Heute und demnächst im TV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      ich habe mir gerade auf dem ZDF Theaterkanal eine "Rigoletto"-Inszenierung aus Baden-Baden aus dem Jahr 2004 angeschaut (Inszenierung: Philippe Arlaud) und war restlos begeistert! Hat diese Sendung zufällig jemand aufgezeichnet?

      Best, DiO 8)
      "Wer Europa in seiner komplizierten Verschränkung von Gemeinsamkeit und Eigenart verstehen will, tut gut daran, die Oper zu studieren." - Ralph Bollmann, Walküre in Detmold
    • Und du hast dafür die Nacht zum Tag gemacht, Mia Wallace? - Das könnte ich nicht! -
      Aber du kannst das, denn du musst das häufiger im Leben machen, nicht wahr? :)

      Liebe Grüße, auch an deine "Dickmadame",

      Hemiole :wink:
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Liebe Hemiole,

      ich hatte es gerade erspäht, als ich ins Bett wollte. Natürlich konnte ich nicht gleich ausschalten, doch nach einer halben Stunde war der Ruf meines Bettes stärker ...

      LG Mia

      P.S. Danke für die Grüsse, meine Süsse ist mit dem schwülen Wetter gar nicht zufrieden und leidet....

    • Weil es eben leider nur uns als "Nutznieser" gibt, die große Allgemeinheit versteht das nicht... ;)

      Muß man halt aufnehmen... ;)

      Matthias
      "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
      "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
      "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
      "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)
    • D'accord...

      Da gibt es so einen Thread, wo man ggfls. um's Aufnehmen bitten kann: Sendung verpasst: Wer kann mitschneiden- Wer hat mitgeschnitten ?

      Gruß,

      Matthias
      "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
      "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
      "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
      "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)
    • ZDF Theaterkanal.

      Empfehlung: Aus eigner Erfahrung - Immer beim Einprogrammieren, die nächste Sendung, mit einprogrammieren!

      Konzert Klassik.

      Aus der St. Paul's Chatedral, London 2009. GB.

      Villazón singt Händel.

      Gabrieli Players,

      Regie: Henning Kasten, Musikalische Leitung: Paul Mc Creesh.

      Termine:

      Sa, 4.7.2009 um 9,00 Uhr, Do, 9.7. um 9,00 Uhr, Mo, 13.7.2009 um 14,00 Uhr, Sa, 18.7.2009 um 14,00 Uhr, Di, 21.7.2009 um 9,00 Uhr, Do, 23.7.2009 um 14,00 Uhr, Sa, 26.7.2009 um 9,00 Uhr, Fr, 31.7. um 9,00 Uhr - jeweils - 45min.

      --------------------------------------------------------------

      Schlosspark Schönbrunn - Wien 2009.

      Sommernachtskonzert Schönbrunn 2009.

      Programm: W.A.Mozart - "Eine kleine Nachtmusik", Serenade KV 525, Manuel de Falla -"Nächte in spanischen Gärten" Sinfonische impression für Klavier und Orchester, Modest Mussorgskij - "Ein Nacht auf den Kahlen Berge", Johann Strauss "Tausendundeine Nacht", Walzer op.346.

      Die Wiener Philharmoniker.

      Klavier und Musikalische Leitung: Daniel Barenboim.

      Termine:

      Mo, 6.7.2009 um 14,00 Uhr, Sa, 11.7.2009 um 14,00 Uhr, Di, 14.7.2009 um 9,00 Uhr, Do, 16.7.2009 um 14,00 Uhr, So, 19.7.2009 um 9,00 Uhr, Fr, 24.7.2009 um 9,00 Uhr, Di, 28.7.2009 um 14,00 Uhr, Mi, 29.7.2009 um 9,00 Uhr - jeweils 90 min.
      -------------------------------------------------------------

      Fernsehinszenierung, BR Deutschland 1966.

      Polenblut - Operette von Oscar Nedbal.

      Pan Jan Zarémbra - Hans Joachim Worringen, Heléna, seine Tochter - Ina Dressel, Bronio von Popiel - Marion Briner, Graf Boléslaw Báranski - Günther George, Jadwiga Páwlówa - Hilde Konetzni u.a.

