Nikolaus Harnoncourt - der Klangredner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wow, es sind sogar die Bonusscheiben der Bruckner-Symphonien dabei, die in den Neuauflagen fehlten. Und die Missa Solemnis (2016) ist auch wohl drin... :top:

      Vollständigkeitsfanatiker werden gut bedient... :zahlen1:


      jd :wink:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • bin ja mal gespannt, ob das Dvorak-stabat-mater neu zusammengeschnitten wurde und sich von der zurückgezogenen Erstveröffentlichung unterscheidet. die kiste kaufe ich nivht, habe da fast alles schon. aber es wird höchste Eisenbahn, dass endlich mal das Buch mit den sieben Siegeln (Franz Schmidt) wiederveröffentlicht wird.
      Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.
    • Der Christus MUSS auch einzeln rauskommen, das wäre sonst der ultimative Beschiss, ich warte seit der Aufführung im Musikverein auf die Veröffentlichung. Das wäre die einzige echte Neuveröffentlichung der ganzen Box.
      Wenn ich F10 auf meinem Computer drücke, schweigt er. Wie passend...
    • ThomasBernhard schrieb:

      bin ja mal gespannt, ob das Dvorak-stabat-mater neu zusammengeschnitten wurde und sich von der zurückgezogenen Erstveröffentlichung unterscheidet. die kiste kaufe ich nivht, habe da fast alles schon. aber es wird höchste Eisenbahn, dass endlich mal das Buch mit den sieben Siegeln (Franz Schmidt) wiederveröffentlicht wird.
      Vom Dvorak "Stabat Mater" gibt es einen Mitschnitt von der Styriarte 2012 (TV-Übertragung), der nach einer Veröffentlichung schreit und auch "Das Buch mit den sieben Siegeln" hat der ORF in einem Konzert der Wiener Philharmoniker im Dezember 2009 übertragen. Auch dieser Mitschnitt wäre wert, auf CD veröffentlicht zu werden. Im Archiv des ORF und der Styriarte müssen einige "Schätze" schlummern, die gehoben werden sollten. Da müsste doch allein das kommerzielle Interesse die Lösung von allfälligen Rechtsfragen antreiben.
    • Der ORF könnte auch eine Harnoncourt DVD Edition veröffentlichen. Da gäbe es Händels "Julius Caesar", Komplettmitschnitte von der Styriarte von "Carmen", "Porgy and Bess" und "König Blaubart", dazu die letzte großartige Wiener Mozart Da Ponte Trilogie, ergänzend einige Porträts, ev. auch den Salzburger "Figaro" von 1995, und sicher noch viel mehr, etwa die noch nicht auf DVD veröffentlichten Probenfilme von der Styriarte (Mozart Oratorium, Missa solemnis), auch die Fernsehaufnahme von Monteverdis "Marienvesper" (1987), bisher nicht auf DVD erschienen. (Gibt´s teilweise bei youtube, aber die Kunst wäre finde ich groß genug, doch auch noch verkauft zu werden...)
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • AlexanderK schrieb:



      Erschienen im September 2017:
      Wir sind eine Entdeckergemeinschaft: Aufzeichnungen zur Entstehung des Concentus Musicus

      Hier eine Buchrezension:
      derbund.ch/kultur/pop-und-jazz…diplomatie/story/19140963
      Die Erinnerungen Harnoncourts sind jedenfalls überaus amüsant zu lesen. Allein die mal witzigen, mal boshaften Geschichten über das Wiener Musikleben und Musikerdasein in den 50er und 60er Jahren. Eine Klasse für sich: die auf wenigen Seiten verdichteten Karajan-Anekdoten. Wenn ein Orchestermitglied HvK vor der Probe ein Spielzeugauto hinstellt, mit dem dieser sich dann zwanzig Minuten hingebungsvoll beschäftigt, während die an den Pulten wartenden Musiker ängstlich-belustigt zusehen. Ein Faktotum aus dem Orchester, das Karajan immer Kartentricks zeigen muss, die dieser nicht durchschaut, woraus herrscherlich-schlechte Laune resultiert. Allzu amüsierte Orchestermusiker müssen auf Tourneen in Karajans Sportwagen mitfahren, was kein Magen unbeschadet übersteht. Usw. usf.

      :wink:
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Hier kann man ein soeben in SRF2 Kultur wiederholtes Gespräch mit Alice und Nikolaus Harnoncourt nachhören (50 Minuten) - aufgezeichnet knapp vor Harnoncourts 85. Geburtstag 2014.
      Themen: Das Wohnhaus in St. Georgen, I bin an Steirerbua, das Mozart-Oratorium und Harnoncourts drei Aufnahmen der drei letzten Mozart-Symphonien (mit Hörvergleich), Lachen und Witze, der Lebenswerkbegriff, die Zusammenarbeit mit Lang Lang und die Werkstatt im Haus.
      srf.ch/sendungen/passage
      Herzliche Grüße
      AlexanderK