Eben krass gehört, ey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Algabal,

      Algabal schrieb:

      motiaan schrieb:

      Oh, Motorpsycho!

      Ich habe recht vieles durchgehört, bei mir gelandet ist aber "nur" ein Album, Heavy Metal Fruit.

      Die kenne ich wiederum gar nicht ... Sollte ich?

      Adieu
      Algabal
      hihi, keine Ahnung. Ich finde dies Album vergleichweise geradlinig rockig, nicht verschwurbelt. Wenn dir "Crack the skye" von Mastodon gefällt, dann sag ich mal JA.

      Schöne Grüße, Helli


      Immer cool bleiben.
    • motiaan schrieb:

      Hallo Algabal,

      Algabal schrieb:

      motiaan schrieb:

      Oh, Motorpsycho!

      Ich habe recht vieles durchgehört, bei mir gelandet ist aber "nur" ein Album, Heavy Metal Fruit.

      Die kenne ich wiederum gar nicht ... Sollte ich?
      Adieu
      Algabal
      hihi, keine Ahnung. Ich finde dies Album vergleichweise geradlinig rockig, nicht verschwurbelt. Wenn dir "Crack the skye" von Mastodon gefällt, dann sag ich mal JA.

      Oh ja, “Crack the skye” hat mir mal sehr gut gefallen! Überhaupt die (eher frühen) Mastodon - cool auf ihre Art! Auch “Leviathan” zB. Späteres hab ich nicht verfolgt. Müsste ich vielleicht mal wieder hören. Eigentlich entspricht sowas ja eher nicht so recht meinem Beuteschema. Aber, naja... Hören geht über prognostizieren...

      Adieu
      Algabal
      Keine Angst vor der Kultur - es ist nur noch ein Gramm da.
    • Jellyfish - ob Studio oder Live - bleiben für mich eine der besten Pop - Bands , die ich kenne . Das sie nur 2 Alben machten - vielleicht war es gur so . Und die Acoustic Versions , Demos und Live - Mitschnitte untermauern ihren Status . Ich kenne niemanden , der sie im Konzert erleben durfte und nicht heute noch schwärmt . - Hier gab es die Alben und den Super Mario Song .

      youtube.com/watch?v=QTEQKEoaojA
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Not really now not anymore" "But I am good. What the hell has gone wrong?"
    • Noch krachiger:



      Tolle Scheiben. Läuft nicht zum letzten Mal. :)

      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Zwischen all dem Jazz diese


      Element of Crime - "Immer da wo du bist bin ich nie"


      Ich kenne wenig von denen - zwei andre, auch hochgelobte Alben, die ich mir im Fahrwasser dieser zugelegt hatte, waren mir musikalisch zu mainstreamig und haben meine Sammlung wieder verlassen (ich kann von guten Texten allein nicht leben), ein paar YT Livemitschnitte fand ich ok -, aber diese, diese! finde ich berührend und großartig. Stück 2 und 7 gehören in jede anständige deutschsprachige Lyriksammlung. Ein Trost fürs Alter, ein Trost für jetzt, ein Halt für immer und das ganze Leben.


      :)



      Edit: amazon-links funktionieren bei mir scheinbar gar nicht mehr. Egal. Ich verlinke diese Firma nicht mehr, wenn dann über jpc, und ich bestelle dort auch nicht mehr. Ist ein ähnliches Gefühl wie Vegetarier werden: erstmal unbequem aber man ist wieder frei...
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Aus diesem Eck zuletzt gehört:



      Hunzgrippe: Sparifankerl

      Hunzgrippe, das sind Roland Frank und Michael Schurr. Urbayrischer erdiger Hardrock, beeinflusst von Iron Maiden, Bad Religion und The Clash, aber auch mit etwas Singer-Songwriter Touch. Es gibt Songs und auch Instrumentaltitel. Gäste sind MC Eff und Max Trebe. Die längste Nummer des Albums (gibt´s digital und auf LP) O´ Wanna wartet mit einigen Hardrocksteigerungswellen auf.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Eine blasse Doorsaufnahme, die einer Band die schon im Sterben lag. Teste



      Oder besser noch irgendeine Liveaufnahme...

      ;)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Ich erfreue mich daran, daß die Stones (schon eine Herzensband seit ich 12 bin :D ) auch Jahre und Jahrzehnte nach ihrem letzten guten Album live eine Macht geblieben sind.



      So isses vielleicht: ich hör das und bin wieder jung (Täuschung, klar), aber es geht ab und ohne große Abstriche zu früher. Man kann ja über sie lästern, das mach ich auch manchmal. Aber hätten sie nie existiert... Dann wär ich ja selbst nicht als das da was ich bin.

      Also hier: ein klasse Samstagnachmittag mit den Stones in großer Form (mit Wyman noch, danach waren sie ne Showband).

      Macht Spaß und wächst zur Größe im Hälfte Zwo


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Mauerblümchen schrieb:

      spielte der nicht immer nur mit einer ...?

      IdR ja. Jedoch:

      Wikipedia schrieb:

      [...] war sogar lange Zeit das Gerücht vom „Crazy Foot“ im Umlauf, nach dem er beispielsweise das Intro von Fireball mit einer Bass Drum gespielt haben soll. Ian Paice entkräftete dies in Interviews lachend. Bei den Studioaufnahmen habe noch eine Bass Drum aus dem Set von Keith Moon von The Who herumgestanden.[6]
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur