Fragen und Hilfestellungen zu Youtube

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen und Hilfestellungen zu Youtube

      Hallo!

      Ich hoffe, dass ich hier im Technik-Brett richtig bin.

      Viele von uns benutzen ja immer wieder Youtube, um sich alles mögliche anzusehen oder anzuhören, wie z.B. schon im Thread "Gute Wiedegaben zum Nulltarif" nachzulesen ist. Auch ich selber benutze die Plattform.

      Dieser Thread soll dazu dienen, alle möglichen Fragen zu Youtube (und davon gab es im Forum schon einige, z.B. wie man im Vollbildmodus verhindert, dass das Bild einfriert) zu stellen und zu beantworten. Sozusagen als Sammelstelle für dieses eine Thema.

      Nun gab es vor einiger Zeit diese kritisierte Umstellung bzw. Verknüpfung mit Google+; wenn man das nicht tat, konnte man z.B. keine Kommentare mehr schreiben, und keine Videos mehr hochladen.

      Bis jetzt habe ich mich geweigert, da mitzumachen, aber nun möchte ich das doch tun. Einziges Problem dabei: mein alter Nickname würde dabei nicht mehr verwendet. Auf Youtube heiße ich "Hosenrolle1", aber wenn ich mein Konto mit Google+ verknüpfe, dann möchte er einen Klarnamen haben. Ich habe "Hosen Rolle" geschrieben, was er auch akzeptiert hat, aber ich möchte wieder meinen alten Nick zurückhaben!

      Leider habe ich überhaupt keine Ahnung, wie das funktioniert ;(
      DASS es funktioniert sieht man ja daran, dass andere User auch keinen Vor- und Nachnamen haben, sondern immer noch solche Nicks. Kann mir da vielleicht jemand helfen?

      Danke!
    • Lieber merkatz,
      es gibt die Möglichkeit bei YouTube, beide Namen, deinen Nick und deinen wahren Namen zu haben. - Da die beiden Firmen ja fusioniert haben, will Google+ wissen, wer sich hinter dem Nick verbirgt. - Der wahre Name wird aber unter deinem Nick nicht preisgegeben.
      Somit hast du 2 Konten.
      :wink:
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Du kannst es umstellen, so, wie wenn du einen Schalter umschaltest.
      Du hast 2 Möglichkeiten, weil du 2 Konten hast. - Es wird dir die Frage gestellt, unter welchem Namen du posten möchtest. ;+)
      Folge einfach dem Weg der Anmeldung! - Es passiert nichts.
      Ich war auch zunächst der Meinung, dass man seinen Nick abgeben muss. ist aber nicht der Fall.
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Das habe ich schon gemacht, dort kann ich als "Hosenrolle1" weiter posten - allerdings nur, wenn davor und danach noch etwas anderes steht. z.B. "Hosen ´Hosenrolle1´ Rolle". Also der will immer meinen Klarnamen irgendwie einbauen. Dass es NUR "Hosenrolle1" sein soll, das geht nicht. Ich weiß auch nicht WO ich mich anmelden soll, und wieso ich auf einmal zwei Konten haben soll.
    • Also ich habe aufgegeben und poste unter Klarnamen.

      Diese ständigen Nachfragen haben mich schon genervt..
      Und die fragen ja immer weiter, das ist schon sehr nervend geworden.
      Selbst jetzt noch.

      Früher war alles besser und es wird noch schlimmer kommen, ganz sicher.

      Aber das wird diese völlig durchgeknallten Smartphone und Iphone- Idioten nicht abhalten.


      Hauptsache, man kann weiterhin sein Mittagessen posten, das ist ja auch das wichtigste.
    • Oh! Merkatz, das wundert mich. - Bei mir geht das wunderbar!
      Ja, Michael, ich glaube, man will mit diesem Schachzug nach Möglichkeit die Anonymität im Netz vermeiden.
      :wink:
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Hemiole schrieb:

      Ja, Michael, ich glaube, man will mit diesem Schachzug nach Möglichkeit die Anonymität im Netz vermeiden.
      Was ich übrigens größtenteils begrüßen würde.
      Nur wird es lächerlich, wenn man penetrant ermahnt wird, seinen Klarnamen zu benutzen und der alte Account "MichaSchlechtriem" hieß und der neue nun "Michael Schlechtriem" ..........
      Der alte Account war ja auch schon Klarname.