      Regie: Wolfgang Liebeneiner, Chor derStädt.Bühnne Nürnberg, Die Nürnberger Symphoniker, Musikalische Leitung: Wolfgang Ebert.

      Termine:

      Fr, 3.7.2009 um 9,40 Uhr, Di, 7.7.2009 um 14,40 Uhr, Mi, 8.7.2009 um 9,40Uhr, So, 12.7.2009 um 14,40 Uhr, Fr, 17.7.2009 um 14,40 Uhr, Mo, 20.7.2009 um 9,40 Uhr, Mi, 22.7.2009 um 14,40 Uhr, Sa, 25.7.2009 um 9,40 Uhr, Do, 30.7.2009 um 9,40 Uhr - jeweils 100 min.

      -----------------------------------------------------------------

      Landestheater Salzburg, Salzburger Festspiele 2006.

      W.A. Mozart

      La Finta Semplice (Irfahrten I) - Oper.

      Rosina - Malin Hartelius, Don Cassandro - Josef Wagner, Giacinta - Martina Comporato, Don Polidoro - Matthias Klink, Ninetta - Silvia Moi u.a.

      Bühnenbild: Jens Kilian, Inszenierung: Joachim Schlömer,

      Termine:

      Di, 7.7.2009 um 19,40 Uhr, So, 12.7.2009 um 12,40 Uhr, Fr, 17.7.2009 um 19,40 Uhr, Mi, 22.7.2009 um 19,40 Uhr - jeweils 130 min.

      --------------------------------------------------------------

      BR Deutschland 1974, Musiktheater.

      Manuel de Falla

      Der Dreispitz -Handlungsballett.

      Der Müller - Antonio, Die Müllerin - Rosita Segovia, Der Corregidor - Rudolfo Otero, seine Frau - Carmen Rollón, Garduana - Enrique Guitierrez.

      Regie: Valerio Lazarov, Chorographie: Antonio, Kostüme: Muntananola.

      Symphonie- Orchester Graunke, Musikalische Leitung: Eugenio M. Marco.

      Termine:

      Fr, 3.7.2009 um 1,05 Uhr, Di, 7.7.2009 um 17,05 Uhr, Mi, 8.7.2009 um 12,05 um 12,05 Uhr, So, 12.7.2009 um 17,05 Uhr, Fr, 17.7.2009 um 17,05 Uhr, Mo, 20.7.2009 um 12,05 Uhr, Mi, 22.7.2009 um 17,05 um 17,05 Uhr, Sa, 25.7.2009 um 12,05 Uhr, Do, 30.7.2009 um 12,05 - jeweils 45 min.

      ---------------------------------------------------------------------

      Salzburger Festspiele 1984.

      Johann Nestroy

      Der Zerissene - Posse mit Gesang.

      Herrvon Lips - Hemuth Lohner, Stiftler - Otto Bolesch, Sporner - Teddy Podgorski, Madame Schleyer - Christa Stadler, Gluthammer - Otto Schenk, Krautkopf - Fritz Muliar u.a.

      Bühnenbildd: Imre Vincze, Inszenierung: Otto Schenk, Mozarteum Orchester, Musikalische Leitung: Karl Heinz Brand.

      Termine:

      So, 5.7.2009 um 16,55 Uhr, Fr, 10.7.2009 um 16,55 Uhr, Mo, 13.7.2009 um 11,55 Uhr, Mi, 15.7.2009 um 16,55 Uhr, Sa, 18.7.2009 um 11,55 Uhr, Do, 23.7.2009 um 11,55 Uhr, Mo, 27.7.2009 um 16,55 - jeweils 125 min.

      --------------------------------------------------------------------

      Akademietheater in Wien, 1977.

      Johann Nestroy

      Liebesgeschichten und Heiratssachen. Posse mit Gesang.

      Florian Fett - Fritz Muliar, Fanny, dessen Tochter - Elisabeth Augustin, Lucia Distel - Jane Tilden, Ulrike Hahn - Gabriele Buch, Anton Buchner - Rudolf Melichar u.a.

      Inszenierung: Leopold Lindtberg.

