Maurice Jarre (1924 - 2009) - Und ewig klingt die Balalaika ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maurice Jarre (1924 - 2009) - Und ewig klingt die Balalaika ...

      Am 29. März 2009, nur wenige Wochen nachdem er auf der Berlinale den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhalten hatte, verstarb mit dem französischen Filmkomponisten Maurice Jarre eine Koryphäe der Filmmusik. Während er im Laufe seiner Karriere eine stattliche Anzahl an großartigen Scores schuf, so hat er doch besonders mit einer Melodie so etwas wie "Unsterblichkeit" erlangt: "Lara's Theme" aus David Leans epischer Romanze "Doktor Schiwago" (1965). Es dürfte wohl nur wenige geben, die den Film gesehen und dabei nicht Jarres Balalaika-Klänge für die heimliche Liebe des Protagonisten im Ohr behalten haben.

      "http://www.youtube.com/watch?v=zDkvSKvzUBI"



      Überhaupt war es Jarres Zusammenarbeit mit dem britischen Filmregisseur David Lean (1908 - 1991), welche 1962 mit "Lawrence von Arabien" begann, die ihm zum internationalen Durchbruch verhalf und ihm seine 3 Oscars für die "Beste Filmmusik" einbrachte: "Lawrence von Arabien" (1962), "Doktor Schiwago" (1965) und "Reise nach Indien" (1984).

      Hier zwei Stücke aus der Musik zu "Lawrence von Arabien".

      "Overture" (die Verwendung des Begriffs "Overture" - auch bei "Doktor Schiwago" - deutet schon auf den Stellenwert der Musik für den Film hin ...):
      "http://www.youtube.com/watch?v=RuxHLzwlDY4&feature=related"

      "Main Title":
      "http://www.youtube.com/watch?v=NrKplk8bDDc"



      Für "Lawrence von Arabien" integrierte Jarre übrigens ein Ondes Martenot, ein sehr frühes elektronisches Tasteninstrument (die Vorstellung des Gerätes fand 1928 statt), in den Orchesterapparat, um der Wüste eine geheimnisvoll-eigenartige Klangkulisse zu verleihen. Bereits hier war zu erkennen, dass Jarre trotz seiner grundsätzlich "klassischen" Verwendung des Orchesterapparats elektronischer Klangerzeugung nicht abgeneigt war. Ab den 1980er-Jahren schuf er dann teilweise Scores, die sogar ausschließlich oder hauptsächlich aus Synthesizer-Sounds bestanden, bzw. vermischte natürlichen und künstlichen Klang. Besonders einprägsam (und zurecht auch mit einer Oscar-Nominierung versehen) war die Musik zu Peter Weirs Thriller "Der einzige Zeuge" (OT: "Witness") mit Harrison Ford in der Hauptrolle aus dem Jahr 1985. Die Musik entfaltete zusammen mit den Bildern eine ungemein suggestive Wirkung, gerade weil der Klang auch als künstlich wahrnehmbar blieb.

      "Main Theme" aus "Witness":
      "http://www.youtube.com/watch?v=X94XhXRzU5A"



      Ein kleines Juwel gelang Jarre auch 1990 mit der Vertonung von Adrian Lynes verstörendem Psychodrama "Jacob's Ladder - In der Gewalt des Jenseits". Klaviermelodie und synthetischer Streicher-Klangteppich schufen eine ergreifende Atmosphäre für das psychologische Vexierspiel des Films.

      Hier ein Zusammenschnitt aus verschiedenen Tracks der Filmmusik:
      "http://www.youtube.com/watch?v=luyGNUZvMCQ"



      Zu Jarres weiteren Arbeiten gehörten u.a. "Ryans Tochter" (1969, David Lean), "Topaz" (1969, Alfred Hitchcock), "Jesus von Nazareth" (1977, Franco Zeffirelli), "Die Blechtrommel" (1979, Volker Schlöndorff), "Mad Max" (1985, George Miller), "Eine verhängnisvolle Affäre" (1987, Adrian Lyne), "Gorillas im Nebel" (1988, Michael Apted), "Der Club der toten Dichter" (1989, Peter Weir), "Ghost - Nachricht von Sam" (1990, Jerry Zucker) und "Ein Hauch von Sonnenschein" (1999, István Szabó).

      Auch wenn Jarre wohl hauptsächlich wegen seinen Musiken zu "Doktor Schiwago" und "Lawrence von Arabien" in Erinnerung bleiben wird, so gibt es in seinem Oeuvre durchaus auch abseits dieser beiden Hauptwerke interessantes zu entdecken.

      DiO :beatnik:
    • Dieses Radio-Feature vom NDR über Maurice Jarre ist mir eine willkommene Gelegenheit, endlich die "0" im Antwortfeld dieses Threads zu eliminieren ... ;)

      "http://www.ardmediathek.de/radio/NDR-Info-Zeitzeichen/Musik-für-Filme-die-Geschichte-schriebe/NDR-Info/Audio-Podcast?documentId=23456920&bcastId=7852240&mpage=page.info"