Georg Friedrich Händel - Op. 3 & 6 (Diskographie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Georg Friedrich Händel - Op. 3 & 6 (Diskographie)

      [Auf Wunsch des Verfassers hierhin ausgelagert, aus Händel - Concerti grossi.
      Gurnemanz]



      Ich habe mir mal die Mühe gemacht, bei amazon alle verfügbaren CD-Cover der unterschiedlichen Einspielungen zusammenzusuchen. Man möge mir verzeihen, wenn keine erkennbare Reihenfolge zu erkennen ist.

      Ich habe dabei nicht op. 3 und op. 6 voneinander getrennt, was vielleicht klüger gewesen wäre. Ich habe auch keine chronologische oder aufführungspraktische Trennung vorgenommen. Ich habe auch nicht differenziert in Bezug der einzelnen Einspielungen; wenn ein und dieselbe Aufnahme mehrmals aufgelegt wurde, sind entsprechend mehrere CD-Cover vorhanden.

      Diese Diskographie kann durchaus unvollständig sein.

      [Stand: 08. Februar 2012]



      1.
      MAX POMMER


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/61pYOBni97L._SL500_AA300_.jpg]


      op. 3


      op. 3 & 6




      2.
      I SOLISTI ITALIANI


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/ciu/ce/38/aaa536c622a06321b82f2110.L._AA300_.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/5185hNCNfGL._SL500_AA300_.jpg]


      3.
      IONA BROWN


      op. 6

      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41XCB8w%2BpVL._SL500_AA300_.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41GR1vF84XL._SL500_AA300_.jpg]

      op. 3


      op. 3 & 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51obkCbWIgL._SL500_AA300_.jpg]


      4.
      HANS-MARTIN LINDE


      op. 3
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51ctJxsaj0L._SL500_AA300_.jpg]


      op. 3 & 6



      5.
      HANS ZANOTELLI


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41HQQpJr0lL._SL500_AA300_.jpg][Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/613dArgvAiL._SL500_AA300_.jpg]


      6.
      GUILDHALL STRING ENSEMBLE


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51mjyUTsV0L._SL500_AA300_.jpg][Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41Ex-a07LmL._SL500_AA300_.jpg]
      op. 6, Nr. 9-12: "http://www.arkivmusic.com/classical/album.jsp?album_id=169545"


      7.
      TREVOR PINNOCK


      op. 6



      op. 3


      op. 3 & 6




      8.
      NEVILLE MARRINER


      op. 3 & 6




      op. 3
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41T41NN65GL._SL500_AA300_.jpg]



      9.
      I MUSICI


      op. 6



      10.
      EUGEN DUVIER


      op. 6




      11.
      HERBERT VON KARAJAN


      op. 6



      12.
      YULI TUROVSKY


      op. 6



      13.
      WILLIAN CHRISTIE


      op. 6



      14.
      ROY GOODMAN


      op. 3



      15.
      CHRISTOPHER HOGWOOD


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41Oa6dVNELL._SL500_AA300_.jpg]

      op. 3
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51VFAUMrwPL._SL500_AA300_.jpg]

      op. 3 & 6



      16.
      MARC MINKOWSKI


      op. 3





      17.
      NIKOLAUS HARNONCOURT


      op. 6




      op. 3



      op. 3 & 6



      18.
      RAYMOND LEPPARD


      op. 3


      op. 6
      3-CD-Box


      19.
      BOYD NEEL ORCHESTRA


      op. 6



      20.
      EMIL KLEIN


      op. 6





      21.
      HORST-TANU MARGRAF


      op. 6




      22.
      ORPHEUS CHAMBER ORCHESTRA


      op. 6



      23.
      KARL RICHTER


      op. 6


      op. 3


      op. 3 & 6



      24.
      GEORGE MALCOLM


      op. 6



      op. 3



      25.
      FRITZ LEHMANN


      op. 6




      26.
      HERMANN SCHERCHEN


      op. 6




      27.
      HEIDELBERGER KAMMERORCHESTER


      op. 6



      28.
      SIMON STANDAGE


      op. 6




      29.
      TON KOOPMAN


      op. 6



      30.
      KARL MÜNCHINGER


      op. 6



      31.
      ANDREW MANZE


      op. 6




      32.
      NICHOLAS McGEGAN


      op. 6



      33.
      YEHUDI MENUHIN


      op. 6




      34.
      PAUL ANGERER


      op. 6

      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51WNFyX9pBL._SL500_AA300_.jpg]


      35.
      BRADLEY CRESWICK


      op. 3



      36.
      JEANNE LAMON


      op. 3




      37.
      JOHN ELIOT GARDINER


      op. 3



      38.
      GÜNTER KEHR


      op. 3


      op. 3 & 6



      39.
      THOMAS FEY


      op. 6



      40.
      JAN WILLEM de VRIEND


      op. 3



      41.
      ACADEMY OF ANCIENT MUSIC


      op. 6



      42.
      RICHARD EGARR


      op. 3




      43.
      LEV MARKIZ


      op. 6



      44.
      MARTIN PEARLMAN


      op. 6




      45.
      MARTIN GESTER


      op. 6



      46.
      GIOVANNI ANTONINI


      op. 6



      47.
      B'ROCK


      op. 3 & 6



      48.
      JULIA SCHRÖDER


      op. 3



      49.
      AUSTRALIAN BRANDENBURG ORCHESTRA


      op. 6



      50.
      IL CONCERTO BAROCCO


      op. 3



      51.
      PAVLO BEZNOSIUK


      op. 6



      52.
      BUSCH CHAMBER PLAYERS


      op. 6



      53.
      CORRADO ROVARIS


      op. 3



      54.
      LARS ULRIK MORTENSEN


      op. 3



      55.
      ZDZISLAV SZOSTAK


      op 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/61V1-3%2B1jcL._SL500_AA300_.jpg]
      [Brilliant-Classics-Boxen: links von 2002, rechts von 2011]


      56.
      JANOS ROLLA


      op 3
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/61V1-3%2B1jcL._SL500_AA300_.jpg]
      [Brilliant-Classics-Boxen: links von 2002, rechts von 2011]
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51ZjiWTguGL._SL500_AA300_.jpg]

      op 6
      "http://itunes.apple.com/us/album/handel-12-concerto-grossi/id476668828"


      57.
      FRIEDRICH TILEGANT


      op. 6



      58.
      COLLEGIUM AUREUM

      op. 3
      dhm (Orbis/BASF) 1 LP

      op. 6
      dhm (Orbis) 3 LPs


      59.
      NIGEL SIMPSON / ROYAL PROMENADE CHAMBER ORCHESTRA


      op. 6
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41iZWtnDGxL._SL500_AA300_.jpg]


      60.
      JEAN-CLAUDE MALGOIRE


      op. 3 & 6



      61.
      ERNEST ANSERMET


      op. 6



      62.
      WILHELM FURTWÄNGLER


      op. 6





      63.
      SIR THOMAS BEECHAM


      op. 3



      xx.
      ??????????


      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/413VfFI9ZIL._SL500_AA300_.jpg][Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41VVq8UF97L._SL500_AA300_.jpg]
      [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41miEuATBFL._SL500_AA300_.jpg]



      Das ist deutlich mehr als ich gedacht hatte. Ich habe mal kurz durchgezählt, was es je Werk für eine Anzahl an Einspielungen gibt:

      op. 3 komplett ==> ca. 27 Stück
      op. 6 komplett ==> ca. 40 Stück


      Insgesamt dreizehn Dirigenten haben beide Werke je komplett eingespielt: Max Pommer, Iona Brown, Trevor Pinnock, Neville Marriner, Christopher Hogwood, Nikolaus Harnoncourt, Raymond Leppard, Karl Richter, George Malcolm, Günter Kehr, Janos Rolla, Jean-Claude Malgoire und das Collegium Aureum (unter Franzjosef Maier).

      Iona Brown hat op. 6 zweimal eingespielt; Neville Marriner hat op. 3 zweimal eingespielt (somit hat die Academy of St. Martin in the Fields als einziges Ensemble bisher op. 3 & 6 je zweimal eingespielt).


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Die letzten beiden unter Marriner gezeigten sind Brilliant-Neuausgaben der Hänssler-Aufnahmen von Iona Brown.

      Etliche enthalten bei op.6 natürlich nur eine Auswahl, zB Koopman, Christie u.a. (ich glaube, bei Brilliant ist nur ein einziges Konzert dieser slowakischen Aufnahme enthalten). Ob Münchinger mehr als die Musette, die auf der gezeigten CD drauf ist, eingespielt hat, weiß ich nicht.

      Es gibt (evtl. nie auf CD?) jedenfalls op.6 auch komplett mit dem Collegium Aureum.

      Bei "Zanotelli" und "Duvier" auf den Billiglabels könnte es sich evtl. um dieselbe Einspielung unter verschiedenen Pseudonymen handeln...(vielleicht sogar identisch mit den wohl ursprgl. bei Vox? erschienenen unter G. Kehr)

      Was ich bedaure, ist, dass weder MAK noch Concerto Köln noch das Freiburger Barockorchester oder die Akademie f. Alte Musik Berlin op.6 oder op.3 eingespielt haben. Also komplette Fehlanzeige bei den wichtigsten deutschen Barockensembles der jüngeren Generation...
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Kater Murr schrieb:

      Die letzten beiden unter Marriner gezeigten sind Brilliant-Neuausgaben der Hänssler-Aufnahmen von Iona Brown.
      Es ist etwas verwirrend in dem Fall, weil beide (Marriner und Brown) genannt sind, weiß der Teufel, warum... :cursing:

      Kater Murr schrieb:

      Etliche enthalten bei op.6 natürlich nur eine Auswahl
      Das ist richtig. Ich habe alle Fälle aufgenommen, wo erkennbar war, daß auch nur ein Concerto (oder nur einen Satz) vorhanden ist (z.B. Münchinger).

      Kater Murr schrieb:

      Es gibt (evtl. nie auf CD?) jedenfalls op.6 auch komplett mit dem Collegium Aureum.
      op. 3 auch:
      "http://www.amazon.de/29335-1-COLLEGIUM-AUREUM-Concerti-Concerto/dp/B0066CZI80/ref=sr_1_10?s=music&ie=UTF8&qid=1328633469&sr=1-10"

      Kater Murr schrieb:

      Bei "Zanotelli" und "Duvier" auf den Billiglabels könnte es sich evtl. um dieselbe Einspielung unter verschiedenen Pseudonymen handeln...(vielleicht sogar identisch mit den wohl ursprgl. bei Vox? erschienenen unter G. Kehr)
      Es sind nur wenige Angaben vorhanden, daher kann ich nicht viel dazu sagen. Es sind allerdings auch unterschiedliche Ensembles benannt worden, so daß es vielleicht doch unterschiedliche Einspielungen sein könnten.

      [Vielleicht hat einer diese CDs und kann dazu Näheres sagen?]

      Kater Murr schrieb:

      Was ich bedaure, ist, dass weder MAK noch Concerto Köln noch das Freiburger Barockorchester oder die Akademie f. Alte Musik Berlin op.6 oder op.3 eingespielt haben. Also komplette Fehlanzeige bei den wichtigsten deutschen Barockensembles der jüngeren Generation...
      Ja, verwunderlich - und etwas traurig... ;(


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Ich glaube, die Wasser/Feuerwerksmusik bei Hänssler dirigiert Marriner. Jedenfalls steht auf den Einzelboxen immer Brown für die Concerti grossi.
      Bei "Duvier" und "Zanotelli" weiß ich nur, dass viele Sachen bei Billiglabels unter diesen Namen erschienen sind, ohne von diesen Dirigenten (wenn es sie überhaupt gibt) dirigiert worden zu sein. Es gab Webseiten, die da teils Buch geführt haben, habe ich aber auch nicht parat. Ich mag mich auch irren und es sind genuine Aufnahmen dieser Musiker.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Ergänzungen:

      I Solisti Italiani
      die normale Box ist über die ASIN B0000034UH erreichbar, leider nicht als Link. Die Aufnahme ist gar nicht mal schlecht, Tempi an Pinnock orientiert, aber nicht HIP.
      die oben abgebildete Auswahl-CD daraus entstammt einer "One Point Box", offiziell einzeln nicht erhältlich (nur zu Marketplace-Mondpreisen), bräuchte hier nicht erwähnt werden.

      Andrew Manze / Richard Egarr
      diese Sammelbox verdient unbedingte Erwähnung, um nicht zu sagen Beachtung beim nächsten Einkauf:


      (dieses Posting kann nach Modifizierung obiger Diskographie gelöscht werden)
    • Josquin Dufay schrieb:

      JANOS ROLLA op 3


      János Rolla hat mit dem Liszt ferenc Kammerorchester nicht nur op.3, aber auch op.6 (und auch die Orgelkonzerte) eingespielt:

      op.3
      http://itunes.apple.com/fr/album/g.f.-handel-six-concerti-grossi/id372155267

      op.6
      http://itunes.apple.com/us/album/handel-12-concerto-grossi/id476668828

      Ich mag die Aufnahmen von LFKZ sehr, sie erinnern mich an meine Kindheit... :love:

      LG
      Tamás
      :wink:
      "Vor dem Essen, nach dem Essen,

      Biber hören nicht vergessen!"


      Fugato
    • Khampan schrieb:

      die normale Box ist über die ASIN B0000034UH erreichbar, leider nicht als Link.
      Das ist die Ausgabe 1. Reihe rechts; aus der ASIN stammt auch das Bild.

      Kater Murr schrieb:

      Ich glaube, die Wasser/Feuerwerksmusik bei Hänssler dirigiert Marriner. Jedenfalls steht auf den Einzelboxen immer Brown für die Concerti grossi.
      Ich habe es zu Brown geschoben.

      Khampan schrieb:

      Andrew Manze / Richard Egarr
      diese Sammelbox verdient unbedingte Erwähnung, um nicht zu sagen Beachtung beim nächsten Einkauf:
      Ich habe sie unter Manze (6) und Egarr (3) dazugefügt.


      (Dieses Posting kann auch gelöscht werden - wenn nötig.)



      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Die Wahrheit zu sehen müssen wir vertragen können, vor Allem aber
      sollen wir sie unseren Mitmenschen und der Nachwelt überliefern,
      sei sie günstig oder ungünstig für uns. (August Sander)
    • Tschabrendeki schrieb:

      Josquin Dufay schrieb:

      Insgesamt acht Dirigenten haben beide Werke eingespielt: Max Pommer, Trevor Pinnock, Neville Marriner, Christopher Hogwood, Nikolaus Harnoncourt, Karl Richter, George Malcolm und Günter Kehr.


      + Rolla János, also 9

      :thumbup:



      Und noch Collegium Aureum (kein Dirigient, Konzertmeister vermutlich Franz-Joseph Maier), sowie Raymond Leppard
      op.6 ASIN: B00000E4A1

      Was mich wundert, ist dass bei Menuhin op.3 fehlt und die urbritische EMI vor Menuhins Aufnahmen keine Einspielung dieser Werke im Angebot gehabt haben sollte. Ich vermute, dass es da noch was historisches aus den 1950ern geben könnte.

      Aufnahmen einzelner Konzerte düfte es ohnehin noch eine ganze Reihe geben. Ich weiß nicht, ob es auch eine Studioaufnahme gibt, aber zB Furtwängler hatte meines Wissens außer dem d-moll (habe ich auf einem Mitschnitt) auch das B-Dur aus op.6 im Repertoire, mit Klemperer gibt es das a-moll op.6/4. Wenn man diese einzelnen Sachen zusammensuchen möchjte, würde das ziemlich mühsam.

      mit Ansermet gibt es anscheinend ein halbes op.6 von 1929! Das dürfte noch älter als die Aufnahmen von Busch und Boyd Neel sein.

      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Kater Murr schrieb:

      Was ich bedaure, ist, dass weder MAK noch Concerto Köln noch das Freiburger Barockorchester oder die Akademie f. Alte Musik Berlin op.6 oder op.3 eingespielt haben. Also komplette Fehlanzeige bei den wichtigsten deutschen Barockensembles der jüngeren Generation...
      Das ist schon interessant - d.h., nach dem Collegium Aureum hat kein Kölner Klangkörper diese beiden "Werkzyklen" angegangen. Hans-Martin Linde, einst Mitglied des Collegium Aureum, hat sich Händel immerhin angenommen (op. 3 mit dem Linde Consort), aber dann ist Fehlanzeige.
      Und ob da noch etwas kommt, ist Spekulation.
      Ich würde mir eine italienische historisch informierte Aufnahme wünschen, die die nicht ganz so manieriert-exaltiert spielt wie der Harmonische Garten

      LG, Kermit :wink:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • Kermit schrieb:

      Kater Murr schrieb:

      Was ich bedaure, ist, dass weder MAK noch Concerto Köln noch das Freiburger Barockorchester oder die Akademie f. Alte Musik Berlin op.6 oder op.3 eingespielt haben. Also komplette Fehlanzeige bei den wichtigsten deutschen Barockensembles der jüngeren Generation...
      Das ist schon interessant - d.h., nach dem Collegium Aureum hat kein Kölner Klangkörper diese beiden "Werkzyklen" angegangen. Hans-Martin Linde, einst Mitglied des Collegium Aureum, hat sich Händel immerhin angenommen (op. 3 mit dem Linde Consort), aber dann ist Fehlanzeige.
      Und ob da noch etwas kommt, ist Spekulation.
      Ich würde mir eine italienische historisch informierte Aufnahme wünschen, die die nicht ganz so manieriert-exaltiert spielt wie der Harmonische Garten


      Von MAK kann nichts mehr kommen.
      Die anderen Ensembles haben ja bei einer ganzen Reihe von Opern und Oratorien mitgewirkt. Was mir gerade einfällt, ist, dass auf einem Arien-Recital mit Scholl und AkAMus das Alexanderfest-Konzert sowie ein paar Instrumentalstücke aus Opern/Ballettmusiken drauf sind, die ich als ausgezeichnet in Erinnerung habe. Auch die andren haben evtl. mal Einzelstücke auf einer Sammelplatte, aber kein Opus.
      Ja, von den Italienern könnte noch was kommen, aber die halten sich oft weitgehend an Vivaldi. Corelli, Durante, Albinoni u.a. gibt es zwar, aber auch nicht so viel wie man erwarten könnte. Wie gesagt finde ich die Diskographie bei den Händelkonzerten insgesamt o.k., aber es ist schon erstaunlich, wie viel mehr Jahreszeiten der Markt zu tragen scheint als zB Corellis op.6, wie viel mehr Rosenkranz- als Corellische (oder Händelsche) Triosonaten usw.
      Meiner Erinnerung nach sind allerdings 09/10 herum sogar zweimal die Orgelkonzerte op.4 mit zwei der anderen ital. Ensembles erschienen. Die wurden auch sehr gelobt, aber gehört habe ich sie noch nicht.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Kater Murr schrieb:

      wie viel mehr Rosenkranz- als Corellische (oder Händelsche) Triosonaten usw.


      Doch kennen Biber nur wenige... also: immer noch zuwenig Rosenkränze! X(

      Übrigens Aufnahmen der Biberschen Triosonaten (Harmonia artificiosa-ariosa) gibt es auch nicht so viel. Um von seinen Kirchensonaten garnicht zu sprechen. Corellische Triosonaten gibt's dann mehr. Und von seinen op.5 und op.6 überhaupt. Und wieviel Bachsche Sonaten und Partiten gibt es? Und Cellosuten? Und WTKs? Und Goldbergs? Und Brandenburgischen? Leider spiegelt der Plattenmarkt nix.

      LG
      Tamás
      :D
      "Vor dem Essen, nach dem Essen,

      Biber hören nicht vergessen!"


      Fugato
    • Noch zehn Jahre Forengeschichte und dann wird endlich, endlich, jedem Komponisten und jedem Werk ein exaktes Kontingent an Aufnahmen und Aufführungen zugeteilt sein, genau entsprechend der ermittelten Bedeutung der jeweiligen Komponisten und Werke. Und niemand und nichts wird mehr über- oder unterschätzt sein, und wir werden abwischen alle Tränen von unseren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird sein, und wir werden nicht mehr wissen, worüber wir reden sollen.


      Viele Grüße

      Bernd
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Kater Murr schrieb:

      Von MAK kann nichts mehr kommen.
      Ach was, wir treten dem ollen Reinhard ein paarmal auf die Füße, und dann holt er das MAK wieder aus dem Winterschlaf. Dann spielt er uns op. 3 und op. 6 komplett ein - auf unserem Hauslabel:

      Capriccio Classics... :beatnik:

      Zwielicht schrieb:

      Und niemand und nichts wird mehr über- oder unterschätzt sein, und wir werden abwischen alle Tränen von unseren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird sein, und wir werden nicht mehr wissen, worüber wir reden sollen.
      Wenn an einer Stelle alles fertig ist, geht man zu einer anderen über, die noch nicht fertig ist. Keine Sorge, wir werden genug zum Sülzen haben. Vergeßt nicht, zu guter Letzt können wir immer noch übers Wetter reden... :troest:


      jd :D
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Zwielicht schrieb:

      Noch zehn Jahre Forengeschichte und dann wird endlich, endlich, jedem Komponisten und jedem Werk ein exaktes Kontingent an Aufnahmen und Aufführungen zugeteilt sein, genau entsprechend der ermittelten Bedeutung der jeweiligen Komponisten und Werke. Und niemand und nichts wird mehr über- oder unterschätzt sein, und wir werden abwischen alle Tränen von unseren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird sein, und wir werden nicht mehr wissen, worüber wir reden sollen.


      Viele Grüße

      Bernd


      Hosanna in excelsis!

      Benedictus qui venit in nomine Musicae Antiquae!

      Hosanna in excelsis!

      Amen.
      :wink:
      "Vor dem Essen, nach dem Essen,

      Biber hören nicht vergessen!"


      Fugato