Yuja Wang - eine Ausnahmepianistin startet durch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Symbol schrieb:

      Ich habe Yuja Wang kürzlich auf youtube mit dem zweiten Brahms-Konzert gehört.
      Diese wichtige Bemerkung war mir entgangen, komme leider nicht dazu hier alle Diskussionen mitzulesen.
      Hier das zweite Brahms-Konzert live aus Tokyo:
      youtube.com/watch?v=BszBccYHuAk

      Scheint relativ neu in ihrem Repertoire zu sein. Es ist das von mir am meisten geschätztes Klavierkonzert überhaupt, daher hoffe ich hier überprüfen zu können, inwieweit ich bei Yuja von Äußerlichkeiten voreingenommen bin. Saugut spielen kann sie jedenfalls schon mal.
      <3 Khampan
    • Soeben ist das nächste Album von Yuja Wang angekündigt worden, welches im Dezember auf Erato erscheinen wird. Es ist ein Kammermusik-Album mit dem Cellisten Gautier Capucon. Die beiden spielen Werke von César Franck und Frédéric Chopin:
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • Danke für den Hinweis! :top:
      Am 14.1.2020 wird die CD wohl unter anderem im Foyer im Münchner Herkulessaal der Residenz zum Verkauf angeboten werden. ;)

      Wer die beiden am 12.9.2019 von Yuja Wang in der Elbphilharmonie gespielten Schostakowitsch-Konzerte nachhören möchte, kann das hier tun. Wurde erst ein paar Tage nach der Erstausstrahlung (27.9.2019) von NDR Kultur zum Nachhören freigeschaltet.
      Zur Info: Bis auf weiteres keine aktive Moderationstätigkeit meinerseits.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK