Die Capri-ziöse Jahresbilanz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Die Capri-ziöse Jahresbilanz

      I. Opern-Aufführung des Jahres

      II. Konzert des Jahres

      III. Theater-Aufführung des Jahres

      IV. CD des Jahres

      V. DVD des Jahres

      VI. Ausstellung des Jahres

      VII. Film des Jahres

      VIII. Buch/Text des Jahres

      IX. Kuriosum des Jahres

      X. Ärgernis des Jahres

      XI. Meine heimliche Liebe

      XI. Nach wie vor überschätzt

      XII. Nach wie vor unterschätzt

      XIII. Muß das sein ??

      XIV. Meine Vision für 2010

      XV. Ein Lieblingsspruch

      XVI. Das gehört noch hierher !

      bitte nicht mehr als 3 Einträge pro Frage ... und eilt mit Weile - bei mir wirds wohl Febr. bis ich mich hier eintrage ...

      sollte irgendwer diese hochlöbliche Idee für seltene Scherze mißbrauchen (hm ja, ich denk da grade an jmd....), so sehe ich mich leider gezwungen, auch das zur Kenntnis zu nehmen 8+)

      also :klatsch: jetzt...

      michele
      Durchhängen iss nich !!
      (Udo Lindenberg)
    • I. Opern-Aufführung des Jahres - Lady Macbeth of Mzensk / STOP; Das Rheingold / STOP

      II. Konzert des Jahres - Thielemann/Wiener Philharmoniker - Beethoven-Zyklus; Leonard Cohen Tour

      IV. CD des Jahres - Cecilia Bartoli - Sacrificium

      V. DVD des Jahres - Die Meistersinger von Nürnberg / STOP/Thielemann

      VI. Ausstellung des Jahres - Albertina - Gerhard Richter, Retrospektive

      VII. Film des Jahres - war nicht im Kino

      VIII. Buch/Text des Jahres - Thomas Bernhard - Meine Preise

      IX. Kuriosum des Jahres - Der auf das Orchester zurollende Kinderwagen bei der Premiere der aktuellen Macbeth-Inszenierung an der STOP

      X. Ärgernis des Jahres - der neue Macbeth in Wien

      XI. Meine heimliche Liebe - habe ich heuer im Juni geheiratet!! :)

      XI. Nach wie vor überschätzt - Jonas Kaufmann

      XII. Nach wie vor unterschätzt - Peter Schneider

      XIII. Muß das sein ?? - der badende König samt "kleinen König" bei der aktuellen Macbeth-Inszenierung, die Aerobic-Stunde ebendort

      XIV. Meine Vision für 2010 - ein Neuanfang an der STOP ab September

      XV. Ein Lieblingsspruch - Wahn, Wahn, überall Wahn!

      XVI. Das gehört noch hierher ! - Happy and peaceful New Year !!
      Nunc est bibendum !!!
    • I. Opern-Aufführung des Jahres: Al gran sole (Nono) in Salzburg und Moses + Aron in Bochum (Ruhrtrienale), Rheingold in Hannover

      II. Konzert des Jahres (Radio) : z.B. Schönberg Klavierkonzert mit Uchida + die Orchestervariationen, Orchestre Philharmonique de Radio France unter Boulez (am 20.02.09 in Paris); Beethovenwiedergaben der Deutschen Kammerphilharmonie in Bonn mit Pavo Järvi; Bruckner Sinfonie Nr. 9 d-Moll am 29.11.09 mit dem "The Philadelphia Orchestra" unter van Zweden ich könnte noch ergänzen: Mahler Sinf. Nr. 06 a-Moll in Budapest vom 09.11.09 Budapest Festival Orchestra unter Ivan Fischer...

      III. Theater-Aufführung des Jahres: ?

      IV. CD des Jahres: z.B. Rühmkorf Lyrik + Jazz (herausgegeben von Opitz) ,

      Elliott Carter Streichquartette , Pacifica String Quartet



      V. DVD des Jahres: 2 Billig -DVDs von 2001: Soldaten unter Kontarsky + Wozzeck unter Abbado

      VI. Ausstellung des Jahres: Carl Gustav Carus in Dresden

      VII. Film des Jahres; endlich als DVD erhältlich..
      VIII. Buch/Text des Jahres: z.B. Harmut Lange: Das Streichquartett (bereits vor Jahren veröffentlicht )

      IX. Kuriosum des Jahres ?

      X. Ärgernis des Jahres: Zoltan Kosics fehlen die Unterlagen seiner Moses + Aron - Komplementierung

      XI. Meine heimliche Liebe ?

      XI. Nach wie vor überschätzt ? z.B. Wagnerwiedergaben in Bayreuth und Brucknerwiedergaben unter Thielemann..

      XII. Nach wie vor unterschätzt ? Grosskopf, Phillip Schoeller, Gottfried Michel Koenig...

      XIII. Muß das sein ?? übermäßige Richard Strauss-Präsenz im Konzertbetrieb

      XIV. Meine Vision für 2010: gelungene d.h. sinnvolle Wiedergaben: des Don Giovanni, Brahms Sinfonie Nr. 4, und des Prometeo (Nono)
      XV. Ein Lieblingsspruch ?

      XVI. Das gehört noch hierher ! ?

      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • I. Opern-Aufführung des Jahres: Samson et Dalila, Oper Köln

      II. Konzert des Jahres: Duo Martial Solal/Hank Jones avec François & Louis Moutin beim Festival Jazz à Vienne ■ Auryn-Quartett, Haydn-Zyklus (14.04., WDR Köln)

      III. Theater-Aufführung des Jahres: Grillparzers "Das goldene Vlies", Schauspiel Köln

      IV. CD des Jahres: Anne Paceo - Triphase ■ radio.string.quartet plays Mahavishnu Orchestra ■ Schlechtriem/Kitano: Scenes

      V. DVD des Jahres: -

      VI. Ausstellung des Jahres: (Ich glaub', ich war das ganze Jahr in keiner :shake: )

      VII. Film des Jahres: -

      VIII. Buch/Text des Jahres: Jörg Zipprick über die sog. Molekularküche im Beitrag "Brust oder Keule? Schön wär's" in Vincent Klink und Wiglaf Drostes satirischer Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd" Nr. 40

      IX. Kuriosum des Jahres:

      X. Ärgernis des Jahres: Georg Quander (Kölner Kulturdezernent)

      XI. Meine heimliche Liebe: Das gehört nicht hierher.

      XI. Nach wie vor überschätzt: HvK

      XII. Nach wie vor unterschätzt: Ensemblearbeit am Musiktheater

      XIII. Muß das sein ?? Polls, Abstimmungen und Best-of-Listen ;+)

      XIV. Meine Vision für 2010: Peter Konwitschny inszeniert in Köln "Wilhelm Tell" mit neuem deutschen Text von Hintze/Barz, das Gürzenich-Orchester lernt bei der Gelegenheit, Rossini zu spielen. :stern:

      XV. Ein Lieblingsspruch: You Can't Always Get What You Want

      XVI. Das gehört noch hierher !
      In Internetforen sollte man nicht plenken, das kann die Lesbarkeit von Texten stark erschweren. :P

      (EDIT: Die - nicht zufällig! - meistgehörte CD des Jahres hatte ich doch glatt vergessen! Ist nachgetragen, danke, Knulp!)
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • I. Opern-Aufführung des Jahres

      war dieses Jahr nicht in der Oper, Fernsehoper mag ich schon gar nicht



      II. Konzert des Jahres

      bei den beiden einzigen in diesem Jahr gebuchten Konzerten (ich wohne auf dem Land) war ich jeweils erkrankt.................. ;(



      IV. CD des Jahres


      was für ein Genie, welch überraschend guter Klang!


      was für ein Genie, welch überrschend guter Klang, dazu eine sehr erfreuliche Preisgestaltung!


      bisher dachte ich die besten Variationen seit Beethovens Diabelliv. bekommt niemand besser hin als Hamelin. Vielleicht doch? (endgültiges Urteil noch nicht möglich, recht neue Neuerwerbung)



      V. DVD des Jahres







      VI. Ausstellung des Jahres

      man soll ja nur von den Ausstellungen berichten, die man selbst besucht hat:

      "K 20" , Schloss Gottorf, Schleswig

      Andy Warhol - Von Marilyn bis Mao
      Horst-Janssen-Museum, Oldenburg







      VII. Film des Jahres

      gibt es in diesem Genre nach 1980 Nennenswertes? :hide:



      VIII. Buch/Text des Jahres



      nicht literarisch, aber selbst dann noch erschreckend, wenn nur 50 % Realität wäre und der Rest Fiktion




      X. Ärgernis des Jahres

      "Zenph-Re Performances Aufnahmen" (Gould und Rachmaninov werden in ihrer Spielweise von einem Computer simuliert, das Ganze nimmt man dann auf CD auf und bringt es unter die Leute)




      XI. Meine heimliche Liebe

      heimlich ist heimlich



      XI. Nach wie vor überschätzt

      Gould, in jüngerer Zeit Stadtfeld und Grimaud,



      XII. Nach wie vor unterschätzt

      Anna Malikova, Maria Joao Pires, Koroljow



      XIII. Muß das sein ??

      siehe II (btw., im Jahre 2008 hatte ich pünktlich vor dem Brendelkonzert einen Hörsturz............)



      XIV. Meine Vision für 2010

      1. Ich habe Konzertkarten und werde nicht krank!
      2. es gibt wieder mehr Orchesterleiter, die emotionale Erfahrungen und magische Momente suchen und finden (akademische Originalklangforscher gibt es mittlerweile genug)
      3. ich finde einen Zugang zu Schumann (wie dies im Jahre 2009 bzgl. Chopin der Fall war)


      :wink:
      Stattdessen sind Sie Knall und Fall mitten im Unterricht vom Gymnasium abgegangen.
      GULDA: Ja, ich hab' gesagt, Herr Professor, darf ich aufs Klo, und bin nicht wiedergekommen. Ich glaub', es war in der Mathematikstunde .
      Warum sind Sie nicht in der Pause gegangen?
      GULDA: Das wär' ja fad gewesen. Keiner lacht. Die Tür ist eh offen. Ich wollte schon, daß es prickelt.
    • I. Opern-Aufführung des Jahres

      Die Wahnsins-Aufführung habe ich dieses Jahr nicht erlebt. Vom musikalischen am besten war Glucks Iphigenie: capriccio-kulturforum.de/index.php?page=Thread&threadID=328. Inszenatorisch hat mir die etwa zwei Jahre alte La Boheme, in der ich mal wieder war, erneut sehr gut gefallen.

      II. Konzert des Jahres

      Herausragend war Haydns Schöpfung mit Gardiner, dem Monteverdi Choir und dem Orchestre Revolutionaire et Romantique. Das war unglaublich gut gespielt und gesungen. Wenn ihr dieses Gespann noch nie gehört habt und mal die Möglichkeit habt, es zu tun: Zögert nicht!

      III. Theater-Aufführung des Jahres

      Dorfpunkts im Hamburger Schauspielhaus. Lange schon habe ich mich im Theater nicht mehr so gut amüsiert. Das Publikum war theateruntypisch jung.

      IV. CD des Jahres

      Das ist einfach:

      V. DVD des Jahres

      DVDs gucke ich so gut wie nie. Lulu mit Schäfer und Traviata mit Gheorghiu habe ich als einzige gesehen. Ich nehme einfach beide.

      VI. Ausstellung des Jahres

      War in keiner (und schäme mich nicht).

      VII. Film des Jahres

      War selten im Kino. Laut gelacht habe ich bei Hangover. Ist zwar spätpubertierender Humor, mit ein paar Bierchen aber sehr lustig.

      VIII. Buch/Text des Jahres

      Sachbuch: Ross: The Rest is Noise. Belletristik: Zeh: Spieltrieb (okay, nicht der ganz große Roman, aber mir gefiel´s).

      IX. Kuriosum des Jahres

      Die Papierkugel, die den Fischköppen das selbstredend völlig unverdiente Weiterkommen gegen den HSV beschert hat.

      X. Ärgernis des Jahres

      Die öffentliche Trauer-Inszenierung in Sachen Enke.

      XI. Meine heimliche Liebe

      Single Malt Whisky (gehört eigentlich auch ins Forum)

      XI. Nach wie vor überschätzt

      Lang Lang

      XII. Nach wie vor unterschätzt

      Telemann

      XIII. Muß das sein ??

      Dass hier im Forum weiterhin und immer noch von Lagern usw. geschrieben wird und es nie mal gut ist.

      XIV. Meine Vision für 2010

      HSV wird deutscher Meister

      XV. Ein Lieblingsspruch

      Mag keine Sprüche. Ihr wisst ja, ich schreibe gern lang.

      XVI. Das gehört noch hierher !

      Vor das Ausrufezeichen gehört kein Leerzeichen!
    • Knulp schrieb:

      XIV. Meine Vision für 2010

      HSV wird deutscher Meister


      Das ist wohl mehr Utopie als Vision :D ;+)
      Stattdessen sind Sie Knall und Fall mitten im Unterricht vom Gymnasium abgegangen.
      GULDA: Ja, ich hab' gesagt, Herr Professor, darf ich aufs Klo, und bin nicht wiedergekommen. Ich glaub', es war in der Mathematikstunde .
      Warum sind Sie nicht in der Pause gegangen?
      GULDA: Das wär' ja fad gewesen. Keiner lacht. Die Tür ist eh offen. Ich wollte schon, daß es prickelt.
    • Knulp schrieb:

      XI. Meine heimliche Liebe

      Single Malt Whisky (gehört eigentlich auch ins Forum)
      Oh ja, bitte gerne. Ein Thread zu dem Thema würde sich sicher neben denen zu Wein und Tee sehr wohl fühlen :wink:
      Es gibt kaum etwas Subversiveres als die Oper. Ich bin demütiger Diener gegenüber diesem Material, das voller Pfeffer steckt. Also: Provokation um der Werktreue willen. (Stefan Herheim)
    • Sotka schrieb:


      Gönnen würde ich den Hanseaten den Titel schon, jedenfalls mehr als dem arroganten FC Bavarian Hollywood :wink:
      Gönnen würde ich es den Hamburgern ebenso wie den Schalkern oder Leverkusen, aber den Hamburgern trau ich es nicht zu....aber egal, ist eh reichlich off topic
      Stattdessen sind Sie Knall und Fall mitten im Unterricht vom Gymnasium abgegangen.
      GULDA: Ja, ich hab' gesagt, Herr Professor, darf ich aufs Klo, und bin nicht wiedergekommen. Ich glaub', es war in der Mathematikstunde .
      Warum sind Sie nicht in der Pause gegangen?
      GULDA: Das wär' ja fad gewesen. Keiner lacht. Die Tür ist eh offen. Ich wollte schon, daß es prickelt.
    • I. Opern-Aufführung des Jahres
      R. Wagner, Tristan und Isolde, R: Guth, D: Metzmacher, mit Stemme, Storey et al., Opernhaus Zürich. (Alleine wegen des Dirigats und einer nicht völlig verunglückten Inszenierung, was beim Tristan ja schon selten ist...)



      II. Konzert des Jahres
      G.F. Händel, The Messiah, Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble, Thomas Hengelbrock, Beethovenhalle Bonn. (Klangmagie vom Feinsten; wer hätte gedacht, was man aus Harfe und Theorbe zusammen für Continuo-Klänge zaubern kann?!)



      III. Theater-Aufführung des Jahres

      irgendwie nicht das Richtige für meinen Geschmack gefunden dieses Jahr...


      IV. CD des Jahres

      J. Brahms, Liebesliederwalzer, Petersen/Doufexis/Güra/Jarnot mit Berner/Radicke (Für mich das derzeit beste Vokalquartett im Liedbereich.)


      V. DVD des Jahres

      L. Janacek, Aus einem Totenhaus, R: Chereau, D: Boulez, mit Bär, Ainsley, Margita, Zednik et al. (ganz großes Kino!)


      VI. Ausstellung des Jahres

      viel zu wenige gesehen mal wieder, also kein Urteil


      VII. Film des Jahres
      Q. Tarantino, Inglorious Basterds, mit Pitt, Waltz et al. (oskarreif)



      VIII. Buch/Text des Jahres

      P . Rothfuss, Der Name des Windes. (Wer hat gesagt, Fantasy müsse grundsätzlich auf unterirdischem Niveau geschrieben werden?)


      IX. Kuriosum des Jahres

      Der Bundestagswahlkampf. (Ohne weiteren Kommentar.)


      X. Ärgernis des Jahres

      Mein missglückter Radiomitschnitt der Zauberflöte unter Rene Jacobs aus der Berliner Philharmonie


      XI. Meine heimliche Liebe

      Schumanns "Der Rose Pilgerfahrt"


      XI. Nach wie vor überschätzt
      Elisabeth Schwarzkopf



      XII. Nach wie vor unterschätzt
      Elisabeth Grümmer


      XIII. Muß das sein ??

      Schlechte Probenorganisation an vielen Opernhäusern und als Konsequenz nicht zu Ende geprobte Inszenierungen. (Ich frage mich wirklich, ob Künstler notwendigerweise so unorganisiert sind...)


      XIV. Meine Vision für 2010

      Mehr Zeit für Musik.


      XV. Ein Lieblingsspruch

      Passend zum Ausgang des Weltklimagipfels: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Einstein zugeschrieben)


      XVI. Das gehört noch hierher !
      GUTEN RUTSCH!
    • nu hab ich auch Blut geleckt - von wg. meld mich hier im Febr. :whistling:

      ( I. OPERN-AUFF. d.J.) Trotz einer so "schrägen" wie schlüssigen "Grimes"-Regie in Düsseldorf (Immo-Karaman), trotz einer starken Nataliya Kovalova in einer WA-Serie der "Ur-Butterfly" in Duisburg, trotz eines groß aufspielenden Frankfurter Museumsorchesters (unter GMD Weigle) jüngst in der "toten Stadt": Am Ende doch der Erfurter "Mefistofele" a.d. vergang.Spielzeit: Einfach für eine geschlossene Ensembleleistung u. als schönes Bsp. für die Leistungsfähigkeit eines mittleren Hauses!

      (II. KONZERT d.J.) A. Das Wolfgang Muthspiel Trio am 21.11. auf Schloss Elmau ("Bayern 2" war, zu 70% zumindest, live dabei :) ) ................ B. A.d.vergang. Spielzeit: Mojca Erdmann, Christian Gerhaher u. Gerold Huber mit Wolfs "Italienischem Liederbuch" im Theater Schweinfurt.

      (III. SCHAUSPIEL d.J.) "Nordost" (von Torsten Buchsteiner) am Theater Meiningen: Eine so originelle wie beklemmende Regie (Carsten Kochan), und zwei Darstellerinnen direkt von der Schauspielschule (Sophie Lochmann als tschetschenische Terroristin, Liljana Elges als lettische Ärztin), die ihre Chance bestens zu nutzen wußten CHAPEAU

      (IV.CD d.J.) 2mal Händel - wird wahrlich Zeit, daß ich ihn erhöre ....... A. "Neun dt.Arien" (HWV 202-10) mit Nuria Rial u. "Austrian Baroque" unter Michael Oman / B. Concerti grossi op.3 mit dem Kammerorch.Basel unter Julia Schröder

      (VI. AUSSTELLUNG d.J.) "Christian Rohlfs - Musik der Farben" am "Osthaus Museum" in Hagen

      (VII. FILM d.J.) A. "Sturm" von Hans Christian Schmid - ein stilistisch sehr "zurückgenommener" und - fast! - glaubwürdiger Gerichts-Thriller / B. "Die Frau mit den 5 Elefanten" von Vadim Jendreyko - ein so abwechslungsreicher wie bewegender 90min. Doku-Film über die, 1923 geb., Dostojewskij-Übersetzerin Swetlana Geier (dt. Kinostart am 28.01. EMPFEHLUNG)

      (VIII. BUCH/TEXT d.J.) "the whole things coming out of the dark" - eine 50min. Beckett-Collage, zu dessen 20.Todestag im März 2000 in der Kunsthalle Wien aufgeführt: "Funktioniert" auch, geringfügig gekürzt, als "Hörbuch" ziemlich gut - als solches in "DKULTUR" am 23.12. genossen!

      (IX. KURIOSUM d.J.) A. Christoph Loys freche (und "unlogische" - aber das stört bald kaum jmd) Duisburger "belle helene", u.a. mit "Karl Lagerfeld" als Kalchas, "Dean Martin" als Achill u. "Josephine Baker" als Bacchis!! War auch beim 3.mal noch eine echte Gaudi - auch Noch-Intendant Tobias Richter, schräg hinter mir sitzend, amüsierte sich bestens... ...Wann macht der Mann bittschön seine nächste Operette?? In der Matinee vor der "helene"-Premiere hatte Loy ausdrücklich beklagt, daß ihm ja sonst keine Operetten angeboten würden...

      (X.ÄRGERNIS d.J.) Mißachtung des Rauchverbots im Diskussionsraum bei den "Duisburger Dokumentarfilmtagen"

      (XI. HEIMLICHE LIEBE) Maria Tanase, die, 1963 verstorbene, große alte Dame der rumän.Volksmusik - u. natürlich der TSV Großbardorf (JUNGENS IHR PACKT DAT NOCH): Wer in Unterfranken Fußball sehen will, der muß derzeit in den Keller der f ü n f t e n Liga - wat willze machn..

      (XII. UNTERSCHÄTZT) nach wie vor und immer wieder: Renaissance- u. Barockmusik aus Spanien und Portugal

      (XIII. MUSS DAS SEIN) In Würzburg schließt heute (mit dem "Corso" ggb. des Hbf.s) das letzte ambitionierte Kino!! Und im Hbf neuerdings mal wieder so ein schäbiges Groß-Cafe, daß ausschließlich Pappbecher ausgibt!! Eine schöne Visitenkarte für eine Weltkulturerbe-Stadt!!!

      (XIV. MEINE VISION FÜR 2010) Febr.: Alf the king kann seinen "Tamino"-Laden nun doch nicht mehr nervlich bewältigen und übergibt ihn in einem Anfall von Vernunft an ein echtes Kompetenz-Team / Juni: Die Fusion von T. u. "Carpaccio" ist nach mancherlei Mühen "durch" / Nov.: Der "Capri-Tamino" (saublöder Arbeitstitel, schon klar :P ) ist eine echte Bank im dt.sprachigen Kulturwald - kaum ein Journalist im öffentl. rechtl. TV, der irgendeinen ernstzunehmenden Beitrag bzgl. klass.Musik plant, traut sich dies noch ohne Ratsuche bei UNS!!

      (XV. EIN LIEBLINGSSPRUCH) Ein thail. Meditationsmeister wurde beschuldigt, viel Hass zu haben.... "Mag sein", erwiderte der, "aber ich mache keinen Gebrauch davon" (nach Ayya Khema)

      (XVI. ...GEHÖRT NOCH HIERHER) Franz Wittenbrinks "Denn alle Lust will Ewigkeit" (Münchener Kammerspiele - in der vergang.Spielzeit als Gastspiel im Theater Schweinfurt) paßt mir so recht in keine Kategorie... ...Aber SO sieht für mich intelligentes Entertainement aus!!!
      Durchhängen iss nich !!
      (Udo Lindenberg)
    • Hallo zusammen,

      also:

      I. Opern-Aufführung des Jahres - Leider war ich in diesem Jahr nur einmal in einer Oper. Eine ganz nette Aufführung.

      II. Konzert des Jahres - Auch in diesem Jahr besuchte ich Konzerte der Festspiele Mecklenburg/Vorpommern. Für mich war das Konzert des Jahres das Preisträger Konzert : Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Rahpael Frühbeck de Burgos, Matthias Schorn, Klarinette. Gespielt wurde die Overtüre "Der Freischütz", Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 1 f-Moll op. 73 und Sinfonie Nr. 9 A. Dvorák

      @Henning - Ich war übrigens 2008 in dem Brendelkonzert. :juhu:

      III. Theater-Aufführung des Jahres
      Ich benutze Hennings Ausrede - Ich lebe auf dem Land. :hide:

      IV. CD des Jahres



      Natürlich diese!!!

      V. DVD des Jahres



      Sicher nicht nur für Fans von Simon Keenlyside.


      VI. Ausstellung des Jahres
      Habe keine besucht.

      VII. Film des Jahres
      Kann ich nicht beantworten.

      VIII. Buch/Text des Jahres
      Ich hab die Eragon Reihe gelesen. Zählt das? :hide:

      IX. Kuriosum des Jahres
      Fällt mir keins ein.

      X. Ärgernis des Jahres
      CDhamsteritis und viel zu wenig Zeit. :cursing:

      XI. Meine heimliche Liebe
      :love:

      XI. Nach wie vor überschätzt
      Aus Mangel an musikalischem Fachwissen, maße ich mir auf diese Frage kein Urteil an.

      XII. Nach wie vor unterschätzt
      Siehe XI.

      XIII. Muß das sein ??
      Das Musikliebhaber/innen sich gegenseitig das Leben schwer machen.

      XIV. Meine Vision für 2010
      1. Wieder einige Konzertbesuche
      2. Vielleicht, vielleicht eine Reise nach Wien.
      3. Meinen ungehörten CD Vorrat verkleinern.

      XV. Ein Lieblingsspruch
      Wenn Du die Schönheit Deiner Heimat nicht siehst, brauchst Du auch nicht verreisen. (Maggie)

      XVI. Das gehört noch hierher !

      ---

      LG

      Maggie
      Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter
    • I Opern-Aufführung des Jahres Berlioz "Les Troyens" 28.6. in Düsseldorf



      II. Konzert des Jahres Christian Gerhaher/Gerold Huber Schubert-Lieder an der Opéra de Lille



      III. Theater-Aufführung des Jahres Molière "Don Juan" im Theatre de Marais/Paris, gestern



      IV. CD des Jahres hab ich hier vor kurzem im Forum schon irgendwo aufgezählt, in jedem Fall reicht eine nciht und die vom Cello-Moskito gehört auch mit dazu.



      V. DVD des Jahres dito, reicht eine auch nicht



      VI. Ausstellung des Jahres "A fleur de peau" im Colysée de Lille



      VII. Film des Jahres muiss ich noch mal in mich gehen, ich gehe ja sehr viel ins Kino und da ist die Qual der Wahl schwer- siehe CD und DVD



      VIII. Buch/Text des Jahres Wolfgang Bossinger "Die heilende Kraft des Singens", Iva Barthelemy "La voix libérée" sind Bücher, die mich 2009 serh beschäftigt haben.

      Ich füge noch das HÖRBUCH DES JAHRES hinzu! Dante Alighieri: Die göttliche Kömödie (Regie Eckard Peterich) :juhu: :juhu: :juhu:



      IX. Kuriosum des Jahres dass es uns hier trotz alledem noch gibt



      X. Ärgernis des Jahres dass Internetforen einem die Laune verderben können und man das tatsächlich zulässt



      XI. Meine heimliche Liebe ich kenne nur un-heimliche Lieben, die anderen verrate ich euch ganz sicher nciht! Eine meiner unheimlichen Lieben ist ein gestreifter Handküsser aus einer abgelegenen Siedlung am Alpenrand sowie dessen regelmässig gegen die Wand zu werfender froschiger Namensvetter von viel weiter nordwestlich. Daneben gibt es noch Platz für Hofhunde, Notre Dame Bewohner, zwielichtige Gestalten, Baritone und Filmproduzenten ausser Dienst, Mezzosoprane im Dienst, Opernjunkies immer im Dienst etc etc- alles in Allem un- heimlich Viele! :love:



      XI. Nach wie vor überschätzt Stars :sparkle: ;+)



      XII. Nach wie vor unterschätzt Nicht-Stars



      XIII. Muß das sein ?? Nein, wirklich nciht, aber sagt das mal denen, die glauben, es müsse sein!



      XIV. Meine Vision für 2010 im März eine Gesangsprüfung schaffen, im Mai eine Diplomprüfung schaffen und daneben alles Andere auch noch schaffen



      XV. Ein Lieblingsspruch siehe Signatur und daran angelehnt ein Voltaire: Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein



      XVI. Das gehört noch hierher ! Bonne année et bonne santé :vv: :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Hallo, so eine Bilanz scheint mir relativ schwierig aufzustellen zu sein. Aber ich kann es ja mal versuchen. :)

      I. Opernaufführung des Jahres: ich war in diesem Jahr nicht in der Oper, aber persönliche Folgen hatte "Samson und Dalila" in Köln. Denn ohne diese Opernaufführung und dessen Inszenierung von Tilman Knabe wären wir jetzt vielleicht nicht alle zusammen bei Capriccio, sondern noch immer dort drüben in der alten Welt.

      II. Konzert des Jahres: das Brahms-Requiem, das ich am Totensonntag im Konzerthaus mitsingen durfte

      III. Theateraufführung des Jahres: das Theater, das bei Capriccio hinter den Kulissen abgeht

      IV. CD des Jahres: Ullrich Böhme spielt Reger, Gigout, Liszt und Dupré an der Sauer-Orgel in der Leipziger Thomaskirche

      V. DVD des Jahres: eine privat zusammengeschnittene Rückschau auf den Europäischen Jugendtag in Düsseldorf vom Mai

      VI. Ausstellung des Jahres: in einer war ich, also: "Bilderträume" in der Neuen Nationalgalerie Berlin

      VII. Film des Jahres: zwar schon älter, ich hab ihn aber erst in diesem Jahr gesehen: The Producers :juhu: :juhu:

      VIII. Buch des Jahres: Volxbibel :hide:

      IX. Kuriosum des Jahres: die grundlosen Rausschmisse des AS

      X. Ärgernis des Jahres: meine Heizkostenabrechnung :o:

      XI. meine heimliche Liebe: der fantasievolle Basso continuo

      XII. Nach wie vor überschätzt: Christian Thielemann

      XIII. Nach wie vor unterschätzt: Max Reger

      XIV. Muss das sein? ...dass ich diese Liste ausfülle? ;+)

      XV. Meine Vision für 2010: ich finde endlich die große Liebe und sie mich; mein Chef findet, dass ich viel zu wenig verdiene und der KSC findet einen gescheiten Manager

      XVI. Ein Lieblingsspruch: Chor ist keine Demokratie.

      XVII. Das gehört noch hierher: Mitleser :sev:


      Schönen Abend,
      Peter.
      Alles kann, nichts muss.
    • I. Opern-Aufführung des Jahres: Ottorino Respighis "Marie Victoire" an der Deutschen Oper Berlin

      II. Konzert des Jahres: Ein Kammerkonzert mit dem RIAS-Kammerchor in der Dorfkirche Karow.

      IV. CD des Jahres: Den Titel CD des Jahres teilen sich bei mir für 2009 zwei Scheiben:


      V. DVD des Jahres:


      VII. Film des Jahres:


      VIII. Buch/Text des Jahres:


      X. Ärgernis des Jahres: Glucks "Armida" an der Komischen Oper Berlin

      XII. Nach wie vor unterschätzt: Richard Strauss

      XIII. Muß das sein ?? (siehe X.)

      XIV. Meine Vision für 2010: Es kommt hoffentlich nicht mehr schlimmer!

      XV. Ein Lieblingsspruch: (siehe Signatur unten)

      XVI. Das gehört noch hierher: Durchhalten!
    • XI. meine heimliche Liebe: der fantasievolle Basso continuo


      :love: :love: :love:

      Da habe ich doch glatt wieder Lust auf meine Orchesterproben....



      XIII. Nach wie vor unterschätzt: Max Reger



      Wunderschöne Musik, die ich zuvor live in Kronberg geniessen durfte und die mich danach zum Kauf dieser CD trieb!!!

      LG Mia

    • I. Opern-Aufführung des Jahres - einige Repertoireaufführungen der Wiener Staatsoper (zB. "Die tote Stadt")

      - "Nozze di Figaro" in Brüssel

      II. Konzert des Jahres - "Das Buch mit den sieben Siegeln" im Musikverein unter Harnoncourt mit dem hervorragenden Michael Schade, Robert Holl und einem exzellenten Quartett

      III. Theater-Aufführung des Jahres - ?

      IV. CD des Jahres - Mahler-Lieder mit Elisabeth Kulman und dem Ensembler Amarcord

      V. DVD des Jahres - ?

      VI. Ausstellung des Jahres - "Der Kampf um Wien" (ist in Wien noch zu sehen)

      VII. Film des Jahres - Lourdes

      VIII. Buch/Text des Jahres - ?

      IX. Kuriosum des Jahres - ?

      X. Ärgernis des Jahres - die PR-Maschinerie mancher SängerInnen und Dirigenten

      - deutschsprachige Aufführungen von italienischen und französischen Opern in der Volksoper

      XI. Meine heimliche Liebe - B.B. (nein - nicht DIE, sondern eine Sopranistin) :kiss:

      - SIE weiß es (hoffentlich), und mehr verrate ich nicht (dann wäre es ja nicht mehr heimlich - außerdem kennt sie hier niemand)

      XI. Nach wie vor überschätzt - Thielemann (überaus selbstgefällig bei kleinem Repertoire)


      XII. Nach wie vor unterschätzt - Chor der Wiener Volksoper

      XIII. Muß das sein ?? - H.C. Strache (rechtlastiger österreichischer Politiker) :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

      XIV. Meine Vision für 2010 - in Salzburg wird (ohne Vorarbeit einer PR-Agentur oder Plattenfirma) ein künstlerischer und persönlicher Erfolg gewürtdigt :klatsch:

      - würde zu politisch werden :hide:

      XV. Ein Lieblingsspruch - das Leben ist zu kurz für schlechte Weine

      XVI. Das gehört noch hierher ! - ein Gruß aus Wien :wink: :wink: :wink:





      Michael
    • RE: Die Capri-ziöse Jahresbilanz

      I. Opern-Aufführung des Jahres: War nur in einer: Lady MacBeth aus Mzensk

      II. Konzert des Jahres Chailly mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Mendelssohn 3, Bruckner 3; Metzmacher mit den Gustav Mahler Jugendorchester und Schosta 10

      III. Theater-Aufführung des Jahres Die Rosenkriege, Burgtheater

      IV. CD des Jahres viel schönes dabei, Favorit:

      V. DVD des Jahres -

      VI. Ausstellung des Jahres -

      VII. Film des Jahres Vicky Christina Barcelona (herrlich böse und voller Zynismus), Das weiße Band (beklemmend und in vollendeter Ästhetik)

      VIII. Buch/Text des Jahres Meine Preise, Thomas Bernhard

      IX. Kuriosum des Jahres Die Restplatzkasse in der WSO: Die Klassengesellschaft in Vollendung

      X. Ärgernis des Jahres Die Restplatzkasse in der WSO, ÖBB

      XI. Meine heimliche Liebe -

      XI. Nach wie vor überschätzt Christian Thielemann - dick, laut, langsam und sie jubeln und jubeln und jubeln

      XII. Nach wie vor unterschätzt Till Fellner - ein ganz großer Gestalter und Erzähler am Klavier

      XIII. Muß das sein ?? -

      XIV. Meine Vision für 2010 - Öffnung (ok kommt jetzt eh dann) und weniger Diskussionen übers Diskutieren und weniger Animositäten und Mimositäten, dafür mehr Diskussionen und Werkethreads

      XV. Ein Lieblingsspruch Das ist weder witzig noch notwendig!

      XVI. Das gehört noch hierher ! -
      Wenn ich F10 auf meinem Computer drücke, schweigt er. Wie passend...