      Ich war ja nicht unter z.B. "HackfresseMS " unterwegs.........

      Da wird es für mich lästig und unnötig bevormundend.
    • Hemiole schrieb:

      Oh! Merkatz, das wundert mich. - Bei mir geht das wunderbar!
      Vielleicht ginge es bei mir auch gut, wenn ich wüsste WIE es geht. Ich habe schon Videos angesehen, wo einem das erklärt wird, da wird auf irgendwelche Menüpunkte hingewiesen, die bei mir aber nicht stehen, usw.

      Hemiole schrieb:

      ich glaube, man will mit diesem Schachzug nach Möglichkeit die Anonymität im Netz vermeiden.
      Naja, wer ist heute schon anonym im Netz? Man wird sowieso von allen Seiten, nicht zuletzt durch die NSA, ausspioniert, und der Staat schaut zu statt zu handeln. Google wollte einfach die Leute zwangsweise an ihr Facebook-Konkurrenzprodukt "Google+" binden, damit es mehr Mitglieder hat und man die Leute noch besser ausspionieren und verfolgen kann. Und das nennt sich dann "modern". Schöne neue Welt! Orwell, sei froh, dass du diese Zeit nicht erleben musst ...
    • Michael Schlechtriem schrieb:

      Nur wird es lächerlich, wenn man penetrant ermahnt wird, seinen Klarnamen zu benutzen und der alte Account "MichaSchlechtriem" hieß und der neue nun "Michael Schlechtriem"
      Das wird vermutlich irgendein Programm automatisch machen, diese Nachfragen, und das sieht nur "EinWortAccount", also "ermahnen"...

      Michael Schlechtriem schrieb:

      Hauptsache, man kann weiterhin sein Mittagessen posten
      :pfeif:

      Man muß doch wenigstens, wenn man schon sonst keine hat, Esskultur beweisen :D
      Die englischen Stimmen ermuntern die Sinnen
      daß Alles für Freuden erwacht
    • Praxis-Tipp zu YouTube-Links

      Vielleicht weiß das ja noch nicht jede(r):

      Man kann in Links auf YouTube-Videos auf den Punkt genau spezifizieren, wo die Wiedergabe beginnen soll:

      "http://www.youtube.com/watch?v=nnnnnnnnnnn#t=xmys" (x = min, y = sec)

      Man ergänzt das Link auf die Mediendatei also zum Exempel um die Angabe

      #t=5m13s

      und erreicht damit, daß die Wiedergabe bei 5 Minuten, 13 Sekunden einsetzt.

      Beste Grüße,
      Ralph
      »Toren wir, auf Lind'rung da zu hoffen, wo einzig Heilung lindert!« (Gurnemanz)
    • zonebattler schrieb:

      Man kann in Links auf YouTube-Videos auf den Punkt genau spezifizieren, wo die Wiedergabe beginnen soll:

      "http://www.youtube.com/watch?v=nnnnnnnnnnn#t=xmys" (x = min, y = sec)

      Man ergänzt das Link auf die Mediendatei also zum Exempel um die Angabe

      #t=5m13s

      und erreicht damit, daß die Wiedergabe bei 5 Minuten, 13 Sekunden einsetzt.

      Oder man klickt einfach unter dem Video auf "Teilen", setzt das Häkchen bei der Zeit und kopiert den vorgefertigten Link einfach :)
    • Früher war youtube doch ganz amerikanisch-prüde sauber. Nun gibt es auf einmal jede Menge Softpornos, die hochgeladen wurden. Für manche muss man sich anmelden, manche kann man ohne Alters/Identitätskontrolle sehen. Ist Euch das auch aufgefallen und steht das in Zusammenhang mit einem offiziellen Kurswechsel? Zudem wundern mich die neuerdings vielen Spielfilme bei Youtube. Die machen jetzt wohl einen auf myvideo.de mit legalen spielfilmuploads? Mosfilm und Lenfilm machen das schon länger und waren bei yt vielleicht gar Pioniere des neuen Geschäftsmodells?
      Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.
    • Softpornos sind mir zwar noch nicht aufgefallen, wohl aber viele Filme aus den 70ern oder 80ern, die ziemlich freizügig waren, besonders italienische. Da sieht man oft mehr als nur nackte Brüste, die für Youtube ja schon ein Grund wären, sich aufzuregen. (Wobei, da fällt mir ein, es gibt auch Russ Meyer-Filme in voller Länge dort)

