Programm um Radiosendungen im Internet mitzuschneiden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • es kann auch was damit zu tun haben, ob die Festplattenpartition mit oder ohne FAT ist. Wenn ein String zu lang gerät, muss ich immer die C-Partition zum Editieren wählen, weil es sonst nicht funzt. Was ist denn auf der 2,5 GB -Datei drauf ?
      :wink:
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Amfortas09 schrieb:

      es kann auch was damit zu tun haben, ob die Festplattenpartition mit oder ohne FAT ist. Wenn ein String zu lang gerät, muss ich immer eine die C-Partition zum Editieren wählen, weil es sonst nicht funzt. Was ist denn auf der 2,5 GB -Datei drauf ?
      :wink:
      Spielt die Unterscheidung zwischen FAT32 und NTFS nicht erst eine Rolle, wenn die Datei größer als 4 GB ist (hier: 2,5 GB)? ?(
    • tip,

      wenn das so ist, mach 2 oder 3 sich überschneidende Aufnahmen (wenn der Player bezahlt wurde geht das ja) daraus und schneide sie nachher zusammen.
      Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Nietzsche)
      In der Tat spuckte ... der teuflische Blechtrichter nun alsbald jene Mischung von Bronchialschleim und zerkautem Gummi aus, welchen die Besitzer von Grammophonen und Abonnenten von Radios übereingekommen sind Musik zu nennen (H Hesse)
      ----------------------------
      Im übrigen bin ich der Meinung, dass immer Sommerzeit sein sollte (gerade im Winter)
    • "Mit dem Phonostarplayer, auch in der PLUS-Version, geht das wohl nicht."


      warum nicht? Ich habe es noch nicht versucht, aber es gibt doch die Funktion eigenen Sender hinzufügen

      Hinweis:

      Der Phonostarplayer (Plus-Version) ist bei regelmässigen Aufnahmen sehr unzuverlässig (z.B. wöchentlich Mo-Fr 9-10 Uhr)

      Teilweise nimmt er nicht auf (habe von der Musikstunde einer Woche z.B. nur 3,5 x 1 Std) eine früher mal regelmässig programmierte Aufnahme, die vor einiger Zeit gelöscht wurde kommt immer wieder.
      Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (Nietzsche)
      In der Tat spuckte ... der teuflische Blechtrichter nun alsbald jene Mischung von Bronchialschleim und zerkautem Gummi aus, welchen die Besitzer von Grammophonen und Abonnenten von Radios übereingekommen sind Musik zu nennen (H Hesse)
      ----------------------------
      Im übrigen bin ich der Meinung, dass immer Sommerzeit sein sollte (gerade im Winter)
    • Danke für die vielen Tipps!

      Lionel schrieb:

      "Free Mp3 Wma-Converter"

      Yukon schrieb:

      EAC-Audio-Editor.

      Amfortas09 schrieb:

      C-Partition zum Editieren wählen


      Alles ausprobiert. Leider hat nichts geklappt, da die Datei entweder geladen werden kann oder weiterhin nur als 0,0006-Sek.-Audio erscheint. Ich muss mich wohl damit abfinden, dass sie kaputt ist. Aber ich denke immer: wenn da doch zweieinhalb Gigabyte vorhanden sind, müssen die doch irgendwie als Audio hörbar gemacht werden können! Weiß jemand, auf welche Weise wave-Dateien kaputt sein können und wie sie evt. reparabel sind?

      Amfortas09 schrieb:

      Was ist denn auf der 2,5 GB -Datei drauf ?

      WDR3 über das Moers-Festival gestern abend. Hätte das so gerne noch mal gehört.
      Normalerweise hätte ich eh gleich dich gefragt, aber das wirst du wohl nicht mitgeschnitten haben. Und auch sonst keiner. Oder?

      Grüße
      vom Don
    • Vielleicht ist die WAV-Datei unspielbar, weil sie nicht richtig abgeschlossen wurde und Daten zum identifizieren fehlen.

      Im Internet habe ich Hinweise auf folgende Programme gefunden, die glaube ich kostenlos sind und die unter Umständen in der Lage sind, solche defekten WAV-Dateien noch zu retten:

      "http://www.celestialaudio.com/freebie.htm"

      "http://railjonrogut.com/WAV%20Saver.htm"

      Vielleicht hilfts ja; allerdings habe ich keine Erfahrungen mit diesen Programmen.

      Lionel
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Audacity kann nur max. 2 GB verarbeiten - möglicherweise schreibt es, wenn es als Aufnahmeprogramm verwendet wird, ab dem Punkt nur noch Mist und die Datei kaputt. Andererseits paßt 2,5 GB und 4 Stunden in etwa zusammen, und das wave-Format ist AFAIK nicht auf eine Finalisierung irgendwelcher Art oder einen passenden Header angewiesen. Demnach müssten die ersten zwei Stunden abspielbar sein. Mal was anderes zum Abspielen benutzen (s. Lionels Hinweise)? Andere Frage: wieviel RAM hat Dein Rechner? Je nach Verarbeitungsmodus kann das Abspielprogramm die Datenmenge überhaupt nicht laden und macht Unfug.

      (Mit Audacity schlag' ich mich derzeit selber herum; kriege ums Verrecken keinerlei Aufnahme hin :cursing: )

      Pfingsten ist dieses Jahr doof - erst keine Karten für die Hugenotten in Brüssel, dann viel zu spät Nachricht über Ornette Coleman in Moers!
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Ist es schonmal jemandem gelungen, BBC 3 Radio mit dem Phonostar-Player zu erreichen, oder hat es jemand geschafft, den BBC-Player zu begreifen? Also, ich hab da noch keinen Sound auf meinen Rechner bekommen.
      Genauso wenig bekomme ich BBC 3 in den Streamripper.
      Schade, die haben auch oft interessante Konzerte.

