Eben übergeben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da blickt er vom Gebirge her,
      Es dampft das Tal, mich graust es sehr.
      Ich schaue still, bin wenig froh,
      Und der Seufzer bleibt mir, wo ? - buchstäblich im Halse stecken!

      Die Sonne dünkt mich hier so kalt,
      nur draußen strahlts, weshalb ich bald
      zum Ende kommen muß,
      deshalb der Sprung zum Gedichtsschluß:

      Falls jemals Tote auferstehn,
      und sie dann dieses Cover seh´n:
      Mit Geisterhauch tönt's dann zum Glück
      "Zeig Gnade Herr, lass uns zurück"!

      "You realize that it’s not necessary to own 50 Beethoven cycles, 46 of which you never play, when you can be just as happy with 20 of them, 16 of which you never play.
      "
      , David Hurwitz
    • RE: Eben übergeben

      audiamus schrieb:

      .


      Zum Glück gibt es hier das böse Smiley nicht mehr...


      Caschperl Davos Friedlich:

      Irrläufer über dem Nebelmeer (2009)


      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51tTnao5CmL._SS500_.jpg]



      Kann doch wohl nicht wahr sein.


      .

      Darf ich erfahren, wer sich eben und warum übergeben hat? Der Smiley? Der Irrläufer? Der Schwanenritter? Der Schwan gar selbst? Oder Klein-Gottfried?

      Fragen über Fragen, die dringend der Beantwortung harren ?(
      Grüsse von Sotka
    • Laut einem Interview ist dieses Cover JKs höchsteigene Idee :S No ja, vielleicht war in Zürich gerade wieder Föhn, das entschuldigt geistige Ausnahmezustände :D
      lg Severina :wink:
      "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)
    • Konrad Nachtigall schrieb:

      Immerhin ist der Inhalt ganz passabel, da verzeiht man so manches... OK, vielleicht nicht gerade DIESES Cover... Aber sonst halt so manches.
      Könntest du ein paar Sätze dazu sagen? Bin zwar bekennender Kaufmannfan, aber irgendwie hat mich noch nicht die große Lust angewandelt, mir diesen Heathcliffverschnitt ins Regal zu stellen....
      Dafür weckt dein Avatar immer akute Lust, sofort in den nächsten Zug nach Zürich zu springen :D
      lg Severina :wink:
      "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)
    • Mir ist das Cover auch schon unangenehm aufgefallen. Man mag mich für konservativ halten (bin ich vielleicht auch in mancherlei Hinsicht... :rolleyes: ), aber ich empfinde es als geschmacklos und anmaßend, sich so abbilden zu lassen. – Andererseits: Ich habe von Jonas Kaufmann überhaupt noch nichts gehört. Vielleicht ein Versäumnis…

      Gruß, Cosima :wink:
    • Cosima schrieb:

      Mir ist das Cover auch schon unangenehm aufgefallen. Man mag mich für konservativ halten (bin ich vielleicht auch in mancherlei Hinsicht... :rolleyes: ), aber ich empfinde es als geschmacklos und anmaßend, sich so abbilden zu lassen. – Andererseits: Ich habe von Jonas Kaufmann überhaupt noch nichts gehört. Vielleicht ein Versäumnis…

      Gruß, Cosima :wink:
      Liebe Cosima,
      das ist in der Tat ein Versäumnis! ;) Die aktuelle CD kenne ich nicht und kann sie daher nicht empfehlen, aber toll sind seine Strausslieder, die CD "Königskinder" und vor allem natürlich die DVD der Londoner "Carmen" :juhu: :juhu: :juhu:
      lg Severina :wink:
      "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)
    • Liebe Severina,

      danke für die Tipps. Mit Bizet habe ich es leider nicht so, die "Königskinder" würden mich schon eher reizen. Die habe ich erst kürzlich mit FiDi kennen gelernt - tolle Oper! Nun ja, mal schauen... wenn ich sie mal irgendwo günstig erwische.
      Habe gerade in die Strauss-Lieder reingehört. Klingt schon angenehm seine Stimme, aber auch wieder nicht so, dass ich sofort Herzrasen bekomme und einen Kaufimpuls nicht mehr unterdrücken kann. :)

      Gruß, Cosima
    • Liebe Cosima,
      die "Königskinder" sind leider immer noch ziemlich teuer, aber es gibt nette Forianer, die dir vielleicht helfen könnten. Starte mal einen Hilferuf! ;) Ansonsten wirkt halt das "Gesamtpaket" JOnas Kaufmann am besten, wenn man ihn nicht so wie ich als großartigen Schauspieler mit einer umwerfenden Bühnenpräsenz erlebt hat, verstehe ich deine Reaktion schon, denn dann bleibt eine (sehr?) gute Stimme, deren Timbre man mögen kann oder nicht, aber sicher jetzt nicht der Weltklassetenor schlechthin. (Deshalb ist auch mein Verlangen nach der bewussten CD so gering) In Verdipartien z.B. ziehe ich Pjotr Beczala eindeutig vor, nur kann sich der halt leider so gar nicht in seine Rollen einbringen.
      lg Severina :wink:
      "Das Theater ist ein Narrenhaus, aber die Oper ist die Abteilung für Unheilbare!" (Franz Schalk)
    • Ich hole mal dann aus einem anderen (ungarischen) Forum einige "Perlen" über:
      <a700,height=600,resizable=1,scrollbars=1,toolbar=1,status=1');"" href="http://www.amazon.fr/gp/product/images/B000P6RB8S/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=301062&s=music">[Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41hMZUNSP1L._SL500_AA240_.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://www.jpc.de/image/w300/front/0/1364659.jpg][Blockierte Grafik: http://www.iqtoys.co.nz/iqtoys/images/baby_beethovenl.jpg]
      "Vor dem Essen, nach dem Essen,

      Biber hören nicht vergessen!"


      Fugato
    • Lieber Tamás!

      Die Scarlatti-CD ist genial! "Father and son"....!!! :juhu: :juhu: :juhu: :mlol: :faint:
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Potthässliche und/oder groteske CD-Cover

      Ich habe soeben entdeckt, dass es - sofern ich nichts übersehen habe - bei CAPRI noch keinen Faden mit grotesken Covern gibt. Und ich hab ja was für das Hässliche übrig. --- Hier können also die schlimmsten Cover reingestellt werden: Karajan beim Bade, grafische Versuche der Label-Praktikanten, Kuschel-Klassik in Schweinchen-Rosa. Nur, es muss wirklich schlimm sein. Keine Halbheiten, bitte.
      Ich beginne mit einer CD, die bermerkenswerte Musik von Moscheles enthält. Auch der Pianist ist großartig. Aber diese Covergestaltung: ich finde, schlimmer geht´s nimmer. Allein dieses Foto mit Sonne überm Wasser, wäre schon übel genug, dann aber noch die verpfuscht reinkopierte Klaviatur. Igitt. Auch die Typografie ist richtig schlecht.



      .




      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich habe Schrauben in den Himmel gesteckt
      und die Rabenmuttern festgedreht