Eben krass gehört, ey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ende der 70er wurden Hot Rize eine der interessantesten Bands , und mit Unterbrechungen ( und einer 1997 durch Tod bedingten Neubesetzung der Gitarre ) machen sie bis heute weiter . 2014 erschien nach mehr als 20 Jahren ein neues Studioalbum , das zugleich frisch und ausgereift klingt . Immer wieder gern gehört .



      youtube.com/watch?v=XCHVL_po2j…JBPk8NvseHIOWb4jM&index=1
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Ich behalte mir das Recht vor , Fehler zu machen .
    • Neu

      Rückreise in die Jugend, aber es hält sich überraschend gut (wenn ich auch unter guter Musik heut was Andres verstehe)




      LG 8)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Neu

      Seit langem mal wieder mein Lieblingsalbum von "Pulp": Different Class (1995)



      Darunter zwei Songs, die ich als "all time favourites" einstufen würde. Mich würde ohnehin mal eine solche Liste interessieren (und hatte schon an eine Eröffnung eines entsprechenden Theads gedacht). Andererseits wäre es auch sehr schwierig, eine Anzahl an Songs festzulegen. Es gibt einfach zu viele tolle Songs, zwischen denen man sich entscheiden müsste (allein schon innerhalb der Unterhaltungsmusik). Es müssten wohl mind. 100 sein. ^^
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Neu

      Newbie69 schrieb:

      Darunter zwei Songs, die ich als "all time favourites" einstufen würde. Mich würde ohnehin mal eine solche Liste interessieren (und hatte schon an eine Eröffnung eines entsprechenden Theads gedacht). Andererseits wäre es auch sehr schwierig, eine Anzahl an Songs festzulegen. Es gibt einfach zu viele tolle Songs, zwischen denen man sich entscheiden müsste (allein schon innerhalb der Unterhaltungsmusik). Es müssten wohl mind. 100 sein. ^^
      Meinst du sowas:

      Rolling Capriccio - Die besten Songs

      Adieu
      Algabal
      Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.
    • Neu

      Algabal schrieb:

      Meinst du sowas:

      Rolling Capriccio - Die besten Songs
      Ja, genau! :) Da hast du ja einen interessanten Thread aus der Versenkung geholt. Hm, fragt sich nur, wie viele Songs man posten "darf". In diesem Thread herrscht ja eine gewisse Anarchie. :D :thumbup:
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Post-Rock und Konsorten

      Neu

      Ich bin ja gern' mal instrumental und Post-Rockig unterwegs, deshalb gibt es diesmal gleich drei Alben auf eien Streich:

      Aus China kommen Wang Wen. China kann Post-Rock, und wie! 'Invisible City' heißt das Album, was ich hier erwähnen möchte, weil es irgendwie typisch Post-Rock ist und dann aber doch wieder so gar nicht.



      Das zweite im Bunde ist von World's End Girlsfriend und heißt 'Last Waltz'. Der Künstler, der hinter diesem Projekt steht heißt Katsuhiko Maeda und kommt aus Japan. Hier verlassen wir den stereotypen Post-Rock nun doch. Das einzige was übrigbleibt, ist, dass es sich zum allergrößten Teil um Instrumentalmusik handelt, und dass auch hier Atmosphären geschaffen werden. Sehr intensive Musik.



      Zu guter letzt auch noch mal eine von den großen, nämlich einer meiner Lieblingsbands! Sigur Rós kommen aus Island - fast ist man geneigt zu sagen, natürlich kommen sie aus Island. Es ist ja unfassbar wer da alles herkommt - Sigur Rós sind einer der bekanntesten Bands aus dem Post-Rock Umfeld. Mit dem Album 'Ágætis Byrjun' haben sie nicht nur mein Herz erobert. Der Gesang von Jón Þór 'Jónsi' Birgisson ist sicher nicht für alle, aber auch das macht sie eben aus, dass sie nicht für alle sind, obwohl sie so viele tolle und hübsche Melodien geklöppelt haben.



      :)
      Matthias Deutschmann: "Wer alle erreichen will, muss auf den Sinn verzichten."
    • Neu

      Herr Martinsen schrieb:

      Ich bin ja gern' mal instrumental und Post-Rockig unterwegs, deshalb gibt es diesmal gleich drei Alben auf eien Streich:
      Interessante Sachen dabei ! Danke für die Anregungen .
      Bei dem Gesterbe der letzten Wochen wird mir wieder bewußt , daß Tony Joe White auch schon vor mehr als einem halben Jahr seinen Abschied nahm . Aber er bleibt nachhörbar .

      Den Auftritt gibt es auch als DVD .

      youtube.com/watch?v=6r9kJGmZOQQ Honni soit.....
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Ich behalte mir das Recht vor , Fehler zu machen .
    • Neu

      Garcia liest jetzt bitte nicht mehr weiter ! Obwohl er ja andere hemmungslos in die Flossen von Kredithaien treibt mit seinen Empfehlungen . Also , für Interessierte : Keith Hudson , der leider so früh verstorbene 'Dark Prince of Reggae' , war ungewöhnlich innovativ und experimentierfreudig , sowohl als Interpret wie auch als Produzent . Im Bereich des Dub wird ' Pick a Dub ' ganz , ganz oben angesiedelt - es erschien im selben Jahr wie 'Flesh of My Skin' - und auch 'Brand' , die Dub Version des Albums 'Rasta Communication' , erfährt viel Anerkennung . Beide Alben stehen für mich aber hinter 'Nuh Skin Up' zurück . Dies sind z.T. Dubversionen von Titeln des Albums 'From One Extreme To Another' , aufgenommen mit The Soul Syndicate Band ( auch Touring Band von Dennis Brown in den 70ern ) sowie einer weißen Reggae Band aus Baltimore auf 3 Stücken ( Ire Ire , Troubles & No Commitment ) . Was Keith Hudson hier ablieferte , ist für mich das Pendant zu 'Flesh' . Besser wurde es nicht mehr . 1979 . (Aber nicht Garcia verraten , der stottert gerade seine Film-Boxen ab) .

      youtube.com/watch?v=ttDODUohV-o (Die CD hat andere Trackorder)
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Ich behalte mir das Recht vor , Fehler zu machen .