Architektur???!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum Beispiel Gartensiedlungen u.dgl. beschäftigen die Kunstgeschichte durchaus - und das ist meist eine Bauaufgabe, die für das Bürgertum und nicht nur für dessen obere Schichten gestellt wird. Die Villa Tugendhat ist vielleicht deswegen so interessant, weil der Pavillon in Barcelona ja nur mehr eine Rekonstruktion darstellt. Die Villa hat man ja auch vor nicht allzu langer Zeit restauriert.
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Wie ist es denn mit dem generellen Begriff Design? Die Bereiche der Architektur, die man mit Kunst in Verbindung bringt, haben doch auch immer mit Design zu tun, oder? Für mich fast synonym mit Eleganz und Schönheit, wozu m. E. Funktionalität durchaus auch gehört (also insbesondere bei Gebrauchsgegenständen wie etwa auch Wohnbauten).

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    • Der Begriff Design paßt besser für den Bereich der Innenarchitektur. Dehnt man das, was er abdeckt, zu sehr aus, dann wird die Sache womöglich zu verschwommen. Manchmal geht es natürlich schon, wenn ein Bau quasi eine Art kunstgewerbliche Note aufweist.
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • kunnukun schrieb:

      sozialer Massenwohnungsbau'

      Da muss ich immer gleich an Kommunalkas denken...die wurden ja selbst von den 68er noch als Zunkunft des Wohnens gepriesen, während in der SU jeder froh war, dort nicht wohnen zu müssen. Und es gibt sie ja auch heute noch und, wenn man die Leute dort fragt, dann wünschen sie sich zumeist auch etwas anderes.
      Oder auch an Plattenbau (natürlich), Hellersdorf-Marzahn. Ich habe mal an einem ganzes Seminar zu dem Thema teilgenommen.
      Nebenbei kam da ein Thema auf, dass mich dabei am meisten interessiert (und das ich oben in meinem Niemeyer-Kommentar auch schon ansprach), nämlich, die Idee von Planstädten.
      "Allwissende! Urweltweise!
      Erda! Erda! Ewiges Weib!"
    • Hi,

      bei Planstädten muss ich immer an das gescheiterte Pruitt-Igoe denken, das im Film Koyaanisqatsi (mit Musik von Philip Glass) recht eindrucksvoll benutzt wurde. Architekt war Minoru Yamasaki, der auch das World Trade Center geplant hat.
      "http://de.wikipedia.org/wiki/Pruitt-Igoe
      "http://de.wikipedia.org/wiki/Minoru_Yamasaki
      Schöne Grüße, Helli


      Immer cool bleiben.
    • motiaan schrieb:

      ei Planstädten muss ich immer an das gescheiterte Pruitt-Igoe denken

      Danke für die Erwähnung, ich bin immer froh mehr über das Thema zu hören.

      Auch ein neueres Beispiel für das Scheitern solcher Projekte ist das chinesische Kangbashi (außerdem natürlich auch ein Fanal für die Expansionswelle in China), eine Art moderne Geisterstadt.

      "http://de.wikipedia.org/wiki/Ordos_%28Stadt%29

      Zu Kangbashi habe ich letztes Jahr auf der DokART einen wirklich großartigen Film gesehen "Man made Place".
      (..ich war in der Studentenjury und dieser Film war quasi der Platz 2 unserer Liste, aber wir durften leider nur einen Preis vergeben).

      "http://www.dokumentart.info/programm/europaeischer-wettbewerb/man-made-place/ccab43957797049b65ca0f04842d03b4/
      "Allwissende! Urweltweise!
      Erda! Erda! Ewiges Weib!"