Tatort - Das sonntägliche Krimi-Schlachtross

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also unplausibel fand ich an Lenskis Verhalten eigentlich nix. Die Geschichte fand ich sehr spannend und das Spiel von Simon, insbesondere aber das von L. Oppermann überragend. So überzeugend, dass ich am Ende erstmal ein paarmal schlucken musste...
      Mit herzlichen Grüßen

      Mercurio
    • Kater Murr schrieb:

      Sodann und Kain fand ich meistens ziemlich gut, aber das ist schon lange her; weiß ich kaum noch Details. Wuttke ist auch gut, aber Thomalla mit ihren aufgespritzten Lippen schwer erträglich.
      Ich hab inzwischen die ersten 3 Folgen mit Wuttke und Thomalla gesehen. Die Lippen der Thomalla sind eigentlich ok (wir sind im Jahr 2008). Sie ist auch des Schauspielens mächtig. Aber ihre Rolle passt hinten und vorne nicht. Das ist echt schwach. Die beiden (Wuttke und Thomalla) spielen komplett aneinander vorbei. Wuttke ist immerhin in sich stimmig. Thomalla wirkt zu 80% fehl am Platz.

      Da ist die Düsseldorfer Chaotentruppe (Flemming, Koch und Ballauf) definitiv besser. Die sind zwar nicht für die Ewigkeit geschaffen (irgendwann wird jeder mal erwachsen), aber zumindest in den ersten 6 Folgen konnten sie die Spannung halten. Nach 15 Folgen war dann ja Schluss. Aber bis dahin...


      Thomas
    • Heute Abend gab's Dortmund. Ich fange gerade an, ihn zu sehen.

      Es gibt ja eine Neue: Stefanie Reinsperger. Kann die das??? Vom Heißheitsgrad kommt sie natürlich an die Tezel nicht ran. Aber es gibt ja noch weitere Kriterien.

      Man wird sehen. Schlimmer als der Jütte in Köln kann's schon mal nicht werden...


      Thomas
    • Ecclitico schrieb:

      Heute Abend gab's Dortmund. Ich fange gerade an, ihn zu sehen.

      Es gibt ja eine Neue: Stefanie Reinsperger. Kann die das??? Vom Heißheitsgrad kommt sie natürlich an die Tezel nicht ran. Aber es gibt ja noch weitere Kriterien.

      Man wird sehen. Schlimmer als der Jütte in Köln kann's schon mal nicht werden...


      Thomas
      Die Reinsperger war recht gut, die Story ebenfalls. Jaja, alles etwas überzeichnet, aber das ist halt so beim Film.

      Zum Vergleich die "Rezension" vom Dell bei Zeit online: Absolut ödes Geschwurbel. Wie mit sowas sein Geld verdienen kann, wird mir für immer ein Rätsel bleiben.


      Thomas
    • Ich hatte heute nicht recht die Aufmerksamkeit, obwohl ich mich auf den Dortmunder Tatort freute. War in Mathe drin, konnte während der ersten halben Stunde kaum abschalten. Deswegen Tatort gestoppt, weiter Mathe gemacht. Dann den Rest geguckt, aber innerlich mit Gedanken nicht ganz bei der Sache. Frau Tezel vermisse ich schon. Und überhaupt war die Stimmung diesmal ganz anders. Keine Konflikte imTeam. Abgesehen davon, dass Faber offenbar eifersüchtig war. Faber war sowieso auch anders als sonst. Weiss noch nicht, ob das so reizvoll ist. Zum Schluss wurde mir das ganze irgendwie zu "groß". Aber, wie gesagt, ich war nicht ganz bei der Sache. Die Thematik war vielleicht (auch aus aktueller Sicht) gar nicht schlecht. Werde mir den irgendwann nochmal reinziehen.

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • maticus schrieb:

      Faber war sowieso auch anders als sonst. Weiss noch nicht, ob das so reizvoll ist.
      mal sehn, wie sich das entwickelt. Immerhin hat er mit seiner Extratour den Täter geschnappt, was schon ins Muster passt: er fabert irgendwie a- bis antisozial rum und ist doch irgendwie nützlich.

      maticus schrieb:

      Zum Schluss wurde mir das ganze irgendwie zu "groß".
      tjo, ziemlich. der Move mit der Rede verleiht der Boenisch ne Statur, die man nicht erwartet hätte, und die ja auch irgendwie Konsequenzen für die Figur haben muss. ich fands sehr berührend, wie sie sich da rausgestrampelt hat aus der "Falle". Realistisch? weiß nicht. aber groß schon.
      Die englischen Stimmen ermuntern die Sinnen
      daß Alles für Freuden erwacht
    • Caesar73 schrieb:

      Ich habe mir die Serie vorgemerkt, die Beschreibung klingt interessant
      Ich werde da sicherlich auch rein schauen. Letzte Woche schon in der Mediathek drauf gestoßen.

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • Heute starten ja die neuen Schweizer. Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir das wirklich antun soll. Bisher waren die Beiträge aus dieser Aplenrepublik sämtlichst grottig oder schlimmer...
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Diese "neuen" Schweizer gab es schonmal! Nicht schlecht, aber sich noch ausbaufähig. Mal schauen...

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • Hudebux schrieb:

      Ziemlich vertane Lebenszeit.
      Ich bin da zwiespältig. Auf den ersten Blick sehe ich das ähnlich wie Du. Aber dennoch, der Tatort hatte auch was. Erstens teilweise gut gespielt (z. B. "Frau Ott") -- die generelle Sache mit der Synchro lassen wir mal außer Acht, das ist immer eine starke Bremse --, aber auch gab es eine gesellschafts-satirische Ebene: Frauen verhalten sich wie Schw Männer. Aber auch klar: herausragend gut war es insgesamt nicht wirklich.

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • Wir habe nach ca. 1h abgeschaltet.
      Sozusagen inkonsequent verschwendete Lebenszeit. :D

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Ich fand den heutigen Tatort aus Köln gut. Christian Buß vom "Spiegel" gab ihm 4/10 und hat ihn ziemlich abgewertet und sogar quasi empfohlen, auf das ZDF umzuschalten. Ich finde das ungerechtfertigt, finde das Thema doch sehr bedrückend dargestellt, und die Not ist gut rübergekommen. (Wenn auch sie in der Realität meist noch viel größer ist.)

      Und ich möchte auch mal eine Lanze für "Jütte" brechen (war er letztes mal nicht schon "ersetzt"?): ich fand ihn eigentlich immer schon eher als Bereicherung für den Köln- Tatort. Und auch dieses mal hat er eine m. E. gute Figur gemacht und die Sympathie durch Empathie auf sich gelenkt.

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten