Eben krass gehört, ey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Beryllo schrieb:

      Wann spielst Du denn etwas zu Ehren deiner Lieblingssängerin,
      Tja, da stellst Du ne Frage...
      Sagen wir mal so. Wenn ich sicher wäre, das sie mit Liedern aus dem Frühwerk über meine Sterero(Peter Ehlebracht) Anlage in der Lage ist, die letzte Woche in der Neujahrsinventur ausgesonderten Wassergläser zu zertrümmern, dann sofort. Aber ich bin nicht sicher, denn ich trau mich ja auch nicht, meine HiFi Anlage überhaupt noch als HiFi zu bezeichnen, wenn ich mir den im anderen Thread aufgeführten Technischen Overkill so anlese.


      b-major schrieb:

      Minus 4 .
      Tja, hätte ich das 1987 gewußt!
      Gruß aus Kiel
      Manchmal tue ich so, als wäre ich normal. Doch dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst.
    • Dylan & Konsorten

      Ich mag so etwas . Da setzen sich Leute hin und (re)konstruieren etwas , das so nicht zustande kam . In diesem Fall einen theoretischen Soundtrack zum Film 'Renaldo and Clara' . Eine gut begründete und recherchierte Auswahl .aus Bootlegs und DVDs . ( Näheres auf Anfrage) . Auf den Film kann ich da gut verzichten . So sieht die Trackorder einer potenziellen LP aus ( alles live ) :

      1. When I Paint My Masterpiece
      2. Isis
      3. A Hard Rain’s a-Gonna Fall
      4. It Ain’t Me Babe
      5. It Takes A Lot To Laugh, It Takes a Train To Cry
      6. Romance in Durango

      SideB:
      7. One More Cup of Coffee (Valley Below)
      8. Sara
      9. Never Let Me Go
      10. Tangled Up In Blue
      11. Just Like a Woman
      12. Knockin’ On Heaven’s Door


      Ich bin's zufrieden . Dank an Soniclovenoize .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Kamikaze - You Yellow Fiend !"
    • McKendree Spring war die etwas andere Band.. 1969 tauchten sie auf , die Violine und das Fehlen der Drums war ihr Unterscheidungsmerkmal . Aber sie brauchten bis zu ihren 5.Album in 1973 , um auf Coverversionen fast zu verzichten und ihr Potential zu verwirklichen . Spring Suite ist ihr bestes Album , auch wenn noch einige folgten . Michael Dreyfuss , der mit Violine , Viola , Moog und Mellotron ihren Sound prägte , verstarb 2017 .



      Equinox youtube.com/watch?v=CpMJiuu8ma…Lc6IKOk1s4nDy6aqHTtMWjBiV Winter youtube.com/watch?v=dODx7S-KOk…s4nDy6aqHTtMWjBiV&index=2
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Kamikaze - You Yellow Fiend !"
    • Nachdem gestern der olle Nuschler meinen Tag machen durfte , sind es heute (damals) junge Männer aus England , die 1966 an einem Album arbeiteten , das 'Could You Walk On The Water' heissen und überdies - man staune - nur aus Eigenkompositionen bestehen sollte ! Natürlich war die Plattenfirma mit dem Titel nicht einverstanden , dann kamen Tourneen und weitere Aufnahmen hinzu , und letztlich erschien dann die LP 'Aftermath' . Aber wie'Could You Walk On The Water' wohl ausgefallen wäre , läßt sich nachvollziehen , die Stücke liegen vor , nur die Trackorder ist unsicher . Hat nicht ganz so die Klasse von Aftermath , und doch ...interessant ist es allemal . Und dann noch in gloriosem Mono ! Die 3 Stücke ,die ich mit ihren Stereoversionen verglichen habe , waren in allen Belangen überlegen . Sehr schön kommt übrigens der oft unterschätzte Bass von Herrn Wyman zum Tragen , und Brian Jones untermauert seinen Ruf als wohl musikalischtes Mitglied der Truppe . Kommt gut am Morgen , Nicht dasselbe , aber auch nicht das Gleiche - haidnische Alterthümer der 60er ?

      The RollingStones – Could You Walk On The Water?

