf in Staubi-Kreisen rührt ja wohl überwiegend von den Verwerfungen um die Fidelio-Premiere an der Deutschen Oper Berlin vor einigen Jahren her.

      Außerdem muss man immer den Bayerischen-Staatsopern-Virus in Rechnung stellen, der wagemutige Regisseure an diesem Haus des öfteren befällt und sie zu handzahmen Arrangeuren macht. Zum Glück wirkt der Erreger nicht ganz so stark wie der berüchtigte Wiener-Staatsopern-Virus. :D

      Wir sollten mal einen Thread für Klatsch und Tratsch rund um die BSO einrichten - irgendwie fehlt aber ein entsprechendes Unterforum... 8|


      Viele Grüße

      Bernd
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Georges Bizet: "Carmen"

      MDR Figaro Samstag 13.06.09 19:30 - 23:00

      Georges Bizet: "Carmen"

      Rundfunkchor Leipzig, Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig Leitung: Herbert Kegel
      Aufnahme aus dem Jahr 1960, Kongresshalle Leipzig


      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Zwielicht schrieb:

      Wir sollten mal einen Thread für Klatsch und Tratsch rund um die BSO einrichten - irgendwie fehlt aber ein entsprechendes Unterforum... 8|


      Viele Grüße

      Bernd

      Lieber Bernd,

      dachte spontan: wieso das gibt's doch schon, aber da muss man ja ein Häuschen weiter (WF steht bei meinen Favoriten gleich unter Capriccio :hide: ). Hier im Forum gibt es jetzt zwar schon genügend Münchner und alle die sich dazu zählen, aber keinen Franz (zum großen Glück), der eins eröffnet :D

      :wink: Ingrid
    • Ingrid schrieb:

      Zwielicht schrieb:

      Talestri schrieb:

      Aber nur weil Barbara "The Brain" Frittoli gerade noch rechtzeitig gemerkt hat, was für ein böser Bube Christof Nel ist und sich deshalb aus dem Staub gemacht hat... :D


      Ob dann vielleicht Christof Nel nicht mitbekommen hat, dass Frau Frittoli das im Sinn hatte? Braver geht es nämlich nicht. Selbst die Ballettszenen, die lt. Choreograph etwas heftiger ausgefallen wären, wurden arg beschnitten. (Hörte ich gestern beim Ballettprobentag). Nur durch die TänzerInnen kommt wenigstens etwas Schwung in die Inszenierung und ab und zu wurde mal mit Blutersatz gearbeitet, von dem auch Aida am Schluss etwas abbekam, aber das müßte man eigentlich als Sängerin verkraften können.

      Liebe Grüße

      Ingrid

      Hallo Ingrid,

      interessant... Die Szenen mit Tänzern und Chor gehörten dennoch zum besten (aber heftig in Bieito-Sinne waren sie nicht, muss ja auch nicht zwingend sein...) Eine ausführliche Beschreibung der Premiere ist in Arbeit. Ich hoffe, wir werden fertig, bevor die Inszenierung aus dem Repertoire verschwindet 8)

      Ansonsten gehört ein Thread über Klatsch über die BSO wohl in die blaue Ecke, oder?

      Viele Grüße,

      Melanie
      With music I know happiness (Kurtág)
    • Liebe Mela,
      freue mich sehr über Euren Premierenbericht, denn ich war ja "nur" in der Generalprobe und mit einer BSO-Ecke im blauen Salon müssen wir mal mit Fairy verhandeln.
      Liebe Grüße
      Ingrid
      PS. Unsere (hauptsächlich meine) OTs könnten dann ja vielleicht gleich dort unter gebracht werden, denn hier haben sie ja wirklich nichts zu suchen :hide:
    • Wellesz Konzert für Violine und Orchester

      Wellesz Konzert für Violine und Orchester
      Deutschlandradio Kultur Samstag, 20. Juni 2009

      Egon Wellesz : Konzert für Violine und Orchester
      David Frühwirth, Violine
      Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
      Leitung: Roger Epple
      Berlin April 2008
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Werke von George Crumb

      WDR 3 Konzert Mittwoch, den 24. Juni 2009, 20:00

      Werke von George Crumb

      Music for a summer evening
      Otherworldly resonances, aus "Tableaux, book II" für 2 Klaviere und Live-Elektronik
      The river of life für Stimme, Schlagzeugquartett, Klavier und Live-Elektronik

      Music for a summer evening, aus "Makrokosmos III" für 2 Klaviere, 2 Schlagzeuger und Live-Elektronik


      Ann Crumb, Stimme; Hans-Peter Achberger, Alfred Achberger, Mihaela Despa und Simon Roloff, Schlagzeug; Fuat Kent und Peter Degenhardt, Klavier


      Übertragung aus dem Apollo-Theater, Siegen
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann