CD wird nicht richtig abgespielt, was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • CD wird nicht richtig abgespielt, was tun?

      Hilferuf an alle technisch Versierten:

      ich möchte meine neuen CDs rippen. Eine der CDs lässt sich im PC-CD-Laufwerk nicht richtig abspielen, sie "springt". Bei allen anderen ging es problemlos. In meinem "normalen" CD-Spieler klingt besagte CD korrekt.

      Ich habe sie mehrfach neu eingelegt, aber das Problem bleibt. Kann ich was tun, oder muss ich es hinnehmen und mein Laptop auspacken?

      Viele Grüße,
      Vendee
    • Ich glaube, es gab bei CDs vor einigen Jahren auch Kopierschutz, wo die CD am Computer nicht abgespielt werden konnte.
      Die CD könnte aber auch einen Schaden haben, mit dem Dein PC-Laufwerk nicht klar kommt, Dein CD-Spieler aber schon. Daher würde ich es auf jeden Fall noch an einem anderen Computer ausprobieren.
      Hudebux
    • Kopierschutz muss eigentlich irgendwo auf CD oder Cover vermerkt sein. Typischerweise startet auch beim Einlegen ins Computerlaufwerk ein eigener Player o.ä.
      Ansonsten: Auf möglichst vielen alternativen Laufwerken und Systemen ausprobieren. Vielleicht ist es einfach Pech. Unterschiedliche Spieler kommen mit diversen Fehlern unterschiedlich gut zurecht.
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • Manchmal springen CDs auch, weil sie verschmutzt sind (da genügt mitunter schon ein kleines Körnchen), insofern: Vielleicht einfach mal die Oberfläche reinigen.

      Ich hoffe, das klingt jetzt nicht blöd für dich... :)

      Gruß,

      Normann
      zwischen nichtton und weißem rauschen
    • Vielen Dank für Eure Tipps.

      Es waren zwei CDs aus der Box "Gustav Leonhardt plays Bach" betroffen, ausgerechnet die beiden, die ich zuerst hören wollte, nämlich diejenigen mit den Geigensonaten. Alle anderen liefen. Die Box ist neu, heute frisch eingetroffen.

      Ich sitze jetzt am Laptop, und hier gibt es kein Problem. Ich hatte schon mal gehört, dass manchmal CD und Player nicht miteinander können. Stimmt also.

      Viele Grüße und gute Nacht,
      Vendee
    • Eine Möglichkeit ist auch, die (defekte?) CD zu kopieren (selbstverständlich nur für den eigenen Gebrauch ;+) ). Ich habe es mehrfach erlebt, daß die Kopie dann einwandfrei funktioniert.

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Ích schätze auch, daß es eine "Unverträglichkeit" des Players mit der CD ist. Vorsichtshalber schau auch die Schriftseite der CD drauf; eine kopiergeschützte CD darf das normale CD-Logo nicht tragen, da sie offiziell nicht mehr dem CD-Standard entspricht. (Allerdings habe ich noch nie das Problem gehabt, daß ein Kopierschutz das Abspielen verhindert.)

      Manchmal laufen manche CDs nicht auf dem ROM-Laufwerk eines Computers; das kann auf einem anderen Laufwerk bereits ganz anders (problemlos) sein.


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Hudebux schrieb:

      Ich glaube, es gab bei CDs vor einigen Jahren auch Kopierschutz, wo die CD am Computer nicht abgespielt werden konnte.
      Die CD könnte aber auch einen Schaden haben, mit dem Dein PC-Laufwerk nicht klar kommt, Dein CD-Spieler aber schon. Daher würde ich es auf jeden Fall noch an einem anderen Computer ausprobieren.



      Das kann ich nur unterschreiben.

      Ich habe mal eine quasi kaputte CD geschenkt bekommen, am äußeren Rand hat sie einen Sprung, oder nein: sie ist gebrochen. Während mein DVD Player sie gar nicht erkennt, spielt mein CD Player (Einzelkomponente einer HiFi-Anlage) sie problemlos ab. Also auf jeden Fall mehrere Abspielgeräte ausprobieren.

      Ich hab mal gelesen, dass ganz alte CDs aus den 80er Jahren teilweise auch von heutigen CD Player nicht erkannt werden. Obs stimmt, kann ich nicht sagen.
    • Umgekehrt kenne ich das Problem, dass ein schätzungsweise 25-30 Jahre alter Sony-Player, den ich manchmal verwende, neuere CDs nicht abspielt, teils nicht einmal erkennt. Dagegen wird altes zeug problemlos genommen und korrekt abgespielt. Hoffnungslos ist es bei Multi-Layer-Hybrids, obwohl da dick draufsteht, sie seien in allen gewöhnlichen Playern abspielbar.

      Hier hatte ich neulich sogar Schwierigkeiten im Laptop. Weder windows noch VLC media player haben die Praga digitalis hybrids (aus den jpc Angeboten) auch nur als abspielbare Medien erkannt. Ich hatte schon überlegt, die zurückzuschicken; dann habe ich vor wenigen Tagen einen erneuten Versuch gemacht und sie spielten im Laptop mit dem Windows player einwandfrei, ohne dass ich bewusst irgendeine Konfiguration geändert hätte Keine Ahnung, was da falsch war...
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • Es kann mit Hybrid-SACDs schon mal Probleme geben, wenn die Geräte nicht damit klarkommen: mein älterer DVD-Player kommt mit keine der Hybriden klar, während mein CD-Player die CD-Spur darauf tadellos abspielt. Im PC kann es je nach Gerät und/oder Scheibe zu Problemen kommen - je nachdem, ob er die CD-Spur erkennt oder nicht.

      Interessant auch manche kopiergeschützten CDs: ich hatte vor kurzem diese geliehen,



      Shakira - Laundry Service (2001)

      und die Scheibe wurde (wie auf der CD vermerkt) überhaupt nicht auf dem PC erkannt - aber im CD-Player spielte sie.

      Im Grunde gibt es nur zwei Gründe, warum das Abspielen auf dem PC nicht funktioniert: Kopierschutz oder Defekt. Der erste Fall läßt sich zumeist softwaremäßig leicht lösen.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Noch dazu:

      Vendee schrieb:

      Es waren zwei CDs aus der Box "Gustav Leonhardt plays Bach" betroffen, ausgerechnet die beiden, die ich zuerst hören wollte, nämlich diejenigen mit den Geigensonaten.
      Es handelt sich wohl um diese Box:



      Das übliche CD-Logo wird schon länger nicht mehr auf den CDs vermerkt, aber da es sich hierum grundsätzlich um Neupressungen älterer Ausgaben handelt, die das Logo damals trugen (Master um 1990 herum angefertigt), sollte es überhaupt keine Schwierigkeiten mit dem Abspielen geben - selbst auf dem PC nicht. Da wäre höchstens noch die Güte der jetzigen Pressung zu beachten. Ich habe festgestellt, daß sie von Sony-DADC Austria gemacht wurden, was ich für eins der besten Preßwerke weltweit halte. Kompabilität sollte immer vorhanden sein - es sei denn, die CDs sind Fehlpressungen oder mit zu starken Gebrauchsspuren versehen.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Kater Murr schrieb:

      Umgekehrt kenne ich das Problem, dass ein schätzungsweise 25-30 Jahre alter Sony-Player, den ich manchmal verwende, neuere CDs nicht abspielt, teils nicht einmal erkennt.
      Kommt natürlich darauf an, was für Scheiben das sind. Ich selber habe auch noch einen CD-Player von 1994, der selbst die Enhanced-CDs als normale CDs behandelt und abspielt; mein älterer CD-Player (von 1989) hatte auch keine Probleme mit solchen Scheiben. Auch mit Selbstgebrannten kamen beide grundsätzlich klar oder die Spiele-CD-ROMs mit Musiktracks drauf. Alles Formate, die erst nach den Playern auftraten.

      Neuerdings gibt es einige CDs mit Laufzeiten weit über 82 Minuten - selbst da ist der 1994er Player gut zu Fuß.

      Kater Murr schrieb:

      Dagegen wird altes zeug problemlos genommen und korrekt abgespielt.
      Wäre auch traurig, wenn nicht - denn es würde eher gegen den Player sprechen als für die CDs.

      Kater Murr schrieb:

      Hoffnungslos ist es bei Multi-Layer-Hybrids, obwohl da dick draufsteht, sie seien in allen gewöhnlichen Playern abspielbar.
      Wie gesagt - meiner hat keine Probleme damit. Vielleicht ist dein Player mechanisch zu sehr gealtert.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Bei den normalen CDs, die der alte Player verweigerte, konnte ich kein System erkennen. Es gab aber ganze Sets, die beinahe durchgehend verweigert wurden. Z.B. gab es so ein Kammermusikset von Documents (ältere Ars Musici Aufnahmen), davon hat er kaum einer gespielt.

      Bzgl. der Praga digitalis Hybridscheiben hat sich bei mir jetzt ergeben, dass die beiden Debussy-CDs (histor. Aufnahmen mit Rosenthal und Ansermet) vom Laptop immer noch verweigert werden. Sie werdern überhaupt nicht als Medium erkannt weder vom Windows MP noch von VLC. Die anderen (Kammermusik von Gideon Klein, Martinu, Borodin) habe ich problemlos abspielen können.
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • Ich habe eben gerade diese ausprobiert in meinem Laptop:



      Ließ sich ohne Probleme erkennen und abspielen (Windows 10, WMP 12) - nur die CD-Spur natürlich.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Kater Murr schrieb:

      Z.B. gab es so ein Kammermusikset von Documents (ältere Ars Musici Aufnahmen), davon hat er kaum einer gespielt.
      Gut möglich, daß die Pressungen für den Player zu heikel sind, weil der Player etwas empfindlich ist.

      Eine Frage: es klingt so, als würde dein alter Player einen sehr eigenen Kopf haben, was er abspielt und was nicht. Wieviele CDs hat er denn im Laufe der Jahre schon abgelehnt? 1%? 5%? 10%?
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Der alte Player ist nicht mein eigentlicher (der eigentliche ist aber momentan auch defekt... daher hauptsächlich laptop); ich weiß gar nicht genau, woher der alte (Sony aus den 1990ern) stammt. Vermutlich habe ich ihn von meinem Bruder "geerbt". Der ist alt, verweigert, glaube ich, häufig gebrannte CDs.
      Aber er nimmt fast alle älteren normalen CDs. Keine Hybrids und manche neuere nicht. Das Laptop nimmt eigentlich alles, evtl. mit Ausnahme spezieller kopiergeschützter (davon habe ich aber nur sehr wenig). Ich meine auch, bislang keine Probleme mit Hybrids gehabt zu haben, habe davon aber nicht viele, und 3 von 5 der Praga werden ja gespielt. Die anderen werden, wie gesagt, überhaupt nicht als Medien erkannt,
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • Die erste Empfehlung in solchen Fällen lautet in der Regel (vor allem in Raucherhaushalten): Linse reinigen! Etwas Alkohol oder Glasrein auf Wattestäbchen träufeln und die federnd aufgehängte Linse des Lasers vorsichtigst (!) putzen.

      Weitere Eskalationsstufen wären Abziehen und Neustecken aller (möglicherweise leicht korrodierten) internen Steckverbinder, Reinigen und Neufetten eventuell verharzter Mechanikteile, schlußendlich Laserausch. Habe ich eben hinter mir:

      zonebattler.net/2017/07/26/operation-am-offenen-auge/

      Damit ist in der Mehrzahl der Fälle Abhilfe geschaffen, und das kriegt auch jede(r) selbst hin, der/die keine zwei linken Hände hat. Fachkundigen Rat kriegt man darüber hinaus in Foren (z.B. old-fidelity.de), kostenpflichtige Reparaturen an maladen Playern lohnen allenfalls bei ehemaligen Top-Geräten mit überdurchschnittlicher Anfaß-Qualität...

      Beste Grüße,
      Ralph
      »Toren wir, auf Lind'rung da zu hoffen, wo einzig Heilung lindert!« (Gurnemanz)
    • Warum sollte die Linse empfindlicher auf neue CDs reagieren? Und zwar typischerweise nicht mit zickigem Abspielen, sondern mit Nichterkennen der CD oder kompletter Weigerung, sie abzuspielen?
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)