Salomone Rossi (c. 1570 - c. 1630) - Il Hebreo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Salomone Rossi (c. 1570 - c. 1630) - Il Hebreo

      Salomone Rossi “ Il Hebreo”, um 1570 geboren, entstammt der alteingesessenen jüdischen Familie de Rossi (Me-Ha-Adumin) in Mantua. Die Bezeichnung “Il Hebreo” fügt er selbst seinem Namen bei. Schon als junger Mann ist er ein bekannter Geiger. 1587 wird er am Hof der Gonzagas in Mantua als Sänger
      und Geiger, später auch Kapellmeister, angestellt.

      An den italienischen Höfen dieser Zeit gibt es zahlreiche jüdische Musiker, so z.B. David da Civita, Allegro Porte, Muzio Effrem, Abramo und Abramino dell’ Arpa, die drei letzten auch als Gäste am Hofe von Guglielmo Gonzaga in Mantua..

      Am diesem Hof zu Mantua ist Salomone Rossi nicht der einzige jüdische Künstler. Da sind noch Jacchino Massarano, Ballettmeister, der die Hoffeste leitet, Francesco und Giovanni Battista Rubini, Musiker und vermutlich Rossis Schüler. Auch in der eigenen Familie gibt es weitere Künstler, so Matteo Rossi, Bassist, Anselmo Rossi, Komponist einer dreistimmigen Motette, Bastiano Rossi, Schriftsteller, “Madame Europa”, eine Schwester Rossis, Sängerin, so genannt nach einer Rolle aus Intermedien sowie ihre Söhne Angelo und Bonaiuto. Außerdem gibt es eine Schauspielertruppe, gegründet von Leone Sommi, dem es wie Rossi gestattet ist, sich ohne Judenabzeichen am Hof zu bewegen. Die Bitte des Herzogs Pico an den Hof in Mantua, ihm Rossi und seine Musiker für ein Fest zu schicken, lässt darauf schließen, dass Rossi auch ein jüdisches Instrumentalensemble leitet.

      In der liberalen Atmosphäre Mantuas komponiert Rossi instrumentale
      und vokale Werke, wie auch Monteverdi, mit dem ihn ein enger Kontakt am Hof verbindet.

      Rossi kompiert ca. 150 Werke auf Texte in italienischer Sprache, darunter Cazonetten und fünf Bücher mit Madrigalen, konservativer als die Werke seiner Zeitgenossen.

      Große Erfolge hat er mit Instrumentalmusik, vier Sammlungen, z.T. in mehreren Auflagen werden davon verlegt. Darin finden sich schon als Sonata bezeichnete Stücke für Melodieinstrumente wie Violine und Zink sowie Basso Continuo, die als Vorläufer der Triossonate gelten können. Rossi ist auch einer der ersten, der Variationen über bekannte Bassi ostinati schreibt.
      Als Geiger ist er einer der Mitbegründer der Mantuaner Geigenschule.

      Die größte Bedeutung wird jedoch seinem Synagogenwerk zugemessen.
      Nach einem Rabbbinererlass, der mehrstimmige Chormusik in der Liturgie zulässt, publiziert Rossi 1623 unter dem Titel “Hashirim ‘asher lishlomo” (Gesänge Salomons), eine Sammlung von 33 Vokalkompositionen für 3 - 8 Stimmen ohne Generalbass auf liturgische Texte in hebräischer Sprache, die, wie seine frühere weltliche Vokalmusik auf italienische Texte, sehr konservativ sind, obwohl sie doch nach seinen Instrumentalwerken mit ihrer neuen Tonsprache entstehen.
      Probleme bei der Notation - hebräische Schrift wird von rechts nach links gelesen, Notenschrift von links nach rechts - löst er so, dass er den Noten keine Wortsilben unterlegt, sondern ganze Wörter ans Ende von zusammengehörenden Noten setzt, die Verteilung muss der Sänger selbst vornehmen.

      Nach 1628 verliert sich Rossis Spur. Es wird angenommen, dass er bei antisemitischen Ausschreitungen infolge der österreichischen Invasion während des mantuanischen Erbfolgekrieges zu Tode gekommen oder bei der Pestepedemie 1630 gestorben sei.

      Damals werden mehr als 2000 Juden aus Mantua vertrieben, eine Phase der Toleranz ist zu Ende.


      Dieser Text basiert auf einem Beitrag, den ich im vorigen Jahr für Prospero geschrieben habe.
    • Quellen und Texte zum Weiterlesen:

      en.Wikipedia: "http://en.wikipedia.org/wiki/Salamone_Rossi"
      de.Wikipedia: "http://de.wikipedia.org/wiki/Salomone_Rossi"
      MGG, CD der 1. Aufl. Salomone Rossi
      Booklets der u.a. CDs

      Metzger, Martin: Im Extremen. [Rezension der CD]:
      Salomone Rossi: Gesänge Salomos. (Auszüge). Sonaten und Sinfonien.
      Profeti della Quinta, Ensemble Muscadin …
      In: Concerto. H. 231. April/Mai 2010. Köln: Concerto Verl. 2010. S. 47 - 48.

      Jacobson, Joshua R. Salamone Rossi Hebreo.
      "http://www.zamir.org/Features/Italy/JacobsonRossi.shtml"

      Seroussi, Edwin: In the Footsteps of the “Great Jewish Composer”.
      Rezension von Harran, Don: Salamone Rossi …
      "http://www.biu.ac.il/hu/mu/min-ad04/Rossirev.pdf"

      "http://vespers1610.com/2009/10/22/salamone-rossi-hebreo/"

      "http://books.google.de/books?id=oHezofh_qz8C&pg=PA10&lpg=PA10&dq=salomone+rossi&source=bl&ots=ipMb2nrBen&sig=oH_U_Wxe03oUak-XCU3n6QqE8NY&hl=de&ei=SzpYTbbODYfKswbRpbmlCw&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CD4Q6AEwBTgo#v=onepage&q=salomone%20rossi&f=false" Apel, Willi: Die italienische Violinmusik im 17. Jahrhundert


      "http://books.google.de/books?id=DP5i52zOXcIC&pg=PA19&lpg=PA19&dq=salomone+rossi&source=bl&ots=lJvw97dKw_&sig=eiRkwIR3X9sKJUXirLMqxFkb16o&hl=de&ei=cDpYTermE8_5sgbGufilCw&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CBcQ6AEwADgy#v=onepage&q=salomone%20rossi&f=false" Apel, Willi; Binkley, Thomas: Italian violin Music of tue seventeenth century, Salomone Rossi


      Noten:

      "http://icking-music-archive.org/ByComposer/Rossi.php" Werner Icking

      "http://imslp.org/wiki/Category:Rossi,_Salamone" Imslp

      "http://www3.cpdl.org/wiki/index.php/Salamone_Rossi" Choralwiki




      Discographie:

      "http://www.medieval.org/emfaq/cds/act96119.htm" medieval.org: The Two Souls of Solomon

      "http://www.medieval.org/emfaq/cds/search.cgi?q=salomone+rossi" medieval.org: CD search results




      CD-Hinweise pauschal:

      "http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dpopular&field-keywords=salomone+rossi&x=18&y=14" Amazon

      "http://www.jpc.de/jpcng/home/search?fastsearch=salomone%20rossi&rubric=classic&pd_orderby=score" jpc

      Videos pauschal

      "http://www.google.de/search?q=salomone+rossi&tbo=p&tbs=vid%3A1&source=vgc&hl=de&client=firefox-a&aq=f"

      Edit: Link-Verbesserungen im Editor-Modus nach Tamas' Anweisungen.
    • Ich habe folgende Cds:





      Rossi, Vocal Works, 3 Cds

      Eine preiswerte Box, die schon ein wenig temperamentvoller hätte sein können.




      Salomone Rossi, The Two Souls of Solomon

      Vokal- und Instrumentalwerke gut musiziert.




      Salomone Rossi: “The Song of Solomon” and instrumental Music.

      Sensationell gut! Unbedingt zu empfehlen!

      "http://www.quintaprofeti.com/" Profeti della Quinta
      "http://alenahonigova.com/ensemble/muscadin.html" Ensemble Muscadin:
    • "http://books.google.de/books?id=oHezofh_qz8C&pg=PA10&lpg=PA10&dq=salomone+rossi&source=bl&ots=ipMb2nrBen&sig=oH_U_Wxe03oUak-XCU3n6QqE8NY&hl=de&ei=SzpYTbbODYfKswbRpbmlCw" Apel, Willi: Die italienische Violinmusik im 17. Jahrhundert

      "http://books.google.de/books?id=DP5i52zOXcIC&pg=PA19&lpg=PA19&dq=salomone+rossi&source=bl&ots=lJvw97dKw_&sig=eiRkwIR3X9sKJUXirLMqxFkb16o&hl=de&ei=cDpYTermE8_5sgbGufilCw#v=onepage&q=" Apel, Willi; Binkley, Thomas: Italian violin Music of tue seventeenth century, Salomone Rossi



      LG
      Tamás
      :wink:
      "Vor dem Essen, nach dem Essen,

      Biber hören nicht vergessen!"


      Fugato
    • Rossi habe ich nun auch gerade kennengelernt (hier ). Mir gefällt dieses 3-CD-Set:



      Enthalten ist:
      Primo libro de Madrigali à 4 (1614) 19 Stücke
      Il libro dei Madrigali à 5 (1600) 6 Stücke
      Madrigaletti opus 13 (1628) 18 Stücke
      Ha-Shirim Asher li-Shelomoh (1623) 6 Stücke



      Das sind drei CDs vom Tactus-Label, erschienen zwischen 2000 und 2004:





      Finde ich sehr gut musiziert und gesungen. :thumbsup:


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Dieser Artikel scheint in der Auflistung noch zu fehlen, von der Musik-Professorin Marsha Bryan Edelman, gut zu lesen:
      "http://www.myjewishlearning.com/article/salamone-rossi-synagogue-choral-music/"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • amamusica schrieb:

      Dieser Artikel scheint in der Auflistung noch zu fehlen

      Liebe amamusica,

      außer dem von Dir genannten Artikel werden noch einige andere fehlen - ich habe halt nur mit den Nachschlagewerken arbeiten können, die ich habe bzw. die mir im Internet zugänglich sind - d.h. wenn wirklich über Rossi arbeiten will, muss man sich mal in eine Universitätsbibliothek begeben oder entsprechende online-Lexika benutzen.

      Rossi ist auch keiniswegs unbekannt, er ist auch oft auf Samplern vertreten. Seit Abschluss mein es letzten Beitrags ist zumindest eine CD mit weiteren Werken von ihm erschienen.

      lg vom eifelplatz, Chris.
    • eifelplatz schrieb:

      außer dem von Dir genannten Artikel werden noch einige andere fehlen

      Gemeint war natürlich, dieser ist vielleicht noch nicht gepostet, liest sich aber gut, wenn man sich zusätzlich noch schnell mal informieren möchte, ohne musikwissenschaftlichen Forschungsanspruch ;+)

      Ja, CDs gibt es inzwischen einige mehr zu finden, auch das von Dir so gelobte Ensemble Profeti della Quinta hat eine neue Rossi-CD herausgebracht



      Auch diese noch als Anregung, bei Amazon ist die Liste mit Rossi-CDs jedenfalls lang



      Schön, dass es diesen Thread gibt, Danke, Eifelplatz-Chris!


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Ich habe noch diese CD dazubekommen:



      Corvina Consort
      D: Zoltán Kalmanovits

      Ein großartiges Gesangsensemble, die den Motetten-Zyklus Ha-Shirim Asher li-Shelomoh (Lieder Salomons, 1622/23) nahezu vollständig aufgenommen haben. Es sind die einzigen mehrstimmigen Werke in hebräischer Sprache aus dem Frühbarock, die für den Gebrauch in der Synagoge gedacht waren. - Exzellent gesungen... :verbeugung1:


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul