Rolling Capriccio - Die besten Songwriter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Symbol schrieb:

      music lover schrieb:

      Graf Wetter vom Strahl schrieb:

      Gemeint sind allerdings nicht Singer/Songwriter
      Wir sollen Songwriter nominieren, aber nicht Singer/Songwriter?

      Gut, dann bin ich raus. Die großen Songwriter waren alle Singer/Songwriter. Was ja auch der Großteil der hier nominierten Personen beweist.
      Angesichts der Nominierungen des Threaderöffners scheint diese Vorgabe nicht allzu verbindlich zu sein. :D
      Okay - wenn das so ist: Hier ist meine Liste.

      1. James Taylor
      2. Marc Cohn
      3. Jackson Browne
      4. Till Lindemann (Text) / Rammstein (Musik)
      5. Bill Berry / Peter Buck / Mike Mills / Michael Stipe (R.E.M.)

      Dürfte man 10 Personen nominieren, ginge meine Liste wie folgt weiter:

      6. David Crosby
      7. Don McLean
      8. Nick Drake
      9. Sting
      10. Phil Collins

      Es gäbe noch so viele weitere Namen, die genannt werden müssten. Auf jeden Fall möchte ich die Songwriter meiner zwei Lieblingssongs schlechthin, nämlich "The Moon's a Harsh Mistress" und "Little Wing", nicht unerwähnt lassen: Jimmy Webb und Jimi Hendrix.

      Jimmy Webb ist der Prototyp eines Songwriters, der hauptsächlich für andere Künstler Songs schreibt und selbst mit seinen Werken eher weniger in Erscheinung tritt (obwohl er ein guter Sänger ist). Er ist übrigens seit 2011 Chairman der 1969 von Johnny Mercer gegründeten Songwriters Hall of Fame:
      en.wikipedia.org/wiki/Songwriters_Hall_of_Fame

      Jimi Hendrix wird heute nach meinem Eindruck eher als begnadeter Gitarrist denn als begnadeter Songwriter wahrgenommen, obwohl er mit "Little Wing" oder auch "The Wind Cries Mary" echte Repertoire-Perlen geschaffen hat.
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)