Eben gelacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Beryllo schrieb:

      Die Texter der Programme von Otto Waalkes waren zumeist Knorr, Gernhardt und Eilert und diese Reime schauen sehr danach aus.
      Kann sein - ich hatte Waalkes als Performer genannt, nicht als Autor.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • :D

      Gut finde ich dort auch eine Aussage aus Klasse 3:
      Frage: Was brachten die drei Könige dem Jesuskind mit?
      Antwort: Gold, Weihrauch und eine Möhre.

      :|
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • "Der Pharao hört nicht auf Mose, deshalb schickt Gott zur Strafe zehn Blagen."

      :megalol: :megalol: :megalol: :megalol:

      [Als Mose dies hörte, sprach er: "Oh Herr, sei nicht so ungerecht in Deinem Zorn!" ... :D ]
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Gurnemanz schrieb:

      :D

      Gut finde ich dort auch eine Aussage aus Klasse 3:
      Frage: Was brachten die drei Könige dem Jesuskind mit?
      Antwort: Gold, Weihrauch und eine Möhre.
      :|
      Der Mensch lebt nicht von Gold und Weihrauch allein, sondern muss auch noch was essen.
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • passend dazu eine Antwort, die ich während einer Schulmesse live mithören durfte:

      Pastor: "Wie hießen denn die drei Heiligen Könige?"

      ein Schüler: "Caspar, Balthasar, .... ähm ...."

      ein kleines Kind plappert dazwischen: " ... und Malfoy!"

      .... auch eine Art Kulturbeitrag .... :D
    • Gerade bei Ebay gesehen auf der Suche nach Prokofiev Noten..

      Der Übersetzungsautomat hat wieder erbarmungslos zugeschlagen:


      Original
      Übersetzung
      Classical Symphony (full score)
      Klassische Symphonie (volle Punktzahl)
      10 pieces from Romeo & Juliet
      10-teilig von Romeo & Juliet
      Visions fugitive op. 22
      Visionen fliehen op. 22 oder auch
      Visionen Flüchtlinge op.22
      March and Scherzo from ....
      März und Scherzo aus ...
      Chant symphonique op. 57
      Sprechchöre symphonique op. 57
      Toccata op. 11
      Moll op.11
      (tja was hat er sich dabei gedacht...)

      :wink:
    • Ich sitze da wie versteinert. Das erinnert mich an die 70er-Jahre, in den 90ern war das schon so richtig "retro". Insgesamt sehr unwitzig, obwohl ich Flachwitze durchaus schätze. Gut ist sein Timing.
      Aber bei nachträglicher Verklärung bin ich eher selten dabei. Aber es gab auch echte Meister wie Heino Jäger ("Fragen Sie Dr. Jäger"). Keine leichte Kost, und eine unendlich tragische Biographie!

      :sessel1: Beste Grüße, Kermit
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Kermit schrieb:

      Ich sitze da wie versteinert.
      :D

      Tja, Fips ist schon sehr eigen. Macht seit fast fünfzig Jahren das gleiche Pointenprogramm, immer mit verschiedenen Varianten. Ich kann die Versteinerung verstehen, aber zum Glück hat man sich nicht nach Sodom umgedreht.

      Obwohl: du drehst dich nach Sodom bestimmt um... :P
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Kermit schrieb:

      Aber bei nachträglicher Verklärung bin ich eher selten dabei. Aber es gab auch echte Meister wie Heino Jäger
      Das geht mir ähnlich . Ich habe mich nicht für die deutschen Krimiserien und auch nicht für Fips Asmussen interessiert , weil ich ihnen absolut nicht abgewinnen konnte ,und weil ich sie für bestenfalls ' bemüht' halte , ( The Sweeney und Inspector Morse aus England mit dem großartigen John Thaw dagegen "hatten mich" ). Und das gilt auch heute noch . Und zu Heino Jäger : der hatte obendrein zu allem anderen noch das Pech , daß sein Publikum , zumindestens in Hamburg und Umland , zu einem großen Teil aus der Persico-Plebs ( zu wurden sie in meinen Umfeld genannt ) bestand . Zu hören auf seinen frühen Live-LPs , die von Knud Kiesewetter produziert wurden . Da wird glücklich und endlos gelacht , well man vermeintlich eine Pointe verstanden hatte . Irritierend ist kein Ausdruck .Gar nicht viel Gold , was damals matt glänzte . Das zur Klärung .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
      My mask is my master - K. Ayers (It begins with a blessing but it ends with a curse)
    • Ja, Sodom ist schon sehr in meiner Richtung, auch wenn ich mehr Crust, D-Beat und Death Metal höre.

      Persico-Plebs ist einer der schönen Begriffe, die bei Tantle Google null echte Treffer haben. Großartig!
      Das Problem ist ja oft, dass es schwierig mit dem Lachen wird, wenn die Pointe sich in ihrem ganzen Ausmaß offenbart.

      Das Buch über den deutschen Humor ist zwar bei weitem nicht so dünn wie das über das Kanalisationssystem von Ankh-Morpork, aber eigentlich ist es ziemlich traurig.

      Beste Grüße vom Frosch :tee1:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Das Video ist nicht mehr abrufbar.
      Ich hatte es mir für den heutigen Abend aufgespart.
      Das finde ich gar nicht zum Lachen. ;(
      Grüße, Kermit.
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Da sieht man mal was Capriccio anrichten kann.
      Jahrelang interessiert sich keiner für das Video, dann kommt plötzlich ein massiver Zugriff und die Verantwortlichen sehen dass es längst hätte entfernt werden sollen...
      Wie gut dass ich gleich neugierig war.
      Diana Damraus Lachen werde ich nie vergessen ("Impfwörter"...!)

      Vielleicht haben wir Glück und es wird nur die "Daniela" Damrau berichtigt.