Calixto Bieito - Die Opernarbeiten auf DVD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Calixto Bieito - Die Opernarbeiten auf DVD

      Bieitos aufsehenerregendste Arbeiten sind zwar nicht kommerziell verfügbar, womöglich weil sie nicht die für Opernaufzeichnungen anscheinend notwendige Freigabe 0 bekämen, aber immerhin gibt es zwei Aufzeichnungen. Die erste fast nur noch auf dem Gebrauchtmarktplatz bzw. in Amerika:


      Mozart: Don Giovanni
      Regie: Calixto Bieito
      Dirigent: Bertrand de Billy
      Chor und Orchester des Teatro del Liceu, Barcelona (2002)

      Don Giovanni - Wojtek Drabowicz
      Leporello - Kwanchul Youn
      Don Ottavio - Marcel Reijans
      Donna Anna - Regina Schörg
      Elvira - Veronique Gens
      Zerlina - Marisa Martins
      Masetto - Felipe Bou

      Die DVD ist wohl primär für Anhänger des Regisseurs gedacht, aber sie sollte mindestens ein interessantes Komplimentärstück zu den gängigeren DVDs von Czinner, Losey etc. darstellen. Ich kenne sie leider ebenso wenig wie diese Aufnahme von Alban Bergs WOZZECK, die ebenfalls aus dem Liceu von Barcelona stammt:


      Wozzeck: Franz Hawlata
      Marie: Angela Denoke
      Drum Major: Reiner Goldberg
      Margret: Vivian Tierney
      Doctor: Johann Tilli
      Captain: Hubert Delamboye
      Andres: David Kuebler

      Chor und Orchester des Gran Teatre del Liceu, Barcelona (2007)
      Vivaldi Chorus
      Dirigent: Sebastian Weigle

      Auch diese DVD oder Aufführung kenne ich nicht. Dagegen kenne ich die älteste Aufzeichnung einer Bieito Inszenierung aus dem Liceu, nämlich die von Verdis UN BALLO IN MASCHERA aus dem Jahr 2001, die ebenfalls von Bertrand de Billi geleitet wurde. Darin singen Walter Fraccaro (Gustavo III), Lado Atanelli (Walter Anckarström), Ana Maria Sanchez (Amelia), Elisabetta Fiorillo (Ulrica) und Ofelia Sala (Oscar).

      Leider gibt es diese Aufnahme nicht am Markt, und auch mein Mitschnitt ist technisch höchstens mittelprächtig. Ich werde mir ihn gelegentlich aber gerne noch einmal ansehen und berichten, ob sich die Fahndung im Internet lohnt.

      :wink: Rideamus

      Leitung: Sebastian Weigle




      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • Leider nur eine Randnotiz, aber immerhin: seit Kurzem ist die seinerzeit von der DCTP ausgestrahlte, einstündige Dokumentation über Bietos Stuttgarter PARSIFAL auch im Internet zu finden. Leider darf ich den Link nicht angeben, aber wer zu suchen weiß, wird ihn auch finden.

      Zur Erinnerung s. WAGNER: Parsifal - Staatstheater Stuttgart, 28.03.2010 (Premiere)

      Einen kurzen Eindruck von der Inszenierung nebst Statements von Bieito gibt es auch hier: "http://www.youtube.com/watch?v=Cq4NRc4O_xw"

      :wink: Rideamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • mela schrieb:

      Bereitest Du gerade ein neues Rätsel vor? :D

      Viele Grüße,
      Melanie
      Nicht wirklich, aber manchmal werde ich halt von den herrschenden Vorschriften dazu gezwungen, kryptisch zu bleiben. :thumbup:

      Wer Links oder rechts was sucht, kann gerne nachfragen, aber leider nicht hier. ;+)

      :wink: Riddleamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • Eben erschienen:



      mit Beatrice Uria-Monzon, Roberto Alagna, Marina Poplavskaya, Erwin Schrott, Eliana Bayon, Gran Teatre del Liceu Orchestra, Leitung Marc Piollet

      Gelegenheit zu prüfen, ob sich die Reise nach Basel Ende des Jahres lohnt - dort wird diese Carmen ab 18.12. zu sehen sein
      Es gibt kaum etwas Subversiveres als die Oper. Ich bin demütiger Diener gegenüber diesem Material, das voller Pfeffer steckt. Also: Provokation um der Werktreue willen. (Stefan Herheim)
    • Die Singende Stadt

      Seit kurzem gibt es auch den Dokumentarfilm "Die Singende Stadt" zur Entstehung der Stuttgarter Parsifal-Inszenierung auf DVD:

      Es gibt kaum etwas Subversiveres als die Oper. Ich bin demütiger Diener gegenüber diesem Material, das voller Pfeffer steckt. Also: Provokation um der Werktreue willen. (Stefan Herheim)
    • Le Merle Bleu schrieb:

      Dokumentarfilm "Die Singende Stadt" zur Entstehung der Stuttgarter Parsifal-Inszenierung auf DVD

      Eine phantastische Produktion.
      Den Film zeige ich (heimlich :D ) meinen Schülern, um ihnen mal einen Einblick in die Arbeitswelt eines professionellen Hauses zu ermöglichen.
      Und dass es auch dort Divergenzen zwischen künstlerischer Vision und technischen Grenzen gibt.
      Sowie natürlich die großen und kleinen Befindlichkeiten.
      Leider scheint es das Endprodukt nicht auf DVD zu geben. :cry:
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Zwielicht schrieb:

      Ich find's ja erfreulich, dass es noch Opernhäuser/Regisseure/Musiker etc. gibt, die sich dem grassierenden Aufzeichnungs- und Veröffentlichungswahn widersetzen...

      Naja, aber wenn schon ein Dokumentarfilm kaufbar ist, könnte man ja mal eine Ausnahme vom Widersetzen machen.
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Weil sich welche hier nicht über Haydns Klaviersonaten unterhalten wollten, sind einige Beiträge zu Herheims DVD-Diskrepanzen hierher verschoben worden.
      Diese Meldung zerstört sich in einer Stunde von selbst.
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms