Eben günstig erworben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • garcia schrieb:

      Später Wand mit den Berlinern (neu ist das mondpreisig, gebraucht für knappe 5€ allerdings machbar )
      Du hast Dich schon für den genau den richtigen Dirigenten entschieden. Auch die Münchner Einspielung ist auf dem gleichen Niveau.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Vom Marketplace gefischt:






      Außerdem (aber von der existiert kein Bild): Mendelssohns Stteichersinfonien, gespielt vom Württembergischen Kammerorchester.


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Viel Spaß mit den Bax-Aufnahmen. Ich habe die Streichersinfonien von der Konkurrenz aus Heidelberg und Stuttgart. :D
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Mit Bax' Sinfonien 1,2 und 3 hab ich zumindest eine Menge Freude seit langer Zeit, ich wollte das ewig schon ausbauen. Mendelssohns Streichersinfonien sind mir Neuland, darauf bin ich neugierig...



      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • garcia schrieb:

      Mendelssohns Streichersinfonien sind mir Neuland, darauf bin ich neugierig...
      Wenn sie wirklich gut gespielt werden, sind sie wunderbar. Concerto Köln, Fey oder Michael Hofstetter haben sie mir ans Herz gelegt. Übrigens auch die Streichersinfonien von Robert Fuchs finde ich absolut hörenswert.

      PS: Ich hatte versehentlich "Harnoncourt" und nicht "Concerto Köln" geschrieben.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • garcia schrieb:

      Außerdem (aber von der existiert kein Bild): Mendelssohns Stteichersinfonien, gespielt vom Württembergischen Kammerorchester.
      Eins dieser beiden Alben?
      Kultur ist auch ein Wirtschaftsfaktor. Wir haben mehr Umsatz als die Lufthansa, auch wenn man gerade das Gefühl hat, Kunst rangiert so zwischen Spaßbad und Puffbesuch.
      (Jan Josef Liefers in der "Berliner Zeitung")
    • Schwer zu sagen, bei meiner Bestellung gabs von Amazon nur eine graue Fläche mit holländischer Beschriftung. Es ist eine Dreier-CD, von daherr paßt dein rechtes Bild, aber die Plattenfirma ist Documents (Membran). Aber ich denke, musikalisch deckungsgleich.

      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • music lover schrieb:

      garcia schrieb:

      Außerdem (aber von der existiert kein Bild): Mendelssohns Stteichersinfonien, gespielt vom Württembergischen Kammerorchester.
      Eins dieser beiden Alben?

      garcia schrieb:

      Schwer zu sagen, bei meiner Bestellung gabs von Amazon nur eine graue Fläche mit holländischer Beschriftung. Es ist eine Dreier-CD, von daherr paßt dein rechtes Bild, aber die Plattenfirma ist Documents (Membran). Aber ich denke, musikalisch deckungsgleich.

      :)
      Vermutlich handelt es sich um diese Version, deren Bild sich leider nicht anzeigen lässt:


      Als Label ist "Documents (Membran)" angegeben und diese CD-Box wird u. a. auch gebraucht angeboten und wenn man auf die Homepage des Anbieters, siehe hier, geht sieht man die Produkt-/Bestellnummer, die auf der Rückseite der CD-Box angegeben ist (231564). Die sieht man auch auf diesem Foto der Rückseite der CD-Box.

      Maurice schrieb:

      garcia schrieb:

      Mendelssohns Streichersinfonien sind mir Neuland, darauf bin ich neugierig...
      Wenn sie wirklich gut gespielt werden, sind sie wunderbar. Harnoncourt, Fey oder Michael Hofstetter haben sie mir ans Herz gelegt. Übrigens auch die Streichersinfonien von Robert Fuchs finde ich absolut hörenswert.
      Harnoncourt hatte Mendelssohns Streichersinfonien aufgenommen? Alle oder nur einige? War mir bis eben nicht bekannt und ich habe auch nichts gefunden. Meines Wissens nahm Harnoncourt von Mendelssohns Sinfonien nur die Nr. 3 & 4 auf.
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Lionel schrieb:

      Harnoncourt hatte Mendelssohns Streichersinfonien aufgenommen?
      Ich habe mal wieder die Aufnahmen durcheinander geworfen. Ich meinte natürlich Concerto Köln. Sorry !! Ich war irgendwie auf Harnoncourt aus gewesen. Ich habs Oben korrigiert mit Anhang dazu. Danke für die Info.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Nach Hören der Audioschnipsel auf jpc habe ich auf dem Marketplace noch dreimal bei Bax zugeschlagen - die Sinfonien hatte ich ja bereits komplettiert, aber, wenn die kurzen Eindrücke nicht täuschen, dann ist die Kammermusik ja mindestens ebenso interessant!


      Diese StreichquartettCD als Beispiel. Von den beiden Violinsonaten-CDs, die ich auch orderte, gibt es bei amazon leider kein Bild, nur diese komische graue Fläche mit der holländischen Information daß kein Bild verfügbar sei (dumme neue Mode bei amazon)...


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)


    • So, ich habe es so knapp als möglich gehalten. Um diese Madetoja-Einspielungen bin ich schon eine Weile geschlichen wie der Wolf um die Schafsherde. Bei dem Preis war das die berühmte "zuschnappende Falle" gewesen. Kokkonen und Kuula sind völlig neu für mich, aber reingehört habe ich mal kurz. Könnte passen. Wobei Kokkonen schon schwere Kost ist. Schauen wir mal. Wieland darf sich auf die Rechnung freuen. ape2 ape01 :jaja1:
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Wieland schrieb:

      Der steckt schon mitten im Insolvenzverfahren
      Dann gibts keinen Sekt, nur noch Leitungswasser :trost: :megalol:
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Wieland schrieb:

      Bevor der Gerichtsvollzieher kommt, leere ich noch schnell die Bestände.
      :megalol: :top: Ich bin dabei !!
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Meine - sehr preisgünstigen - Neuererwerbungen:
      Kultur ist auch ein Wirtschaftsfaktor. Wir haben mehr Umsatz als die Lufthansa, auch wenn man gerade das Gefühl hat, Kunst rangiert so zwischen Spaßbad und Puffbesuch.
      (Jan Josef Liefers in der "Berliner Zeitung")