      Termine:

      Sa, 4.7.2009 um 15,45 Uhr, Do, 7.7.2009 um 10,45 Uhr, Do, 9.7.2009 um 15,45 Uhr, So, 12.7.2009 um 10,45Uhr, Fr, 17.7.2009 um 10,45 Uhr, Di, 21.7.2009 um 15,45 Uhr, Mi, 22.7.2009 um 10,45 Uhr, So, 26.7.2009 um 15,45 Uhr, Fr, 31.7.2009 um 15,45 Uhr - jeweils 120 min.

      ----------------------------------------------------------------
    • Theater im ZDF Theaterkanal im Juli 2009

      Aus dem Wiener Akademietheater / Burgtheater Wien 2009.

      Karl Schönherr

      Der Weibsteufel.

      Der Mann - Werner Wölnbern, Seine Frau - Birgit Minichmayr, Ein junger Grenzgänger - Nicholas Ofczarek.

      Regie: Martin Kusjej, Bühnenbild: Martin Zehetgruber, Fernsehregie: Peter Schönhofer.

      Termine:

      S, 4.7.2009 um 00,10 Uhr, Sa, 4.7.2009 um 19,40 Uhr, Do, 9.7.2009 um 00,10 Uhr, Do, 9.7.2009 um 19,40 Uhr, Di, 21.7.2009 um 00,10 Uhr, Di 21.7.2009 um 19,40 Uhr, So, 26.7.2009 um 00,10 Uhr, So, 26.7.2009 um 19,40 Uhr, Fr, 31.7.2009 um 00,10 Uhr, Fr, 31.7.2009 um 19,40 Uhr - jeweils 95 min.

      ------------------------------------------------------------------

      Berliner Ensemble, 2003

      Georg Büchner

      Leonce und Lena - Schauspiel.

      Lena - Nina Hoss, Leonce - Markus Meyer, Valerio - Stefan Kurt, König - Walter Schmidinger.

      Inszenierung: Robert Wilson mit Herbert Grönemeyer.

      Termine:

      Mi, 8.7.2009 um 19,40 Uhr, Mo, 20.7.2009 um 19,40 Uhr, Sa, 25.7.2009 um 19,40 Uhr, Do, 30.7.2009 um 19,40 Uhr - jeweils 125min.
    • Zwei Sendungen auf Arte zum Tod von Pina Bausch

      Sonntag, 5.7.09
      17.10 Orpheus und Eurydike
      (Frankreich, 2008, 110mn) Eine getanzte Fassung der Oper.
      Choeographie: Pina Bausch
      Balthasar-Neumann Ensemble & Chor, Thomas Hengelbrock

      19.00 Pina Bausch
      (Deutschland, 2006, 43mn)
      Porträt von Anne Linsel


      :wink: Talestri
      One word is sufficient. But if one cannot find it?
      Virginia Woolf, Jacob's Room
    • Bartoli - Malibran

      Mit einer Entschuldigung für die Kurzfristigkeit der Nachricht. Nachher gibt es im WDR III zwei Sendungen mit Cecilia Bartoli. Zunächst und vor allem:

      von 10:15 bis 11:10 die Dokumentation ihrer Plattenaufnahme über Maria Malibran

      Cecilia Bartoli - Maria Malibran [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/vtx.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/stereo.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/16_9.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/sparten/spartenID_4.gif]
      Sonntag, den 12. Juli 2009, 10:15 - 11:07

      Die Geschichte einer Leidenschaft
      Ein Film von Michael Sturminger
      Michael Sturminger begibt sich in seinem Film mit Cecilia Bartoli auf eine Wiederentdeckungsreise zu der legendären Primadonna Maria Malibran, die 2008 ihren 200. Geburtstag feierte.

      Über viele Jahre hat Cecilia Bartoli sich mit ihrer berühmten Vorgängerin beschäftigt und alles, was sie in die Hände bekommen konnte, gesammelt: Briefe, Gegenstände, Noten etc.
      Maria Malibran wurde 1808 in Paris geboren. Sie wurde von ihrem Vater Manuel Garcia, selbst Opernsänger und Komponist, erzogen. Als erster weiblicher Superstar, Muse von Komponisten und göttlich vom Publikum verehrt, wurde sie nicht nur in ganz Europa, sondern auch in Amerika berühmt. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, im Alter von nur 28 Jahren, starb sie an den Folgen eines Reitunfalls.
      Cecilia Bartoli spricht über ihre Faszination und ihre Verbindung zu Maria Malibran.

