Eben mal'n Rätsel zusammengestrickt - der Ankündigungsthread für Musikrätsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Zu "Mitleid" fällt mir zuerst Parsifal ein, der wird „durch Mitleid wissend, der reine Tor“. Aber das ist ja leider kein klassisches Enigma.

      Als direktes Rätsel mit Fragen fällt mir nur ein: "Die drei Fragen" von Tolstoi. Da kommt als Rätsellösung raus auf die Frage "was ist das wichtigste Werk": dem anderen Gutes zu tun - das ist ja zumindest inhaltlich verwandt mit deinen Lösungen "Liebe" und Mitleid.
      Heike
      „Wahrscheinlich werden künftige Generationen sich erinnern, dass dieses Jahrhundert das ,Century of Recordings’ war, in dem die Menschen auf die seltsame Idee verfielen, man könne Musik in kleine Plastikteile einfrieren. Mich erinnert das an die Idee der Ägypter vom Leben nach dem Tod. Eine ungesunde Idee. Studiomusik ist eine Verirrung des 20. Jahrhunderts. Das wird verschwinden.“ (F. Rzewski, Komponist, in der FAZ vom 21.4.2012)
    • Danke ! Die Turandot hab ich schon für die Hoffnung und die Sonne abgegrast und übersetzt bzw umgedichtet, zur Liebe in Form von nciht-erotischer Liebe gibt es da aber gar nichts. Parsifal bekommt ja kein Rätsel gestellt sondern sondern muss durch sein Tun und Lassen zur Erkenntnis gelangen oder irre ich da?
      Was Tolstoi und Odysseus angeht, sind das serh gute Tipps, da werde ich mich mal umsehen. notfalls muss ich selbst ein Enigma erfinden. den Anfang bzw den Sinn hab ich schon:
      Je mehr man davon gibt, je mehr bekommt man.

      ein liebevolles Wocheende für Alle

      :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Eines habe ich gefunden:

      Ich bin stark und habe Macht,
      schaffe Freude, schaffe Pracht,
      ich kämpfe für das Gute, besiege den Hass -
      und wie ihn gibt es mich im Übermaß


      Liebe Grüße Peter
      .
      Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
      (Hermann Bahr)
    • Kurze Mitteilung:

      Nachdem ich nun, den ersten Teil der Auflösungen (Auflösungen für die, die es eilig haben, und Statistik gepostet habe (sie finden sich unter folgendem Link), möchte ich hier noch zu einer Nachdiskussion einladen.

      Mir ist klar, dass ich es bei einem Rätsel nicht allen recht machen kann, aber falls jemand Verbesserungsvorschläge hat (, z. B. zum Ablauf, zum Schwierigkeitsgrad der Fragen), können wir diese gerne hier diskutieren. :vv:
      -----------------------

      Il mare, il mare! Quale in rimirarlo
      Di glorie e di sublimi rapimenti
      Mi si affaccian ricordi! Il mare, il mare!
      Percè in suo grembo non trovai la tomba?
    • Ankündigung

      Quasimodos letzte Frage hat mich dazu gebracht, einen eigenen guten Vorsatz über Bord zu werfen und doch ein Sommerrätsel zu machen. Es wird einmal nicht nur von Musik handeln, sondern interdisziplinär sein, so dass alle mitmachen können, die an Kultur jeder Art interessiert sind. Sogar Kulturbeutel gelten, denn es hat auch einen Namen, und der heißt nicht Totenreich, sondern

      THE GOOD IN THE BAD

      Wie der Titel schon sagt, ist es ein Baderätsel und nicht ganz so ernst zu nehmen.

      Mit Teresas Erlaubnis werde ich mich vor sie drängen und am kommenden Wochenende damit anfangen

      Ich hoffe, Ihr seid wenigstens mehrheitlich einverstanden und könnt in großer Zahl mitmachen.

      :wink: Rideamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • Rideamus schrieb:

      Ich hoffe, Ihr seid wenigstens mehrheitlich einverstanden [...]
      Was mich angeht: Ich bin mehrheitlich einverstanden und freu' mich drauf! :yes:

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Lieber Rideamus und alle anderen RätselerfinderInnen,

      ein Vorschlag zur Form:

      Wäre es möglich, ein Rätsel auf 2 Fäden zu verteilen, einen nur für die Rätselnummern und einen für die Tips und Lösungen etc. :?:

      Vorteil: Man bräuchte beim Raten und beim Lesen der Tips nicht immer vor- und zurückscrollen. Ich habe mir diesmal mit Lesezeichen geholfen, aber zwischen 2 Fenstern hin und herklicken zu können, wäre natürlich eleganter.

      Vor allem für die spätere Lektüre von Tips und Lösungen wär das fein. Ich lese z.B. so gern die Tips, die einen um alle Ecken führen und staune, wo man dann ankommt.

      Und man könnte - wenn man wollte - wenn man wollte, auch zu einem späteren Zeitpunkt das Rätsel noch lösen können. Wenn man denn so diszipliniert ist und nicht nachguckt.

      lg vom eifelplatz, Chris.
    • Liebe Chris,

      das macht die Geschichte zwar gerade bei einem täglich neuen Rätsel etwas komplexer, weil man dann täglich zwei Threads füttern muss (und ich ja auch noch das Klassikforum bedienen möchte), aber ich werde mich gerne an Deinem Vorschlag orientieren, den ich auch sehr sinnvoll und praktisch finde.

      :wink: Rideamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • Chris' Vorschlag erreichte mich so ungefähr bei Frage 6 - da wollte ich das für das aktuelle Rätsel nicht mehr umstricken. Ich finde die Idee aber gut - mich hat das beim Rätseln auch schon manchmal genervt. Erfordert natürlich die Aufmerksamkeit der Mitratenden, nicht im falschen Thread zu antworten.
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Lieber Rideamus,

      ich freue mich schon auf das neue Rätsel, denn " Was will Er denn mit der ungeheuren Zeit all' anfangen?", wenn es keine Rätsel zu lösen gilt.
      Also packe ich meinen Kulturbeutel und hoffe, die beiden Threads auseinanderhalten zu können.
    • Lieber Rideamus!

      Da schließe ich mich pavel an! Freude über ein neues Rätsel und Hoffnung, kein Chaos durch Postings im falschen Thread auszlösen, sind ganz meinerseits! Das Problem mit der überschüssigen Zeit allerdings ist bei mir kein zentrales :D .


      Liebe Grüße
      :wink:
      Renate
      Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)
    • Lieber Rideamus!

      Auch ich freue mich auf das neue Rätsel :klatsch: :klatsch: - und hoffentlich komme ich immer gleich dazu antzuworten, da ich 4 Prüfungen bis 4.7. habe, aber es wird schon gehen, beim vorigen Rätsel musste ich aussteigen :hide: :hide: , es ging sich halt gar nicht, zeitmäßig, aus. ;( ;(

      Liebe Grüße sendet Dir Peter aus Wien. :wink: :wink:
    • Hat jemand hier wieder einmal Lust auf ein größeres Rätsel? Ich hatte euch für Sommer ein neues Opernrätsel versprochen, bin aber zeitlich nicht dazu gekommen. Aber im Oktober 2011, evt. nächstes Wochenende hätte ich einmal wieder Zeit, vorausgesetzt, es besteht noch Interesse. :wink:
      -----------------------

      Il mare, il mare! Quale in rimirarlo
      Di glorie e di sublimi rapimenti
      Mi si affaccian ricordi! Il mare, il mare!
      Percè in suo grembo non trovai la tomba?
    • Liebe Teresa!

      Ich bin auch wieder gerne dabei - nur für das Wochenende um den 22. Oktober muss ich passen - aber ich nehme an, dass das Rätsel ja nicht auf drei Tage beschränkt sein wird!

      Liebe Grüße
      :wink:
      Renate
      Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)