Thomas Newman - Filigranarbeit für nachdenkliche Filme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thomas Newman - Filigranarbeit für nachdenkliche Filme

      Kürzlich habe ich wiederholt zwei wirklich bemerkenswerte nachdenkliche Filme gesehen, als da wären:



      Die Verurteilten (mit Morgen Freeman und Tim Robbins), sowie Rendezvous mit Joe Black (mit einem fantastischen Brad Pitt in der Hauptrolle).



      Bei beiden Filmen spielt obendrein die Musik auch eine Hauptrolle. Diese stammt von Thomas Newman. Es sind filigrane Klänge, die nicht nur zum jeweiligen Film perfekt passen, sondern für sich genommen einfach nur herrlich zurückhaltende streicherlastige eher kammerorchestrale sehr emotionale Stücke darstellen, die mich einfach nur immer wieder in den Bann ziehen.
      ... alle Menschen werden Brüder.
      ... We need 2 come 2gether, come 2gether as one.
    • Hallo Aquarius,

      vieles kenne ich von Thomas Newman jetzt micht so aus dem Kopf.
      Wofür er mir stark in Erinnerung haften blieb, waren seine kleinen aber wirkungsvollen Themen für American Beauty. Die sind seitdem oft kopiert oder auch direkt übernommen worden.
      "http://www.youtube.com/watch?v=t8GAPl1cNC4"

      LG
      C.
      „Beim Minigolf lernte ich, wie man mit Anstand verliert.“ (Element of Crime)
    • Mir ist insofern nur der American-Beauty-Soundtrack ein Begriff. Die Szene, in der die Video-Aufnahme von der fliegenden Plastiktüte zu sehen ist, empfand ich die Musik aber stets als sehr schöne Ergänzung zu den Bildern und den Worten. Sehr dichte Szene - und natürlich ein beeindruckender Film.

      Bei den "Verurteilten" ist mir in musikalischer Hinsicht vor allem das Duett aus Figaros Hochzeit in Erinnerung, und wie Morgan Freeman davon spricht.
    • Ekkehard schrieb:

      ...
      Bei den "Verurteilten" ist mir in musikalischer Hinsicht vor allem das Duett aus Figaros Hochzeit in Erinnerung, und wie Morgan Freeman davon spricht.
      ;+) , ja das kommt im Film wirklich sehr gut, kommt aber nicht an die fast schon poetische "Bierszene" auf dem Dach heran... ein HAMMERFILM!!!
      ... alle Menschen werden Brüder.
      ... We need 2 come 2gether, come 2gether as one.
    • Auch mir ist Thomas Newman (* 20. Oktober 1955, Los Angeles, USA, Sohn des legendären Alfred Newman, nicht zu verwechseln mit RANDY Newman, ebenfalls Filmkomponist) vor allem wegen seiner Musik zu Sam Mendes' "American Beauty" ein Begriff. Seine Mischung aus sphärischen Synthi-Klängen, Xylophon-Beats und dezenten aber sehr effektiven Piano-Melodien past wie die Faust aufs Auge für einen der besten Filme der letzten 20 Jahre. Die von ihm geschaffene Ton-Kulisse war damals ziemlich einzigartig im Filmmusik-Bereich. Leider war der Stil auch so markant, dass einige von Newmans nachfolgenden Scores, die in der Anlage ähnlich waren (z.B. zu "Pay it forward", dt. "Das Glücksprinzip") irgendwie immer diesen "American Beauty"-Ton trafen und sie teilweise als ein etwas müder Abklatsch des Originals erschienen. Hier stellt sich mal wieder die Frage nach dem schmalen Grad zwischen erkennbarer persönlicher Linie und Autoplagiat. Vor dem Hintergrund seiner eher dezenten und minimalistischen Kompositionen dürfte dann aber seine Musik zu Steven Soderberghs "The Good German" eine willkommene Überraschung gewesen sein.

      "http://www.youtube.com/watch?v=HB4k-ab3Mys" (bei Minute 1:00)



      Hier trumpft Newman mit reichhaltiger orchestraler Golden Age-Hollywood-Musik auf und zeigt sich von einer anderen Seite. Nicht ganz zu Unrecht holte er sich damit eine weitere Oscar-Nominerung in der Kategorie "Best Musik" ab. Auf den Gewinn der Trophäe wartet er aber nach nun 10 Nominierungen immer noch.

      DiO :beatnik:
    • Hier wurde ja schon lange nichts mehr geschrieben...?!

      Mittlerweile war Thomas Newman weiter sehr fleißig am Komponieren. Unter anderem hat er den Soundtrack für die James-Bond-Filme SKYFALL (Grammy Awards) und SPECTRE sowie SAVING MR BANKS, BRIDGE OF SPIES und PASSENGERS (alle drei mal wieder nominiert für den Academy Award) nachgelegt. Und vieles mehr!
      Don't feed the troll! Gell? :D