      Anschließend bis 11:55 Uhr: einen Mitschnitt ihres Konzertes aus Barcelona

      Cecilia Bartoli in Barcelona - Hommage an Maria Malibran [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/vtx.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/stereo.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/16_9.gif] [Blockierte Grafik: http://www.wdr.de/programmvorschau/img/sparten/spartenID_4.gif]
      Sonntag, den 12. Juli 2009, 11:10 - 11:55
      mit dem Orchester La Scintilla unter der Leitung von Ada Pesch
      Aufzeichnung aus dem Konzertsaal Palau de La Música Catalana in Barcelona, einem vom katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner entworfenen Bau, der heute zum Weltkulturerbe zählt.

      Felix Mendelssohn Bartholdy
      "Infelice"
      Szene für Gesang, Violine und Orchester/ Scène pour voix, violon et orchestre

      Gioacchino Rossini
      "Nacqui all'affanno non più mesta"
      Szene und Rondo der Angelina / Scène et rondo d'Angelina
      aus / extrait de "La Cenerentola"

      Gioacchino Rossini
      "Assisa al piè d'un salice... Deh, calma"
      Lied von der Weide der Desdemona / Air du saule de Desdemona
      aus / extrait de "Othello"

      Johann Nepomuk Hummel
      Air à la tirolienne avec variations

      Manuel del Pópulo Vicente García
      "Yo que soy contrabandista"
      aus / extrait de "El Poeta Calculista"

      :wink: Rideamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • oper337 schrieb:

      ZDF Theaterkanal.

      Akademietheater in Wien, 1977.

      Johann Nestroy

      Liebesgeschichten und Heiratssachen. Posse mit Gesang.

      Florian Fett - Fritz Muliar, Fanny, dessen Tochter - Elisabeth Augustin, Lucia Distel - Jane Tilden, Ulrike Hahn - Gabriele Buch, Anton Buchner - Rudolf Melichar u.a.


      und nicht zu vergessen Josef Meinrad als Nebel

      ein Muss ....

      Liebe Grüße Perter
      .
      Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
      (Hermann Bahr)
    • Ach, welch eine Erfüllung muss es sein, in einem solchen Orchester als Teil eines Ganzen mitspielen zu dürfen, seufz......

      Ich spiele ja auch in einem Orchester, doch wir sind so klein (ich bin das einzige Cello :cry: ).

      Es würde mich unglaublich vom Sitz hauen und mir tausendmal Gänsehaut machen, wenn ich in Beethovens neunter Sinfonie als Cellistin mitwirken würde :faint: :faint:

      LG Mia

    • 3sat Kultursommer 2009. - Juli 2009

      Am Freitag, den 26.7.2009, um 21,45 Uhr, 90min. ARD / WDR / 3sat.

      Woodstock - Wie ein Mythos entstand.

      Dokumentarfilm von Stefan Morowietz - D - 2009.

      Das chaotische Rockfestival in der Nähe von Woodstock ists elber 40 Jahre später noch ein Thema. Rock - Veteranen erzählen warum.

      ------------------------------------------------------------------

      Sonntag am 26.7.2009, um 0,15 Uhr - 215 min. ARD / WDR.

      Woodstock: "Three Days of Peace& Music." The Directions Cut.

      Dokumentation von Michael Wodleigh.

      Oscarprämierte Musik-Doku über den dreitägigen Konzertmarathon des Hippietums 1969.

      ------------------------------------------------------------------
    • 3sat Kultursommer - August 2009.

      Ein Wochenende mit Mozart.

      Am Freitag den 14.8.2009, um 20,15 Uhr.

      Aufzeichnung aus dem Haus für Mozart, Salzburg 2008, [ca. 180 min.]

      W. A. Mozart.

      Don Giovanni.

      Mit Christopher Maltmann, Erwin Schrott, Annette Dasch u.a.

      Inszenierung: Claus Guth, Die Wiener Philharmoniker, Wiener Staatsopernchor, Musikalische Leitung: Bertrand de Billy.

      --------------------------------------------------------------------

      Am Samstag, den 15.8.2009, um 20,15 Uhr.

