Eben gehört 2014/2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
  • Nun Beethoven



    Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 32 c-moll op. 111

    Wie-sen-grund

    Liebe Grüße Peter
    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)
  • Letzte Woche hörte ich eine Rundfunksendung über den Violinsolisten, der in den Tod getrieben wurde



    Pablo de Sarasate: Zigeunerweisen

    Liebe Grüße Peter
    .
    Auch fand er aufgeregte Menschen zwar immer sehr lehrreich, aber er hatte dann die Neigung, ein bloßer Zuschauer zu sein, und es kam ihm seltsam vor, selbst mitzuspielen.
    (Hermann Bahr)
  • Hallo lieber Dirigent,

    schön Dich zu sehen! Wie geht es Dir?

    Bei mir läuft mal wieder Beethoven unter Karajan:



    Karajans erster voll digitaler Zyklus holt bei mir auf -bisher war 1977 der Favorit- man liest ja immer wieder, die damalige Digitaltechnik Anfang der 80er sei noch nicht so weit gewesen, der Klang daher kalt etc. - also bei mir klingt das hier sehr schön, opulent und facettenreich, weder kalt noch sonstwas - möglicherweise wurde da zwischenzeitlich remastered? Aber auch interpretatorisch gefällt mir zumindest die fünfte, die gerade läuft, außerordentlich gut. :thumbsup:
    „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
    Herbert von Karajan


    „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
    Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.
  • Lieber Boris

    Ich hoffe dir geht es gut. Hast du sie einzeln oder Gesamt, ich verbringe schon sehr lange am Drucker er will nicht gelb drucken. Habe einen neuen Laptop aber daran kann es nicht liegen.

    Gruß Dirigent :wink:
    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)
  • Lieber Boris

    Leider muss an der Schulter nochmal operiert werden, da die Schmerzen nicht aufhören. Die letzte Möglichkeit ist vor einer erneuten OP noch mal Kortison. Das will ich noch mal probieren vielleicht macht das ja eine erneute OP hinfällig. Aber ich Glaube nicht an Wunder :thumbdown: morgen bekomme ich die erste Spritze.

    Lieben Gruß Dirigent :wink:
    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)
  • Lieber Dirigent,

    ich habe die Gesamtaufnahme. Derzeit läuft die Pastorale - nicht ganz so fulminant wie die fünfte, gefällt mir aber immer noch sehr gut.

    Huch, der druckt nicht gelb? Ich könnte die mit ein paar Buntstiften aushelfen ;+) Aber ach, Laptops, Drucker, das ist alles so eine Wissenschaft für sich. Ansonsten lass einfach mal einen Computer - Experten drüberschauen, manchmal hängt es ja nur an einer Kleinigkeit.

    Ansonsten geht es mir gut, werde nur nach dem Beethoven wohl bald in die Heia gehen... :sleeping:

    Was hältst Du eigentlich von dem Zyklus mit dem Philharmonia Orchestra? Ist ja auch wieder überarbeitet neu herausgekommen und soll besser klingen denn je:

    „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
    Herbert von Karajan


    „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
    Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.
  • Oh je, das tut mir sehr leid! Dann hoffe ich mal in der Tat, dass Dir die OP nochmal erspart bleibt - Probieren kann man es ja zumindest mal.

    -mittlerweile bin ich bei Symphonie Nr. 7 angelangt - fesselnd und spannungsreich, wie soll man da ins Bett gehen? 8+)
    „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
    Herbert von Karajan


    „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
    Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.
  • Boris schrieb:

    Was hältst Du eigentlich von dem Zyklus mit dem Philharmonia Orchestra? Ist ja auch wieder überarbeitet neu herausgekommen und soll besser klingen denn je:

    Ich habe die EMI Aufnahme inzwischen in 3 Auflagen. Die letzte ist gut gelungen und darauf ist noch eine Aufnahme der Neunten in Stereo die bislang noch nicht auf dem Markt war. Bei dem Preis machst du nichts falsch :thumbsup:

    Lieben Gruß Dirigent :wink:
    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)
  • Ich danke Dir sehr für die Empfehlung - die Bestellung ist gerade abgeschickt :thumbup:

    Ich werde, nach dem gerade laufenden Finalsatz, dann doch mal ins Bett gehen. Lass es Dir gut gehen, gute Besserung für Deine Schulter, ich denke an Dich.

    liebe Grüße

    :wink:
    „Orchester haben keinen eigenen Klang,den macht der Dirigent"
    Herbert von Karajan


    „nicht zehn Prozent meiner Musikleute verstehen so viel von Musik wie diese beiden Buben“.
    Karajan nach einem Gespräch mit den Beatles George Harrison und Ringo Starr.
  • Boris schrieb:

    Oh je, das tut mir sehr leid! Dann hoffe ich mal in der Tat, dass Dir die OP nochmal erspart bleibt - Probieren kann man es ja zumindest mal

    Lieber Boris

    Ich hoffe das es anschlägt denn mitte Februar haben wir eine Reise gebucht, 6 Tage zu meinen Eltern in die USA und dann 18 Tage auf die Malediven.
    Sollten die Schmerzen nicht nachlassen fliegt meine Frau mit ihrer Freundin. Dann bleibe ich zurück und lasse mich operieren, da freut sich wenigstens eine und das ist der Hund :thumbup:
    Aber mit Schmerzen habe ich nichts davon denn ich möchte ja auch ins Wasser und tauchen.
    Das ist dort einfach super schön, die Farben, Korallen und Fische sind traumhaft.

    Liebe Grüße Dirigent. :wink:
    Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
    Herbert von Karajan (1908-1989)