Die Klarinette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hudebux schrieb:

      Ja, das hatte ich auch gehört.
      Lachen musste ich an der Stelle als SM meint, (ihre) Mozartarien auf der Klarinette seien doch irgendwie schöner als die menschliche Stimme dazu in der Lage sei.
      Ich muss sagen, dieser Aussage kann ich etwa bei Porgi amor durchaus etwas abgewinnen. Nicht bei allen Sopranistinnen und insbesondere nicht bei Lisa della Casa, aber doch bei den meisten. :versteck1:

      Und dabei bin ich eigentlich ein großer Gesangsfreund.
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Gelacht hatte ich ja vor allem auch wegen des Bismarckhering-Vergleichs, mit dem der Moderator SM die kalte Schulter zeigte. Dass Mozartarien auch sehr schön auf der Klarinette sind -ich spiele gerade die Zauberflöte arrangiert für drei Klarinetten- da gehe ich mit.
    • Neu

      ChKöhn schrieb:

      maticus schrieb:

      Kann man diesen Band erwerben? Würde mich sehr interessieren. Was ist denn als einziges Beispiel von Mahler angegeben? (1. Sinfonie, 3. Satz, Es-Klarinette?)
      Nein, 7. Symphonie, 2. Satz, Nachtmusik.
      Den Band gibt es natürlich zu kaufen
      :


      Das Inhaltsverzeichnis mit allen Stellen gibt es hier.
      Das habe ich nun auch zugeschlagen.
      Sich an diesen berühmten Stellen selbst zu versuchen, mach doch sehr glücklich. Schade, dass ich weder eine Es- noch eine Bassklarinette zur Hand habe.
    • Neu

      Ich habe übrigens Ende nächster Woche nach langer Zeit zum ersten Mal wieder eine Unterrichtsstunde bei meiner Lehrerin, weil das offenbar wieder möglich ist (mit Schnelltests). :)

      Jetzt muss ich nur noch die letzten Monate an Übungen nachholen. :versteck1:


      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • Neu

      Hudebux schrieb:

      Das habe ich nun auch zugeschlagen.
      Sich an diesen berühmten Stellen selbst zu versuchen, mach doch sehr glücklich. Schade, dass ich weder eine Es- noch eine Bassklarinette zur Hand habe.
      Zum Beispiel der Schostakowitsch, Sinfonie Nr. 9, 3. Satz (Seite 22) geht doch unglaublich schnell, wie man z. B. in diesem Video eindrucksvoll serviert bekommt: youtube.com/watch?v=C-qkra1dsPo

      Hier ist wohl Berlioz' Hexensabbat für Es-Klarinette (Seite33; auch wenn ich die Noten nur teilweise erkenne): youtube.com/watch?v=OkXhSskpBzQ
      Der große Maestro scheint zufrieden zu sein. Ich glaube, die Es-Klarinette ist wirklich ein Hexeninstrument. Erfordert hohe Kunst, es richtig zu beherrschen.


      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten