Vom 8-Bit-Gepiepse zum Sinfonie-Orchester: Musik für Video- und Computerspiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das weiter oben vorgestellte "wipEout" war nicht das einzige Videospiel, das seinerzeit durch einen flotten Elektro/Techno-Soundtrack Aufsehen erregte. Ähnliches lässt sich von "Tetrisphere" (1997) für das N64 sagen.

      [IMG:http://ecx.images-amazon.com/images/I/21KFQ49SBTL.jpg]

      Das originale "Tetris" von Alexei Paschitnow gehört ja fast schon zum "Weltkulturerbe" und trotz zahlreicher - meist nur kosmetisch innovativer - Neuauflagen bevorzugen viele Spieler immer noch die Ursprungsfassung. Eine wirklich gelungene Erneuerung des Spielprinzips, bzw. dessen Umsetzung in eine 3D-Umgebung gelang 1997 dem Entwickler H20 mit "Tetrisphere" für das N64. Wieder fallen Bausteine von oben nach unten, diesmal muss man sie jedoch auf einer drehbaren Kugel verteilen und zwar so, dass sich immer mindestens drei von der selben Art seitlich oder übereinander berühren. Diese Bauteile explodieren dann und man bahnt sich nach und nach einen Weg zum Kern der Kugel, in dem ein putziges Roboterwesen auf seine Befreiung wartet.

      Hier ein wenig Gameplay zum Kennlernen: "http://www.youtube.com/watch?v=VLSKnVJMvHg"

      Einen nicht unerheblichen Anteil am großen Spaßfaktor dieses Spiels hatte der pulsierende Soundtrack des Komponisten Neil D. Voss, der besonders bei Freunden elektronischer Musik großen Anklang fand. Die amerikanische Zeitschrift NINTENDO POWER zeichnete "Tetrisphere" 1998 mit dem Award für den "Besten Soundtrack" des Jahres aus.

      Hier eine Auswahl an Musikstücken:

      "Prophetic": "http://www.youtube.com/watch?v=8NtxpEyCwB4"

      "Martist": "http://www.youtube.com/watch?v=2NfkUzS1_XM"

      "Flim Flam": "http://www.youtube.com/watch?v=EaOQc18b2Y8"

      "Extol": "http://www.youtube.com/watch?v=25jk-rtTF9o"

      "Manic Drum Mix": "http://www.youtube.com/watch?v=h2XTbMpclqk"

      "Sappy": "http://www.youtube.com/watch?v=tEz1Uq7w-14"

      "Spooky Baby": "http://www.youtube.com/watch?v=hfExUY0qRX4"

      Für mich gehört der Soundtrack von Neil D. Voss auf jeden Fall zu den besten auf dem N64! Einfach cool und absolut Club-tauglich! 8+)
    • In der Filmbranche kommt es eher selten vor, dass ein zweiter Teil besser ist als der erste - im Bereich der Videospiele ist dieses Phänomen nicht ganz so ungewöhnlich, obwohl es auch hier mitunter zu lieblosen Fortsetzungen kam und immer noch kommt. Mit "Castlevania II - Belmont's Revenge" (1991) für Nintendos GameBoy jedenfalls übertrumpfte KONAMI den Vorgänger deutlich und lieferte eines der besten Jump&Runs für den Handheld ab. Das gilt insbesondere auch für die Musik. Der GameBoy war ja sound-technisch ziemlich beschränkt und es gab nicht wenige Spiele, bei denen man das Gefiepe besser abstellte. Nicht so hier, der Komponist Hidehiro Funauchi holte zu ziemlich alles aus der Keksdose heraus, was möglich war und schuf einen der wahrscheinlich besten GameBoy-Soundtracks, der mit rockigen Beats zu begeistern wusste.

      [IMG:http://ecx.images-amazon.com/images/I/61I%2B7I-DM1L._SX385_.jpg]

      Ganz besonders stechen die vier Levelmusiken heraus, bei denen jede einzeln zu einem Highlight wurde:

      "New Messiah": "http://www.youtube.com/watch?v=CHLsolltIJ8&list=PL1C98B0A7CD0170CB"

      "Praying Hands": "http://www.youtube.com/watch?v=I6mftPOyQX0&list=PL1C98B0A7CD0170CB"

      "Ripe Seeds": "http://www.youtube.com/watch?v=puh-OomYatg&list=PL1C98B0A7CD0170CB"

      "Psycho Warrior": "http://www.youtube.com/watch?v=ORBnTtnXN-o&list=PL1C98B0A7CD0170CB"


      Melancholischer, aber auch sehr schön ist das Schluss-Stück "The End of the Day":

      "http://www.youtube.com/watch?v=d5TSH3Kuyug&list=PL1C98B0A7CD0170CB"


      Auch mit von der Partie ist Bachs "Chromatische Fantasie":

      "http://www.youtube.com/watch?v=hsYcI1ikUi4&list=PL1C98B0A7CD0170CB"
    • Das hier habe ich geliebt:

      "http://www.youtube.com/watch?v=xT4ksAgQouc"

      Man beachte, wie es auf der linken Seite des Bildschirms die drei Bazillen schüttelt, wenn Dr. Mario ihnen mit seinen Pillen zusetzt. Und ich schwöre euch, wenn ihr das mal ein paar Stunden gespielt habt, dass ihr dann die Musik den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
    • Der große englische Klassik-Radio-Sender CLASSIC FM stellt gerade auf seiner Webseite die Frage: "Video game scores - are they classical music?"

