Wagner: Parsifal - Bayreuther Festspiele, 7.8.2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat jemand die Parsifal-Übertragung verfolgt? Ich muss ja sagen, dass ich von der Inszenierung und von der musikalischen Seite mehr als begeistert bin. Zugegeben habe ich nicht jedes Detail verstanden, dafür gab es doch viel zu viele Stränge. Aber gerade den zweiten Akt fand ich absolut spannend.
      Bei den Solisten hat mich am meisten Kwangchul Youn beeindruckt. Aber auch Susan Maclean und Burkhard Fritz haben ihre Rollen Kundry und Parsifal sehr glaubhaft und mit tollen Stimmen interpretiert. Das Orchester der Bayreuther Festspiele sorgte für pure Wagner-Wonnen, Phillipe Jordans Interpretation war serh würdevoll.
      http://wotans-opernwelt.blogspot.com/
    • Ich war in Frankfurt im Kino, und da klappte der Stream aus Bayreuth nicht, so daß sie dann erst ab 17:15 im Kino die Arte-Übertragung sendeten. Wie ich hörte, klappte auch in Wiesbaden der Anfang nicht, danach lief es da dann aber problemlos.

      Was mir auffiel, im Vergleich zu vor zwei Wochen in Bayreuth: Die Sänger wurden wohl alle etwas hochgeregelt (bis auf Youn, der singt laut genug (und war in Bayreuth der Einzige, den man verstehen konnte!), was man auch am Applaus am Ende sehen konnte, der war eindeutig am größten für Youn!), was in Summe positiv im Kino wirkt. Andererseits gab es, wie Michel an andere Stelle hier schrieb, ziemlich komische Bildführungen, so daß einige der besten Verwandlungen (Gralstempel, erster Aufzug) optisch überhaupt nicht zur Geltung kamen. Die Chöre waren sehr gut am Samstag, aber vor zwei Wechen hatte ich sie noch besser in Erinnerung! Und, als weiterer Unterscheid zum Live-Erlebnis von vor zwei Wochen: Im Kino waren jede Menge Geräusche der Bühnenarbeiter zu hören, das liegt daran, daß die Mikros wohl vorne am Bühnenrand auf der Bühne stehen, und daher akustisch nicht ganz entkoppelt sind (was aber zur besseren Hörbarkeit der Sänger führte, die ja positiv ist!). Im Festspielhaus war von der Technikarbeit NICHTS zu hören!

      Matthias
      "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
      "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
      "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
      "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)
    • Aus dem Thread über Bieitos DVD-Shop.

      audiamus schrieb:

      Danke für den Hinweis.
      DiOs Recherche zur Opern-DVD ist ja niederschmetternd.
      Habet die Schwoba mal wieder spare müsse.


      Andere Baustelle, aber eben so traurig:

      Herheims Bayreuther Parsifal hat's bisher auch noch nicht auf DVD/BluRay geschafft... :(

      Und: Hudebux, wenn Du die DVD gesehen hast, werden zwei Dinge passieren:

      1.) Frage: Kann da wirklich was bei rausgekommen sein?
      2.) Man will das Ergebnis sehen

      Zu 2.) Ich warte auch auf eine Wiederaufnahme!

      Matthias
      "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
      "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
      "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
      "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)
    • pfuetz schrieb:

      Herheims Bayreuther Parsifal hat's bisher auch noch nicht auf DVD/BluRay geschafft... :(

      Wenn ich mich recht erinnere, hat Herheim sogar sein Veto dagegen eingelegt ... :cursing:

      .. wurde mal im TV gesendet. Wohl dem, der mitgeschnitten hat.

      Gruß
      MB

      :wink:
      Un homme d'esprit est perdu s'il ne joint pas à l'esprit l'énergie de caractère. Quand on a la lanterne de Diogène, il faut avoir son bâton. (Nicolas-Sébastien de Chamfort)
    • Mauerblümchen schrieb:

      pfuetz schrieb:

      Herheims Bayreuther Parsifal hat's bisher auch noch nicht auf DVD/BluRay geschafft... :(

      Wenn ich mich recht erinnere, hat Herheim sogar sein Veto dagegen eingelegt ... :cursing:

      .. wurde mal im TV gesendet. Wohl dem, der mitgeschnitten hat.

      Soweit mir bekannt ist, sollte wohl die 2012er-Version dieser Produktion auf DVD rausgebracht werden. Dazu ist es dann aber nie gekommen, der Grund ist mir nicht bekannt. Bedauerlich ist es aber, da dies eine großartige Produktion war, die eine DVD-Veröffentlichung verdient gehabt hätte. Vom Schlingensief-Parsifal wollen wir gar nicht erst anfangen, es ist ein wirkliches Trauerspiel, dass es den nicht auf DVD gibt. Dafür kann man den ideenlosen Marthaler-Tristan aus Bayreuth kaufen, den ich für meinen Teil definitiv nicht auf DVD benötige...

      LG :wink:
      "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler
    • Aus dem Bieito-Thread...

      Symbol schrieb:

      Mauerblümchen schrieb:

      pfuetz schrieb:

      Herheims Bayreuther Parsifal hat's bisher auch noch nicht auf DVD/BluRay geschafft... :(

      Wenn ich mich recht erinnere, hat Herheim sogar sein Veto dagegen eingelegt ... :cursing:

      .. wurde mal im TV gesendet. Wohl dem, der mitgeschnitten hat.

      Soweit mir bekannt ist, sollte wohl die 2012er-Version dieser Produktion auf DVD rausgebracht werden. Dazu ist es dann aber nie gekommen, der Grund ist mir nicht bekannt. Bedauerlich ist es aber, da dies eine großartige Produktion war, die eine DVD-Veröffentlichung verdient gehabt hätte. Vom Schlingensief-Parsifal wollen wir gar nicht erst anfangen, es ist ein wirkliches Trauerspiel, dass es den nicht auf DVD gibt. Dafür kann man den ideenlosen Marthaler-Tristan aus Bayreuth kaufen, den ich für meinen Teil definitiv nicht auf DVD benötige...


      Als DVD kann man den Herheim-Parsifal in der Aufzeichnung von 2012 (Dirigat: Philippe Jordan) hier erwerben:

      "http://www.premiereopera.com/dvd9897parsifalwagner.aspx#reviews"


      Quelle und Meinung zur Seriosität des Anbieters hier (sechster und achter Beitrag):

      "http://forum.festspiele.de/index.php/Thread/7827-Wagner-Parsifal-Bayreuth-2012/"


      Viele Grüße

      Bernd
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Zwielicht schrieb:

      Als DVD kann man den Herheim-Parsifal in der Aufzeichnung von 2012 (Dirigat: Philippe Jordan) hier erwerben:

      "http://www.premiereopera.com/dvd9897parsifalwagner.aspx#reviews"


      Quelle und Meinung zur Seriosität des Anbieters hier (sechster und achter Beitrag):

      "http://forum.festspiele.de/index.php/Thread/7827-Wagner-Parsifal-Bayreuth-2012/"

      Vielen Dank für die Info! Du hast mich gerade dazu gebracht, nach langer Zeit mal wieder ins Wagner-Forum zu sehen... :D

      Eventuell wurden Bayreuth und Herheim sich tatsächlich nicht einig, wenn die Festspiele eine Veröffentlichung so kategorisch ausschließen.

      LG :wink:
      "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler
    • Mauerblümchen schrieb:

      pfuetz schrieb:

      Herheims Bayreuther Parsifal hat's bisher auch noch nicht auf DVD/BluRay geschafft... :(

      Wenn ich mich recht erinnere, hat Herheim sogar sein Veto dagegen eingelegt ... :cursing:

      .. wurde mal im TV gesendet. Wohl dem, der mitgeschnitten hat.

      Gruß
      MB

      :wink:


      Nicht nur einmal (als Live-Übertragung auf Arte), es gab auch ein paar Wiederholungen in den dritten Programmen.

      Und es gibt eine tolle Masterarbeit zu dieser Inszenierung:

      Matthias
      "Bei Bachs Musik ist uns zumute, als ob wir dabei wären, wie Gott die Welt schuf." (Friedrich Nietzsche)
      "Heutzutage gilt es schon als Musik, wenn jemand über einem Rhythmus hustet." (Wynton Marsalis)
      "Kennen Sie lustige Musik? Ich nicht." (Franz Schubert)
      "Eine Theateraufführung sollte so intensiv und aufregend sein wie ein Stierkampf." (Calixto Bieito)
    • Im Moment gibt es Herheims Parsifal (nach dem ich selbst immer wieder gesucht habe) wieder auf youtube, Folgendes ins Suchfeld eingeben: parsifal bayreuth 2012. Es lohnt sich auch, den entsprechenden Kanal durchzuschauen. Dort gibt es weitere Bayreuth-Produktionen der letzten Jahre, u.a. Neuenfels' Lohengrin, Koskys Meistersinger und den gesamten Castorf-Ring.
    • Wolfram schrieb:

      Peter Jott schrieb:

      Hier der Link zum Kanal
      Dank dafür. Habe mir gleich die Meistersinger noch mal angeschaut. ^^

      :wink: Wolfram
      Ja, die will ich mir auf jeden Fall auch nochmal anschauen. Wobei es schade ist, dass die Aufzeichnungen mittlerweile immer schon im ersten Jahr gemacht werden, gerade im Bayreuth, wo es in den Folgejahren oft noch starke Veränderungen gibt (bei den MS wohl ein deutlich verändertes Bühnenbild im 2. Akt). Wenn man das beim Chéreau-Ring schon so gemacht hätte, würden uns heute die ikonographischen Bilder von Walhall und Walkürenfelsen fehlen, die im ersten Jahr, soweit ich weiß, noch ganz anders ausgesehen hatten.
    • Peter Jott schrieb:

      Ja, die will ich mir auf jeden Fall auch nochmal anschauen. Wobei es schade ist, dass die Aufzeichnungen mittlerweile immer schon im ersten Jahr gemacht werden, gerade im Bayreuth, wo es in den Folgejahren oft noch starke Veränderungen gibt (bei den MS wohl ein deutlich verändertes Bühnenbild im 2. Akt).
      Genau den Gedanken hatte ich auch, als ich gestern nochmal die MS sah und prompt hörte ich heute von der starken Veränderung im II. Akt. Ein wohl kaum zu lösendes Problem, wenn man nicht jedes Jahr neue Aufzeichnungen erstellen will. (Wenn sich denn etwas geändert hat.) So müssen wir schon froh sein, dass es überhaupt visuelle Zeugnisse gibt. Was gäbe ich um einen farbigen Wieland oder den Schlingensiefschen Parsifal.

      :wink: Wolfram