Eben krass gehört, ey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hüsker Dü lieb ich auch. Dank für den Hinweis, irgendwann kram ich das wieder raus und blase den Staub von der CD und gleichzeitig den aus meinem Hirn :D


      Aber hier mein Paps <3



      Nach all den Jazz der letzten Zeit brauch ich ein "Homecoming". Und wie toll fühlt sich das an! Oh Yeah, I'm at Home :D :D :D



      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Heute wieder Cellar Darling mit "The Spell", ein düsteres Konzeptalbum mit einer etwas anderen Variante der "Der Tod und das Mädchen"-Geschichte. Starker Auftritt von Anna Murphy vocals und ihrer Hurdy Gurdy, die sie hier als ideales Heavy-Metal-Instrument herausarbeitet. Effektvolle Gitarrenriffs steuert Ivo Henzi bei und Merlin Sutter hält das Ganze rhythmisch im Lot. Viel Studiotüftelei und ein Sonwriting, das in Richtung Steven Wilson geht, rechtfertigen den Anspruch hier ein ProgRockAlbum vorgelegt zu haben. Das als Bilderbuch gestaltete Booklet macht das Ganze auch haptisch äußerst attraktiv.

    • Nachdem ich heute mal wieder Anna Calvis tolle Cover-Version von "Lady Grinning Soul" hörte, muss es nun mal wieder das Original sein.

      Ist ohnehin ein großartiges und zeitloses Album:

      David Bowie: Aladdin Sane (1973) ... bzw. "a lad insane" ;) ...

      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Noch ein bissl weiter in diesem Bereich...

      Nachdem ich gestern Nacht in youtubeclips dieses Künstlers hängengeblieben bin nun mal ein komplettes Album.



      Eine Freude.


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Neu

      Seventeen Seconds habe ich zwar nicht, dafür aber:



      The Cure
      Pornography (1982)

      Und das läuft jetzt.

      Eben zog das Dreigestirn in den Gürzenich ein, und ich ließ dazu A Forest von youtube laufen... :D

      Paßt! :thumbsup:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Neu

      Und Tschüss ! Abschiedshören von Greg Dulli's Amber Headlights . Nix mehr für mich , aber bringt was ein . In das neue Soloalbum von Dulli reingehört , aber seine Zeit bei mir ist um . Ebenso wie die der Twilight Singers und Gutter Twins oder Afghan Whigs , da ist nur noch 'Congregation' vorhanden , und das auch nur wegen 'Miles Iz Ded' . Das Video machte schon Furore . Ansonsten für mich alles zu zeitgebunden , und die Zeit ist bei mir vorbei . Bleibt noch das Doug Sahm Cover ' You Was For Real ' auf dessen Tribute 'Keep Your Soul' . Aber das ist wieder eine andere Liga .



      Afghan Whigs youtube.com/watch?v=gG1qCDsuZGI Miles Iz Ded
      Greg Dulli youtube.com/watch?v=Aq7977pavvE You Was For Real
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • Neu

      Immer nur Jazz kanns ja auch nicht sein...


      Tricky, "Maxinquaye".

      Schon ziemlich magischer Stoff, wie Massive Attack mit noch ein, zwei Umdrehungen mehr in Richtung Wahnsinn. Manchmal mag ich sowas gern.


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Neu

      Heut ist Rocktag :)


      Diese:
      Welch ein Album. Ich verneige mich in Ehrfurcht...





      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Neu

      Und diese.



      Alle Pentanglealben sind toll, aber ihre erste haben sie nie wieder übertroffen. Find jedenfalls ich.

      Folkjazzige Sachen, tief verwurzelt in alten irisch/britischen Traditionen aber doch virtuos gemacht. Rein akustisch, getragen von zwei Meistergitarristen (John Renbourn, Bert Jansch), dazu der Elfengesang von Danny Thomson, das ist eine Mischung für die ich viele Sachen stehenlasse.

      Lang nicht mehr gehört, geht mir heut rein wie Öl...


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)