      "http://www.classicfm.com/conversation/video-game-scores-are-they-classical-music/"

      Dort heißt es zu Beginn: "A huge amount of debate was generated earlier this year when video game scores ranked near the very top of this year's Classic FM Hall of Fame. Many asked whether the genre could be considered as classical music, and if its composers like Jeremy Soule and Nobuo Uematsu can be considered alongside Beethoven, Stravinsky and John Williams and the greats of the past."

      Eine interessante Diskussion.
    • Heute ist mal wieder ein N64-Spiel zum Soundcheck dran, nämlich "Star Wars: Rogue Squadron", das zum Weihnachtsgeschäft 1998 erschien (auch für PC übrigens). In verschiedenen Fluggefährten (der Klassiker schlechthin ist natürlich der X-Wing-Fighter) düst man durchs Weltall oder über Planetenoberflächen, um Konvois zu beschützen, feindlichen Stellungen des Imperiums zu zerstören oder Rebellen zu retten. Das von der deutschen Software-Schmiede FACTOR 5 entwickelte Spiel erzielte einen beachtlichen Erfolg.

      [IMG:http://ecx.images-amazon.com/images/I/81P6xQS6MBL._SL1500_.jpg]

      STAR WARS-Spiele haben in der Regel schon immer eine recht gute Ausgangsposition, wenn es um den Soundtrack geht, schließlich hat John Williams in den Filmen einen überaus reichhaltigen Quell an grandiosen Kompositionen geschaffen, aus dem man sich für Spieleadaptionen gerne bedient. Deshalb fällt es manchmal schwer, den Soundtrack von SW-Spielen zu beurteilen. Denn selbst wenn ein Spielemusikkomponist nur die Melodien von John Williams übernimmt, hat das Spiel meistens objektiv gesehen noch einen guten Soundtrack. Der allerdings wurde billig erkauft und deshalb sollte man meiner Meinung nach schon unterscheiden, ob jemand mit den Melodien und dem Stil von Williams eigenständig gearbeitet oder nur kopiert hat. Für die Musik von "Star Wars: Rogue Squadron" zeichnete der international bekannte deutsche Video- und Computerspielmusikkomponist Chris Hülsbeck (bekannt geworden vor allem durch die Soundtracks zur "Turrican"-Reihe) verantwortlich und der hat seine Sache außerordentlich gut gemacht. Hülsbeck hat es geschafft, das Material von Williams gewinnbringend einzubinden und dabei aber selbst eigene Melodien und Themen zu finden, die sich sehr organisch in das SW-Klangwelt einfügen. Bereits das "Rogue Squadron"-Titelthema ist ein fantastischer Ohrwurm, den ich damals wochenlang nicht aus dem Kopf bekam:

      "http://www.youtube.com/watch?v=SbL9OeEQ0Rw&list=PL5C726760701AC68E"

      Das "Rogue Squadron"-Thema findet sich dann in fragmentarisches Form auch immer wieder in anderen Tracks, z.B. hier in "TIE Fighter Attack":

      "http://www.youtube.com/watch?v=0WbG4raFbRY&list=PL5C726760701AC68E"

      Das zweite prägnante musikalische Thema des Spiels findet sich im Track "Shadows over Jade Moon", das mit markant-düsteren Kontrabass-Pizzicati aufwartet und so etwas wie das "Bösewicht-Thema" des Spiels darstellt:

      "http://www.youtube.com/watch?v=9Fb4cODkC2w&list=PL5C726760701AC68E"

      Ein drittes Leitmotiv ist dem vom Imperium übergelaufenen weiblichen Flieger-Ass Kasan Moor gewidmet, "Kasan Moor Theme":

      "http://www.youtube.com/watch?v=hj9fW_BMwRk&list=PL5C726760701AC68E"

      In den End-Credits sind diese drei Themen dann in SW-typischer Manier noch einmal zu einer Art "Suite" verabeitet:

      "http://www.youtube.com/watch?v=obeW7ingnbE&list=PL5C726760701AC68E"


      Abseits dieser Hauptthemen gibt es aber auch noch eine ganze Reihe an hörenswerten, action- und spannungsgeladenen Tracks:

      "Where is the ship?": "http://www.youtube.com/watch?v=e1esnFgFlts&list=PL5C726760701AC68E"

      "Help me out": "http://www.youtube.com/watch?v=zy-iMsiYkV4&list=PL5C726760701AC68E"

      "Volcano Battle": "http://www.youtube.com/watch?v=KnJ80biNZuU&list=PL5C726760701AC68E"

      "Save the Baota": "http://www.youtube.com/watch?v=fzT0Qj6tQb8&list=PL5C726760701AC68E"

      "Sandcrawler Shortcut": "http://www.youtube.com/watch?v=OmZaqvUmTX4&list=PL5C726760701AC68E"

      Und natürlich dürfen auch einige Klassiker nicht fehlen:

      "Snowspeeder Theme": "http://www.youtube.com/watch?v=tWqFJQCkGMU&list=PL5C726760701AC68E"

      "Imperial March": "http://www.youtube.com/watch?v=WpQ2Bmyb5_E&list=PL5C726760701AC68E"