FOLK MUSIC - englische, schottische, irische, keltische, französische und dazu passende amerikanische Folk-Stücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kenne inzwischen zwei irisch-englische Lieder über den Ersten Weltkrieg,

      das eine kenne ich schon sehr lange, "The Green Fields of France"

      hier das Original vom Songwriter Eric Bogle:
      "http://www.youtube.com/watch?v=bG99wB8moRA"

      Doch die Version der Fureys gefällt mir persönlich noch besser,
      vielleicht auch, weil ich sie schon so lange kenne
      "http://www.youtube.com/watch?v=ntt3wy-L8Ok"

      (Das Lied ging uns zuhause sehr zu Herzen, weil der 19jährige Bruder meines Vaters 3 Tage vor Kriegsende in der Schlacht um Frankfurt gefallen war,
      zusammen mit vielen anderen noch schnell "zusammengekratzten" Abiturienten... )

      Dieses Lied hingegen habe ich erst vorhin entdeckt: "The White Swan"
      geschrieben vom schottisch-gaelischen Dichter Donald MacDonald of Coruna, als er an der Front war

      "http://www.youtube.com/watch?v=6qWWgntTdO0"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Lieber Rideamus,

      wußte gar nicht mehr, wer mir das geschrieben hatte...

      Rideamus schrieb:

      Liebe amamusica,

      leider kann ich zu Deinen verdienstvollen Funden und Weitergaben hochinteressanter Links nichts beitragen, weil meine Affinität zur (überwiegend amerikanischen) Folk Music schon ein paar Dekaden her ist, aber ich wollte doch einmal mitteilen, dass Deine unbeirrbare Arbeit an diesem Themenbereich durchaus geschätzt wird, auch wenn sich das nicht in zahlreichen Antworten niederschlägt.

      :wink: Rideamus

      wirst heute Abend während meiner "Abendmeditation" wieder in meinen Gedanken sein, hole die Kerze nach, diesmal bläst der Wind nicht so,
      's ist ein (wunder-)schöner Ort, würde Dir sicher gefallen...


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Pete Seeger darf heute anlässlich seines Todes mit 94 Jahren nicht unerwähnt bleiben:

      Seine Solo-Stimme, sein Banjo...

      "http://www.youtube.com/watch?v=VJZQl-2oofw"

      "www.youtube.com/watch?v=VJZQl-2oofw"

      Die alten Stücke sind nicht leicht zu finden, auf YouTube.

      Habe noch alte LPs von damals von meinen Eltern, die ihn geliebt haben,
      sein Banjo und seine Stimme haben mich durch meine Kindheit begleitet


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hier ein paar Pete-Seeger-Scheiben:












      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Das hier ist zwar nun nicht Pete Seeger, aber richtig schönes amerikanisches Banjo
      (ab 2:28)

      "The Great Remember", gespielt von Steve Martin
      "http://www.youtube.com/watch?v=5bcO1svqh_Q"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Nochmal etwas, um an Pete Seeger zu erinnern:

      Ein sehr guter Text, rechts an der Seite auch noch viele Beispiel-Stücke als Playlist!
      Und viele Fotos

      "http://www.folkways.si.edu/PeteSeeger"

      "http://www.folkways.si.edu/radio/pete_seeger_tribute/index.html"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Pete Seegers Banjo ist definitiv kein "Geschrummel",
      aber auch "Geschrummel" kann ab und an herrlich sein...

      Hier eine wirklich feine "Foggy Mountain Breakdown"-Perlenkette ;+)

      "http://www.youtube.com/watch?v=AJOIqmlI65Y"

      :juhu: :jub: :juhu: :juhuu: :juhu:



      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Bin gerade über eine schöne Fassung von Eric Bogle's Anti-Kriegs-Klassiker "Green Fields of France" (s. Post #41 weiter oben) gestolpert,
      mit viel Mandoline, von wem auch immer gespielt, eine sehr gelungene Interpretation, finde ich!

      "https://www.youtube.com/watch?v=nQjlYhduf5k"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Ich liebe Link-Hüpfen bei Youtube, die angebotenen Stücke sind oft richtig gut, und immer wieder auch Tore in neue Gefilde.

      Von "Green Fields of France" landete ich nun bei "Paddy's Lament", beeindruckend gesungen von Mary Black, einer Grand Dame der Folk-Musik, mit einem sehr schönen Reel von den Chieftains hinten dran.
      Es ist eine sehr schöne Ballade, die von den Iren handeln, die im amerikanischen Bürgerkrieg gekämpft haben.

      "https://www.youtube.com/watch?v=_VCX-Zdz5qA"

      "https://www.youtube.com/watch?v=_tP7Lsv1QeA"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Zum Thema Iren im amerikanischen Bürgerkrieg gibt es natürlich jede Menge Lieder.
      Gut finde ich auch diese beiden, irisch-männerrauh gesungen von David Kincaid:

      "The Dreadful Engagement":
      "https://www.youtube.com/watch?v=HdIGFOGzjJ8"
      Wie bei Mary Black anfangs ohne Instrumentalbegleitung a-capella gesungen, das gefällt mir immer sehr gut.
      Wobei die Stimme und die Melodie von Mary Black's Lied für mich einfach schöner ist.

      und

      "The Irish Volunteer":
      "https://www.youtube.com/watch?v=yavz9rzaOSY"



      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hier nun noch etwas mehr von Mary Black, der irischen Folksängerin mit einer so wundervollen Stimme, die mich ja auch zum Eröffnen dieses Threads bewegt hatte (s. Post #1, S.1)
      Sie singt auch Country-Songs, die ich nicht mag, aber eben auch sehr schöne "richtig irische" Folk-Lieder, und diese Art gefällt mir sehr.

      z.B. aus der Website von Mary Black:
      "http://www.mary-black.net/youtube.jsp"

      Die tragische Liebes-Ballade "Anachie Gordon"
      und das sehr schöne a-capella-Stück
      "Colcannon"
      Diese Art vielstimmiges Singen gefällt mir immer sehr


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • amamusica schrieb:

      Hier nun noch etwas mehr von Mary Black, der irischen Folksängerin mit einer so wundervollen Stimme
      Hallo,

      die hat sie wirklich. Immer mal wieder gibt es bei Capriccio was Schönes zu entdecken. Habe mir gleich eine CD mit ihr und Joan Baez in unserer Stadtbibliothek bestellt. YouTube hat mich neugierig gemacht.

      :wink: :wink: :wink: Kristin
      Vom Ernst des Lebens halb verschont ist der schon der in München wohnt (Eugen Roth)
    • Hallo Kristin,
      ja, ich entdecke auch immer so viel hier im Forum und auf YouTube.
      Das klingt ja spannend, eine CD mit Mary Black und Joan Baez!
      Habe jetzt mal schnell geschaut bei Amazon, aber gar keine CD gefunden, :huh:
      wie heißt sie denn?
      Wünsche Dir viel Freude beim Hören!


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Hallo amamusica,

      die CD heißt

      "Ring them bells / Joan Baez. Featuring performances with Mary Black"

      Ich denke, der Schwerpunkt ist Joan Baez, aber ich lasse mich überraschen. Die Baez kenne und mag ich ja sowieso.


      :wink: :wink: :wink: Kristin
      Vom Ernst des Lebens halb verschont ist der schon der in München wohnt (Eugen Roth)
    • Vielen Dank, Kristin!

      Dann muss es wohl diese CD sein




      (Für mich) leider wohl nicht so viele Folk-Lieder, aber viele schöne Lieder!

      Viel Freude beim Hören!


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Mary Black hat auch lange mit der irischen Folk-Band De Danann zusammengearbeitet

      "http://de.wikipedia.org/wiki/De_Dannan"
      "http://irish-net.de/Irish-Folk/Saenger--Folkbands/De-Dannan/"

      Darin steht auch:

      "(Ende der 80er) wurde das Repertoire wurde auf Klezmer und Barockmusik erweitert."
      (Dieser 2. Link stammt aus einer Website mit vielen Kurz-Infos über irische Musik und Musikgruppen.)

      Nun, ob das zum Klezmer-Thread passen würde? Bin mir bei folgendem Link nicht so sicher, aber hier auf jeden Fall einen Post wert!
      Was auch immer das genau für Stücke sind, wirken sehr osteuropäisch, und irisch-folkig bearbeitet.

      "Two Jewish Reels (The Sheperd's Dream + Onga Bucharesti)", gespielt von De Danann:
      "http://www.youtube.com/watch?v=8faVpyzvAz0"

      Hier sieht man sie spielen, in einer Sendung, selbe zwei Stücke:
      "http://www.youtube.com/watch?v=jNFOwhG6fl0"


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Vom kleinen osteuropäisch-jüdisch angehauchten Exkurs wieder zurück zur englisch-irisch-etc-Folk-Musik.

      Hier ein weiteres schönes Folk-Lied gesungen von Mary Black
      (die Country-Lieder und Songs von ihr hingegen mag ich nicht sonderlich, so schön die Stimme auch da natürlich ist)

      Hier singt Mary Black auf Gälisch eine schöne, ruhige Ballade über Charles Edward Stewart
      "https://www.youtube.com/watch?v=qDlCM_Mwtys"

      Infos über das im Lied besungene Thema:
      "http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Edward_Stuart"

      Damit es nicht zu getragen ist, hier noch etwas beschwingtes zum Wochenende,
      Ein schön "echt" und unverfälscht klingendes traditionelles Stück, inclusive Dudelsack! "O Donnel's Return"
      "https://www.youtube.com/watch?v=BZhRrTg5Ywg"

      (Da gibt es natürlich noch unendlich viele richtig gute (mag es nicht, wenn sie zu "schrummelig" geraten) Reels etc, peu a peu... ;+) rennt ja nichts davon)


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...



    • Gesehen & gehört : Norma Waterson & Martin Carthy : Death and the lady .

      "https://www.youtube.com/watch?v=Hjvu7oY_92g"
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • Herzlichen Dank für den Link zu der so schönen Ballade mit Norma Waterson!

      Habe nochmal zurückgeblickt, schrieb

      amamusica schrieb:

      "John Barleycorn", gesungen von Mike Waterson (die Watersons kommen natürlich auch noch):

      (hust) das war im fernen 2013... :hide:
      Aber schrieb ja nicht, WANN die kommen würden :whistling: ;+)

      Umso schöner, wenn Du hier nun etwas gepostet hast, b-major!

      Hier Wiki-Infos über die Watersons:
      "https://www.youtube.com/watch?v=HRzEdtQ4F_c"

      Sie sangen sehr gelungen und ursprünglich-schön klingend vor allem A-capella-Stücke
      V.a. ab Mitte der 60er

      In der Tube finden sich erfreulicherweise mehrere Watsons-Stücke:

      Hal-An-Tow
      "https://www.youtube.com/watch?v=Qs9PMky7Fj0"

      Sound, Sound Your Instruments of Joy
      "https://www.youtube.com/watch?v=HRzEdtQ4F_c"

      Jolly Old Hawk
      "https://www.youtube.com/watch?v=XTRSBbrioSo"

      The Good Old Way
      "https://www.youtube.com/watch?v=XTRSBbrioSo"

      Chickens in the Garden
      "https://www.youtube.com/watch?v=egtE_GK-PYo"

      Brave Wolfe
      "https://www.youtube.com/watch?v=RGk60PfuI80"

      ... ...


      :wink:

      amamusica :pfeif:
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...