Rolling Capriccio - Die besten Songs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo allerseits,
      puh… - nur 10 Songs ist natürlich extrem mickrig, aber ich versuch’s:
      • Your winter – Sister Hazel - Ein großartiger song – großartig gesungen.
      • L.A. – song – Beth Hart - Der beste Song einer fantastischen Sängerin, die so viele gute songs hat.
      • Hotel California – Eagles - DER Klassiker schlechthin – mind. 1000 mal gehört und immer noch toll – auch wegen des besten Gitarrensolos der Geschichte.
      • Blowin‘ in the wind – Bob Dylan - Stellvertretend für unzählige große songs von his Bobness.
      • No mercy – Nils Lofgren - Ein toller Gitarrist, nicht unbedingt ein großer songwriter. Dieser hier ist die überragende Ausnahme.
      • American skin (41 shots) live – Bruce Springsteen - Es gilt das zu Bob Dylan gesagte – dieser Song hier ist schon 20 Jahre alt und leider doch beängstigend aktuell…
      • Radar love – Golden earing - Sorgt immer noch auf jeder Fete für Stimmung, Headbanging und jede Menge Luftgitarre…
      • Dark horse – Amanda Marshall - Vor 20 Jahren beim nächtlichen Zapping durch die dritten Programme entdeckt – ein kleines Juwel.
      • Kristallnaach – BAP - Als alter Fan müsste ich von ihnen mind. zwei Dutzend Songs aufzählen, aber dieser hier ist schlicht der beste deutschsprachige Rocksong, den ich kenne.
      • Sultans of swing – Dire straits - Stilbildend, zeitlos und originell – begründete eine neue Art von Rocksongs.
      • King Louie – Taddy Porter - Kennt vermutlich niemand außer mir – ist aber der beste Hardrocksong des laufenden Jahrtausends.
      • Hearts of stone – Helen Schneider - Ein Springsteen-Song von einer tollen Sängerin klasse gesungen.
      • You ain’t seen nothin‘ yet – B.T.O. - Ebenfalls schon 1000 mal gehört und immer noch jedesmal für gute Laune sorgend.
      • Steeel claw – Paul Brady - Das noch bessere Original eines sehr guten Covers, das ich zuerst kannte (Tina Turner).
      • Hideaway – Ellen Foley - Bester song eines tollen Albums, produziert von Ian Hunter und Mick Ronson.
      • Tonight I feel so far away from home – Steve Forbert - Stellvertretend einer von vielen wunderschönen Songs meines Lieblings-Sängers.
      • Hallowed be thy name – Iron Maiden - Schlicht der beste Metal-song ever – zusammen mit Heaven and hell von Black Sabbath ( :D ).
      • Komm gieß mein Glas nocheinmal ein – Reinhard Mey - Habe den "Barden der Nation" erst in den letzten Jahren entdeckt und mir innerhalb von ca 3 Jahren alle seine 28 Alben gekauft (als CD natürlich). Und möchte kein einziges missen. Das hier ist mein Lieblingslied von allen.
      • Still – Jupiter Jones - Noch ein Superlativ: Bester deutscher Popsong seit dem Millenium.


      Ups… ich glaube, ich hab‘ mich verzählt und die 10 schon überschritten. Blöd, dann kann ich

      • Catch the rainbow (live) – Rainbow
      • Whisky in the jar – Thin Lizzy
      • Alwright now – Free
      • Private investigations + Telegraph road – Dire straits
      • Landing in London – Three doors down
      • Against the wind – Bob Seger
      • Knocking on heaven’s door – Guns `n roses
      • Burn – Deep Purple
      • America – Tracy Chapman
      • Local hero theme – Mark Knopfler
      • Hanging by a moment – Lifehouse
      • Wish you were here – Pink Floyd
      • Spread your wings – Queen
      • Wise man – Uriah Heep
      • Midnight to daylight – The sweet
      ja gar nicht mehr nennen…

      :versteck1: :D
      Mit herzlichen Grüßen

      Mercurio
    • Am häufigsten genannt werden anscheinend – ich hab’s nicht gezählt – die Beatles, während Frank Zappa bisher nur zweimal vorkommt (Beiträge 45 und 55), sodass ich ihn jetzt – aller guten Dinge sind drei – noch einmal nenne, und zwar mit Sofa. Das ist nämlich so eine Art Nationalhymne von mir: Sofa ist mein Spitzname aus der Jugendzeit (SOul-FAn) und Zappa singt hier sogar auf Deutsch. Aber eigentlich gehört auch The Torture Never Stops und Inca Roads und Didja Get Any Onya? und Florentine Pogen und Penguin in Bondage und Big Leg Emma und Black Napkins und und und dazu.
      Das ist mein größter Einwand gegen Musik, dass Österreicher darin exzelliert haben.
      (Arno Schmidt: Das steinerne Herz)
    • Zu Dieter Stockert:

      Es erfreut mein Herz daß hier Zappa gedacht wird :D aber noch viel mehr erfreut mein Herz, daß ausgerechnet
      "Didja Get Any Onya?"
      erwähnt wird... Ich hatte vermutet daß dieses geniale Stück Musik heutzutage vollkommen vergessen ist. Wie die Weasels Ripped My Flesh insgesamt.

      Dafür Dank mit einer Rührungsträne im Knopfloch!!! :clap:


      Allerdings - es geht hier ja um die tollsten Songs. Zappa aber war jemand der tolle Alben gemacht hat. Er paßt nicht wirklich hierher, wenn auch seine Alben natürlich aus tollen Stücken sich zusammensetzen... Ich hatte Purple Lagoon auch eher mit reingekommen damit dieses Genie auch hier vorkommt. Aber großartige Einzelsongs waren eher weniger sein Format, auch wenn er auch das konnte...

      Aber Didja Get Any Onya? Dieter, das vergeß ich Dir nie :D


      Darf ich aus meinem Beitrag Whole Lotta Love von Zeppelin noch rausnehmen und durch "Pentangeling" von Pentangle ersetzen, oder durch "Matty Groves" von Fairport Convention? Irgendwie ist Led Zeppelin, bei aller Achtung, doch nicht mehr Teil meiner Gegenwart sondern Teil meiner Pubertät, und ich werd nun 56 :D



      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)