      Aus dem Haus für Mozart, Salzburg 2009, [ca 190 min].

      W. A.Mozart.

      Cosi fan tutte.

      Mit Miah Persson, Isabel Leonard u.a.

      Inszenierung: Claus Guth, Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker, Musikalische Leitung: Adam Fischer.

      ----------------------------------------------------------------------

      Am Sonntag, den 16.8.2009, um 20,15 Uhr.

      Aus dem Haus für Mozart, Salzburg 2006.

      W. A. Mozart.

      Le Nozze de Figaro.

      Aufzeichnung aus dem Haus für Mozart, Salzburg 2006 [ca. 180 min] - ORF.

      Mit Anna Netrebko, Christine Schäfer u.a.

      Inszenierung: Claus Guth, Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker, Musikalische Leitung: Nikolaus Hanoncourt.

      ---------------------------------------------------------------------

      Am Samstag, den 29.8.2009 um 22,45 Uhr.

      Dokumentation von Andreas Morell. [45 min.] - 3sat - Erstausstrahlung.

      Jörg Widmann.

      Aribert Reimann und Wolfgang Rühm haben eigens, für ihn, ein Stück geschaffen, er selbst zählt zu den hoffnungsvollsten zeitgenössischen Komponisten. Doch zum Komponieren kommt Jörg Widmann nur nachts.

      Der Klarinettist gibt viele Konzerte und hat eine Professur an der Musikhochschule Freiburg inne. 3sat stellt das Ausnahmetalent vor und zeigt Widmann live beim Schleswig-Holstein Musik Festival, wo er dieses Jahr "Artist in Residence" ist.

      ---------------------------------------------------------------------

      Am Sonntag, den 30.8.2009, um 20,15 Uhr.

      Aus dem Kieler Schloss [125min] - 3sat.

      Live: Abschlusskonzert Schleswig-Holstein Musik Festival 2009.

      Das NDR Sinfonieorchester, Musikalische Leitung: Christoph Eschenbach.

      Mit Jörg Widmann.
    • 3sat Kultursommer - September 2009
      Am Sonntag, dem 19.9.2009, um 20,15 Uhr.

      Aufzeichnung aus dem Rokokotheater Schwetzingen Mai 2009 [180 min.] - ARD/SWR/3sat - Erstausstrahlung.

      Geor Friedrich Händel.

      Ezio.

      Mit Yosemeh Adjei, Netto Or, Rosa Bove, Hilke Andersen u.a.

      Inszenierung. Günter Krämer, Kammerorchester Basel, Musikalische Leitung: Attilio Cremonesi.

      --------------------------------------------------------------------

      Am Samstag, dem 26.9.2009, um 22,40Uhr.

      Dokumentation von S. A. Golbol [45 min.] - 3sat -Erstaustrahlung.

      Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2009:

      Portrait Viviane Hagner.

      Die Deusch-Koreanerin Viviane Hagner ist eine der weltweit gefragtesten Geigerinnen. Seit vielen Jahren erntet sie international höchste Auszeichnungen.
    • Aida -Bregenzer Festspiele 2009

      ORF 2

      Am Freitag, dem 24.7.2009, um 21,20Uhr (2 Std.31min)

      Eine Ko-Produktion ORF, SF und Unitel in Zusammenarbeit mit den Bregenzer Festpielen.

      Giuseppe Verdi

      Aida

      mit: Aida - Tatjana Serjan, Amneris - Iano Tamar, Radames - Rubens Pelizzari, König - Kevin Short.

      Inszenierung: Paul Brown, Musikalische Leitung: Carlo Rizzi.
    • 3sat

      Am Samstag, dem 25.7.2009, um 20,15 Uhr bis 22,35 Uhr, (140 min).

      Aufzeichnung von den Münchner Opernfestspielen 2009.

      Gaetano Donizetti

      Lucrezia Borgia.

      Mit Edita Gruberova, Pavol Breslik, Franco Vassallo, Alice Coofe, Christian Rieger u.a.

      Inszenierung: Cristof Loy, Musikalische Leitung: Bertrand de Billy

      ------------------------------------------------------------------

      3sat

      Am Samstag, den 25.7.2009 um 22,35 Uhr bis 23,00 Uhr.

      Johannes Brahms - Einsam aber frei.