Das Grauen auf der Netzhaut - eine Ansammlung an fürchterlichen CD-Covern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kater Murr schrieb:

      Von den Urania-Covern ist das übrigens noch eines der dezenteren.
      Mir ist die Covergestaltung dieser Firma bisher entgangen. Aber in der Tat: Die Zurschaustellung des nackten weiblichen Körpers scheint für dieses Label kein Problem zu sein, wenn es um die Vermarktung freien Materials aus dem Back-Katalog geht:


      Newbie69 schrieb:

      Also, ich kann music lover gut verstehen! Einfach unmöglich, dieses Cover ...

      Algabal schrieb:

      Das Cover zur Milstein-CD ist einfach blöd und sexistisch.
      Ich danke Euch sehr für Eure Beiträge, liebe Newbie und lieber Algabal! :cincinsekt:
      Information ist nicht Wissen, Wissen ist nicht Weisheit, Weisheit ist nicht Wahrheit, Wahrheit ist nicht Schönheit, Schönheit ist nicht Liebe, Liebe ist nicht Musik. Musik ist das Beste.
      (Frank Zappa)
    • music lover schrieb:

      Mir ist die Covergestaltung dieser Firma bisher entgangen. Aber in der Tat: Die Zurschaustellung des nackten weiblichen Körpers scheint für dieses Label kein Problem zu sein, wenn es um die Vermarktung freien Materials aus dem Back-Katalog geht:
      Das ist schlichtweg purer Sexismus. Früher hätte man die 'Praline' oder ähnliche Zeitungen damit beworben. Allerdings wäre deren Inhalt dem Cover eher angemessen gewesen. ^^

      :wink: Wolfram
    • Wolfram schrieb:

      Das ist schlichtweg purer Sexismus.
      Sicher ist es das. Zudem ist das Cover aber völlig beliebig und losgelöst vom Kontext. Eigentlich "müssten" diese CDs im Supermarkt an der Kasse (oder im Sexshop) angeboten werden, dann hätte das Cover wenigstens noch eine (wenn auch ethisch fragwürdige) Funktion.


      maticus
      Bartolo hatte Recht. --- Andreas März
      This is Bartolo, King of the King of Wines. --- Alan Tardi
    • maticus schrieb:

      Eigentlich "müssten" diese CDs im Supermarkt an der Kasse (oder im Sexshop) angeboten werden, dann hätte das Cover wenigstens noch eine (wenn auch ethisch fragwürdige) Funktion.
      Grins, ich stelle mir gerade einen typischen 'Aldi-Schlangesteher' vor, der das aus aufgestautem Frust kauft und plötzlich Mozart hören muss. Der Arme. Der kauft mit Sicherheit danach nur noch bei Lidl. :D

      :wink: Wolfram