Was so kommt - Anstehende Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ohne viel Brimborium kürzlich erschienen:



      Eine sehr attraktive Erscheinung, auch wenn ich noch zögere. Die Mozart-Aufnahmen in der gleichen Kombination haben mir extrem gut gefallen, hier ist die Konkurrenz aber zweifellos größer.
      Wenn ich F10 auf meinem Computer drücke, schweigt er. Wie passend...
    • :wink:

      Die Einspielung dieser Beethoven Symphonien wurde auch letzten Sonntag in "Die neue Platte" im Deutschlandfunk sehr gelobt. Die Klangbeispiele waren auch überzeugend, aber nicht besonders anders als von anderen Kammerorchestern. Das bewegt sich auf dem aktuellen hohen Niveau, aber da habe ich schon was.

      Gruß, Frank
    • Bereits am 14.06. erschienen:
      Beethovens selten gespieltes und aufgenommenes Oratorium "Christus am Ölberge":

      „Music is a nexus. It's a conduit. It's a connection. But the connection is the thing that will, if we can ever evolve to the point if we can still mutate, if we can still change and through learning, get better. Then we can master the basic things of governance and cooperation between nations.“ - John Williams
    • Harnoncourt-Fan schrieb:

      Ist da Decca die Luft ausgegangen?
      Gute Frage - jedenfalls ist damit alles in einer Veröffentlichung drinne und man muß nicht mehr alles einzeln zusammensammeln. Vielleicht haben die Einzelveröffentlichungen erst die Box möglich gemacht... :pfeif:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • b-major schrieb:

      Neues von Anton Batagov :



      Seit ich seinen Gaspard kenne , traue ich ihm alles zu .
      Ausschnitte aus diesem Album wird Anton Bagatov bei seinem Klavierabend am 19. Januar 2020 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie spielen:
      elbphilharmonie.de/de/programm…atagov-klavierabend/13331
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • music lover schrieb:

      Ausschnitte aus diesem Album wird Anton Bagatov bei seinem Klavierabend am 19. Januar 2020 im Kleinen Saal der Elbphilharmonie spielen:
      Das wird spannend werden . Der Mann ist eine Wundertüte , anders als Yuja Wang oder Daniil Trifonov halte ich ihn für kaum vorhersagbar . Kabbelige See , aber Du bist ja ein sturmerprobter Fahrensmann .( Ich habe meine Urteilsbildung über seine Kunst der Fuge immer noch nicht abgeschlossen).
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • b-major schrieb:

      Der Mann ist eine Wundertüte
      Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf ihn. Ich konnte mir zum Glück den Platz in der ersten Reihe direkt vor dem Pianisten sichern.

      Hier das komplette Programm (an dem sich andere Pianisten mit ihren Allerwelts-Programmen mal wieder ein Beispiel nehmen könnten):

      Anonymus
      A Galyarde / Volkslied aus England (Arrangement: Anton Batagov)
      Anton Batagov
      Letter from Sergei Rachmaninoff to Peter Gabriel / Selected Letters of Sergei Rachmaninoff
      Johann Sebastian Bach
      Jesus bleibet meine Freude / Herz und Mund und Tat und Leben BWV 147 / Arrangement für Klavier von Myra Hess/Anton Batagov
      Henry Purcell
      Ground c-Moll ZT 681 / Arrangement für Klavier von Anton Batagov
      Anton Batagov
      I'm Far Away / Disquiet
      Philip Glass
      Distant Figure / Passacaglia for Solo Piano
      Franz Schubert
      Du bist die Ruh' DV 776 / Arrangement für Klavier von Franz Liszt/Anton Batagov
      Anonymus
      My Lady Carey's Dompe / Volkslied aus England (Arrangement: Anton Batagov)
      Claude Debussy
      Des Pas sur la neige / Douze Préludes, 1. Buch
      Anton Batagov
      Love is the Creator's Disquiet / Disquiet
      Philip Glass
      Prophecies / Koyaanisqatsi (Arrangement: Anton Batagov)
      Anton Batagov
      Invisible Lands 4 / Invisible Lands
      Johann Pachelbel
      Kanon D-Dur / Arrangement für Klavier von Anton Batagov
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • Seit Juli 2019 erhhältlich:


      Erscheint voraussichtlich am 11. Oktober 2019:
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Nun doch einzeln - ich Dodl war zu ungeduldig und habe die Box gekauft. ;)
      Einmal mehr ein herzlicher Dank lieber Josquin, mir helfen vor allem Deine DVD Hinweise sehr oft, das ist ein Superservice! :thumbup:
      Zur Info: Bis auf weiteres keine aktive Moderationstätigkeit meinerseits.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Na, in der Box "150 Jahre Wiener Staatsoper" (ich nehme an, dass es die ist) wird ja sicher noch das ein oder andere Juwel sein. Es ist übrigens die 2. visuelle Veröffentlichung der Ariadne mit Thielemann. Die erste ist mit der Staatskapelle Dresden:



      Von der Wiener Aufführung (2014) hört man ja nur Gutes. Thielemann scheint sich gut zu verkaufen. Den Lohengrin gabs auch 2 x innerhalb kürzester Zeit als DVD und Blu-ray (Dresden und Bayreuth - beide DG).


      Gruß
      Josquin
    • Josquin schrieb:

      Thielemann scheint sich gut zu verkaufen. Den Lohengrin gabs auch 2 x innerhalb kürzester Zeit als DVD und Blu-ray (Dresden und Bayreuth - beide DG).
      Wobei das mindestens ebensosehr an den Sängern liegen dürfte. Anna Netrebko als Elsa, Renée Fleming als Ariadne - das verkauft sich, da nimmt mit jeden Dirigenten mit.
      Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde