Eben verarmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gurnemanz schrieb:

      Wieland schrieb:

      Gurnemanz schrieb:

      Dafür kann ich nicht komponieren.
      Schade eigentlich ;)
      Wenn Du meine kläglichen Versuche aus der Pubertätszeit kenntest, urteiltest Du anders.

      :|
      Kennt Ihr meine !? :| :|

      Nun kurz zum Thema:



      Das meiste daraus habe ich mittlerweile auch schon gehört und bin recht angetan im Sinne diverser Wertungen aus diesem Forum.

      :wink: Wolfgang
      He who can, does. He who cannot, teaches. He who cannot teach, teaches teaching.
    • via MM

      Wilhelm Friedemann Bach / Orgelwerke / Filippo Turri

      Der Interpret traktiert eine Truhenorgel und eine Orgel aus dem Hause Zanin (was wohl sonst). Erstaunlich, dass ein so viel beschäftigter Organist wie W. F. Bach so wenige Orgelwerke hinterlassen hat. Wer sich mit dieser Thematik etwas näher beschäftigen möchte sei auf die einschlägigen Aufsätze von Rampe und Dircksen verwiesen, die im WWW ohne viel Aufwand zu finden sind.

      Leo van Doeselaars Einspielung (ETCETERA) wäre mir zwar lieber gewesen, diese ist momentan allerdings recht teuer.

    • Neu

      Auch hier spontane finanzielle Verwerfungen:





      :wink: Agravain

      Ich habe das schon oft bemerkt; die Leute von Profession wissen oft das Beste nicht.
      Georg Christoph Lichtenberg

      Sei nicht wie der Frosch im Brunnen. Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt. So sind alle Frömmler; ihnen gelten nur ihre eigenen Glaubenssätze.
      Shrî Ramakrishna
    • Neu

      Da tun sich Schnittmengem auf. Bei mir sind rd. 160 € zusammengekommen.

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Neu

      Liebes Mauerböümchen,

      sehr gerne! Ich bin sehr zuversichtlich, dass Dir diese Aufnahmen ebenso sehr gefallen! Ich selbst bin ja seit ein paar Wochen in einem mir bisher ungekannten Mozartfieber, nachdem ich nach sehr, sehr langer Zeit mal wieder die Gran Partita gehört habe und vollkommen verzaubert war. Dies hatte schwerwiegende finanzielle Folgen:






      Was für atemberaubend schöne Werke doch diese Serenaden und auch viele der Divertimenti sind! Schon das frühe Divertimento KV 131 ist mMn ein wahres Meisterwerk.
      Im Zweifelsfall immer Haydn.
    • Neu

      Felix Meritis schrieb:

      Ich selbst bin ja seit ein paar Wochen in einem mir bisher ungekannten Mozartfieber, nachdem ich nach sehr, sehr langer Zeit mal wieder die Gran Partita gehört habe und vollkommen verzaubert war. Dies hatte schwerwiegende finanzielle Folgen:

      Recht geschieht Dir! :D

      Felix Meritis schrieb:

      Was für atemberaubend schöne Werke doch diese Serenaden und auch viele der Divertimenti sind!

      Wie wahr ... zauberhaft, in der Tat.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu

      Auch ich empfinde die Serenaden und Divermenti als Gipfelwerke. Allerdings werde ich damit nicht in Verarmung getrieben, da mir - im Gegensatz zu Spätromantischem (Bruckner, Mahler) niemals der Gedanke gekommen ist ich müßte viele Interpretationen haben, für mich spricht die Musik für sich selbst und ich bleibe glücklich mit meinen meist einzigen, jahrzehntelang bewährten Aufnahmen (oft Naxos)... Bin ich da ein Ignorant oder werden Interpretationsansätze doch wichtiger je subjektiver die Musik wird? Schwierige Frage, aber interessiert mich gerade. Mag individuell sehr verschieden ausfallen die Antwort.

      Naja wie immer: Gratulation zu diesen Anschaffungen, da liegt eine der vielen Seelen der Musik. Tolle Bereicherung :D

      Glückwunsch

      LG :)
      "Wir sind nichts Wichtiges. Wir sind im Grunde nichts weiter als Wirbel im Fluß des Lebens. -- So betrachten wir unser Leben allerdings nicht gern." (Charlotte Joko Beck)
    • Neu

      Vielen Dank, lieber Garcia! Ich habe mich schon ein gutes Stück durchgehört und bin nach wie vor begeistert. Diesen Teil von Mozarts Werk hatte ich immer sträflich vernachlässigt.
      Leider wird es bei mir immer teurer, da ich davon besessen bin von Mozart und Haydn alle (bedeutenden) Weke in herkömmlichen und in HIP Einspielungen zu besitzen. Oft gefällt mir HIP besser - aber nicht immer.
      Im Zweifelsfall immer Haydn.
    • Neu

      Felix Meritis schrieb:

      Leider qird es bei mir immer teurer, da ich davon besessen bin von Mozart und Haydn alle (bedeutenden) Weke in herkömmlichen und in HIP Einspielungen zu besitzen.
      Oha ... Mozart: Messen. Opern. Klavierkonzerte. Kammermusik. Serenaden.
      Haydn: Messen. Opern. Sinfonien. Streichquartette. (Wenigstens die späten) Klaviertrios. Klaviersonaten.

      Aber ja, ein riesiger Schatz ... wie reich sind wir doch beschenkt ... und vor allem haben wir trotz aller Aufgaben irgendwie immer noch genug Lebenszeit übrig, um uns diesem Schatz zu widmen ...

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu

      Absolut! Schon was alleine diese beiden geschrieben haben, ist ein unerschöpflicher Fundus. Bei Haydn bin ich deutlich weiter, da dieser seit mehr als 20 Jahren bei mir einen Hörschwerpunkt bildet (Opern fehlen bei mir in der Sammlung von beiden weitgehend, obwohl ich Mozartopern immer wieder gerne live höre). Bei beiden sind jedenfalls Gott sei Dank über sehr weite Strecken HIP Aufnahmen erhältlich.
      Im Zweifelsfall immer Haydn.