Klanglich bester Soundtrack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klanglich bester Soundtrack

      Ich bin auch nach der Suchfunktion nicht sicher, ob es das Thema bereits gibt, im Zweifelsfall liebe MOds einfach verschieben... :hide:


      Der klanglich beste Soundtrack



      Soundtracks haben recht oft die Eigenschaft, durch ihre Opulenz und Dramatik beim Hörer viel Emotionen zu wecken. Gleich, ob man den dazu gehörenden Film gesehen hat.
      Interessant wird es dann, wenn von der Musik ein tolles Mastering vorliegt. Als Vinyljunkie hab ich, aus aktuellem Anlass, heute den Gedanken gehabt. Euch an diesem Soundtrack teilhaben zu wollen und wiederum aufzufordern, eigene Empfehlungen auszusprechen (der Soundtrack, der Euch am meisten beeindruckt hat, egal ob CD oder Vinyl).

      Also mein Tipp:

      Gladiator

      Als 180g Vinyl von Original Recordings Group ein umwerfendes Erlebnis! Man kann in der Schlachtszene förmlich jeden enizelnen Kämpfer vor dem geistigen Auge sehen. Die LP hat eine Wahnsinns-Dynamik, von sehr leisen und romantischen Klängen bis zu wuchtigen und Lautsprecher killenden Passagen. Hier bewegt sich Luft!


      Ich freue mich auf Eure Tipps!
    • Gladiator, du meinst garantiert den Film von Ridley Scott, oder?

      Den habe ich in dieser Version auf DVD:



      Den habe ich mir gekauft, weil ich diese alten Sandalenfilme aus Hollywood mag, allen voran Ben Hur, und in Kritiken hieß es, dass der Film ein "totgeglaubtes Genre", nämlich den Sandalenfilm, wiederbelebt hat.

      Ich finde ihn auch ganz ok, aber mich haben diese vielen verwackelten Kameraeinstellungen in den Kampfszenen, sowie das Ethno-Gejodel speziell gegen Ende extrem gestört.

      (Die Extras auf den DVDs sind dafür aber wirklich SEHR gut gelungen, gänzlich werbefrei und sehr informativ, außerdem gibt´s einen Audiokommentar von Ridley Scott und Russel Crowe.)

      Vom Film habe ich auch die Schlachtmusik gegen die Germanen gleich zu Beginn des Films im Ohr, das Thema gefällt mir auch sehr gut. Aber den Soundtrack würde ich mir nicht kaufen, der klingt für meinen Geschmack dann doch zu modern, da bleibe ich lieber bei Rozsa oder Herrmann.

      Ein für mich klanglich wirklich guter Soundtrack ist dieser hier:



      Ok, was ist schon "klanglich wirklich gut"? ...
      Dieser Soundtrack stammt vom vor kurzem verstorbenen Wojciech Kilar, von 1992, und wenn man das Album so durchhört, ist es, als ob es den Film nacherzählen könnte, weil man sofort entsprechende Bilder im Kopf hat. Bis auf den völlig aus der Reihe tanzenden Popsong von Annie Lennox kann ich das Album vollständig anhören.

      Ich weiß nicht, ob es diesen Soundtrack auf Vinyl gibt, und wenn ja, ob mein bescheidener Plattenspieler die lauten Passagen verzerrungsfrei, und z.B. die extrem tiefen, wuchtigen Klavierschläge angemessen druckvoll wiedergeben kann :D
    • Den Gladiator wird es LIVE (also: mit live-Musik, echt und just in time gespielt und gesungen...) am 19. und 20. April 2014 in München in der Philharmonie geben...
      Nürnberch ist ja nicht sooo weit wech... ;+)

      ...und Herr Der Ringe Teil 2 (die zwei Türme) am 6., 7. und 8. März...
      ... und Pirates of the Caribbean - am Ende der Welt am 20. und 21. April...
      viele Grüße

      Bustopher


      Sapere aude
    • ArtPhönix schrieb:

      Ich bin auch nach der Suchfunktion nicht sicher, ob es das Thema bereits gibt, im Zweifelsfall liebe MOds einfach verschieben...

      Sieht nicht so aus. Aber wir haben ein eigenes Unterforum "Musik für Film und Medien". Da hab ich's hinverschoben.
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Freunden der klassischen Filmmusik (ohne Computer- und Synthesizergedudel) sei in Sachen Klanqualität stets John Williams empfohlen, dessen Alben in Sachen Abmischung immer auf dem neuesten Stand der Technik sind: Wenn bei "Across the Stars" die Hörner im B-Teil des Themas einen mit Gänsehaut überziehen, sich "The Chamber of Secrets" dem vollen Orchester öffnet, der epische 3/2-Takt von "Buckbeak's Flight" oder in "The Peterson House and Finale" die Solooboe die Brücke zum melancholisch-hoffnungsvollen Hauptthema am Ende des Films baut, ist das nicht nur musikalisch einfach zum Niederknien :juhu:
      »Neulich haben Sie mich gegrüßt und ich hab Sie leider nicht gleich erkannt. Das nächste Mal, wenn ich Sie wieder nicht erkenne, treten Sie mir in den Arsch. Großartiger Jochanaan übrigens, neulich.«
      Hans Knappertsbusch zu Hans Hotter
    • Michael Schlechtriem schrieb:


      Habe mir grade eine neu herausgekomme 180g Vinyl Ausgabe des Orginalsoundtracks von "Psycho" geleistet.

      Also die Orginalaufnahme von 1960 unter Komponist Bernard Herrmann.


      Das wäre mal ein spannender Vergleich: Herrmann vs. Herrmann:

      vs.[IMG:http://ecx.images-amazon.com/images/I/31cwajI-YTL.jpg] (gibt es auch auf Vinyl)

      Lionel
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Von dem Film hab ich nur eine kurze Szene gesehen, wo eines der Mädchen ein Kind bekommt, und das Kind seinen Arm herausstreckt und nach ihr greift. Fand ich völlig lächerlich, da war mir der alte Film schon lieber - wobei ich den auch nicht schätze, schon deswegen, weil ich John Travolta einfach nicht ernst nehmen kann. :D