Sägen und anderes musikalisches Gerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Sägen und anderes musikalisches Gerät

      Hallo zusammen,

      bis eben wusste ich nicht, dass man sogar auf einer Säge wunderbare Musik machen kann:

      "http://www.youtube.com/watch?v=EqNzF4rYqlQ"

      Kennt jemand weitere Beispiele für gute ! Musik auf zweckentfremdeten Gerätschaften - außer den bekannten Dingen wie Kochtöpfen, Kämmen usw. ?
      Viele Grüße - Allegro

      "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés
    • Also das perpetuum mobile klingt ja durchaus ... ähm ... interessant ... :huh:

      Aber die Glasorgel ist toll ! So was habe ich auch irgendwann mal bei Straßenmusikanten live gesehen - das war auch sehr gut gespielt !
      Viele Grüße - Allegro

      "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés
    • Thomas Adès hat in sein Orchesterstück "Asyla" einige eigenartige Gerätschaften eingebaut, wie Konservendosen, ein Waschbrett, einen Sack mit Messern und Scheren und Sandpapierklötze. Ist aber vielleicht nicht ganz so prickelnd wie die Glasharfe oder die singende Säge.

      Hier ist ein Ausschnitt daraus: "http://www.youtube.com/watch?v=l4eakb95H5c"
    • Allegro schrieb:

      Also das perpetuum mobile klingt ja durchaus ... ähm ... interessant ... :huh:


      Ja, "Ein leichtes leises Säuseln". ;+) Das Stück wird zB unter anderem mit getrockneten Lindenblättern gespielt. Die Bit-Sammler können sich für 99 Cent ein "Grundstück" kaufen. Das poetischste Stück auf der Scheibe, hauptsächlich mit Perkussion von Eisenrohren auf Eisenrohren gespielt, ..."Was ich in deinen Träumen suche?, ich suche nichts, ich räume nur auf." :)

      Zu Straßenmusikanten und singender Säge gehört natürlich Meret Beckers Spiel in dem Film "Kleine Haie".

      Gruß, Frank
    • :mlol: :mlol: :mlol:

      Hat der Komponist da auch Marke, Modell und Wattzahl für die Staubsauger vorgeschrieben ?
      Viele Grüße - Allegro

      "Musik ist ... ein Motor, Schönheit, Intensität, Liebe, Zauber, alles in allem: ein Elixir." Lajos Lencsés
    • Ihr könnt auch zwei Steine nehmen, eine flachen der gut in die Hand passt und einen, mit dem man gut darauf schlagen kann.

      Legt man den flachen so in die eine Hand, daß er nur an den Rändern festgeklemmt ist und sich die Finger darüber noch öffnen und schließen können, ist die Tonhöhe unterschiedlich, je nachdem, wie weit die Hand geöffnet wird. Da kann man dann mit etwas Übung auch einfache Melodien spielen...


      Und dann gäb's noch die Möglichkeit, über unterschiedlich gefüllte Flaschen zu blasen
      viele Grüße

      Bustopher


      Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl, ist denn das allemal im Buche?
      Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher, Heft D (399)
    • bustopher schrieb:

      hr könnt auch zwei Steine nehmen, eine flachen der gut in die Hand passt und einen, mit dem man gut darauf schlagen kann.



      Legt man den flachen so in die eine Hand, daß er nur an den Rändern festgeklemmt ist und sich die Finger darüber noch öffnen und schließen können, ist die Tonhöhe unterschiedlich, je nachdem, wie weit die Hand geöffnet wird. Da kann man dann mit etwas Übung auch einfache Melodiern spielen...
      Sogenannte "Pierres sonnantes" (klingende Steine) wurden in der Bretagne von Mönchen und Einsiedlern benutzt, um Lieder zur Huldigung der lokalen Heiligen zu begleiten.
      Alles, wie immer, IMHO.