BT-Online: Bayreuth-Karten bei Sofortbestellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BT-Online: Bayreuth-Karten bei Sofortbestellung

      Aus "Wo wir so hingehen" ausgegliedert.

      audi



      vom 10. bis 15. August 2014 Ring II in Bayreuth..

      habe es im heutigen Online-Vorverkauf tatsächlich geschafft. Befand mich aber während eines fast eineinhalb Stunden währenden Kampfes mit einer anscheinend überforderten Technik in einem Ausnahmezustand. Anschließend musste ich duschen und die Unterwäsche wechseln....
      Jetzt hoffe ich, dass mir das während der Vorstellungen nicht auch passiert.... :D

      Herzlichst
      ilbravo
      Oper in Hamburg: seit 1678 in 3D
    • ilbravo schrieb:

      vom 10. bis 15. August 2014 Ring II in Bayreuth..

      habe es im heutigen Online-Vorverkauf tatsächlich geschafft.
      Bei mir hat es "nur" zur Walküre am 5. August 2014 gereicht :D Aber immerhin - das erste Mal in meinem Leben werde ich das Bayreuther Festspielhaus betreten. Ich bin zwar kein Wagnerianer, aber ich wollte das seit vielen Jahren schon einfach mal ausprobieren. Jetzt hat es dank des Online-Verkaufs geklappt. Und vielleicht werde ich ja doch dort bekehrt, wenn es schon weder James Levine an der Met noch sonst irgendein Opernhaus in den letzten Jahrzehnten geschafft hat, mich zum Wagner-Fan zu machen.
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • audiamus schrieb:

      music lover schrieb:

      Bei mir hat es "nur" zur Walküre am 5. August 2014 gereicht
      Um wieviel Uhr wart Ihr denn da glückvoll?
      Ich war nachts zwischen 2.00 und 3.00 Uhr online. Immer F5 drücken und dann schnell sein, wenn wieder ein Kartenkontingent freigegeben wird. Um 02.29 Uhr hat's bei mir geklappt.

      Gerade eben war ich übrigens erneut auf der Bayreuth-Seite. Das Resultat: Eine weitere Karte, und zwar für die Lohengrin-Aufführung am 9. August 2014. Das klappt ja wirklich super!
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • audiamus schrieb:

      Um wieviel Uhr wart Ihr denn da glückvoll?


      Ich war gleich zu Beginn um 18:00 Uhr online und hatte auch recht schnell die gewünschten Karten im Warenkorb. Dann habe ich aber eine Stunde gebraucht, um den Bezahlvorgang abzuschließen. Immer wieder (offenbar Überlastungs-bedingte) Fehler- und "Service-unavailable"-Meldungen. Das war vor allem deswegen extrem nervig, weil man die Karten ja wieder verliert, wenn man nicht innerhalb einer Stunde bezahlt...
      Oper in Hamburg: seit 1678 in 3D
    • ilbravo schrieb:

      hatte auch recht schnell die gewünschten Karten im Warenkorb.

      Da geht ja wirklich was, wenn man dran bleibt.
      Ich hab ne halbe Stunde gezockt, und die Sache sah so aus:

      [Blockierte Grafik: http://www.audiamus.com/capriccio/BT-online.png]

      Die Walküre habe ich dann genommen, die beiden anderen wieder gelöscht (wenn mir das früher jemand gesagt hätte, dass ich mal in die Verlegenheit kommen würde, Bayreuth-Karten nicht nur auszuschlagen, sondern zu löschen... :D ), doch sonst müsste ich dies hier in "Eben verarmt" posten.
      Der Bezahlvorgang lief bei mir problemlos.

      Danke Euch für die Impulse!

      :audi:
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • music lover schrieb:

      Und vielleicht werde ich ja doch dort bekehrt, wenn es schon weder James Levine an der Met noch sonst irgendein Opernhaus in den letzten Jahrzehnten geschafft hat, mich zum Wagner-Fan zu machen.


      vielleicht schaffst du es ja, deine diesbezüglichen Erfahrungen danach mal hier zu posten, würde mich sehr interessieren.

      Herzlichst
      ilbravo
      Oper in Hamburg: seit 1678 in 3D
    • audiamus schrieb:

      Die Walküre habe ich dann genommen
      Dann sind wir ja beide in derselben Aufführung! Du Reihe 18, ich Reihe 22. Klingt nach 'nem gemeinsamen Kaltgetränk in den Pausen, oder? :D

      Zum Bezahlvorgang: Mit PayPal ist dieser Schritt innerhalb von wenigen Sekunden abgewickelt. Und das Beste ist, dass man dann auch sogleich die Eintrittskarte als pdf-Datei im Postfach hat.

      ilbravo schrieb:

      vielleicht schaffst du es ja, deine diesbezüglichen Erfahrungen danach mal hier zu posten, würde mich sehr interessieren.
      Klar. Ich berichte dann nach meinen beiden Bayreuth-Aufführungen gern in diesem Forum, wie's gefiel.
      Wenn ein Komponist nicht von sich sagen kann, etwas getan zu haben, was vor ihm noch niemand getan hat, kann er nicht behaupten, überhaupt etwas getan zu haben.
      (Paavo Heininen)
    • music lover schrieb:

      audiamus schrieb:

      Die Walküre habe ich dann genommen
      Dann sind wir ja beide in derselben Aufführung! Du Reihe 18, ich Reihe 22. Klingt nach 'nem gemeinsamen Kaltgetränk in den Pausen, oder?

      Das neide ich Euch. Aber statt Kaltgetränk sollte es bei dem Werk doch wohl ein Schlückchen Met sein. Hojotoho.

      Aber immerhin gibt es bei mir auch Richard:

      Parsifal. Staatstheater Braunschweig. 02.11.2013, 16.00 Uhr

      :wink: Agravain
    • Ingrid schrieb:

      Wünsche Euch viel Glück!


      Vielen lieben Dank. Ich bin auch mal gespannt, ob es nicht bei der Einlasskontrolle zu Tumult-artigen Szenen kommt. Ich kann nur sagen: "Ein Schwert verhieß mir der Vater....." :D
      Ich habe allerdings (so wie auch früher immer üblich) eine einzige Karte für alle 4 Vorstellungen mit einem Barcode und meinem Namen drauf (ähnlich einem Abo-Ausweis). Es sollen aber versehentlich auch "Teil-Ringe" mit nur 2 oder 3 Vorstellungen bei wechselnden Plätzen verkauft worden sein.

      Wie ich heute bemerkte, waren meine oben beschriebenen Schwierigkeiten keineswegs ein Dusseligkeits-bedingter Einzelfall. Auf der BF-Seite von Facebook und in anderen Foren soll sich ein wahrer shitstorm ereignet haben. In diesem heute erschienenen Zeitungsartikel kann man genau die Erlebnisse, die mir auch vergönnt waren, sehr plastisch nachlesen:

      "http://www.abendblatt.de/kultur-live/article120910137/Einmal-Wagner-bitte.html"

      Anderenorts ist auch von erheblichen Datenschutz-Pannen im Zuge der Online-Bestellung die Rede:

      "http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bayreuther-festspiele-datenpanne-bei-den-bayreuther-festspielen.5f7552f8-8972-429d-b2d8-796e2e70051c.html"

      Andererseits las man auch von 5 Millionen Zugriffen auf den Online-Shop am 13.10 ab 18:00 Uhr. Das wäre eine Hausnummer, die wahrscheinlich noch ganz andere Server in die Knie gezwungen hätte.

      Herzlichst
      ilbravo
      Oper in Hamburg: seit 1678 in 3D
    • Ingrid schrieb:

      Sollten die Ringe ursprünglich nicht nur als Paket verkauft werden?

      In der Regel ja. Aber eine Walküre gibt's einzeln.

      Fast noch peinlicher als die Datenpannen finde ich die Bezahlung über Paypal (Kreditkartenzahlung kostet tatsächlich zusätzliche 5% (!!) des Bestellwertes), da kommt man sich nicht nur vom Auktions-Feeling her vor wie bei Ebay.
      Kann mir nicht helfen, aber die Paypal-Kiste hat irgendwie was Unseriöses...
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Also wer kommt jetzt alles zum Ring? Kann man ja ein Capriccio-Treffen draus machen. :thumbsup: Ich habe übrigens zwar einen ganzen Ring bekommen, aber dieser ist auf verschiedene Plätze verteilt. Heute habe ich die BF mal kontaktiert... Bei mir hat das eigentlich ganz gut geklappt... Ich hatte eigentlich innerhalb von 20 Minuten 4 verschiedene Ringe im Warenkorb (und noch ein paar Lohengrine und ungewollte Tannhäuser), die waren mir aber alle zu teuer.
      "Nicht immer sind an einem Misserfolg die Künstler schuld.
      Manchmal ist es auch das Publikum, das indisponiert ist."
      Leonie Rysanek (1926-1998)
    • Vitelozzo schrieb:

      Ich hatte eigentlich innerhalb von 20 Minuten 4 verschiedene Ringe im Warenkorb (und noch ein paar Lohengrine und ungewollte Tannhäuser)


      ach du warst das, der alles blockiert hat .... :thumbsup:

      also ich werde da sein ... hier ist ja schon der Vorschlag gekommen, in der Pause ein Glas Met zusammen zu trinken.... Dazu vielleicht die berüchtigte "Hummer-Wurst"?

      Herzlichst
      ilbravo
      Oper in Hamburg: seit 1678 in 3D
    • Also wer kommt jetzt alles zum Ring?

      :prost:
      (erfolgreiches Gemeinschaftswerk einer Wagneriianisch infizierten Familie: Brüderchen und Schwager saßen schwitzend am Computer, ich hab Daumen gedrückt - und Papa hatte die Kreditkarte bereit)
      „Wahrscheinlich werden künftige Generationen sich erinnern, dass dieses Jahrhundert das ,Century of Recordings’ war, in dem die Menschen auf die seltsame Idee verfielen, man könne Musik in kleine Plastikteile einfrieren. Mich erinnert das an die Idee der Ägypter vom Leben nach dem Tod. Eine ungesunde Idee. Studiomusik ist eine Verirrung des 20. Jahrhunderts. Das wird verschwinden.“ (F. Rzewski, Komponist, in der FAZ vom 21.4.2012)