Norddeutsche Orgelmusik 1500-1750

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum?
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Yukon schrieb:

      Offenbar umfasst das Detmolder Lehrpersonal u.a. auch eine ganze Reihe von herausragenden Organistenpersönlichkeiten (Flamme, Nowak, Sander ...)
      Das stimmt, und die schätze ich alle drei wirklich sehr. Hinzu kommt der emeritierte Gerhard Weinberger, den ich ebenfalls einige Male großartig gehört habe. Es gibt also einerseits eine recht lange und sehr gute Orgeltradition an der HfM Detmold, und außerdem stehen mit der Klais-Orgel im Konzerthaus und vor allem seit 2010 mit der Schuke-Orgel in der Heilig-Kreuz-Kirche zwei hervorragende Instrumente zur Verfügung. Hinzu kommen noch die Sandtner-Orgel im Hauptgebäude der Hochschule und die historische Schwalbennest-Orgel (von 1613) in St. Marien in Lemgo, die per Kooperation ebenfalls durch die Hochschule genutzt wird. Einzelheiten über die Disposition usw. findet man unter schukeorgel-detmold.de/ (dann auf "Orgeln" klicken).

      Christian
      Jeder Eindruck, den man macht, schafft Feinde. Um populär zu bleiben, muss man mittelmäßig sein.
      Oscar Wilde
    • Sorry, ich bin die Antwort noch schuldig. Ok, "Worst Buy" war übertrieben. Ich hatte die CD mal mitbestellt und damals auch reingehört. Allerdings hat sie mich so wenig angesprochen, dass ich sie ziemlich kurz darauf weggelegt habe. Auch als ich sie an diesem Wochenende nochmal aufgelegt habe, konnte sie mich nicht recht begeistern. Ich kann's aber auch nicht ganz genau festmachen, woran es liegt. Spontan würde ich sagen, dass mich sowohl die Aufnahmequalität, der Organist als auch das Instrument nicht völlig überzeugen konnten, wobei nichts davon völlig unzureichend ist.