      Side A:

      1. 19th Nervous Breakdown
      2.Sad Day
      3.Take It Or Leave It
      4.Think
      5.Mother’s Little Helper

      Side B:

      6.[i]Goin’ Home
      7.Sittin’ On A Fence
      8.Doncha Bother me
      9.Ride On, Baby
      10.Looking Tired

      Auch hierfür Dank an Soniclovenoize , der obendrein noch ein passendes Cover gestaltet hat .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Kamikaze - You Yellow Fiend !"
    • Neu

      Frumpy existierte von 1969-72 und war eine der wenigen deutschen Bands, die zumindest musikalisch mit englischen und amerikanischen Bands der Zeit mithalten konnte. Höhepunkt ihrer Karriere war die zweite LP Frumpy 2, die fast unter Live-Bedingungen aufgenommen wurde und in einem halbrunden Plastikbeutel und auf blau- oder grün/schwarzen Vinyl ausgeliefert wurde. Gut erhaltene Exemplare werden bei discogs für 200-300 € angeboten. Meins behalte ich noch ein wenig :D .

      Die Band bestand zu der Zeit aus:
      Inga Rumpf vocals, Jean-Jaques Kravetz keyboards, Rainer Baumann guitar, Karl-Heinz Schott bass und Carsten Bohn drums.


      Eine Platte, die ich immer mal wieder auflegen und bei der ich spätestens beim vierten und letzen Song "Duty" regelmäßig Gänsehaut bekomme. Habe die Band damals zwei- oder dreimal live erlebt, war eine prägende Zeit.

    • Neu

      Captain Beefheart ist nun auch schon 10 Jahre tot . Aber es gibt ja einige Live-Dokumente von ihm und der Magic Band . Beim Ansehen/hören wird deutlich , wie einzigartig er war .

      youtube.com/watch?v=HE32tcojArI Electricity 1968 Eine frühe Magic Band ( mit Ry Cooder )

      youtube.com/watch?v=zAoPhVn4y1Q She's Too Much For My Mirror & Human Gets Me Blues.1969 Mit der 'Trout Mask' Magic Band

      youtube.com/watch?v=ucA3q5VCQW0 I'm Gonna Booglarize You Baby 1972 Mit der besten (?) Magic Band

      youtube.com/watch?v=d6Fd3LOEbc4 This is the Day 1974 Mit der 'Tragic Band'

      youtube.com/watch?v=17cr_WVdWmo Bat Chain Puller 1980 Mit der ca. vorletzten Magic Band

      youtube.com/watch?v=iqRHr5pEIFU Ice Cream For Crow 1981 Das legendäre Video , von MTV zurückgewiesen , vom MoMA genommen , Mit der letzten Magic Band .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Kamikaze - You Yellow Fiend !"
    • Neu



      Ein Album, was ich in deutlich zweistelligen Versionen besitze... weil es klanglich irgendwie nie so ganz zufrieden stellt (aber natürlich tatsächlich das beste Pop-Album aller Zeiten ist :) ). Brian Wilson hat so viel Aufwand mit der Produktion betrieben, aber die (einzig originale) Mono-Abmischung ist leider nicht sehr hochwertig erhalten geblieben.
      Die Stereo-Version aus den späten 90ern ist durchaus schön und horizonterweiternd, aber letztlich hat der originale Mono-Mix für mich dann dann doch den Zauber, den man nicht rekonstruieren kann. Dies ist Steve Hoffman's zweites Remaster (erst DCC, dann Audio Fidelity), und wie ich finde die bestklingendste Version von allen.
    • Neu

      Hier



      Joans Ausflug nach Nashville. Gehört nach wie vor zu meinen liebsten Alben unter Tonnenweise großer Sachen. Ich hatte immer eine ganz besondere Liebe für Joan Baez.

      Hier (wir sprechen vom Ende der 70er) hatte sich ihr manchmal glaszerschneidender Sopran bereits zu einem warmen Alt heruntergedimmt. - - - Joan wurde eben 80 Jahre alt. Sie wirds nicht lesen, aber ich möchte ihr hier trotzdem von Herzen gratulieren und mich bedanken für all das gar nicht Aufzählbare :cincinsekt:



      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Neu

      Krasser Gegensatz aber auch von Liebe (hier:misslungener) durchzogen und geht sooo ab <3




      Gäb es nicht Stoppock: das geiste in deutscher Sprache was in diesen Thrad passt 8)



      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)