      Ich denke, dass diese Filme deswegen nicht gemeldet werden, weil die wenigsten Amerikaner danach suchen oder sich das tatsächlich anschauen, besonders wenn das Thumbnail langweilig aussieht.

      Ich finde Youtube da sowieso lächerlich: die sagen, sie wollen bessere Kommentare haben, die Qualität verbessern, und verknüpfen es deswegen mit Google+ ... während sie gleichzeitig extrem brutale Videos aus allen möglichen Horrorfilmen, oder auch echte Videos von Hinrichtungen etc. schon kleinen Kindern anbieten, bei nackten Brüsten aber gleich "Porno" schreien und die Leute das verbalken müssen.

      Da mag ich Vimeo doch mehr, wo Nacktheit kein Problem ist.
    • Ob die Softpornodichte bei YT in den letzten Jahren angestiegen ist und ob dahinter eine Strategie dieser Plattform stecken könnte, lieber Thomas Bernhard, vermag ich Dir leider auch nicht zu sagen. Was allerdings sprunghaft zugenommen hat und diese Beobachtung mache ich seit etwa zwei Jahren, ist die die Anzahl von ungeschnipselten Spielfilmen, was ich persönlich sehr begrüße, findet man doch die eine oder andere echte Rarität, die entweder selten oder eben gar nicht als DVD-Veröffentlichung zu haben ist. Nachteil dabei ist allerdings, dass mehr und mehr Veröffentlichungen - Spielfilme, Dokumentationen - bei YT mit Werbeblöcken, entweder am Anfang und/oder zwischendurch ausgestattet sind. Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, mir die AGB von YT angesehen, aber denkbar ist immerhin, dass diejenigen, die auf diese Weise dort etwas einstellen, davon auch finanziell profitieren.
    • Yukon schrieb:

      Nachteil dabei ist allerdings, dass mehr und mehr Veröffentlichungen - Spielfilme, Dokumentationen - bei YT mit Werbeblöcken, entweder am Anfang und/oder zwischendurch ausgestattet sind.
      Ähem, dafür gibt es Adblock Plus...funktioniert meistens und ist eigentlich sehr bekannt.
      aber denkbar ist immerhin, dass diejenigen, die auf diese Weise dort etwas einstellen, davon auch finanziell profitieren.
      Stimmt, ich schade bei Verwendung von Adblock Plus allen, welche Geld mit youtube etc. verdienen.
      Und es handelt sich mittlerweile zu einem nicht zu unterschätzenden Teil um Leute, welche sich durch youtube nicht nur "etwas" dazuverdienen.

      Es ist mir auch jedesmal peinlich, wenn ich darauf hingewiesen werde bei einem Besuch einer solchen Seite.
      Und ich schäme mich dann auch, da ich den Adblocker verwende.

      Und dann ist es auch mal gut.
    • Yukon schrieb:

      Was allerdings sprunghaft zugenommen hat und diese Beobachtung mache ich seit etwa zwei Jahren, ist die die Anzahl von ungeschnipselten Spielfilmen, was ich persönlich sehr begrüße, findet man doch die eine oder andere echte Rarität, die entweder selten oder eben gar nicht als DVD-Veröffentlichung zu haben ist.

      Das gilt nicht nur für Spielfilme, sondern auch für Konzerte, Bach-Kantaten usw. Ich meine mich zu erinnern, dass YT früher eine Beschränkung der Länge der eingestellten Videos hatte, ca. 20 min. meine ich, und die ist irgendwann mal gefallen. Ich war damals auch verblüfft, auf einmal ganze Werke oder Konzerte sehen zu können, was früher nicht möglich war.


      lg vom eifelplatz, Chris.
    • eifelplatz schrieb:

      Ich meine mich zu erinnern, dass YT früher eine Beschränkung der Länge der eingestellten Videos hatte, ca. 20 min. meine ich, und die ist irgendwann mal gefallen. Ich war damals auch verblüfft, auf einmal ganze Werke oder Konzerte sehen zu können, was früher nicht möglich war.
      Die Beschränkung auf etwa 10 Minuten kann man ganz leicht umgehen, falls man sich bei youtube mit seinem Handy freischaltet und auf eine sms von youtube antwortet.
      Nur benutze ich kein Handy bezw. will ich es nicht.

      Sonst hätte ich das schon längst gemacht, aber ich bin, was das angeht , ein total alter Sack.

      Und was man dort noch weiterhin machen kann, also wirklich Geld verdienen........Ja, das ist möglich und nicht zu knapp.

      Als alter PC-Spieler bin ich dort in der Community einiger "Lets player" zugegen, und zwar gerne.
      Und einige von denen haben Hunderttausende an Fans.

      Hunderttausende!!!!!

      Da kommt dann natürlich so einiges zusammen, aber ich gönne es denen, denn das, was die da machen, das ist ein Knochenjob.

      Das ist nicht nur herumspielen, nein, Du mußt Deine Community auch unterhalten, Du darfst Dir so gut wie keinen Fehler erlauben , mußt immer gut drauf sein und jederzeit präsent sein.

      Das ist schon extrem anstrengend und das kann nicht jeder.

      Ich bin mir daher nicht zu schade, mich als Fan der youtuber gronkh, sarazar oder Sgt. Rumpel zu outen.

      Die haben mittlerweile eine Firma namens Playmassive und bieten auf youtube nicht nur Let's plays an, sondern auch alle anderen möglichen Formate, da sie einfach von Natur aus sehr gute Unterhalter sind.
      Und keine doofen, die Kerle sind alle hochgebildet und keine Honks.

      Es macht also Spaß, und diese youtuber z.B. leben mittlerweile von Ihrer Arbeit durch youtube.

      Dies wird vielleicht belächelt werden, aber das wäre ein Irrtum.

      Ich bin ja nun kein Schuljunge mehr, aber diese Könner schaffen es tatsächlich, den Spagat hinzubekommen vom Schüler zum Erwachsenen.
      Ich habe mich z.B. mit Sgt. Rumpel schon mal im Laufe einer Post über die Unterschiede einer Holzquerflöte zu heutigen Querflöten unterhalten.
      Und zwar fachlich ohne Fehl und Tadel von seiner Seite aus.

      Diese Leute sind enorm professionelle Geschäftsleute mit einem Wissenshintergrund, ohne den sie sich nicht über Jahre bei youtube ganz oben bewegen könnten.
    • Stimmt, die maximale Länge der Videos, sowieso die Umstellung auf das 16:9 Format sind schon gute Verbesserungen gewesen. Alles andere war aber nur Mist. Diese Zwangswerbung ist überhaupt das Letzte: wieso soll ich, wenn ich mir ein 10 Sekunden-Video ansehen will, 20 Sekunden Werbung ansehen? Was soll das?

      Wenn Youtube mal vernünftig wird, seinen Usern keine Anmeldung auf irgendwelchen Social Network Seiten aufzwingt, um Kommentare schreiben zu können, und auch mal Nacktheit nicht schlimm findet, dann lasse ich mir die Werbung noch einreden.
      Ach ja, und dieses nervige laden wird auch immer schlimmer: früher wurde das Video einmal gebuffert, und dann konnte man beliebig hin und herspringen in der Zeit, heute lädt es jedesmal neu - vermutlich auch, damit Google genau sieht, welche Stellen man sich anschaut, und welche übersprungen werden. Fürchterlich.

      Aber eigentlich sollte es in diesem Thread nicht ums Thema "Wie findet Ihr Youtube?" gehen, sondern um konkrete Fragen und Hilfestellungen, weswegen ich zu diesen Dingen auch nichts mehr sagen werde hier.