      Liebe Grüße von der Lerche
    • Hallo,

      also ich empfange mit dem Phonostar-Player BBC 3. Einfach auf der Phonostar-Homepage bei der "Suche->Sendersuche": "BBC Radio 3" bei "Stichwort/Sendernamen" eingeben und dann erscheint er. Aus der Toolbox dann "Zu Favoriten hinzufügen" anklicken und "BBC Radio 3" ist in der Senderliste des Phonostar-Players aufgelistet und man kann sich den Sender anhören und aufnehmen.

      Gruß
      Lionel
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Weitere Möglichkeit:

      Rubrik "Musik" auswählen,
      "Weitere Musiksendungen" anklicken,
      "Programm nach Sendern" auswählen,
      Buchstabe "B" anklicken,
      BBC 3 auswählen,
      gewünschte Sendung aus dem Programmkalender auswählen.

      Wenn man die Aufnahmedaten bereits kennt, bietet es sich im Nachgang zu Lionels Beitrag an, den Sender direkt in der Favoritenliste anzusteuern und die Daten über den Reiter "Aufnahme" einzugeben.

      Ansonsten verfügt das Programm über eine umfangreiche Hilfefunktion ("?" im Hauptfenster).

      FAQs findet man ferner hier:

      "http://www.phonostar.de/phonostar_player/support/faq/
    • Die Lerche schrieb:

      Genauso wenig bekomme ich BBC 3 in den Streamripper.

      Oder Du versuchst es einmal mit TapinRadio (aus meiner Sicht eine sehr empfehlenswerte leicht zu bedienende Streamer-Freeware mit einem beachtlichen Funktionsumfang).

      "http://www.chip.de/downloads/TapinRadio_45395608.html

      Besonders erwähnenswert ist, dass die Stationsliste auf Wunsch jederzeit aktualisiert werden kann, so dass an sich kaum Fehlermeldungen, wie "der ausgewählte Sender existiert nicht", auftreten
    • @Yukon: Jahaaaaa, Tapin funktioniert :juhu:

      @Lionel und Yukon: Ich hab den BBC 3 durchaus in der Phonostar-Liste gefunden, und ich kann auch Aufnahmen programmieren. Bloß bekomme ich immer die Meldung, dass Phonostar sich mit BBC 3 verbindet, abspielen beginnt ... und sich wieder verbinden will usw. Eine Endlosschleife.

      Mich interessierte BBC 3 deshalb, weil das London Symphony Orchestra auf Facebook immer Hörtipps gibt.
    • ManonTanto schrieb:

      Um vielleicht doch noch die Kurve zu kriegen und zum Sujet zurückzukehren - es gibt zumindest einen Klassiksender mit sehr gutem Internetstream, und zwar "www.radio4.nl" - wma in 384 kbps und auch viele Liveübertragungen in Mehrkanalton. Die Übertragungen aus dem Concertgebouw sind fast immer allererste Sahne (großer und kleiner Saal).

      Wie kann ich diese Streams mitschneiden und abspeichern?
      z.B.
      "http://www.radio4.nl/luister-concerten/concerten/281/nikolaus-harnoncourt-dirigeert-beethovens-missa-solemnis
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Kater Murr schrieb:

      Wie kann ich diese Streams mitschneiden und abspeichern?
      z.B.
      "http://www.radio4.nl/luister-concerten/concerten/281/nikolaus-harnoncourt-dirigeert-beethovens-missa-solemnis

      Hallo Kater Murr, ich benutze Firefox mit der Erweiterung »FlashGot«. Da genügt einfach gewählte Sendung einmal anklicken, 2 Sek. laufen lassen und schon kann man downloaden … ;)
      Es grüßt
      Maurice_Hol
    • Ein ziemlich mächtiges Programm zur Aufnahme und nicht zuletzt auch zur nachträglichen Bearbeitung von digitalen Sendungen ist "audacity" "://sourceforge.net/projects/audacity/".

      Die Benutzeroberfläche ist nicht gerade ein Vergnügen, aber wenn man sich mal "eingearbeitet" hat, schafft es alles was man braucht - und noch mehr.
    • uliwer schrieb:

      Ein ziemlich mächtiges Programm zur Aufnahme und nicht zuletzt auch zur nachträglichen Bearbeitung von digitalen Sendungen ist "audacity" "://sourceforge.net/projects/audacity/".

      Die Benutzeroberfläche ist nicht gerade ein Vergnügen, aber wenn man sich mal "eingearbeitet" hat, schafft es alles was man braucht - und noch mehr.
      ich bin auch sehr zufrieden mit audacity. Die Grundfunktionen habe auch ich als user ohne alle weiteren vergleichbaren Kenntnisse schnell gelernt.
      ---
      Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
      (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


      Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
      (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).
    • Maurice_Hol schrieb:

      Kater Murr schrieb:

      Wie kann ich diese Streams mitschneiden und abspeichern?
      z.B.
      "http://www.radio4.nl/luister-concerten/concerten/281/nikolaus-harnoncourt-dirigeert-beethovens-missa-solemnis
      Hallo Kater Murr, ich benutze Firefox mit der Erweiterung »FlashGot«. Da genügt einfach gewählte Sendung einmal anklicken, 2 Sek. laufen lassen und schon kann man downloaden … ;)
      Vielen Dank! Das scheint zu funktionieren und für meine Zwecke ausreichend zu sein! Diese Seite vom niederländischen Radio ist eine empfehlenswerte Fundgrube!
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)