Eben verarmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Zwielicht schrieb:

      Ich kannte damals (1985) seine Goldberg-Variationen und die Bach-Cembalokonzerte, die haben tatsächlich diesen manchmal recht rabiaten, sehr virtuosen Zugriff.

      Das wären wohl die hier enthaltenen Aufnahmen?



      Die hatte ich mal auf meine Merkliste gesetzt, allerdings wegen der Anschaffung der Mortensen-CDs dann erstmal zurückgestellt. Kennt jemand auch die anderen enthaltenen Konzerte?

      Zwielicht schrieb:

      Alles schon 30 Jahre her, und das letzte Hören dieser Aufnahme vermutlich 20 Jahre. :alter1:

      Na, dann mal wieder ran! ;)

      Auf dem Weg zu mir:



      :wink:
    • Zwielicht schrieb:

      Wahrscheinlich weißt Du das, aber vorsichtshalber trotzdem der Hinweis: Pinnock hat die Bach-Partiten 1985 für DG Archiv schon einmal eingespielt:
      Ja, danke, aber irgendwo wurden die Hänssler-Aufnahmen für hörenswerter gehalten.

      Zwielicht schrieb:

      Ich hab die noch auf LP. Ewig nicht gehört. Damals waren die mir zu zahm, aber das muss nicht viel heißen. Auf Cembalo haben diese Werke erst mit Rousset den Durchbruch bei mir geschafft.
      Rousset ist nur noch gebraucht zu bekommen ... mit dem habe ich KÜ II, sehr hörenswert. Würde mich interessieren. Scott Ross ist wohl der Geheimtipp (was immer das zu Internetzeiten heißen soll) für Cembalo-Versionen, der ist für Mondpreise zu haben.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • EK_BT schrieb:

      Zwielicht schrieb:

      Ich kannte damals (1985) seine Goldberg-Variationen und die Bach-Cembalokonzerte, die haben tatsächlich diesen manchmal recht rabiaten, sehr virtuosen Zugriff.
      Das wären wohl die hier enthaltenen Aufnahmen?



      Die hatte ich mal auf meine Merkliste gesetzt, allerdings wegen der Anschaffung der Mortensen-CDs dann erstmal zurückgestellt. Kennt jemand auch die anderen enthaltenen Konzerte?


      Die Cembalokonzerte hör ich heute noch öfter in diesen Aufnahmen, besonders Pinnocks tour de force im d-moll-Konzert hat es mir schon immer angetan. Mortensen ist hier übrigens in den Werken für drei und vier Cembali auch dabei (ich bin ja schlicht gestrickt und hör das Ding für vier Eierschneider immer mit Freude :D ).

      Sonst kenn ich nur die Violinkonzerte mit Standage - gute Aufnahmen, mir aber trotz gemäßigter Tempo in den schnellen Sätzen inzwischen zu strikt metronomisch durchgespielt (was man auch für einige der Cembalokonzerte behaupten könnte). PS: sehe, dass ich hier mit Felix wieder mal nicht übereinstimme... ;)

      In den 80ern hatte ich mal 'ne richtige Pinnock-Phase...


      Viele Grüße

      Bernd
      Details are always welcome. (Vladimir Nabokov)
    • Danke euch, Zwielicht und Felix Meritis! Ich habe zwar für die nächste Zeit eher andere Anschaffungen im Visier, aber ich werde die Box jedenfalls für die mittelfristige Zukunft auf der Merkliste belassen. Die versuche ich nämlich derzeit etwas zu bereinigen. Ein paar Posten habe ich tatsächlich bereits einfach gelöscht... :whistling:
    • Danke, liebe Chris! Habe mal die ersten beiden Partiten gehört und bin ganz angetan - etwas neutral vielleicht.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Mauerblümchen schrieb:

      Scott Ross ist wohl der Geheimtipp (was immer das zu Internetzeiten heißen soll) für Cembalo-Versionen, der ist für Mondpreise zu haben.
      Wer suchet, der findet - für rd. 26 $ zu einem angemessenen und finanzierbaren Preis, jedenfalls neben dem, was bei Am. in Sachen Ross/Partiten sonst noch zu finden ist:

      http://www.amazon.com/6-Partitas-Bach/dp/B000005E6F/ref=sr_1_7?s=music&ie=UTF8&qid=1457536443&sr=1-7&keywords=scott+ross+bach

      Hierbei dürfte es sich um die Erato-Erstausgabe handeln. Aber vielleicht hat Dich der YT-String bereits so sehr enttäuscht, dass Du an einem Kauf der Tonträger gar nicht mehr interessiert bist.
    • Das Angebot ist ja nahezu unüberschaubar (wenn auch vieles, wie Ross, schnell wieder vergriffen ist). Mir wurden vor einiger Zeit Suzuki und Gester empfohlen (angeschafft habe ich aber keine, da mir beide zu teuer waren). Die dürften jedenfalls auch in state-of-the-art-Sound sein.
      Tout le malheur des hommes vient d'une seule chose, qui est de ne pas savoir demeurer en repos dans une chambre.
      (B. Pascal)
    • Meine letzten Bestellungen, bereits vor ein paar Wochen getätigt:

      Heinrich Schütz: Cantiones sacrae, Kleine geistliche Konzerte I, Italienische Madrigale (5 CD)


      Heinrich Schütz: Italienische Madrigale


      Johannes Ockeghem, Josquin Desprez, Nicolas Gombert, Pierre de la Rue, Orlando di Lasso (8 CD)


      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Ich habe gestern in den sauren Apfel gebissen und mir für 14,99 EUR bei meinem örtlichen andrä diesen Zyklus zugelegt, nachdem ich etwa 10 Sekunden (die wohl eher durch Verblüffung geprägt waren) nachgedacht habe:



      Zustand: wie neu, das Begleitheft war offenbar ungelesen, die CD's waren nach meinem Eindruck den Papphüllen bis gestern Abend nicht entnommen worden.